Jump to content
ghost_69

Private Equity Futur 01

Recommended Posts

Sponge Bob
Posted

Wie sieht es eigentlich aus, wenn man sich jetzt an einen PE-Fund beteiligt und mehrere Teileinzahlungen macht?

Wird auf den Einzahlungen ab 2009 die Abgeltungsteuer grundsätzlich fällig?

Wenn ja, könnte man die Einzahlungen nicht auch als zinslosen Kredit betrachten? Man schließt ja immerhin in 2007 einen Vertrag über die kommplette Beteiligungssumme.

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted

Wieso Abgeltungssteuer?

 

Du kaufst doch kein Wertpapier.

 

Es sei den man macht irgendwas über Zertifikate, aber da ist der Zug schon abgefahren.

 

Private Equity Fonds sind keine Wertpapierfonds.

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

Hallo Sponge Bob

 

Wie sieht es eigentlich aus, wenn man sich jetzt an einen PE-Fund beteiligt und mehrere Teileinzahlungen macht?

Wird auf den Einzahlungen ab 2009 die Abgeltungsteuer grundsätzlich fällig?

Wenn ja, könnte man die Einzahlungen nicht auch als zinslosen Kredit betrachten? Man schließt ja immerhin in 2007 einen Vertrag über die kommplette Beteiligungssumme.

 

Dies ist ein geschlossener Fond,

und daran kannst Du Dich erst mit einer Mindestsumme

von 15.000 uronen beteidigen,

eben bis zur Schließung.

 

Das ist kein Fond, in dem Du je nach Lust und Laune mal etwas einzahlen kannst !

 

Ghost_69 :-"

Share this post


Link to post
Ariantes
Posted
Wieso Abgeltungssteuer?

 

Du kaufst doch kein Wertpapier.

 

Es sei den man macht irgendwas über Zertifikate, aber da ist der Zug schon abgefahren.

 

Private Equity Fonds sind keine Wertpapierfonds.

 

Also hum. Ich denke schon, das bei PE die Abgeltungssteuer ab 2009 greift.

 

post-6192-1185902669_thumb.png

 

Quelle: http://www.ebnerstolz.de/sixcms/media.php/...%202-4-2007.pdf

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77

Es ist wohl etwas komplizierter.

Teilweise werden wohl Blockergesellschaften zwischen geschaltet.

 

Ich habe zumindest teilweise Nachricht erhalten, das ein paar der Zielfonds irgendwie in der Gesellschaftsstruktur geändert wurden zur Steuervermeidung.

 

Aber ich weis letztlich jetzt auch nicht, was bei raus kommt. Keine Ahnung.

Auch aktuelle Emissionsprospekte geben da keine Auskunft, weil sie sich nur auf das momentan geltende Steuerrecht beziehen.

Zumindest habe ich da noch nichts von der Abgeltungssteuer gelesen.

 

Aber muss man wohl tatsächlich jetzt ein Auge drauf haben, was das wird.

 

Aber mein Policenfonds scheint zu profitieren, wenn ich das da richtig lese.

Bisher wurden die Planzahlen mit dem Spitzensteuersatz kalkuliert, aber es wird ja nur die Abgeltungssteuer anfallen.

Und die Policen wurden schon vor 2 Jahren gekauft.

Share this post


Link to post
Ariantes
Posted

Da stellt sich die Frage, wie das mit Blockergesellschaften gelöst werden soll. Das einzige was mir Laien einfallen würde, ist, eine Versteuerung außerhalb Deutschlands zu erzwingen und damit etwaiges DBA auszunutzen. Irgendjemand eine andere Idee?

Share this post


Link to post
Sponge Bob
Posted · Edited by Sponge Bob

@ghost_69

Ich hab ja auch den BVT-CAM V und SVF PES III im Visier, da werden Teilbeträge abgerufen. Naja bei BVT ist heute die Zeichnungsfrist abgelaufen.

