Jump to content
Drella

Automobil-Hersteller

Recommended Posts

Drella
Posted

Hi,

ich frage mich, welcehe Weltweiten Automobilwerte ihr am atraktivsten findet?

Oder sind Autohersteller auf Grund des Konkurenzdrucks und der schrumpfenden Gewinnmargen out?

 

Ich habe letztes Jahr ne gute schnitte mit BMW gemacht. Porsche finde ich auch ganz gut. Ansonsten fällt mir Reanault ein., die durch das KGV, die Dividende und einiges mehr überzegen..

Von DC lasse ich weiter die Finger.

 

Was sagt ihr?

Share this post


Link to post
Bill
Posted · Edited by Bill

Hallo,

 

also Profi, Du bist mir ja woanders auch schon aufgefallen....

 

Aber das ist jetzt schon ein wenig komisch, mit BMW war meiner Meinung nach kein großer Staat zu machen und schon gar nicht eine gute Schnitte.

Ich komme bevorzugt aus der Automobil-Ecke und hatte deswegen auch BMW auf dem Schirm. War aber meiner Meinung nach nur ein komisches Hin und Her, im Nachhinein betrachtet keine Aktie, die man sich das vergangene Jahr einfach unbeobachtet ins Depot legen konnte.

 

http://aktien.onvista.de/snapshot.html?ID_...;PERIOD=4#chart

 

Daimler ist etwas krisengeschüttelt durch die Schmiererei.

 

Mit VW war gut Land zu machen, da bin ich mit den Vorzügen um 50% im Plus, mit den Stämmen um 60%, mit Porsche bin ich mit roundabout 70% im Plus, kann auch mehr sein, habe einige Male gekauft. Bei 285, bei 330 und bei 540, ist aber schon ein bischen her. Die jüngsten 693773, die ich gekauft habe, habe ich jetzt 380 Tage und bin mit 45% im Plus.

 

Grüße

Bill

post-2175-1172836331_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Drella
Posted

@Bill

 

ich habe mitte februar 06 bmw gekauft und zu 46 im april verkauft. ich fand das schon ganz geil.

nicht immer so voreilig urteilen... ;-)

Share this post


Link to post
skeletor
Posted · Edited by skeletor

BMW, VW und Porsche sind meine Favoriten.

 

DaimlerChrysler erst wenn sie Chrysler abgestoßen haben.

Share this post


Link to post
Drella
Posted

was haltet ihr von renault?

Share this post


Link to post
Schlafmuetze
Posted

Mag ein wenig engstirnig sein, aber wenn das Management von DaimlerChrysler allein für die Jahresabschlussprüfung (ohne sonstige Leistungen des WP) über 60 Millionen Euro hinblättert (~1500 Vollzeitarbeitsplätze), kann es in meinen Augen nicht mit Geld umgehen.

Benchmark: Porsche: 0,7 Mio, VW: 4,7 Mio, BMW: 2 Mio.

Share this post


Link to post
benny_m
Posted

Der Vorteil von Porsche ist, dass du nebenbei auch noch in VW und MAN investierst.

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted

Da jetzt dieser Plaketten-Mist in einigen Städten anfängt, würde ich glatt sagen, das sich sehr viele ein neues Auto kaufen müssen. Gerade die keine Plaketten mehr erhalten für ihre alten Kisten, werden sich überlegen ob sie noch einmal nachrüsten, oder ein neues Auto kaufen.

 

Ich habe schon vor Wochen bei Daimler einen kleinen Betrag investiert :thumbsup: .

Bei ner Kursverdopplung reicht es für ne neue E-Klasse mit modernen Umweltschnickschnack.

Share this post


Link to post
skeletor
Posted
Da jetzt dieser Plaketten-Mist in einigen Städten anfängt, würde ich glatt sagen, das sich sehr viele ein neues Auto kaufen müssen. Gerade die keine Plaketten mehr erhalten für ihre alten Kisten, werden sich überlegen ob sie noch einmal nachrüsten, oder ein neues Auto kaufen.

 

Ich habe schon vor Wochen bei Daimler einen kleinen Betrag investiert :thumbsup: .

Bei ner Kursverdopplung reicht es für ne neue E-Klasse mit modernen Umweltschnickschnack.

 

Könnte sich auszahlen, in DaimlerChrysler ist weider Phantasie drin.

Share this post


Link to post
Drella
Posted

@Schlafmuetze

 

woher hast du die angaben bzl. der abschlussprüfugns ausgaben?

 

welche ausländischen speziell europäischen autohersteller haltet ihr für atraktiv? was ist mit renault?

ist porsche nicht vielleciht auch langsam überbewertet?

 

gruß aus kölle

Share this post


Link to post
Bill
Posted · Edited by Bill

Hallo Profi,

 

ich sehe das durchaus nicht engstirnig, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß man die Hoch- und Tiefpunkte so erwischt, gerade weil BMW ja nicht grad interessante Meldungen und Ereignisse vorwies.

 

Aber: Ich bin halt kein Profi, ich finde die Extremas nur hinterher im Chart.

 

Zu Porsche gibts einen Thread, da steht viel drin. Hängt halt viel vom WW ab.

