et3rn1ty

ETF´s die bessere Lösung?

691 posts in this topic

Posted

tja, jetzt müßt es nur noch mehr als einen einzigen broker geben, um die einrichtung eines sparplans überhaupt zu ermöglichen.

 

mich reizen die ETFs ebenfalls ungemein, insbesondere in der dividendenstrategie-kombination; ich habe aber wenig ambitionen mich über mehrere depots hinweg zu diversifizieren ;)

 

Wurde zwar auch schon erwähnt, aber zu Not könntest Du ja 1/4 oder 1/2-jährlich selber über Xetra kaufen.

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post

Posted

schon, nur würde das voraussetzen, daß ich auch entsprechend größere positionen (nach meinen maßstäben größer, das hängt halt immer von der individuellen finanzsituation ab) erwerben könnte, und obendrein würde ich weitgehend aufs costaveraging verzichten müssen.

Share this post


Link to post

Posted

hi,

 

bei vierteljährlicher order denke ich mal, daß man da nicht unbedingt auf den CAE verzichten tut.

 

zwar ist mtl. order sicherlich besser, dafür hat man aber wesentlich höhere nachteile was dann die orderkosten angeht.

 

 

gruß blue...

Share this post


Link to post

Posted

zwar ist mtl. order sicherlich besser, dafür hat man aber wesentlich höhere nachteile was dann die orderkosten angeht.
die würden ja im fall eines sparplans nicht anfallen, und das wäre dann ja die monatliche sparrate.

Share this post


Link to post

Posted

schon, nur würde das voraussetzen, daß ich auch entsprechend größere positionen (nach meinen maßstäben größer, das hängt halt immer von der individuellen finanzsituation ab) erwerben könnte, und obendrein würde ich weitgehend aufs costaveraging verzichten müssen.

 

Überschätz mal nicht diesen CAE. Betrachte in so einem Fall die jährliche Entwicklung des Marktes und nutze die Schwächephasen zum Kauf. Ich weiss, klingt simpler als es ist. Optimal ist diese Strategie im seitlichen Sägezahnmarkt. Beispiel: Der Kurs würde sich seitlich bewegen und zwar in einer Range zwischen 50,-- und 40,--. Jetzt ziehst Du im Chart eine Linie bei 45,--. Ist der Kurs unter 45,--, dann bietet sich eine Kaufgelegenheit.

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post

Posted

die würden ja im fall eines sparplans nicht anfallen, und das wäre dann ja die monatliche sparrate.

 

 

ja klar, soweit kann ich ebenfalls denken.

 

aber laß uns über so etwas erst dann weiter reden, wenn sparplanfähige ETF´s die regel bei den meisten brokern und banken geworden sind.

 

ich bin ja erst einmal vom jetzigen standpunkt ausgegangen. also will man jetzt schon im ETF-segment mitschwimmen, dann vierteljährlich über börse ordern und wenn dann in einem jahr, oder so, sparpläne auf ETF´s bei den banken gängig sind, kann man sich dann auch diese dann einrichten.

 

 

gruß blue...

Share this post


Link to post

Posted

die FAZ hat mal wieder einen netten Artikel veröffentlicht....

 

http://www.faz.net/s/Rub6C9A08BDBF714036B8...n~Scontent.html

 

Leider hat der Autor aber auch nicht wirklich einen praktischen und kostengünstigen Vorschlag für Sparpläne

Share this post


Link to post

Posted

die FAZ hat mal wieder einen netten Artikel veröffentlicht....

 

http://www.faz.net/s/Rub6C9A08BDBF714036B8...n~Scontent.html

...

 

Einspruch! 2 Artikel -> http://www.faz.net/s/Rub04800A2BAF024C88B7...n~Scontent.html :thumbsup:

 

Zitat letzter Absatz: "Die regional teilweise hohen und vor allem auch steigenden Kostenquoten bei Aktienfonds lassen Indexfonds immer attraktiver werden. Denn Untersuchungen zeigen immer wieder, daß teuere Fonds nicht gleichzeitig gut sein müssen. Nicht selten gehören sie trotz - oder möglicherweise gar wegen - der hohen Kosten zu den schlechteren. Fragt sich nur, wieso sich der Anleger solche Anteile ins Depot legen sollte."

 

It's Me

Share this post


Link to post

Posted

Sehr ausführlicher englischer Artikel über etfs:

http://www.fool.com/etf/etf.htm

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Stoxxtrader

tja, jetzt müßt es nur noch mehr als einen einzigen broker geben, um die einrichtung eines sparplans überhaupt zu ermöglichen.

 

mich reizen die ETFs ebenfalls ungemein, insbesondere in der dividendenstrategie-kombination; ich habe aber wenig ambitionen mich über mehrere depots hinweg zu diversifizieren ;)

Ich bombardiere zur Zeit die codi (codipronthustensaft :w00t:) mit Mails zu, sie sollen doch ihr Sparplanangebot schnellsmöglichst um ETF's erweitern. Dabei ist immer ein Link zum ETF-Sparplanangebot der DAB-Bank ;). Die Jungs sollten doch eigentlich fitt sein und wissen, was auf dem Markt passiert. Das kann doch nicht so schwer sein. Ich will jetzt auch kein 3. Depot bei der DAB-Bank, nur wegen den Sparplänen eröffnen, doch auf der anderen Seite ... 2 Sparpläne, einen auf dem Euro Stoxx 50 Sel. Div. und einen auf den Jumbopfandbrief ... das wäre was feines :thumbsup: Vielleicht sollte man eine Sammel-Mail schreiben :D

Share this post


Link to post

Posted

die würden ja im fall eines sparplans nicht anfallen, und das wäre dann ja die monatliche sparrate.