 

Der SVF PES III wurde ursprünglich für März angekündigt. Bei Fondsvermittlung24 steht jetzt was von August. Meine Vermutung ist daß wahrscheinlich noch an der steuerlichen Konzeption gefeilt wird.

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted

Ich bin jetzt etwas schlauer.

Das mit den Blockergesellschaften soll nur eine gewerbliche Infizierung der Dachfonds verhindern.

Dachfonds streben an als "Vermögensverwaltend" klassifiziert zu werden.

 

Ich habe mal die steuerlichen Grundlagen eines neueren Fonds von König&Cie durchgelesen.

http://www.emissionshaus.com/kc/var/kcdpl_...2_050407_zu.pdf

 

Ab Seite 80 beginnt dort das Steuertheme.

Ab Seite 85 wird auf die Änderungen wegen der Abgeltungssteuer eingegangen.

 

Tatsächlich wird man um die Abgeltungssteuer wohl langfristig nicht recht rumkommen.

Momentan ist das aber scheinbar kein Problem.

Den wichtig ist nicht der Zeitpunkt, wann die Zielfonds das Unternehmen kaufen, also ob noch bis Ende 2008, sondern wann der Dachfonds den Zielfonds zeichnet.

 

Alle Zielfonds die ein Dachfonds vor 2009 zeichnet sind demnach Abgeltungssteuerfrei und demnach fallen auf die Beteiligungsveräußerungen keine Steuern an.

 

Zumindest verstehe ich es dort so.

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted
Ich bin jetzt etwas schlauer.

 

Alle Zielfonds die ein Dachfonds vor 2009 zeichnet sind demnach Abgeltungssteuerfrei und demnach fallen auf die Beteiligungsveräußerungen keine Steuern an.

 

Das finde ich gut so !!!

 

Ich zahle schon genung steueren.

 

Ghost_69 :-"

Share this post


Link to post
Sponge Bob
Posted

Ich hab heute mal bei SVF angerufen.

Der Prospekt für den PES III soll nächste Woche kommen.

Mindestanlage 15000 EUR. 60% sofort, 40% im Mai 2008. Damit Abgeltungssteuerfrei! Bei BVT wären die letzten 20% in 2009 fällig.

 

Ich habe jetzt 2 Schiffsbeteiligungen, und PE wäre für mich eine gute Ergänzung, vor allem wenn es jetzt einen Steuerschlußverkauf gibt. Nach 2008 kann ich mir dann mal Gedanken über Immobilien machen. Vielleicht ein Nobel Hotel in Südafrika oder sowas.

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77

Wie gesagt, entscheidend ist der Zeitpunkt wann die Zielfonds gezeichnet werden. Nicht wann du in den Dachfonds einzahlst.

 

Wird aber wohl trotzdem klappen. Wäre sonst bisschen seltsames Produkt.

 

Bei den Immobilien würde ich eher mal ein Auge auf die Zweitmarktfonds für Immobilien bei den Geschlossenen werfen.

Die kaufen zur Zeit noch günstig ein.

 

Dann hast du die Risikostreuung eines offenen Fonds zu einer Rendite eines Geschlossenen. Zumindest bei der bisherigen Ankaufssituation.

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77

Aktualisierung über den Verlauf des Private Equity-Dachfonds INPEQ I von König&Cie:

 

 

bmp Fondsmanagement: Private Equity Dachfonds weiter auf Erfolgskurs

Die Anleger von König & Cie. INPEQ I erhalten erste Ausschüttung in Höhe von 5% des Fondsvolumens. Die von bmp (ISIN DE0003304200) in Kooperation mit dem Hamburger Emissionshaus König & Cie. initiierten und von bmp beratenen Dachfonds Private Equity-Dachfonds sind weiter auf Erfolgskurs.

 

Die Anleger des "International Private Equity I" (INPEQ I) bekamen Ende September eine erste Ausschüttung in Höhe von 5% des Fondsvolumens. Eine Ausschüttung in dieser Höhe ist wenige Monate nach Platzierung des Fonds eine für die Anleger von König & Cie. überaus erfreuliche Überraschung.

