Jump to content
Elvis77

Strukturvertriebe / Meinungen und Erfahrungen

Recommended Posts

m_g
Posted
Dem stimme ich zu.

Habe im Studium als Kaufhausdetektiv gearbeitet und musste ebenfalls eine Prüfung bei der IHK machen nach §34a.

Die Prüfung jetzt nach §34c ist genauso aufgebaut. Am Ende gibt es einen Ankreuztest und die IHK bekommt 500Euro.

 

Volle Zustimmung! IHK gehört abgeschafft. Die Zwangsmitgliedschaft und deshalb Zwangsbeitrag ohne eine Leistung ist absolut skandalös.

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77

Es ist sogar so, das die Strukkibuden diese IHK Prüfung sehr begrüßen.

Es gibt keine bessere Werbung als zu sagen "ALLE unsere Berater sind IHK geprüft". Das vermittelt die notwendige Seriösität.

Was sich dahinter für ein Kindergarten verbirgt weis dann wieder keiner.

 

Das ist dasselbe, wie dubiose geschlossene Beteiligungen jetzt alle damit werben, das ihr Angebot von der Bundesaufsicht für Finanzen geprüft wurde. Das ist auch so ein Schuss der nach hinten losging. Geprüft wird da jetzt lediglich ob der Prospekt gewisse Formalien einhält, aber nicht ob das Produkt Schrott oder Betrug ist.

 

Und genau so wird mit der IHK Prüfung Beratungsqualität suggeriert werden, obwohl im Grunde nur Formalien geprüft werden.

 

Vorher hatte die DVAG sich sogar selber sehr stark für ähnliche Pseudoqualifikationen eingesetzt, weil sie klar erkannten, das die Werbewirkung das bisschen Aufwand bei weitem übersteigt.

 

Der Gesetzgeber spielt den Strukkis hier in die Hände und die IHK wird williges Werkzeug, weil sie genau wie an den anderen Pseudoqualifikationen daran sehr gut verdienen wird. Schade das die IHK nicht an der Börse gehandelt wird.

Share this post


Link to post
Grumel
Posted
Schade das die IHK nicht an der Börse gehandelt wird.

 

Ja, die IHK würde dann gut in mein Thema "Suche unregulierte Quasi Monopolisten passen" :D.

Share this post


Link to post
Faceman
Posted
Faceman, willst du den Kontext nicht verstehen, oder verstehst du ihn wirklich nicht ?

 

Doch, beides....Ich meine nur, dass man alles nicht immer so allgemein und vor allem allgemeingültig aussagen bzw. auffassen sollte. Es gibt immer solche und solche. Und vor allem gibt es immer gute gemachte und schlecht gemachte Modelle. Das darf man nicht vergessen....

 

Und genau so wird mit der IHK Prüfung Beratungsqualität suggeriert werden, obwohl im Grunde nur Formalien geprüft werden.

 

Auch das ist nicht korrekt. In der Prüfung "Fachberater f. Finanzdienstleistung" z.B. wird immer auch die Beratungsqualität geprüft. Selbstverständlich jedoch immer nur eins anhand einer simulierten Klientensituation. Da kann er sich schon mal zusammenreissen und ordentlich beraten bzw. argumentieren..... Aber geprüft wird sowas.

Share this post


Link to post
christine
Posted

ich sehe das eigentlich komplett anders als fast alle hier.

ich finde strukturvertriebe sind was wunderbares. struktur heisst dass es eng aufeinander abgestimmt ist und dass es kaum überschneidungen oder reibungsverluste gibt. so stellt man sich doch die optimale produktion vor. --> man muss die aktien von den jeweiligen anbietern kaufen und profitiert dann davon wenn sich die leute übern tisch ziehen lassen.

 

mfg

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77
Doch, beides....Ich meine nur, dass man alles nicht immer so allgemein und vor allem allgemeingültig aussagen bzw. auffassen sollte. Es gibt immer solche und solche. Und vor allem gibt es immer gute gemachte und schlecht gemachte Modelle. Das darf man nicht vergessen....

