Jump to content
Sign in to follow this  
Tobi82

Schließe Riester-Rente ab. Bitte helft mir!

Recommended Posts

FondsFreund
Posted
Hast du dir denn mal die Gebühren vom Volkswohl-bund angeschaut ???

 

Also in mein Angebot steht

Zitat:

Bis zum Rentenbeginn werden von jedem zu zahlenden Eigenbetrag 8,5% als Verwaltungskosten erhoben. Zuätzlich werden pro Jahr 9 Euro ( Stückkosten ) erhoben. Wrid dem Vertrag eine Zulagegemäß §§84,85 (EStG) zugeführt, werden davon 5,5% einmalig zum Zeitpunkt des Eingangs als Verwaltungskosten erhoben.

 

Das geht noch weiter aber ich denke das langt. schon alleine 8,5% ist doch der Hammer oder ?

 

Ja ! Das ist in der Tat ein Argument. Aber wozu werden den solche Produkte gemacht ? Um kein Geld zu verdienen ? Dann teilt doch mal mit welche die beste fondsgeb. Riesterrente ist. Vielleicht eine Gebenüberstellung der Berechnung. Vielleicht hat man ja aufgrund der Fondsentwicklung die Gebühren

gesenkt, oder sogar noch getilgt ? Oder, oder ... Dann macht doch mal eine konkrete Aussage, oder

sollen wir weiterhin Pfifferlinge essen. Nur Friede ! Ich wollte keine direkte Kaufempfehlung aussprechen. <_<

 

Der Fondsfreund

Share this post


Link to post
OVERMIND
Posted

Kauf Gold und grabe es im Garten ein! :D

Share this post


Link to post
FondsFreund
Posted

So schlecht ist die Aussage gar nicht. Ich habe schon vor 2 Jahren in Gold auf Fondsbasis investiert, und fahre damit nicht schlecht. :P

Share this post


Link to post
Leif
Posted

Also dein Link geht nicht und ich hab auch ehrlich keine Lust mir das rauszusuchen.

 

Deine Pro-Argumente sind:

 

- das Geld geht nur zum Teil in Fonds

- es ist ne fondsgeb. Riester-VERSICHERUNG

- die Verwaltungskosten seien human

 

Deine Pro-Argument sind für mich ganz klar Contra-Argumente gegen dieses Produkt. Die Allgemeinen Unterschiede einer Riester auf Fondsbasis ggü einer fondsgebundenen wurdne ja bereits diskutiert.

Share this post


Link to post
Brandscheid
Posted

mal ne andere frage:

 

habe auch ne riester-rente bei der amv, die komplett in den dws vermögensdingens I reingeht.

 

gibt es auch ne riester-rente eines anbieters, die wahlweise ausschliesslich in einen dividendenfonds investiert?

 

 

weil der dws ist net so der brüller von der permormance, kann ich mir gleich ein dax-zerti kaufen und habe nicht die teuren gebühren...

Share this post


Link to post
FondsFreund
Posted

Das weiß ich leider auch nicht. Aber Die Fondsauswahl beim Volkswohlbund ist auch schon ganz gut. Unter anderem ist da auch der DWS Invest Top 50 Asia interessant (wurde auch schon im Forum diskutiert). Ich habe mir den Tempelton Growth und den Fideltity European Growth ausgesucht.

 

:w00t:

 

 

Also dein Link geht nicht und ich hab auch ehrlich keine Lust mir das rauszusuchen.

 

Deine Pro-Argumente sind:

 

- das Geld geht nur zum Teil in Fonds

- es ist ne fondsgeb. Riester-VERSICHERUNG

- die Verwaltungskosten seien human

 

Deine Pro-Argument sind für mich ganz klar Contra-Argumente gegen dieses Produkt. Die Allgemeinen Unterschiede einer Riester auf Fondsbasis ggü einer fondsgebundenen wurdne ja bereits diskutiert.

 

Klar Contra. Wir sprechen uns dann wieder nach der Auszahlung. Bei diesen Produkten sind immer Verwaltungsgebühren da. Dann braucht man auch keine abzuschließen. Dann muß man halt selber

rumwursteln, und irgendwie Geld bei einem Direkt-Broker anlegen und hoffen, daß der erwünschte

Ertrag eintrifft. Dann hat man keine Gebühren, aber auch das Risiko ! :o

Share this post


Link to post
Leif
Posted

Hehe, wenn du bisl im Forum lesen würdest, wüsstest du, dass ich nix bei Direktbanken oder Brokern habe.