 

Der INPEQ I mit einem Gesamtvolumen von 37,5 Mio. EUR ist seit Frühjahr dieses Jahres zu 100% platziert und über renommierte Zielfonds in mehr als 120 Unternehmen investiert. Bereits im Jahr 2006 konnte der Dachfonds erste signifikante Rückflüsse aufgrund dreier Trade Sales und zweier IPOs aus den Portfolios der Zielfonds verzeichnen. Die überraschend frühe Erfolgsserie setzte sich im laufenden Geschäftsjahr mit weiteren Exits fort. So wurden aus dem Portfolio des Oak Hill Partners II die Unternehmen GenPact und RSC an die New Yorker Börse geführt, und Carlyle Europe Partners II verzeichnete mit HT Troplast und AZ Materials zwei weitere Trade Sales.

 

Die Performance des INPEQ I ist überzeugend: Der TVPI (total value/paid in), eine für die Beurteilung von Dachfonds wichtige Kennzahl, lag zum Stichtag bei über 1,2x. Der durchschnittliche Vervielfacher bei den bislang realisierten Beteiligungen lag bei über 4,5x Anschaffungskosten. Damit dürfte INPEQ I nicht nur zum Top Quartile sondern zu den erfolgreichsten Private Equity Dachfonds weltweit zählen.

 

http://www.emissionshaus.com/kc/deutsch/ne...s.db?item=23407

 

Bisher kann ich über den Verlauf und die enthaltenen Werte zufrieden sein.

Insgesamt bleibe ich etwas skeptisch aber habe Grund zur Hoffnung in einem schwieriger gewordenen Umfeld vielleicht eines der solideren Schiffe erwischt zu haben.

Aber geklingelt wird bekanntlich ja erst am Ende.

Zwar traten und treten auch hier Übernahmeschwierigkeiten auf, die bisher aber durch glänzende Bestandteile und Erfolge des bisherigen Portfolios überkompensiert werden konnten.

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

... so habe lange nichts mehr geschrieben,

ich war gerade auf der Seite dort ...

 

Die ersten Transaktionen sind getätigt !

 

post-3119-1199463096_thumb.jpg

 

Futur01_Portfoliounternehmen_08.pdf

 

Das ist schomal gar nicht schlecht,

doch isser nun geschlossen oder noch nicht ?

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77

Ja, der scheint sein Geld eingesammelt zu haben und ist inzwischen geschlossen.

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted
Ja, der scheint sein Geld eingesammelt zu haben und ist inzwischen geschlossen.

 

Dann bin ich ja mal gespannt,

nicht auf die Rückzahlungen,

eher auf die Post von denen zum Jahreswechsel

und auf meine 6% die ich bekomme seit meiner Einlage.

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

@ all

 

Ich habe Post bekommen,

darin war ein Schreiben und der Halbjahresbericht,

also ist der Fond noch bis zum 30.06.2008 offen.

 

WÖLBERN TREUHAND
Guten Tag, sehr geehrter Herr Ghost_69,
Sie erhalten heute aktuelle Informationen zu Ihrer Fondsbeteiligung mit dem ersten
Halbjahresreport des Private Equity 01 Buyout. Zukünftig werden Sie im Halbjahres-Rhythmus
informiert: zu Beginn des Jahres mit dem Halbjahresreport und Mitte des Jahres mit dem
Geschäftsbericht.
Die wichtigsten Informationen aus dem Halbjahresreport stellen wir Ihnen kurz dar:
Die drei Zielfonds: 1. EQTV	 10 Mio.
2. Terra Firma III	10 Mio.
3. Thomas H. Lee IV USD 12,5 Mio.
Alle drei Zielfondsmanager konnten die finale Schließung ihres jeweils aktuellen Buyout-Fonds vornehmen. Die Zielfonds haben bereits Beteiligungen an etablierten Unternehmen mit einem sehr hohen Umsatzvolumen und großer Werthaltigkeit abgeschlossen. Weitere Erfolgs versprechende Transaktionen wurden angekündigt. Die Zielfonds befinden sich nicht unter Anlagedruck, die Investitionsphase der Zielfonds endet erst 2011 - aktuell beträgt die Abrufquote 39 % Bei allen drei Zielfonds liegen die Eigenkapitalzusagen über dem ursprünglich geplanten Zielvolumen. Dies spiegelt die überdurchschnittlich hohe Nachfrage auf Seite der Investoren wider.
Die Platzierungsfrist des Private Equity 01 Buyout wurde Prospektkonform auf den 30. Juni 2008 verlängert.