Auch das ist nicht korrekt. In der Prüfung "Fachberater f. Finanzdienstleistung" z.B. wird immer auch die Beratungsqualität geprüft. Selbstverständlich jedoch immer nur eins anhand einer simulierten Klientensituation. Da kann er sich schon mal zusammenreissen und ordentlich beraten bzw. argumentieren..... Aber geprüft wird sowas.

 

Gebe dir recht mit der simulierten Klientensimulation. Wird es geben, so wie simulierte Randalierer oder was weis ich beim 34a. Und es wird für die Praxis vollkommen irrelevant sein.

Das wichtigste ist die Formale Prüfung ob du vorbestraft bist etc. Der Rest ist ohnehin ein Selbstläufer.

 

Jeder Verkäufer der Organisation (selbständiger Handelsvertreter) kann neue Unter-Verkäufer anheuern, an deren Vertragsabschlüssen er dann mitverdient. Wirbt ein Strukki zum Beispiel 3 neue Verkäufer an, bekommt er von jedem Vertrags-Abschluß, den diese neuen Verkäufer zustande bringen, einen Teil der Provision. Wirbt jeder der 3 Verkäufer dann seinerseits 3 neue Verkäufer, dann verdient der Beispiel-Strukki sowohl an seinen 3 Unter-Strukkis als auch an deren 9 Unter-Unter-Strukkis. Werben die wiederum jeder je 3 neue Verkäufer, verdient er an seinen 3 Unter-Strukkis, an deren 9 Unter-Unter-Strukkis und an deren 27 Unter-Unter-Unter-Strukkis. Und so weiter.

http://verbraucherschutz.wtal.de/strukturvertriebe.htm

 

Bis auf MLP verfolgen alle obiges Pyramidenverfahren. MLP ist anders pervers.

Bitte nenne mir positive Eigenschaften der von mir verurteilten Unternehmen AWD, DVAG, OVB, Tecis, MLP oder HMI. Den gegen diese richte ich mich.

Zwar lese ich auch schlechtes über andere, aber damit hatte ich noch keine Berührung.

Positives über Strukturvertriebe ist mir nicht bekannt. Welcher Strukturvertrieb soll den gut sein?

 

Obiges Beispiel der Pyramidenstruktur verbieten quasi gute Beratung. Der Provisionsdruck ist zu groß.

Deswegen wird auch in dem von mir verlinktem Artikel geschätzt, dass 90% aller Strukkies unter der Armutsgrenze leben!

Glaubst du ernsthaft solche Leute beraten solide oder interessieren sich überhaupt noch für Beratung?

 

Du kritisierst, das ich verallgemeinere. Das nehme ich gerne als Kritik an, aber mir ist einfach kein positives Beispiel bekannt. Ich habe alle großen des Marktes genannt und alle sind sie in meinen Augen moralisch verwerflich und eher schädlich als hilfreich. Wen meinst du also?

 

Und dein Beispiel von vorhin, das die Strukkies mit ach so vielen Gesellschaften zusammen arbeiten würden ist Augenwischerei. Zumindest für die von mir angeprangerten. Versuche mal von der DVAG einen anderen Fonds als von DIT zu bekommen oder eine Versicherung die nicht von der Aachener+Münchner kommt.

Klar arbeiten sie mit verschiedenen Gesellschaften. Eben exakt mit einer Gesellschaft für jede Produktgruppe und die werden auch quasi niemals ausgetauscht. Völlig egal, welche Tarife diese Gesellschaften haben. Das ist in Ordnung, aber dann sollen sie keine Unabhängigkeit heucheln, wenn sie für jedes Produkt alle nur eine EINZIGE Gesellschaft anbieten können, die aufgrund der oben beschriebenen Provisionspyramide UNMÖGLICH ein für mich günstiges Produkt anbieten kann.

Share this post


Link to post
Faceman
Posted
...

Das wichtigste ist die Formale Prüfung ob du vorbestraft bist etc. Der Rest ist ohnehin ein Selbstläufer....

