Jump to content
Investmike

TEMPLETON GROWTH EURO A ACC

Recommended Posts

Investmike
Posted

Hallo

 

Ich habe den Templeton Growth - 941034 - seit 3 Monaten im Depot. Aufgrund des starken Euro bin ich gerade mal +/- 0

 

Sollte man im Moment weiter in diesen Fond investieren oder lieber jetzt raus und beim Abflachen des Euros wieder rein? Oder besser zukaufen?

 

Beim M&G Global Basic stellt sich die ähnliche Frage, die Rohstoffe laufen zur Zeit nicht... Auch da lieber abwarten oder eher zukaufen?

 

Gruß mike

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted
Hallo

 

Ich habe den Templeton Growth - 941034 - seit 3 Monaten im Depot. Aufgrund des starken Euro bin ich gerade mal +/- 0

Notiert der 941034 nicht in Euro? Wie kannst du da vom Wechselkurs abhaengig sein - ausser im Kursverlauf (aber da wird fuer die EUR Variante eine Performance ueber 3 Monate mit ca. +4% angezeigt)!? :huh:

Share this post


Link to post
Grumel
Posted

Die Notierung des Fonds ist völlig egal. Entscheidend sind die Aktien die der Fond hält.

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

Hallo Investmike

 

Ich denke am Besten kann Dir Skeltor darüber eine Antwort geben.

 

Ich denke, dass der Fond im Moment recht gut ist und weiter steigt,

dieses Jahr ist er eh noch nicht so berümt.

 

@Raccon

 

Ja der Fond ist in Euros, doch investiert er stark in den USA,

ich denke Investmike meinte die starke Währung EUR gegenüber dem Dollar,

weil doch das meiste in Nordamerika angelegt ist und deshalb die Frage.

 

Mir scheint es so, das die USA langsam aber sicher einen Afschwung bekommen,

doch es wird so richtig erst 2008 oder danach weiter gehen,

bis dahin wird der Dollar und die USA zeitweise wohl etwas schächeln,

doch ist er Templeton immer langfristig eine Gute Investition.

 

Ghost_69 :thumbsup:

Share this post


Link to post
Larry.Livingston
Posted
Die Notierung des Fonds ist völlig egal. Entscheidend sind die Aktien die der Fond hält.

 

Jein, der Templeton Growth (EUR) müsste eigentlich die USD bzw. Fremdwährungspositionen abgesichert haben.

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted

Das der Fonds in USD anlegt ist schon klar, aber wenn ich doch die Euro Variante kaufe und der Kursverlauf der Euro Variante wird mit +4% (fuer 3 Monate) angezeigt, was kann dann der Wechselkurs noch ausmachen? - Dieser muss doch schon im Kursverlauf mit eingerechnet sein. Oder verstehe ich das was falsch?

Share this post


Link to post
Larry.Livingston
Posted

Ja ist er, in der EUR Variante werden USD Positionen in der NAV bei der Preisfeststellung in EUR mit dem akt. Wechselkurs umgerechnet.

 

Ich habe grad mal nachgesehen, per Stichtag 30.06. befanden sich lt. Templetonbericht keine Devisentermingeschäfte im Fonds, es wird/wurde (über den Stichtag) also Wechselkursseitig nichts abgesichert.

Share this post


Link to post
skeletor
Posted
Hallo Investmike

 

Ich denke am Besten kann Dir Skeltor darüber eine Antwort geben.

 

Ich denke, dass der Fond im Moment recht gut ist und weiter steigt,

dieses Jahr ist er eh noch nicht so berümt.

Ghost_69 :thumbsup:

 

 

Hallo Investmike,

 

wenn du den Fonds seit drei Monaten im Depot hast wirst du eine gute Perfromance um die 5% haben.

h.html.gif

 

Natürlich solltest du weiterhin in diesen Fonds investieren wenn du ihn vor drei Monaten al sAnlage in dein Depot aufgenommen hast. Der Fonds ist ein solider Fonds der in Boomphasen sich wenig aufmerksamkeit auf sich zieht. Doch als Langfristanlage ein Top Investment.

Du hast noch nicht gesagt was der Fonds in deinem Depot abbilden soll, eher als Beimischung oder als Basisinvestment ?

 

Dann noch ein Kommentar zum starken Euro und die Auswirkung auf diesen Fonds.

Derzeit ist der Fonds mit knapp über 40% in den USA investiert, meiner Meinung nach auf der Aktienseite absolut super. Durch den starken Euro schlagen ich die Kursgewinne der US Börsen im Fonds nur wenige nieder.

Der Fonds sichert auch seine Aktienpositionen außerhalb des Euro nicht ab.@zz-80

 

Dei Aussage von Grumel stimmt auch absolut:

Die Notierung des Fonds ist völlig egal. Entscheidend sind die Aktien die der Fond hält.

