Sign in to follow this  
Followers 0
Tobi82

Schließe Riester-Rente ab. Bitte helft mir!

452 posts in this topic

Posted

Hallo,

 

ich habe mir alles von einem Versicherungsmann durchrechnen lassen. Ich stehe mich mit der Riester-Rente besser wie mit einer Betrieblichen Altersvorsorge. Da Fonds eh mein Hobby sind werde ich eine Fondsgebundene nehmen.

Jetzt die Frage...zu welchem Anbieter? Er hat mir die Allianz und die Volksschulbund (der heißt irgendwie anders oder???) empfohlen. Könnt ihr was zu diesen Anbietern sagen oder gibt es da viel bessere? Worin unterscheiden sich die Anbieter überhaupt? Möchte ja wie immer das optimale haben ;-)

Share this post


Link to post

Posted

ich empfehle dir die Finanztest Nr. 12/2006 (Test von Riester-Rentenversicherungen)

oder die Finanztest Nr. 11/2006 (Riester-Bank- und Fondssparpläne)

 

Stiftung Warentest empfiehlt keine fondsgebundenen Riester-Rentenversicherungen..."Hier fehlt Ihnen die Sicherheit der Garantieverzinsung, die hohen Versicherungskosten haben Sie aber trotzdem. Entscheiden Sie sich dann lieber für einen Riester-Fondssparplan..."

Share this post


Link to post

Posted

Riester Fondssparplan ist doch das gleiche wie ne Fonsgebundene Riesterversicherung oder? Durch den Riesterkram werd ich nie durchblicken

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Alfa01

Er hat mir die Allianz und die Volksschulbund (der heißt irgendwie anders oder???) empfohlen. Könnt ihr was zu diesen Anbietern sagen oder gibt es da viel bessere? Worin unterscheiden sich die Anbieter überhaupt? Möchte ja wie immer das optimale haben ;-)

 

 

Ich kann "Ich lerne dazu" nur zustimmen.

 

Der korrekte Name ist Volkswohlbund. Falls es dennoch eine fondgebundene Rentenversicherung sein muss, dann würde ich mal bei CosmosDirekt unter "Altersvorsorge" vorbeischauen. An den beiden genannten verdient nur dein Vermittler.

Zu Fondssparplänen siehe hier: https://www.wertpapier-forum.de/index.php?showtopic=7003

Ausser der Uniprofirente gibt es aber z.B. auch noch die DWS Toprente ...

 

Riester Fondssparplan ist doch das gleiche wie ne Fonsgebundene Riesterversicherung oder? Durch den Riesterkram werd ich nie durchblicken

 

Nein, eben nicht.

Share this post


Link to post

Posted

Hiiiilfe, ich sag ja...riester rente...ein alptraum...da blickt ja keiner durch.

Mir hat der Vermittler jetzt gesagt die Allianz Riester Rente mit Fonds wäre optimal für mich. Normal vertraue ich dem mann :-(

Share this post


Link to post

Posted

Hiiiilfe, ich sag ja...riester rente...ein alptraum...da blickt ja keiner durch.

Mir hat der Vermittler jetzt gesagt die Allianz Riester Rente mit Fonds wäre optimal für mich. Normal vertraue ich dem mann :-(

 

Wie oben schon erwähnt:

Stiftung Warentest empfiehlt keine fondsgebundenen Riester-Rentenversicherungen..."Hier fehlt Ihnen die Sicherheit der Garantieverzinsung, die hohen Versicherungskosten haben Sie aber trotzdem. Entscheiden Sie sich dann lieber für einen Riester-Fondssparplan..."

 

Die gehen sogar so weit, dass sie deshalb keine fondsgebundenen Riester-Rentenversicherungen testen ...

Share this post


Link to post

Posted

@Tobi

Die unterscheidung zw. Fonds und fondsgebunden hat ja wohl nix mit Riester zu tun...Riester war mal kompliziert, wurde aber deutlich vereinfacht.

Share this post


Link to post

Posted

Leute, ich verzweifel echt noch mit dem ganzen Riester Kram :-(

Seit Wochen und Monaten beschäftige ich mich jetzt damit. Ich sag euch jetzt einfach mal was mir wichtig ist und ihr beratet mich ok? ;-)

 

Also, ich bin 24, ledig und verdiene 24.000 Euro Brutto, tendenz steigend ;-)

Ich bin im öffentlichen Dienst tätig. D.h. zu meiner gesetzlichen Rente wenns die dann überhaupt noch gibt habe ich noch eine betriebliche Zusatzrente.