 

Ich weiss nicht, ob du dich im richtigen Umfang mit der Materie beschäftigst. Ich bin im Prüfungsausschuss für den Fachberater für Finanzdienstleistungen und kann dir sagen, dass die Prüfung bei weitem kein Selbstläufer ist. 2/3 sind mit Pauken und Trompeten durchgefallen. Es kommt also nicht nur auf das Formal bei den Voraussetzungen an. Allerdings will ich damit auch nicht gesagt haben, dass der Rest, der bestanden hat (auch mit Ach und Krach) danach seriös arbeitet. Aber soo unwichtig ist die tatsächliche fachliche Qualifizierung auch nicht, besonders für Neueinsteiger, Mehrfachagenten und Strukkies.

 

...Bitte nenne mir positive Eigenschaften der von mir verurteilten Unternehmen AWD, DVAG, OVB, Tecis, MLP oder HMI. Den gegen diese richte ich mich...

 

Sorry, aber ich habe dich bisher so verstanden, dass du generell alle Strukturvertiebe über einen Kamm scherst und die von dir genannten nur als Beispiel herausstellst. Wenn du allerdings nur diese meinst, dann muss ich dir sagen, dass ich zwar Machenschaften von Vertrieben durchaus kenne, allerdings keine Bewertungen über die von dir genannten abgeben werde, da ich keinen Kontakt zu diesen Gesellschaften habe.

 

...Welcher Strukturvertrieb soll den gut sein?...

 

Im Prinzip ist jeder Vertieb immer strukturiert, aber das lasse ich mal dahingestellt. Ich bin auch der Meinung, dass die allermeisten klassischen Strukturvertiebe per se auf's Geldverdienen und nicht auf langanhaltende, seriöse Betreuung aus sind. Ich will aber nict ausschliessen, dass es solche gibt. Ich will jedoch ausschliessen, dass - so wie es hier geäußert wurde - jeder Vertrieb immer nur mit einer Handvoll Produkten unterwegs ist. Es gibt welche, die haben 30 Fondspolice, 8 Haftpflichtversicherungen, 4 Krankenversicherungen, meherere finanzierende Banken, zig Bausparkassen und etliche Fondsgesellschaften im Vertrieb. Nun kann man über jedes einzelne Produkt sicherlich immer streiten, aber über mangelnde Auswahl bei der "Beratung" kann sich solch ein Vertriebler sicher nicht beklagen....was ihn jedoch nicht seriöser macht.....

 

...Glaubst du ernsthaft solche Leute beraten solide oder interessieren sich überhaupt noch für Beratung?...

 

Ja, solche Vertriebe gibt es. Guck dir mal die Cash-Hitlisten der Vertrieb über mehrere Jahre an. Da gibt es auch welche, da verdienen die Strukkies nicht nur 5-10.000 Euro im Jahr sondern 40-80.000 Euro. Klar geht das zu Lasten ihrer Kundschaft. Es gewährleistet allerdings auch - weil der Druch der Existenzangst schwindet , zumindest nach deiner Lesart - eine "bessere" Auswahl. Ich kenne viele Vertriebler, denen die "seriöse" Beratung echt am Herzen liegt, leider sind diese fast immer bei der falschen Gesellschaft oder mit dem falschen Portfeulle (oder so) unterwegs....

 

....aber mir ist einfach kein positives Beispiel bekannt....

 

Gerade dann solltest du mit dem Verallgemeinern vorsichtig sein....

 

...Und dein Beispiel von vorhin, das die Strukkies mit ach so vielen Gesellschaften zusammen arbeiten würden ist Augenwischerei. Zumindest für die von mir angeprangerten....

 

Wie schon angeführt, ich kenne Vertriebe, bei denen das anders ist.....welche, verrate ich liber nicht, weil genau die an anderen Stellen auch nicht ganz sauber sind.

 

Nochmals, ich stimme mit dir im Grundsatz überein, aber eben nur im Grundsatz. Im Einzelfall sieht das eben ab und zu ganz anders aus, als von dir beschrieben.

Share this post


Link to post
Grumel
Posted

Wer wohl die höhere Durcfallquote hat.

 

Deutsche Hauptschulen oder Havard ?

 

 

Ein Prüfung zieht ihre Berechtigung nicht aus der prozentualen Durchfallquote.