 

Dann wünsche ich dir viel Spaß mit deiner Variante und hoffe, dass du den Rückkaufswert deiner Fondsgeb. Versicherung oft in Anspruch nehmen wirst, schließlich bezahlst du ja auch dafür. :thumbsup:

Share this post


Link to post
FondsFreund
Posted
Hehe, wenn du bisl im Forum lesen würdest, wüsstest du, dass ich nix bei Direktbanken oder Brokern habe.

 

Dann wünsche ich dir viel Spaß mit deiner Variante und hoffe, dass du den Rückkaufswert deiner Fondsgeb. Versicherung oft in Anspruch nehmen wirst, schließlich bezahlst du ja auch dafür. :thumbsup:

 

Wollte nun Tobi82 eine Riesterrente oder Du ?! Das soll mal einer verstehen. Selbstverständlich habe auch ich noch andere Anlagen, wie auch wahrscheinlich Du. Und so geht es auch Tobi82. Er möchte wohl auch eine

Ergänzung seiner Altersrückstellungen.

Share this post


Link to post
Tobi82
Posted

Hm, kann mir denn jemand genau den Unterschied zwischen ner Fondsgebundenen Riesterversicherung und nem Riester-Fondssparplan erklären?

 

Hab das mal mit meinen Daten ausgerechnet. Bei der Fonds Riesterversicherung habe ich eine ablaufleistung von 140.000 und bei dem Riester-Fondssparplan von 250.000. Wie kommt der krasse unterschied zustande. Bei beiden wird von 8%p.a. ausgegangen.

Share this post


Link to post
Leif
Posted · Edited by Leif
Wollte nun Tobi82 eine Riesterrente oder Du ?! Das soll mal einer verstehen. Selbstverständlich habe auch ich noch andere Anlagen, wie auch wahrscheinlich Du. Und so geht es auch Tobi82. Er möchte wohl auch eine

Ergänzung seiner Altersrückstellungen.

 

Hab schon ein :P Und er hat hier um Schützenhilfe gebeten, also bekommt er die. Weiß auch ehrlich gesagt nicht, wie du jetzt darauf kommst. Das war nur ein Wink auf deine Aussage, dass ich schon sehen würde, was ich von meiner Geiz-ist-Geil-Mentalität hätte. Da ich die nicht in der Form habe, wie du sie mir unterstellst --> Du liegst falsch. Jetzt klarer?

 

 

@Tobi

 

Kommt drauf an, welche Leistungen bei deiner Versicherungsvariante mit drin sind. Bei einem Fondssparplan riskierst du theoretisch eine Nullverzinsung, während bei der Versicherungsvariante eine garantierte Rente angegeben wird. Die muss aber nicht der Hit sein. Wie gesagt, hab mal eine gesehen von der AM mit 39 mtl. Besparung und ner garantierten von 40,xx oder 41,xx ich weiß net mehr genau. Zum andern muss die Vers.gesellschaft dir z.B. Rückkaufswerte stellen, eventuelle Todesfallleistungen berücksichtigen etc. Je nachdem, was die Versicherung alles bietet und du nicht brauchst, steigt der Kostenanteil.

 

Achso eines noch:

 

Bei Versicherungen hast du ja je nach Zahlungsweise auch einen Ratenzuschlag drin, weshalb es am sinnvollsten ist 1x jährlich zu zahlen. Ich weiß leider nicht, ob das bei Riester-Versicherungen auch so ist. Falls ja ruiniert das bei einer fondsgebundenen das cost-averaging doch ein wenig.

Share this post


Link to post
Alfa01
Posted
Hm, kann mir denn jemand genau den Unterschied zwischen ner Fondsgebundenen Riesterversicherung und nem Riester-Fondssparplan erklären?

 

Hab das mal mit meinen Daten ausgerechnet. Bei der Fonds Riesterversicherung habe ich eine ablaufleistung von 140.000 und bei dem Riester-Fondssparplan von 250.000. Wie kommt der krasse unterschied zustande. Bei beiden wird von 8%p.a. ausgegangen.

 

Die fondsgebundene Rentenversicherung ist quasi ein Kombi-Produkt aus einer Rentenversicherung und einem Fonds-Sparplan. Der Unterschied in der Ablaufleistung liegt in den Kosten für die Rentenversicherung begründet. Die werden direkt aus den eingezahlten Beiträgen entnommen und gehen nicht in den Fonds.