Share this post


Link to post
Larry.Livingston
Posted
Der Fonds sichert auch seine Aktienpositionen außerhalb des Euro nicht ab.@zz-80

 

Alles klar, ich habe auch keine Absicherungsgeschäfte entdecken können und war schon stutzig da einige behaupten der wäre währungsgesichert... ;)

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted
Ja ist er, in der EUR Variante werden USD Positionen in der NAV bei der Preisfeststellung in EUR mit dem akt. Wechselkurs umgerechnet.

Ok, das dachte ich mir auch so.

 

Dei Aussage von Grumel stimmt auch absolut:

Die Notierung des Fonds ist völlig egal. Entscheidend sind die Aktien die der Fond hält.

Was ich aber immer noch nicht verstehe ist die Aussage von Investmentmike, dass er nach 3 Monaten +-Null gemacht hat und das dies am Wechselkurs liegen soll:

Bleiben wir beim genannten Fonds der in Euro notiert und sagen wir ein Anteil bei der KAG kostet heute EUR100 (NAV umgerechnet zum heutigen Wechselkurs ergibt EUR100). Wenn ich nun einen Anteil kaufe, muss ich dafuer EUR100 bezahlen, egal in welcher Waehrung die im Fonds enthaltenen Aktien notieren. Richtig so weit?

In 3 Monaten steht der Kurs 4% hoeher, also ist der Kurswert EUR104 - d.h. unabhaengig davon, welche Waehrungen im Kurs enthalten sind (diese sind wieder nach EUR umgerechnet, zum Kurs der an diesem Tag gilt), d.h. 4% Kurssteigerung entspricht genau vier Euro. Auch richtig?

Demnach folgt, dass ich beim Verkauf auch EUR104 erhalte, ich bin nicht mehr von irgendeinem Wechselkurs abhaengig. Richtig?

 

Wie kann man also mit +-Null dastehen, wenn doch der Kurs 4% gestiegen ist? Hat er vielleicht die USD Variante gekauft und uns die falsche WKN mitgeteilt?

 

Sorry, vielleicht uebersehe ich da was, aber es laesst mit keine Ruhe und ich kann heute nacht nicht schlafen, wenn ich die Antwort nicht weiss. :'( ;)

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Der Fonds ist in Euro, der NAV (Kurs) ist in Euro, bei der Kursfeststellung werden die in Ausländischen währungen gehaltenen Aktien mit dem Euro Kurs gerechnet.

 

Das ist also der reale Fondspreis.

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted
Der Fonds ist in Euro, der NAV (Kurs) ist in Euro, bei der Kursfeststellung werden die in Ausländischen währungen gehaltenen Aktien mit dem Euro Kurs gerechnet.

 

Das ist also der reale Fondspreis.

Ok, soweit klar, aber es geht mir um die folgende Aussage (fett makiert) und die Tatsache, dass die WKN fuer die EUR Variante ist und dass der Fonds in 3 Monaten um ca. 4 oder 5% gestiegen ist:

Ich habe den Templeton Growth - 941034 - seit 3 Monaten im Depot. Aufgrund des starken Euro bin ich gerade mal +/- 0

Wie kann man in diesem Fall auf +/-Null kommen bzw. was hat der Wechselkurs fuer eine Bedeutung, wenn doch der Kurspreis schon nach EUR umgerechnet ist?

100 Euro Kaufpreis + 4% Kursgewinn sind 104 Euro Kurswert bei einem Fonds der in EUR notiert, ein Wechselkurs hat hier keine Bedeutung mehr.

Share this post


Link to post
Investmike
Posted

Hallo

 

sorry Tippfehler, habe den Fond seit einem Monat und bin heute +0,01%

 

Ich dachte nicht an Währungsschwankungen sondern an Performance, weil er so hoch in den USA investiert ist. Daher der Zusammenhang zum starken Euro. War ne Vermutung. Der Fonds ist eine absolute Basis von mir, genau wie Linghor, M&G Global Basic, Major Adv Global.

 

Die anderen Basisfonds laufen super außer eben der Templeton und na gut der M&G. Den habe ich aber auch nur als Beimischung zu 6%, obwohl ich ihn schon zur Basis zähle....

 

@Raccon schlaf schön B)

 

Danke schonmal. Würdet Ihr ihn also behalten?

 

Gruß mike

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Jetzt haben wir es doch. :D

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted

Endlich. :thumbsup:

 

(Und hab' trotzdem gut geschlafen :) )

Share this post


Link to post
DAX43
Posted · Edited by DAX43

die Auswirkungen der Währung eines Fonds auf die Performents.