Share this post


Link to post
BarGain
Posted
Wer wohl die höhere Durcfallquote hat.

die höchste durchfallquote dürften mitteleuropäer auf ägyptenreise haben, die während der nilkreuzfahrt das örtliche wasser nicht vertragen und kein antinal im gepäck haben :D

 

scnr

Share this post


Link to post
uzf
Posted

Da hilft nur noch Imodium.

mfg

der Farmazist

uzf

Share this post


Link to post
BarGain
Posted
Da hilft nur noch Imodium.

gegen ägypten-flitzkacke hilft imodium nicht, weil das völlig andere bakterien sind als in unseren breiten. in ägypten kauft man sich für 5 ägyptische pfund ne packung antinal (präparate mit identischem wirkstoff kosten hierzulande fast 11 euro - in etwa das 21-fache!!).... was anderes wirkt da echt nimmer...

Share this post


Link to post
uzf
Posted · Edited by uzf
(präparate mit identischem wirkstoff kosten hierzulande fast 11 euro - in etwa das 21-fache!!)....

Tja was meinst du warum ich mich vorzeitig zur Ruhe setzen konnte und keine ANALysen schreiben muss?

Share this post


Link to post
Grumel
Posted

Gut dass ich in die Gaunereien der Pharmabranche keinerlei Einblick hab. Eine Sache weniger zum aufregen.

Angrifsspunkte gibts aber noch vielmehr als im Finanzbereich, und das lässt nichts gutes erahnen.

Share this post


Link to post
uzf
Posted

Das sind die selben Gauner. Nur nicht unter dem Deckmäntelchen der "Gesundheit".

Share this post


Link to post
@ndy
Posted

Wer den Weg in ein Forum wie dieses hier geschafft hat, ist vermutlich nur noch selten bedroht auf die bekannten Strukturvertriebe herein zu fallen.

 

Gute Seite, cooler Link, meine Rede!

kenne auch viele Leute die in einem dieser OVB`s, AWD`s uä. arbeiten und sich trotz notwendigen Gewerbescheins nicht bewußt sind dass sie sich selber AUSREICHEND versichern müssen(ausser du hast nebenbei nen Job da fällt das weg)

 

Diese Scheinselbsständigkeit mit allen anderen Tricks(Kreditkarte,Vorfinanzierung) da tun sich ja Abgründe auf!! :o

Share this post


Link to post
@ndy
Posted
Wer den Weg in ein Forum wie dieses hier geschafft hat, ist vermutlich nur noch selten bedroht auf die bekannten Strukturvertriebe herein zu fallen.

 

Dennoch kann man nicht genügend vor ihnen warnen!

 

Strukturvertriebe sind mein persönliches Hassthema. Diese Veralberung von ahnungslosen Verbrauchern, die es leider nicht besser wissen, von arbeitslosen Malern oder Tischlern, aber auch Akademikern nach Feierabend in ihren Finanzen beraten zu werden, macht mich seit vielen Jahren ungeheuer wütend.

 

Ich habe keinen aktuellen Anlass aber möchte einfach nochmal generell vor Strukturvertrieben warnen.

In Teilen sind sie nicht mehr ganz so kriminell gefährlich, aber dennoch dürfte sich jeder Laie besser und günstiger selber beraten können, als dies Firmen wie AWD, OVB, DVAG, TECIS, HMI oder MLP schaffen.

Nach meinem Rechtsempfinden ist deren Treiben und Gebahren kriminell und dabei ist es mir egal, welcher Rennfahrer für die Werbung fährt, mit welchen Exministern sie sich in den Aufsichtsräten schmücken oder wem sie was Spenden um sich den Anstrich von Seriösität zu geben.

 

Es ist teilweise schwierig im Internet aufgeklärt zu werden, weil entsprechende Seiten von Aussteigern schnell abgemahnt werden.

Eine aber wirklich interessante Seite, die wohl das Gebahren von MLP darstellen soll, ist:

 

http://www.finanzparasit

en.de/

 

Die dortigen Beispiele die wohl die Methoden von MLP darstellen, sind wirklich unterhaltsam, amüsant und aus dem Leben gegriffen.

Nicht vergessen darf man, das es sich bei fast allen diesen Unternehmen um bedeutende Börsenunternehmen handelt.