 

@Leif

Versicherungen sind jährhrlich kalkuliert, d.h. es wird davon ausgegangen, dass der Beitrag zu Beginn des Versicherungsjahres komplett bezahlt wird. Das ist bei Riester-Versicherungen nicht anders, d.h. bei monatlicher Zahlweise sind wieder (meist) 5 % an Kosten weg.

Share this post


Link to post
FondsFreund
Posted · Edited by FondsFreund
Hm, kann mir denn jemand genau den Unterschied zwischen ner Fondsgebundenen Riesterversicherung und nem Riester-Fondssparplan erklären?

 

Hab das mal mit meinen Daten ausgerechnet. Bei der Fonds Riesterversicherung habe ich eine ablaufleistung von 140.000 und bei dem Riester-Fondssparplan von 250.000. Wie kommt der krasse unterschied zustande. Bei beiden wird von 8%p.a. ausgegangen.

 

 

Bei dem Fondssparplan ist das Risiko höher, als bei der fondsgebundenen R. Bei der fondsgebundenen werden wesentliche Teile des Beitrages nicht von der Versicherung, sondern dem angelegeten Fond zugeführt. Ein

garantierte Rente ist somit möglich; bei dem Fondssparplan wird komplett in einen Fond investiert. Risiko ist

also höher, also auch evtl. angenommene Gewinn. Das kommt dann auf die Auswahl der Fonds an.

Share this post


Link to post
Alfa01
Posted
Bei dem Fondssparplan ist das Risiko höher, als bei der fondsgebundenen R. Bei der fondsgebundenen werden wesentliche Teile des Beitrages nicht von der Versicherung, sondern dem angelegeten Fond zugeführt. Ein

garantierte Rente ist somit möglich; bei dem Fondssparplan wird komplett in einen Fond investiert. Risiko ist

also höher, also auch evtl. angenommene Gewinn. Das kommt dann auf die Auswahl der Fonds an.

 

Zitat Stiftung Warentest 12/2006:

"Fondsvarianten ablehnen

Die oft angebotenen Fondsvarianten für Riester-Rentenversicherungen haben wir nicht untersucht. Wir empfehlen sie nicht. Die Garantieleistung beläuft sich hier meist nur auf den Erhalt der Eigenbeiträge plus Zulagen zum Rentenbeginn. Das Anlagerisiko trägt der Kunde dann bis auf diese gesetzliche Mindestgarantie selbst. Gleichzeitig ist er mit dem ungünstigen Kostenkorsett der Versicherung belastet. Zwei Minuspunkte auf einmal: Ein Riester-Fondssparplan ist besser."

 

Der angesprochene "Erhalt der Eigenbeiträge plus Zulagen zum Rentenbeginn" ist auch beim Riester-Fondssparplan gewährleistet. Es besteht also das gleiche Risiko bei niedrigerer Ablaufleistung!

Share this post


Link to post
wsgt
Posted

Hallo,

ein wesentlicher Unterschied zwischen einer fondsgebundenen Riester-Rentenversicherung und einem Riester Fondssparplan liegt nach meinem Kenntnisstand darin, dass bei der Rentenversicherung nur die Überschüsse (= über die garantierte Mindestverzinsung von zurzeit noch 2,75% hinaus gehende Wertsteigerungen) in Fonds investiert werden, während der Riester Fondssparplan zu 100% in Fonds (ja nach Anbieter mit unterschiedlicher Gewichtung Aktien und Rentenfonds) einzahlt.

 

Daher sind die Renditechancen auch höher als bei der fondsgebundenen Rentenversicherung. Die Risiken sind jedoch auch höher - im Negativfall ("worst case") stehen mit Beginn der sogenannten Auszahlungsphase bei dem Riester-Fondssparplan lediglich die eingezahlten Beiträge incl. Zulagen zur Verfügung. In der Riester-Rentenversicherung hat sich das Geld dann wenigstens mit 2,75% verzinst. Ein Totalverlust ist jedoch bei beiden Varianten ausgeschlossen (sonst wäre es auch nicht zertifiziert worden).

 

Je länger die Ansparphase (Laufzeit), desto eher wäre ich bereit in die risikoreichere aber auch deutlich renditestärke Variante des Riester-Fondssparplanes zu investieren.

 

In der Finanztest 11/2006 stehen dazu interessante Informationen.

 

Viele Grüße,

Wolfgang

Share this post


Link to post
Alfa01
Posted · Edited by Alfa01
Hallo,

ein wesentlicher Unterschied zwischen einer fondsgebundenen Riester-Rentenversicherung und einem Riester Fondssparplan liegt nach meinem Kenntnisstand darin, dass bei der Rentenversicherung nur die Überschüsse (= über die garantierte Mindestverzinsung von zurzeit noch 2,75% hinaus gehende Wertsteigerungen) in Fonds investiert werden, während der Riester Fondssparplan zu 100% in Fonds (ja nach Anbieter mit unterschiedlicher Gewichtung Aktien und Rentenfonds) einzahlt.