Dann habe ich noch eine uralte Kapitalbildende LV (steuerfreies Geld) die ich bis zur Rente mitlaufen lasse.

Ansonsten Spare ich jeden cent den ich weglegen kann in Fonds und auf dem Tagesgeldkonto.

Da ich nicht weiß ob ich das mein Leben lang durchhalte mir mit Fonds eine Rente zu sparen (evtl Hauskauf) möchte ich mich noch dazu zwingen eine Rente auf zu bauen. Am besten eignet sich da für mich die Riester Rente denke ich oder? Von meinem Versicherungsberater (dem ich normal seit jahren vertraue) bekomme ich eine Riester-Rente mit Fondsanteil wahlweise von der Allianz oder von dem Volkswohlbund empfohlen.

Stiftung Warentest empfiehlt einen Riester-Fondssparplan...

 

Was mache ich denn nun? :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'(

Share this post


Link to post

Posted

Die Entscheidung kann Dir wirklich niemand abnehmen.

 

Ich arbeite in der Versicherungsbranche und für mich war von Anfang an klar,

dass nur ein Fondssparplan in Frage kommt.

Share this post


Link to post

Posted

Die Entscheidung kann Dir wirklich niemand abnehmen.

 

Ich arbeite in der Versicherungsbranche und für mich war von Anfang an klar,

dass nur ein Fondssparplan in Frage kommt.

 

Also ein einfacher Fondssparplan, so ganz ohne Riester? Weiß nicht ob mich nicht irgendwann die gier packt und ich das Geld auf den Kopf haue ;-) Hab so Phasen manchmal

Share this post


Link to post

Posted

Also ein einfacher Fondssparplan, so ganz ohne Riester? Weiß nicht ob mich nicht irgendwann die gier packt und ich das Geld auf den Kopf haue ;-) Hab so Phasen manchmal

 

Nein, einen Riester-Fondssparplan meine ich.

Ich habe die DWS TopRente mit 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag.

Share this post


Link to post

Posted

wenn du in eh fonds sparst, dann solltest du das bei riester au tun. versicherung ist wie gesagt mit kosten verbunden. allianz ist marktführer bei riester-versicherungen. union investment bei fonds mit so 85% marktanteil un gewinnt immer mehr auf dem gesamtmarkt - aus gutem grund...

Share this post


Link to post

Posted

Ist immer so schwer wieder davon ab zu kommen, wenn ein versicherungsmann einem das als non plus ultra anbietet ;-) Naja, dann werde ich ihn am montag mal auf die unioninvest riester ansprechen ;-)

Share this post


Link to post

Posted

Frag ihn doch einfach nur, wie die kalkulieren. Wieviel von deinem Geld fließt wirklich in die Anlage.

 

Hatte z.B. neulich ne AachenMünchner vorliegen. Die Frau hat 39 EUR oder so im Monat eingezahlt. Um die volle staatliche Förderung zu bekommen, hätte sie nur 60 im Jahr gebraucht. Die garantierte Leistung war ne Rente von 41 EUR so ca. mit Hochrechnung kamen die auf ne Zahl im 60er-Bereich. Also auch nicht der Hit.

 

Also bei Versicherungen hast du den Nachteil, dass die Kosten enorm sind. Ok 5% AA sind auch kein Pappenstiel, aber immer noch geringer...Und da es keinen Vorteil wie die Steuerfreiheit bei LVs früher gibt, sit die Frage wieviel Sinn das macht, sich dann die Versicherungskosten aufzuhalsen...

Share this post


Link to post

Posted

Hallo zusammen

 

Ich habe da etwas gefunden,

allerdings lohnt das nur,

wenn man verheiratet ist

oder es plant zu werden,

sonst ist das nichts.

 

Ich habe mich darüber informiert

und das einzige was daraus positv ist,

das es eine RieserRente gibt,

die auf Fonds basiert.

 

Das geht über die MLP,

da kann man eine induviduelle Rente abschließen

und bekommt die Riesterförderung,

soweit so gut.

 

Die Fondsauswahl besteht aus ca. 50 Fonds,

darunter einige richtig gute, die man 4 mal im Jahr wechseln kann.