 

Ebenfalls nicht übersehen darf man, das ihre Berater sehr häufig genauso getäuscht werden, wie die Anleger selber und sich nicht selten hoch verschuldet an das Unternehmen gekettet sehen.

Die Träume und Wünsche von Berater als auch vom Anleger werden häufig zu gleichen Teilen zerstört.

 

Irgendwie war es mir mal gerade wieder ein Bedürfnis darüber zu schimpfen.

Wer Erfahrungen mit diesen Vögeln gemacht hat, kann das hier gerne posten.

 

Ich teile deine Meinung vollkommen.

Auch ich habe negative Erfahrungen damit gemacht.

Letztens rief mich wieder mal so ne Strukturtussi Marke "Vermögensberaterin" an und wollte mich unverbindlich treffen um meine Finanzsituation zu "durchleuchten".

Sie rief mit unterdrückter Rufnummer an - normalerweise gehe ich da gar nicht dran!

Ich fragte sie woher sie meine Nummer habe und sie antwortete mir dass sie sie von einem Kollegen von mir erhalten hatte.

 

Ich sagte Ihr natürlich das ich kein Interresse habe.

Und mein Arbeitskollege war natürlich auch nicht begeistert als sie unseren Chef auch noch angerufen hat.

Der hat Ihr gleich die Meinung gesagt!!! :thumbsup:

Mein Kollege war bei dem Treffen natürlich sofort zu einem Abschluß Marke fondsgebundene Lebensversicherung gedrängt worden.

 

Ich kann solche Leute nicht verstehen, die brauchen doch nur ne Finanzseite im Internet aufrufen und sich die besten Fonds herauspicken und können sie ohne Ausgabeaufschlag,Provisionen für Dritte etc an der Börse erwerben. :-"

Share this post


Link to post
jogo08
Posted
Mein Kollege war bei dem Treffen natürlich sofort zu einem Abschluß Marke fondsgebundene Lebensversicherung gedrängt worden.

 

Ich kann solche Leute nicht verstehen, die brauchen doch nur ne Finanzseite im Internet aufrufen und sich die besten Fonds herauspicken und können sie ohne Ausgabeaufschlag,Provisionen für Dritte etc an der Börse erwerben. :-"

Ob du es glaubst oder nicht, es gibt Leute, die sich nicht jeden Tag mit Geld und Geldanlagen beschäftigen. Ich habe sogar schon von Leuten gehört, die nicht mal Internet haben. :o

 

Auf solche Leute zielen die Strukturbetriebe ab. Und ich gebe hier auch gerne zu, bis vor einigen Jahren war auch ich einer von diesen "Unglaublichen" Leuten. :'( Im übrigen sind diese Strukkies extrem wortgewandt was das Verkaufen von ihren Produkten betrifft.

 

Aber du, @ndy, würdest ja im Leben NIE auf so etwas reinfallen, schließlich hast du ja schon mit der Muttermilch eingetrichtert bekommen "BÖSE STRUKKIES". Die nennen sich im übrigen, wie du auch geschrieben hast, Vermögensberater oder auch gerne Anlageberater. Wer sich bisher noch nicht mit der Thematik beschäftigt hat, hört es doch gern, dass man Steuern sparen kann, und in Zukunft prima finanziell abgesichert ist. Schon haben sie "dich" am Haken.

 

Und nun noch die Bitte: Haltet nicht grundsätzlich alle, die mal auf solche "Strukkies" reingefallen sind, für zu blöde zum Leben.

Share this post


Link to post
@ndy
Posted
Und nun noch die Bitte: Haltet nicht grundsätzlich alle, die mal auf solche "Strukkies" reingefallen sind, für zu blöde zum Leben.

 

Das ist ja das lustige in diversen Chat Rooms.

Immer trifft man auf Leute die einem das Wort im Mund verdrehen.

Wie kommst du zu dieser Aussage??

 

Meine Abneigung beruht darin das einige meiner Freunde,Arbeitskollegen und natürlich auch ich auf solche Leute schon hereingefallen sind.

 

Vor ungefähr sieben Jahren waren in meiner Region solche "Vereine" noch nicht so bekannt und so ergab sich dass ich selbst so ne lebensgebunde Versicherung abgeschlossen hatte.