 

Was Du beschreibst, ist eine klassische Rentenversicherung, bei der die Überschüsse in Fonds angelegt werden, der Sparanteil des Beitrages landet ganz normal im Deckungsstock und wird mit dem Garantiezins verzinst.

 

Bei einer "echten" fondsgebundenen Rentnversicherung landet auch der Sparanteil in den Fonds. Einen Garantiezins gibt es nicht!

 

Kleine Ergänzung: http://de.wikipedia.org/wiki/Lebensversich...ne_Versicherung

Share this post


Link to post
sway63
Posted

Hi Leute

 

Ich hab auch ein problem mit der riestersache :'(

ich hab hier die unterlagen von

allianz riesterrente mit fonds und garantie

auf dem tisch.

hab schon gegoogelt aber nichts brauchbares gefunden.

kennt jemand das produkt und kann mir einen tip geben ob ich abschliessen soll oder nicht.

sway

Share this post


Link to post
FondsFreund
Posted
Die fondsgebundene Rentenversicherung ist quasi ein Kombi-Produkt aus einer Rentenversicherung und einem Fonds-Sparplan. Der Unterschied in der Ablaufleistung liegt in den Kosten für die Rentenversicherung begründet. Die werden direkt aus den eingezahlten Beiträgen entnommen und gehen nicht in den Fonds.

 

@Leif

Versicherungen sind jährhrlich kalkuliert, d.h. es wird davon ausgegangen, dass der Beitrag zu Beginn des Versicherungsjahres komplett bezahlt wird. Das ist bei Riester-Versicherungen nicht anders, d.h. bei monatlicher Zahlweise sind wieder (meist) 5 % an Kosten weg.

 

Das stimmt auch nur teilweise. Keine höhere Kosten bei z.B. Volkswohlbund. Der Low-Cost-Average ist somit höher als bei monatlicher zahlungsweise, da die Fonds nicht komplett zu einem evtl. niedrigeren Preis eingekauft werden.

Share this post


Link to post
FondsFreund
Posted
Hi Leute

 

Ich hab auch ein problem mit der riestersache :'(

ich hab hier die unterlagen von

allianz riesterrente mit fonds und garantie

auf dem tisch.

hab schon gegoogelt aber nichts brauchbares gefunden.

kennt jemand das produkt und kann mir einen tip geben ob ich abschliessen soll oder nicht.

sway

 

 

Wo liegt den das Problem ? Bei der Allianz ist man immer in besten Händen. Allerdings werden die Verwaltungsgebühren dementsprechend sein. Man sollte auch auf die Fondsauswahl achten, bzw.

ob genug angeboten werden. Aber da habe ich bei der Allianz keine Bedenken. Willst Du doch

ein anderes Produkt, bist Du mit googeln gut bedient.

 

Es grüßt

der Fondsfreund

Share this post


Link to post
Tobi82
Posted

Hm, wenn ich das alles richtig sehe gibt es eigentlich keinen Grund eine Riester-Versicherung mit Fonds zu nehmen. Zumindest nicht in jungem alter. Da ich ja 36 Jahre einzahle werde ich die UniProfiRente nehmen. Am Montag kommt mein Versicherungsberater, mal sehen was er zu dem Produkt sagt.

Share this post


Link to post
FondsFreund
Posted
Hm, wenn ich das alles richtig sehe gibt es eigentlich keinen Grund eine Riester-Versicherung mit Fonds zu nehmen. Zumindest nicht in jungem alter. Da ich ja 36 Jahre einzahle werde ich die UniProfiRente nehmen. Am Montag kommt mein Versicherungsberater, mal sehen was er zu dem Produkt sagt.

 

 

Das sehe ich genauso. Schlecht sind auch nicht die Produkte von Skandia. Ich wünsche Dir jedenfalls ein glückliches Händchen.

 

Der Fondsfreund

Share this post


Link to post
Alfa01
Posted · Edited by Alfa01
Hast du dir denn mal die Gebühren vom Volkswohl-bund angeschaut ???