 

Auf Sicht von 5 Jahren hat ein Amerikaner mit dem Templeton Growth über 60% gemacht. Ein Europäre mit dem gleichen Fonds, nur in Euro halt nur 20%. Auch bei Aktien ist es leider so, dass ich die besten Aktien, wie z.B. Gilead oder Moodys nicht kaufe weil es sich für mich als Euroanleger nicht lohnt. Auf lange Sicht, und in einer Fondsanlage kommen bestimmt auch mal andere Zeiten in denen es sich posetiver auswirken mag. Auch die so viel zitierte Goldanlage wird meiner Meinung nach überschätzt wenn es um Anleger im Euroraum geht.

 

Verschiedene Zeiträume können hier durchgespielt werden:

 

http://fonds.onvista.de/charts/performance...WKN_COMP=941034

 

 

Gruss DAX43

post-676-1166265018_thumb.jpg

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Das ist war, doch auf lange sicht gleicht sich das wieder aus.

 

Eine währung kann nicht immer nur in eine richtung gehen, irgendwann ist es zu ende.

Wenn jetzt der Fonds z.b. statt 40% in den USA nur 20% halten würde sieht es schon ganz anders aus.

Share this post


Link to post
DAX43
Posted
Das ist war, doch auf lange sicht gleicht sich das wieder aus.

 

Eine währung kann nicht immer nur in eine richtung gehen, irgendwann ist es zu ende.

Wenn jetzt der Fonds z.b. statt 40% in den USA nur 20% halten würde sieht es schon ganz anders aus.

 

stimme dir zu, er hält aber 40% USA und nicht 20%, also sieht es so aus wie es ist. Das ist aber überhaupt kein Problem, sondern eine Chance wenns mit dem Dollar mal wieder nach oben geht. Der Anlagestil und die Performents haben sich bewährt. Mit diesem Fonds kann man eigentlich nichts falsch machen und ist geeignet als ein Basisinvestment. Dazu noch ein guter Rentenfonds ( alternativ ein Immofonds) und man hat die Grundbasis für eine langfristige Geldanlage.

 

Und in Zeiten, in denen man Europa etwas übergewichten möchte kann man sich noch einen schönen Akteinfonds mit Schwerpunkt Europa suchen.Und wer in allen grossen Märkten (fast) gleichgewichtet investieren will nimmt den eh den LINGOHR-SYSTEMATIC-LBB-INVEST

 

man sieht.....es ist wie im grossen Supermarkt : Alles da, man muss nur noch den Artikel finden der zu einem passt. Wenn der Typ neben mir Grünkohl kauft und glücklich ist, gehe ich trotzdem zum Pizza-Regal :rolleyes:

 

 

DAX43

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Seit Jahresbeginn erweist sich der TGF einer guten Performance von derzeit knapp 3%, liegt damit vor Lingohr und Co. :thumbsup:

Share this post


Link to post
uzf
Posted

Skeletor,

abgerechnet wird zum Schluss und nicht nach 2 Wochen.

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Ich weis doch, lass mich doch. :pro:

Share this post


Link to post
chartliner
Posted
Skeletor,

abgerechnet wird zum Schluss und nicht nach 2 Wochen.

Die Toten werden zum Schluss gezählt :P

Share this post


Link to post
Investmike
Posted

Hallo

 

ja bin froh daß ich ihn im Depot habe... So schnell kanns gehen....

 

Denke aber, daß es immer wieder Fonds geben wird die zwischendurch Federn lassen. Da fehlt nem Neuling wie mir bestimmt noch die Erfahrung und die Ruhe einfach mal abzuwarten....

 

Wird schon...

Share this post


Link to post
Rigby
Posted

Ich finde auch, dass der Templeton Growth eine interessante Möglichkeit für Investitionen darstellt.

Mir stellt sich aber nun die Frage: in welchen investieren? Die EUR (941034, thesaurierend) oder USD (971025, ausschüttend) Variante? Von wegen der Währung ist es egal, wenn ich das richtig verstanden habe.

Aber wie ist das mit der steuerlichen Seite? Der EUR ist in Luxemburg zugelassen, der USD in USA. Welchen sollte man also nehmen? Oder ist das tatsächlich egal?

Share this post


Link to post
morevalue
Posted

Irgendwie fühle ich mich genötigt hier einmal den Spielverderber zu machen. Meine Meinung: der Templeton Growth (WKN 941034) wird hier im Forum grundlos überbewertet. So gut ist er nicht. Zum Beweis hier ein Vergleich zu einem hier gerne gescholtenen Fonds von Union (UniRak, WKN 849104).

 

Performance (quelle comdirect)

Wert in Klammern daraus berechnete Jahreperformance:

3 Jahre:

Templeton Growth 41,01% (12,1%)

UniRak 45,28% (13,26%)

5 Jahre

Templeton Growth 27,33% (5,0%)

UniRak 39,30% (6,9%)

10 Jahre

Templeton Growth keine Angabe

UniRak 139,94% (9,1%)

 

Was ist also an dem Templeton nun so gut?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...