 

Hier der Link dazu:

 

http://www.mlp.de/

 

Macht am Besten einen Termin aus

und sprecht über die Titan Basisrente,

der einzige Haken an der Sache ist,

das wenn man Single ist und das Rentenalter nicht erreicht,

das Geld in der Kasse geht, und man oder seine Nachkommen,

Nichten/Neffen oder auch Verwandte davon nichts sehen.

 

Mein Schwager hat dies abgeschlossen,

doch er ist verheiratet und hat 2 Kids,

also 3 möglich Erben für die Rente.

Er hat sich 4 Fonds ausgesucht,

die Recht gut sind.

 

Dies nur so als Information in die Runde.

 

Alles kann, nichts muss.

 

Ghost_69

 

PS: Ich habe nicht mit der MLP zutun, diese soll es aber Bundesweit geben.

Share this post


Link to post

Posted

und sprecht über die Titan Basisrente,

 

Bist Du sicher, dass es dabei um Riester geht? Basisrente hört sich nach Rürup-Rente an. Das ist was ganz anderes.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by spardax

In Deinem jungen Alter würde ich zwei Varianten prüfen:

 

Fondssparplan und Riestern über Uni oder über DWS.

 

Also ich habe die DWS Variante weil DWS in mehrer Fonds gleichzeitig investiert, und nicht wie die Uni Variante in nur einen Uniglobal (obwohl der auch gut ist - später geht es dann in einen Uni Rentenfonds)

 

DWS ist hier diversifizierter und ich habe den Vetrag direkt bei DWS abgeschlossen.

 

DWS ist aktiv gemanaget, d.h. sie haben dieses Jahr die Zusammenstellung den Marktgegebenheiten angepasst, und das kann immer passieren :-) Wie gesagt, aktiv und diversifiziert.

 

Momentan beinhaltet (DWS Top Dynamic):

 

DWS EURO-BONDS (SHORT) WKN 973668

DWS VERMOEGENSBILDUNGSFONDS I WKN 847652

DWS TOP DIVIDENDE WKN 984811

DWS TOP 50 ASIEN WKN 976976

DWS SELECT INVEST WKN 847656

 

Stiftung Warentest empfiehlt dies auch so :-)

Share this post


Link to post

Posted

@tobi82

 

Da du ja erst 24 bist empfiehlt sich auf jeden Fall die Riesterrente über einen Fondssparplan zu machen. Du müßtest dann bei deinem Bruttoverdienst 50,50 Euro monatlich in diesen Fondssparplan einzahlen, die Zulage von 114 Euro hab ich schon abgezogen. Und du bekommst noch die Steuererstattung die du dann geltend machen kannst. Das sind noch mal so ca. 100 Euro die du zurückbekommst. Also wenn du die 50 Euro monatlich entbehren kannst, dann würde ich es machen.

 

Gruß

 

claus

Share this post


Link to post

Posted

Riester Fondssparplan ist doch das gleiche wie ne Fonsgebundene Riesterversicherung oder? Durch den Riesterkram werd ich nie durchblicken

 

Erstmal solltest du dir im Klaren sein, was du möchtest..."nur" sparen fürs Alter oder sparen fürs Alter und Absicherung (Lebensversicherung)

 

Fondsgebundene Riester-Rentenversicherung = Sparen und Absicherung

Riester-Fondssparplan = nur Sparen

 

Bei der Fondsgebundenen Riester-Rentenversicherung hast du neben den Fonds in denen gespart wird auch noch eine Lebensversicherung mit abgeschlossen. Für die zahlst du einen Haufen Gebühren, Kosten oder wie auch immer diese tituliert werden.

Wie du schreibst, hast du schon eine Kapitallebensversicherung, außerdem bist du nicht verheiratet und hast keine Kinder...warum solltest du dein Leben nochmals absichern wollen...für wen????

 

Für dich dürfte daher "nur" sparen im Vordergrund stehen und das bieten dir Riester-Fondssparpläne....Das einzige was du da an Kosten hat, ist der AA + evtl. Depotkosten (zumindest bei der Uniprofirente). Ich denke aber, dass es bei den anderen (DWS und so weiter) genauso ist. DWS wird sogar mit 50 % Rabatt auf den AA angeboten.

 

Und "dein" Mann von der Allianz kann dir auch nur verkaufen was er im Angebot hat und dazu zählen anscheinend keine Riester-Fondssparpläne...sonst hätte er sie dir wohl auch angeboten...und das zeigt eigentlich auch, dass dein Berater eben kein "guter Berater" ist, sondern ein "guter Verkäufer". Er empfiehlt dir das Produkt, was er im Angebot hat, nicht das, was am besten für DICH ist!!!