 

Also in mein Angebot steht

Zitat:

Bis zum Rentenbeginn werden von jedem zu zahlenden Eigenbetrag 8,5% als Verwaltungskosten erhoben. Zuätzlich werden pro Jahr 9 Euro ( Stückkosten ) erhoben. Wrid dem Vertrag eine Zulagegemäß §§84,85 (EStG) zugeführt, werden davon 5,5% einmalig zum Zeitpunkt des Eingangs als Verwaltungskosten erhoben.

 

Das geht noch weiter aber ich denke das langt. schon alleine 8,5% ist doch der Hammer oder ?

 

@FondsFreund:

Die von criscross beschriebenen Kosten gibt es bei Volkswohlbund, nicht jedoch bei einem Fonds-Sparplan. Behaupte also bitte nicht, dass es keine erhöhten Kosten gibt!

 

 

 

Wo liegt den das Problem ? Bei der Allianz ist man immer in besten Händen. Allerdings werden die Verwaltungsgebühren dementsprechend sein. Man sollte auch auf die Fondsauswahl achten, bzw.

ob genug angeboten werden. Aber da habe ich bei der Allianz keine Bedenken. Willst Du doch

ein anderes Produkt, bist Du mit googeln gut bedient.

 

Es grüßt

der Fondsfreund

 

In besten Händen, wenn die "Verwaltungsgebühren dementsprechend sind"? Du widersprichst dich selber!

 

@sway63:

Das Allianz-Produkt dürfte sogar noch mehr Kosten beinhalten. Also Finger weg!

 

Das sehe ich genauso. Schlecht sind auch nicht die Produkte von Skandia. Ich wünsche Dir jedenfalls ein glückliches Händchen.

 

Der Fondsfreund

 

 

Du widersprichst Dich schon wieder. Bei Skandia gibt es keine Riester-Fonds-Sparpläne, sondern nur die fondsgebundene Riester-Rentenversicherung mit den entsprechenden Kosten.

 

Hm, wenn ich das alles richtig sehe gibt es eigentlich keinen Grund eine Riester-Versicherung mit Fonds zu nehmen. Zumindest nicht in jungem alter. Da ich ja 36 Jahre einzahle werde ich die UniProfiRente nehmen. Am Montag kommt mein Versicherungsberater, mal sehen was er zu dem Produkt sagt.

 

Ganz genau! Mit der UniProfiRente wirst Du keinen Fehler machen.

Share this post


Link to post
Tobi82
Posted

Hat jemand auch die passenden Gebühren von der Allianz? Wäre mal sehr interessant

Share this post


Link to post
Alfa01
Posted · Edited by Alfa01
Hat jemand auch die passenden Gebühren von der Allianz? Wäre mal sehr interessant

 

Das hier ist von Stoxxtrader und ich habe es in diesem Thread gefunden:

https://www.wertpapier-forum.de/index.php?s...7003&st=120

 

"Sorry, dass ich jetzt erst schreibe, habe Deinen Beitrag ganz vergessen.

Ich würde zur UniProfiRente wechseln. Zum einen behält man bei 2 Fonds die Übersicht und zum Anderen sind die Gebühren überschaubar. Das Produkt ist wirklich gut, da muss man sich keine Gedanken machen. Im Vergleich zur Allianz-Riesterrente sind die Gebühren um 25 % (!!!) geringer. D. h. von z. B. eingezahlten 100,- € gehen 33,- € für Gebühren an die Allianz, bei der UniProfirente sind es knapp 5-8,- €, die für Gebühren, etc. anfallen (grob gerechnet). Die Fonds der Allianz-Rente sind nicht schlecht, doch im Vergleich zum UniGlobal und UniEuroBond auch nicht viel besser o. schlechter. Hier zählen die Gebühren und die Bewertungen von Fachzeitschriften. Und da hat die UniProfirente mit 'sehr gut' abgeschnitten."

Share this post


Link to post
Alfa01
Posted
Das stimmt auch nur teilweise. Keine höhere Kosten bei z.B. Volkswohlbund. Der Low-Cost-Average ist somit höher als bei monatlicher zahlungsweise, da die Fonds nicht komplett zu einem evtl. niedrigeren Preis eingekauft werden.

 

?????

Share this post


Link to post
Andre Kostolany
Posted

Hallo erstmal!

 

Schaut euch doch mal die Fondsgebundene Riester-Rente bei cosmosdirekt an!

Die haben echt geringe Verwaltungskosten und über 50 Fonds zur auswahl!

Meint Ihr die können mit Union Investment mithalten?

Die haben auch sehr guten Service bei cosmosdirekt und sagen man ist nicht nur an einen Fonds gebunden, sondern man kann auch mehr auswählen und wechseln!

 

 

vielen Dank für eure Meinung

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.