Sie finden im Halbjahresreport die Bezeichnungen Zielfonds und Beteiligung oder auch Beteiligungs-Unternehmen Was bedeuten diese Bezeichnungen?
Zielfonds: Mit Zielfonds bezeichnen wir eine der drei Gesellschaften (EQT V, Terra Firma IM, Thomas H. Lee IV), in die der Private Equity 01 Buyout investiert hat, oder Die Zielfonds investieren in verschiedene Unternehmen. Diese Unternehmen finden Sie hinter diesen beiden Begriffen.
Zum Thema Abgeltungsteuer erhalten Sie ein gesondertes Informationsblatt als Anlage.
Haben Sie noch Fragen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf: 
Freundliche Grüße
Katrin Pras-Eberenz
Susan
An Lagen

Informationsblatt zur Abgeltungsteuer:
Ab dem 01.01.2009 fällt auf Ebene der Fondsgesellschaft für:
-Zinseinkünfte
-in- und/oder ausländische Dividenden
-Veräußerungsgewinne aus in- und/oder ausländischen Anteilen an Kapitalgesellschaften unter 1 % (bei Kauf nach dem 01.01.2009)
25% Kapitalertagsteuer zuzüglich 5,5 % Solidaritätszuschlag (auf die 25 % Kapitalertragsteuer) an. Die Auszahlungen an Sie als Kapitalanleger unterliegen nicht der Abgeltungsteuer.
Für Sie ergibt sich somit kein Handlungsbedarf, die Steuer fällt ausschließlich auf der
Fondsebene an. Wir unterrichten Sie mit einer entsprechenden Steuermitteilung über den auf Sie
entfallenden steuerlichen Wert. Eine Besteuerung dieser Ertäge mit Ihrem individuellen
Steuersatz wird nicht vorgenommen.
Sonderwerbungskosten:
Sie können uns gerne Ihre Belege über Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Beteiligung angefallen sind, übersenden.
In welcher Höhe Ihre Kosten im Rahmen der Abgeltungsbesteuerung berücksichtigt werden können, steht derzeit leider noch nicht fest, da die Finanzverwaltung nur pauschal 10% der Sonderwerbungskosten (gilt für die Aufwendungen des Fonds und des Anlegers gemeinsam) berücksichtigt. Wir teilen Ihnen die Höhe der für Sie berücksichtigten Sonderwerbungskosten in der entsprechenden Steuermitteilung mit.
Sind Sie an weiteren ausführlichen Informationen zum Thema Abgeltungssteuer interessiert? Sprechen Sie uns gerne an.

 

Der Bericht ist leider zu groß um ihn hier hoch zuladen,

habe ihn eingescannt und als PDF gespeichert,

ist 4 MB groß wer interesse hat, bitte melden.

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

So habe jetzt die PDF kleiner rechnen lassen,

doch darunter haben die Bilder gelitten:

 

Halbjahresbericht_01_2008.pdf

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

... es sammelt weiter fleißig Unternehmen ein.

 

Futur_01_Portfoliounternehmen.pdf

 

post-3119-1214150770_thumb.jpg

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted · Edited by ghost_69

... so ich habe mal wieder Post bekommen,

ab jetzt hat der geschlossene Fonds eine ISIN bekommen,

diese lautet DE000A0LCCH2.

 

Könnte die bitte jemand in die Threadbezeichnung mit einbauen.