 

Grüße

Bill

Share this post


Link to post
Schlafmuetze
Posted

Hi!

 

Ist seit 2005 den Geschäftsberichten zu entnehmen!

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Drella
Posted

be bmw habe ich den top punkt genau getrofffen ;-) schaft jeder mal ... und äh....

 

mein spitzname entstand wegen meinem nachnamen und nicht wegen meinen anlagefähigkeiten...

Share this post


Link to post
cpt_dacs
Posted

Heute gabs Absatzahlen vom US-Automobilmarkt. BMW konnte zulegen während Porsche nur 30 % weniger absetzen konnte. :thumbsup:

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Ich würde jetzt überhaupt keine Autoaktien kaufen, da alle, auch die schlechten, schon gut gelaufen sind.

Außerdem zählen diese nicht zu den Wachstumswerten, die kontinuerlich steigen, sondern zu den Zyklikern.

Toyota ist der einzige Massenhersteller, der richtiges Geld verdient und kontinuerlich seine Marktanteile gesteigert hat, so dass er in diesem Jahr die No. 1 auf dem Weltmarkt wird. Porsche erzielt im Luxussegment immer hervorragende Gewinne. Daimler ist auch ein sehr gutes Unternehmen, aber ohne!! Chrysler. Mal sehen, wie sie das Problem gelöst bekommen. Ein Topunternehmen ist auch der Motorradhersteller Harley Davidson.

Ich selbst habe vor knapp zwei Jahren Toyota für 28 gekauft und habe sie kurz vor der Konsolidierung zu 52 verkauft.

Zu bedeutend niedrigeren Kursen würde ich eine der Genannten wieder kaufen.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Ich habe mir einmal etwas genauer Honda motors angeschaut.

Kurs in Yen: 3930, in 24 Kgv: 12 Dividenrendite:2,0 Umsatzrendite:5,6

größter Motorenhersteller der Welt

stellt Autos (80%), Motorräder und mofas (12%) Rasenmäher, Außenbordmotoren,her.

ist in den wichtigsten Ländern Europas: Deutschland, England, Italien,

Nord- und Südamerikas: Usa, Canada, Mexiko, Brasilien, Argentinien

Asiens: Indien, China, Thailand, Japan natürlich.

Interessant: Motorräder, Mofas , die in den aufstrebenden asiatischen Ländern reißenden Absatz finden.

 

Was haltet ihr davon?

Share this post


Link to post
DON
Posted
Ein Topunternehmen ist auch der Motorradhersteller Harley Davidson.

 

Könntest Du diese Meinung etwas genauer ausführen?

 

Warum der scharfe Einbruch im September?

 

Das Chart Bild sieht jedenfalls interessant aus. Wär nett, wenn mal ein profesioneller Charti sein Statement dazu abgeben könnte. Ist es noch zu früh eine Trendwende zu erkennen?

 

big.chart?hist=6m&type=CONNECTLINE&ind0=VOLUME&&currency=&&lSyms=HAR.FSE&lColors=0x000000&sSym=HAR.FSE&hcmask=

 

Gruß

 

DON

Share this post


Link to post
Macallan
Posted · Edited by Macallan

zu harley davidson gibt es auch andere Meinungen...

 

FAZ

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

ich finde fiat noch recht interessant. sieht fundamental und charttechnisch recht gut aus... :w00t:

von den deutschen werte würde ich auch am ehesten in daimler(chrysler) investieren. porsche/vw kann ich momentan überhaupt nicht einschätzen...irgendwie komisch. porsche treibt mit seinen übernahmeplänen die vw nach oben und damit sich selber...sehr unübersichtlich alles. trau mir da keine einschätzung mehr zu wo faire kurse liegen. bmw hingegen hat enttäuscht die letzten jahre völlig im vergleich zu den anderen, trotz guter entwicklung beim absatz. na ja, kuckn wir mal wer in zukunft die nase vor hat.

:thumbsup:

Share this post


Link to post
andy
Posted · Edited by Sapine

Um mal etwas Ordnung in die ganzen Wirtschaftsthemen zu bringen, werde ich in Zukunft vermehrt solche Sammelthreads eröffnen, die eine bestimmte Branche behandeln.

 

Hier also nun: Die (weltweite, aber auch deutsche) Automobilbranche!

 

 

Viel Spaß beim Ausstausch.

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

gutes thema :thumbsup:

 

moechte mal folgendes in die Runde werfen:

 

das Autos auf Kredit gekauft werden ist ja nichts neues. Es ist ueblich. Einige denken sogar das geht gar nicht anders. Nun behauptete neulich jemand mir gegenueber, dass der groesste Teil der Einnahmen amerikanischer Autobauer praktisch aus den Taschen der Banken stammt und nicht aus jenen der "Kaeufer".

 

Das wuerde ja bedeuten, dass bei allgemeinem Konjunktuerrueckgang und/oder Kreditkrise der Neuwagenabsatz akkut einbrechen muesste. Denn diese Autos kann sich ja eigentlich schon jetzt keiner leisten. Folglich waeren die Gewinne der Konzerne nicht "real".

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

welche gewinne?! ;) wenn die großen drei nicht ganz ganz schnell massiv umdenken un handeln, siehts zapfenduster aus...

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...