 

Iche verweise darauf dass sich während dieser Zeit sehr viel geändert hat und man HEUTZUTAGE viel mehr Möglichkeit hat sich über solche Bauernfänger zu informieren.

 

Insofern muss ich dich enttäuschen :) Ich bin auch auf so eine Bande hereingefallen und hab 150 in den Sand gesetzt.

Share this post


Link to post
jogo08
Posted
Das ist ja das lustige in diversen Chat Rooms.

Immer trifft man auf Leute die einem das Wort im Mund verdrehen.

Wie kommst du zu dieser Aussage??

 

Meine Abneigung beruht darin das einige meiner Freunde,Arbeitskollegen und natürlich auch ich auf solche Leute schon hereingefallen sind.

 

Vor ungefähr sieben Jahren waren in meiner Region solche "Vereine" noch nicht so bekannt und so ergab sich dass ich selbst so ne lebensgebunde Versicherung abgeschlossen hatte.

 

Iche verweise darauf dass sich während dieser Zeit sehr viel geändert hat und man HEUTZUTAGE viel mehr Möglichkeit hat sich über solche Bauernfänger zu informieren.

 

Insofern muss ich dich enttäuschen :) Ich bin auch auf so eine Bande hereingefallen und hab 150 in den Sand gesetzt.

Dem kann ich nicht ganz folgen. Du bist selbst auf solche Typen reingefallen, ich übrigens auch, gehst aber davon aus, dass das heute eigentlich nicht mehr passieren dürfte. Natürlich passiert das heute immer noch. Woher hast du denn deine Erkenntnisse uber Strukturvertriebe, doch wohl aus der Erfahrung, die du selbst damit gemacht hast. Diese Erfahrung hat aber nun mal noch nicht jeder. Wenn du dich im Vorfeld jeder Entscheidung, egal welche Art, erst umfassend informierst, was heutzutage sicher einfacher ist als früher, passiert dir so ein Reinfall sicher nicht so schnell. Es gibt aber eben immer noch genügend Menschen, die diesen "Strukkies" vertrauen und ihnen jedes Wort glauben. Das hat also nichts mit "Wort im Mund umdrehen" zu tun.

Share this post


Link to post
@ndy
Posted
Dem kann ich nicht ganz folgen. ich übrigens auch, gehst aber davon aus, dass das heute eigentlich nicht mehr passieren dürfte. Natürlich passiert das heute immer noch. Woher hast du denn deine Erkenntnisse uber Strukturvertriebe, doch wohl aus der Erfahrung, die du selbst damit gemacht hast. Diese Erfahrung hat aber nun mal noch nicht jeder. Wenn du dich im Vorfeld jeder Entscheidung, egal welche Art, erst umfassend informierst, was heutzutage sicher einfacher ist als früher, passiert dir so ein Reinfall sicher nicht so schnell.

 

@Jogo: Sorry für die späte Antwort - war Offline

 

Schau mal jogo, vor einigen Jahren war es sicherlich leichter für solche Strukturvertriebe da sie noch nicht überall einen so schlechten Ruf hatten.

Heutzutage sind diese Methoden doch schon ziemlich bekannt oder?

Die schießen ja wie die Pilze aus dem Boden.

 

Jeder Mechaniker, Maurer,Fließbandarbeiter,Schraubendreher,Verkäufer oder sonst wer kann ja bei diesem Verein mitmachen. Braucht nur Gewerbe anmelden.

Und da liegt der Haken: Da diese Leute eben Provisionsabhängig sind suchen sie schon das Beste Produkt heraus - aber sie meinen natürlich das Beste Produkt für sich.

 

Das hat also nichts mit "Wort im Mund umdrehen" zu tun.

 

Doch denn ich halte solche Leute die HEUTZUTAGE auf diese Firmen reinfallen nicht zu dämlich zum Leben aber man sollte immer Angebote hinterfragen, Angebote vergleichen oder?