? Kosten fallen da so oder so an, schließlich kaufst Du die Dinger über die Börse ... und die will Geld. Ob das nun gesammelt - wie bei der DAB - und somit uU kostengünstiger geschieht, oder ob Du selbst orderst, Geld kostet es in jedem Falle.

Share this post


Link to post

Posted

musste ich nun doch erstmal nachschaun, aus welchem post du dieses zitat entrissen hast ;) du hast mich leider mißverstanden ;) ich bezog mich bei meiner anspielung auf einen sparplan ausschließlich auf broker, bei denen durch sparplankäufe keinerlei transaktionskosten entstehen (mit ausnahme der AAe, sofern überhaupt vorhanden).

und damit wollte ich darauf hinaus, daß eine sparplanfähigkeit von ETFs halt sehr zu begrüßen wäre.

 

naja, vllt. schaffts der idefix ja, codi lang genug auf den zeiger zu gehen, daß sie ETFs in ihre sparpläne mit aufnehmen :D

Share this post


Link to post

Posted

naja, vllt. schaffts der idefix ja, codi lang genug auf den zeiger zu gehen, daß sie ETFs in ihre sparpläne mit aufnehmen :D

Idefix ist hartnäckig und kann sehr penetrant sein :D

Share this post


Link to post

Posted

Pack' das mal hier mit rein, um nicht extra einen neuen Thread aufzumachen....

 

handelsbank.com - Neue Indexfonds am Markt

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Grumel

Onvista hat noch keine Informationen zu. Die entsprechende Seite der Deutschen Bank eben erst gefunden hier:

 

 

http://www.etf.db.com/DE/showpage.asp?page...mp;forwardid=29

 

Hm, da sind auch nur 2 alte ETFs. Wenn wer was neues Findet, bitte hier rein.

 

TER Eurostoxx 50 ETF : 0,15 Spread: 0,07

Indexchange Konkurenzprodukt: TER: 0,169, Spread 0,07 ----------> der Alte etf ist billiger als das Indexchange Konkurenzprodukt.

 

DB DAX ETF: 0,15, Indexchange DAX ETF: 0,17 spread je 0,05.

 

--> auch billiger.

 

Sonstige Konkurenz:

easy etf: TER 0,25

lyxor 0,35

ishares: 0,15

Share this post


Link to post

Posted · Edited by obitus

Habe gerade bei Comdirect im Livetrading bei ETFs (die SelDivs) zugelangt. Kann es sein dass ich 2% Spread bezahlt habe? Wenigstens kaum Ordergebühren ...

Gibts im normalen Trading (neben den Orderprovisionen) auch solch einen Spread, weiß das jemand?

 

Gruß eines neuen ETF-Jüngers seit heute Mittag,

obitus

 

PS. Schon mein ReWe-Prof hat gesagt "der Markt hat immer Recht" ...

Share this post


Link to post

Posted

Ja das kann sein, es gibt keine Spreadgarantien im Livetrading, genauso wie an der Börse. Die Spreads im Livetrading natürlich IMMER mit den Börsenspreads vergleichen, und dann unter Gebührenberücksichtigung entscheiden.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by uzf

2% Spread sind happig. Kann ich mir nicht vorstellen.

Ah Grumel hats beantwortet. Demzufolge wäre ja das Live Trading gar nicht so interessant.

P.S. ich kaufe immer über die Börse,da ich nicht bei Comdirekt bin und da hab ich schon Spreads mit 0,1% gesehen z.b. in Hamburg

Share this post


Link to post

Posted · Edited by �-man

2% Spread sind happig. Kann ich mir nicht vorstellen.

Ah Grumel hats beantwortet. Demzufolge wäre ja das Live Trading gar nicht so interessant.

P.S. ich kaufe immer über die Börse,da ich nicht bei Comdirekt bin

 

Auch ETFs haben einen Ausgabeaufschlag, der anscheinend da greift.

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Grumel

Nein. Der AA greift nicht. Oder griff bisher zumindest nicht. Dann wärens ja immer genau 2%, was aber nicht der fall.

 

Noch ein Nachtrag zum Spread: Voralem auch auf den Spread zum NAV achten, nicht nur auf den zwischen Geld und Brief.

Die Sel Dividend haben z.b. systematisch einen Aufschlag zum NAV sowohl bei Geld als auch bei Briefkursen.

 

Langfristig sollten aber Arbitragegeschäfte den ETF Preis immer auf das Niveau des NAV drücken von beiden Seiten. Ausserdem gits für den Spread zum NAV keine extra dividenden.

Share this post


Link to post

Posted

Die Asiaten und Ami SelDivs haben meist Spreads zw.0,5 und 1%

Share this post


Link to post

Posted · Edited by �-man

Nein. Der AA greift nicht. Oder griff bisher zumindest nicht. Dann wärens ja immer genau 2%, was aber nicht der fall.

 

Dann gebt halt ein paar Scheinorder (im Livetrading) ein, mal sehen, wie der Spread aussieht.

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post

Posted

Bin nicht bei comdirect. Aber Juse scheint das schon exszessiv geteste zu haben.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by obitus

Habe gekauft

- um 13:05 den A0H074 für 33,43 Eur

- um 13:20 den A0D8Q4 für 38,65 Eur

 

Kann damit jemand was anfangen in Bezug auf Spread, AA oder so?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now