Share this post


Link to post

Posted

Macht am Besten einen Termin aus

und sprecht über die Titan Basisrente,

der einzige Haken an der Sache ist,

das wenn man Single ist und das Rentenalter nicht erreicht,

das Geld in der Kasse geht, und man oder seine Nachkommen,

Nichten/Neffen oder auch Verwandte davon nichts sehen.

 

von der Homepage:

 

Lebenslang gesichert per Basisrente

 

* Privatrente mit hohen Steuervorteilen

* Sondereinzahlungen und Hinterbliebenenschutz möglich

* Zusatzvorteile bei Kombination mit Berufsunfähigkeitsversicherung

 

Mit einer Rürup- oder auch Basisrente genannten privaten Altersvorsorge können Sie sich hohe steuerliche Vorteile sichern. Zudem erhalten Sie eine lebenslange monatliche Rente ab Vollendung des 60. Lebensjahres und haben freie Wahl, in welche Anlageform Ihre Beiträge fließen sollen.

 

Es handelt sich um eine Rürup-Rente, die eigentlich nur für Selbstständige interessant ist. Im übrigen kostet so ein Hinterbliebenenschutz, wie der von deinem Freund, richtig Geld!

Share this post


Link to post

Posted

Mein Tipp: Traue nie einem Versicherungsmenschen:

 

1) Meist sind sie nur an der Provision aus

2) Kennen sich leider oft nicht richtig aus

 

Natürlich gibt es auch Ausnahmen, aber die sind schwer zu finden, und um die Qualität der Beratung beurteilen zu können, mußt du dich schon gut auskennen, bzw. eingearbeitet haben. Nachdem ich schon reingefallen bin, arbeite ich mich nun lieber selbst ein. So kann man dann auch die Angebote richtig beurteilen.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by ebest

Mein Tipp: Traue nie einem Versicherungsmenschen:

 

nicht nur das. Wer Riestert, muss auch diesem Staat trauen.

 

deshalb: fondsgebundene Lebensversicherung mit Depot in Liechtenstein (ja, so etwas gibt es und nein, es ist nicht illegal).

 

wichtig: bei all diesen Produkten ist es interessant einmal den 'break-even' auszurechnen. Also den Punkt, ab dem die Beitraege Kapital aufbauen und nicht mehr ausschliesslich Gebuehren decken. Sprich: wie teuer der Versicherungsteil ist (daran, und nur daran, verdient ja die Versicherungsgesellschaft). Ausserdem sollte man ohne Kosten umschichten koennen (zb. von Aktienfonds A in Rentenfonds B). Zum Schluss ist noch interessant wie Entnahmen steuerlich behandelt werden (man will ja irgendwann auch mal eine Rente rausbekommen).

Share this post


Link to post

Posted

Hallo ! Ich empfehle den Riesterrente vom Volkswohlbund. Wurde auch

schon mehrfach auszgezeichnet. Siehe https://www.volkswohl-bund.de/default1.asp...

Da ja nur ein Teil in Fonds investiert wird, sehe ich evtl. Verlusten gelassen entgegeben. :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted

Hallo ! Ich empfehle den Riesterrente vom Volkswohlbund. Wurde auch

schon mehrfach auszgezeichnet. Siehe https://www.volkswohl-bund.de/default1.asp...

Da ja nur ein Teil in Fonds investiert wird, sehe ich evtl. Verlusten gelassen entgegeben. :thumbsup:

 

Hast du dir denn mal die Gebühren vom Volkswohl-bund angeschaut ???

 

Also in mein Angebot steht

Zitat:

Bis zum Rentenbeginn werden von jedem zu zahlenden Eigenbetrag 8,5% als Verwaltungskosten erhoben. Zuätzlich werden pro Jahr 9 Euro ( Stückkosten ) erhoben. Wrid dem Vertrag eine Zulagegemäß §§84,85 (EStG) zugeführt, werden davon 5,5% einmalig zum Zeitpunkt des Eingangs als Verwaltungskosten erhoben.

 

Das geht noch weiter aber ich denke das langt. schon alleine 8,5% ist doch der Hammer oder ?

Share this post


Link to post

Posted

der fondsfreunnd war ja auch entweder eín spaßvogel oder ein spammer. ich würd auf die aussage jedenfalls keinen pfifferling geben ;)

Share this post


Link to post
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  
Followers 0