 

mfg @ndy

Share this post


Link to post
jogo08
Posted

Ich glaube wir reden hier sauber aneinander vorbei. <_<

 

Ich möchte die Methoden dieser Herrschaften nicht schön reden. Ich bin prinzipiell der gleichen Ansicht wie du, dass man sich heutzutage besser informieren kann wie früher. Aber, und genau da unterscheiden wir uns, nicht jeder ist so informiert wie du und ich über diese Vereine. Die meisten Informationen stammen halt aus dem Internet. Wer damit nichts am Hut hat, und da gibt es immer noch genügend, dem fehlen einfach die Informationsmöglichkeiten.

 

Schau dir mal die Fernsehwerbung z.B. der AWD an. Da wird nur davon geredet, wieviel Geld sie für den Kunden raus holen - nicht wieviel Geld sie aus dem Kunden raus holen. Frag mal in deinem Bekanntenkreis bei den älteren Herrschaften - so ab 60 Jahre aufwärts - wer Erfahrungen mit dem Internet hat.

 

Wenn du dich hier im Forum mal umschaust, wirst du feststellen, dass es auch hier noch unverbesserliche Sparkassen-Dekafonds-Anhänger gibt. Vom Prinzip die gleiche Geschichte. Man vertraut den Leutchen von der Bank/Sparkasse, ohne sich zu informieren, ob es vielleicht noch bessere Möglichkeiten der Geldanlage gibt.

 

Für einen Großteil der Bevölkerung ist es eben auch heutzutage noch wichtiger das ein Vertrauen erweckender Mensch einem etwas verkauft als das man sich selbst kümmert und ein besseres Produkt dafür erhält.

Share this post


Link to post
@ndy
Posted
Ich glaube wir reden hier sauber aneinander vorbei. <_<

 

Ich möchte die Methoden dieser Herrschaften nicht schön reden. Ich bin prinzipiell der gleichen Ansicht wie du, dass man sich heutzutage besser informieren kann wie früher. Aber, und genau da unterscheiden wir uns, nicht jeder ist so informiert wie du und ich über diese Vereine. Die meisten Informationen stammen halt aus dem Internet.

 

Ok da sind wir der gleichen Meinung B)

 

Wer damit nichts am Hut hat, und da gibt es immer noch genügend, dem fehlen einfach die Informationsmöglichkeiten.

 

Stimme dir zum Teil zu, aber es sollte auch erwähnt werden dass es auch im sozialen Umfeld (Verwandte,Freunde,Bekannte) genug Geschädigte gibt und so Ihre Maschen schon bekannt sein MÜSSTEN :-"

 

Schau dir mal die Fernsehwerbung z.B. der AWD an. Da wird nur davon geredet, wieviel Geld sie für den Kunden raus holen - nicht wieviel Geld sie aus dem Kunden raus holen. Frag mal in deinem Bekanntenkreis bei den älteren Herrschaften - so ab 60 Jahre aufwärts - wer Erfahrungen mit dem Internet hat.

 

Ok da haste Recht!!! :thumbsup:

 

lg @ndy

Share this post


Link to post
jogo08
Posted

Na dann sind wir uns ja jetzt einig. :thumbsup:

Share this post


Link to post
@ndy
Posted · Edited by @ndy
Na dann sind wir uns ja jetzt einig. :thumbsup:

 

Ja sind wir. Musste dir vorstellen, gestern hab ich schon wieder so nen Typen getroffen, kannte ihn schon von früher hab mich gefreut ihn zu sehen & kurz mit ihm geredet auf einmal wollte er mit mir ein unverbindliches Treffen mit mir um meine Finanzsituation zu analysieren.

 

Natürlich sagte ich kein Interesse.

Doch das wär ne Prima Sache er sei jetzt selbstständig und Gebietsleiter und verdiene sooo super.

Die Vereine wachsen ja wie Pilze aus dem Boden.

Natürlich sagt dir da keiner das man die ersten 1 oder 2 Jahre nur für diese einseitige Informanten einzahlt.

Share this post


Link to post
hardi
Posted · Edited by hardi
..nur für diese Gauner einzahlt.

"gauner" finde ich jetzt aber als pauschale bezeichnung übertrieben. "einseitige" "information" ist noch keine gaunerei. dann wären in vielen berufgruppen "gauner". und keineswegs alle "berater" handeln verantwortungslos.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.