 

DANKE SEHR ! :D

 

... dazu gab es ein hübsches Zertifikat,

mit Nummern und Aufschlüsselungen,

Eintragung ins Register, mit allem was dazu gehört.

 

... es gab einen schönen Ordner,

eine Einleitung, eine Broschüre,

Stichwortverzeichnis, Register

und ich konnte ein Online Portal

für Informationen beantragen,

was ich natürlich mache.

 

Ich bin gespannt, was mir diese Anlage

auf die Jahre bringen wird.

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

Hallo zusammen

 

Der Fonds lebt !

 

Er hat einige Firmen eingesammelt,

es sind aktuell 35 Beteiligungen,

es gibt 5 neu Zugänge,

werde noch genau hinschauen welche es sind,

es gibt 3 Verkäufe !

 

Kabel BW - 5 fache des eingesetzten Kapitals

Securitas Direct - 3,2 fache

EMI - kann ich so nicht genau erkennen.

 

Der Fonds hat sich im Vergleich zum

letzten Jahr September um 8,2% gesteigert.

 

Es gibt jetzt die erste Auszahlung in Höhe von 3%

und da ich Frühzeicher war,

6% p.A. bis zur Schließung.

 

Jetzt habe ich aber ein Problem,

wohin mit dem Geld ?

 

Damals dachte ich es geht direkt ins Depot

mit einem neuen Fonds, damit ich verfolgen

kann wieviel Geld da raus kam, aber jetzt

in dieser Börsenzeit ?

 

Fragen über Fragen ?

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
Schinzilord
Posted

Was ist deine Performance bis jetzt?

Wie lange läuft der noch und wie kommst du da raus?

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

Was ist deine Performance bis jetzt?

Wie lange läuft der noch und wie kommst du da raus?

 

Das sind gute Fragen,

ich schaue am Wochenende mal genauer hin,

ich habe bei diesem Schreiben

auch einen Zwischenbericht bekommen.

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
Ariantes
Posted · Edited by Ariantes

Sagt mal, habt ihr eure geschlossenen Fonds ins Handelsregister eintragen lassen? Hat man ja eigentlich nicht gebraucht und verursachte nur Kosten, nun frage ich mich allerdings langsam, ob man es nicht doch tun sollte, alleine wegen der Begrenyung der Nachschusspflicht im Falle einer erneuten Finanzkrise. Was ist eure Situation und Meinung dazu?

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

Sagt mal, habt ihr eure geschlossenen Fonds ins Handelsregister eintragen lassen? Hat man ja eigentlich nicht gebraucht und verursachte nur Kosten, nun frage ich mich allerdings langsam, ob man es nicht doch tun sollte, alleine wegen der Begrenyung der Nachschusspflicht im Falle einer erneuten Finanzkrise. Was ist eure Situation und Meinung dazu?

 

Eh, eine gute Frage,

mein damaliger Finanzberater "Echter Berater",

hat mir alles darüber erzählt nur das was nicht,

ich bräuchte nur das Geld nachher einsammeln.

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

Sagt mal, habt ihr eure geschlossenen Fonds ins Handelsregister eintragen lassen? Hat man ja eigentlich nicht gebraucht und verursachte nur Kosten, nun frage ich mich allerdings langsam, ob man es nicht doch tun sollte, alleine wegen der Begrenyung der Nachschusspflicht im Falle einer erneuten Finanzkrise. Was ist eure Situation und Meinung dazu?

Ja, fast alle meiner geschlossenen Beteiligungen sind eingetragen. Allerdings aus anderen, persönlichen Gründen. Und mit der Folge, dass ich alle Naselang von irgendwelchen RA-Kanzleien, die sich ein Mandat versprechen, Post bekomme.

 

Mir leuchtet nicht unmittelbar ein, dass und wie man durch eine Eintragung eine evtl. Nachschusspflicht begrenzen könnte. Kannst du vielleicht mal eine Quelle angeben, aus der Einzelheiten hervorgehen? Danke!

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...