skeletor

AXA Immoselect

  • DE0009846451
629 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

ja, der AXA steht schonmal fest, hinsichtlich des 2. überlege ich den UBS EuroInvest (hat eine klasse sharp ratio). Warum der hausinvest global und nicht der SEB? Du warst doch immer ein Fan davon. Der SEB hat auch die viel bessere Sharp Ratio und nur die Hälfte an Vola.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der AXA liegt jetzt schon 2 Tage hintereinander im Minus.

Beunruhigen braucht man sich nicht, es ging nur geringfügig runter.

Trotzdem würde mich interessieren, was zu solchen kleineren Verlusten führt. Sind das Mietausfälle? Oder Wertberichtigungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mittlerweile macht der Chart schon einen leicht angeschlagenen Eindruck !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mittlerweile macht der Chart schon einen leicht angeschlagenen Eindruck !

 

bitte nicht falsch verstehen, aber wenn ich das richtige sehe liegt der aktuelle Kurs genau 0,04 = 0,08% unter seinem Höchstkurs der letzten 3 Monate, da von einem angeschlagenen Eindruck des Charts zu sprechen ist "interessant"... :-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn man sich allerdings die "normalen" Kursverläufe der meisten Immofonds ansieht und das Ganze vor dem Hintergrund der Subprimekrise, kann man schon ins Grübeln kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das ist doch nur eine Frage der Darstellung.

Die y-Achse fängt bei 58 an und endet bei 58,6. Würde die y-Achse bei Null anfangen, ware der Verlauf so gut wie schnurgerade....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Tenzing Norgay

Vor einem Jahr ist er zweimal noch viel stärker eingeknickt:

 

http://isht.comdirect.de/html/detail/main....in=DE0009846451

 

Jeweils ein kleiner "Absturz" an nur einem Tag. Das waren damals sicherlich Wertberichtigungen einzelner Immobilien.

Aber wie kommen solche kleinen Verluste zustande, -0,02, -0,03, -0,01?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

so ich hab mich jetzt auch dazu entschieden den axa noch in mein portfolio aufzunehmen.

 

warum lasst ihr euch da beunruhigen wenn der mal ein paar tage ein bisschen runter geht? denke nicht dass er jetzt nur fallen wird. der geht schon wieder hoch!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

warum lasst ihr euch da beunruhigen wenn der mal ein paar tage ein bisschen runter geht? denke nicht dass er jetzt nur fallen wird. der geht schon wieder hoch!!!

Ja sicher, das ist klar. Beunruhigt bin ich noch lange nicht. Mich interessiert einfach nur, wie so ein Immofonds funktioniert. Leichte Anstiege lassen sich erklären: Mieteinnahmen, kontinuierlicher Wertzuwachs der Gebäude. Abrupte Anstiege lassen sich erklären: Wertberichtigungen von Immobilien nach oben (bzw. bei Verkauf der Immobilie kommt mehr raus). Abrupte Abstürze lassen sich erklären: Wertberichtigungen von Immobilien nach unten (bzw. bei Verkauf der Immobilie kommt zu wenig raus). Wie aber lassen sich solche leichten Verluste erklären?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja sicher, das ist klar. Beunruhigt bin ich noch lange nicht. Mich interessiert einfach nur, wie so ein Immofonds funktioniert. Leichte Anstiege lassen sich erklären: Mieteinnahmen, kontinuierlicher Wertzuwachs der Gebäude. Abrupte Anstiege lassen sich erklären: Wertberichtigungen von Immobilien nach oben (bzw. bei Verkauf der Immobilie kommt mehr raus). Abrupte Abstürze lassen sich erklären: Wertberichtigungen von Immobilien nach unten (bzw. bei Verkauf der Immobilie kommt zu wenig raus). Wie aber lassen sich solche leichten Verluste erklären?

 

Minimale Wertberichtigungen einzelner Immobilien. Oder Kursveränderungen bei Anleihen, die die offenen Fonds auch im Bestand haben. Schaut man sich die Rechenschaftsberichte der Fonds an, stellt man fest, dass sie nicht nur Tagesgeld oder Geldmarktfonds im Bestand haben können, sondern auch Anleihen mit einem Jahr Restlaufzeit und teilweise noch längerer Restlaufzeit. Über den AXA Immoselect mache ich mir keine allzu großen Gedanken, vor allem dann nicht, wenn man das Geld auf mehrere offene Immobilienfonds verteilt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja sicher, das ist klar. Beunruhigt bin ich noch lange nicht. Mich interessiert einfach nur, wie so ein Immofonds funktioniert. Leichte Anstiege lassen sich erklären: Mieteinnahmen, kontinuierlicher Wertzuwachs der Gebäude. Abrupte Anstiege lassen sich erklären: Wertberichtigungen von Immobilien nach oben (bzw. bei Verkauf der Immobilie kommt mehr raus). Abrupte Abstürze lassen sich erklären: Wertberichtigungen von Immobilien nach unten (bzw. bei Verkauf der Immobilie kommt zu wenig raus). Wie aber lassen sich solche leichten Verluste erklären?

 

wie läuft das jetzt eigentlich genau ab? warum steigt ein immobilienfonds im prinzip jeden tag? es gibt ja nicht immer mieteinnahmen. da müsste er nach meinem verständniss eigentlich am monatsanfang und monatsmitte mehr steigen und die restliche zeit halt wegen sonstiger geldanlagen etwas weniger. da versteh ich nicht so ganz wie das berechnet wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ist es vielleicht so, dass jeder mit 6% p.a. Ausschüttung rechnet.

Und die 6% übers Jahr verteilt sind halt dann jeden Tag 0.x%.

Ich denke, das hat überhaupt nichts mit Mieteinnahmen und Bewertungen zu tun...höchstens einmal im Jahr, wenn eh ausgeschüttet wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wie läuft das jetzt eigentlich genau ab? warum steigt ein immobilienfonds im prinzip jeden tag? es gibt ja nicht immer mieteinnahmen. da müsste er nach meinem verständniss eigentlich am monatsanfang und monatsmitte mehr steigen und die restliche zeit halt wegen sonstiger geldanlagen etwas weniger. da versteh ich nicht so ganz wie das berechnet wird...

 

Das ist im Grunde genauso wie bei Anleihen und Stückzinsen: Die Miete wird zwar monatlich beglichen, doch fällt ja genauso wie ein Zins die Miete für jeden Tag an. Oder anders ausgedrückt: Mit jedem Tag fällt eine gewisse Mietschuld an. Bonität des Mieters vorausgesetzt, kann ich am fünften des Monats ruhig ein sechstel der Monatsmiete schon als ausstehende Forderung in die Bewertung der Immobilien mit einfließen lassen. Ob tatsächlich schon Geld geflossen ist oder nicht, macht keinen Unterschied, solange die tatsächliche Zahlung der Miete zum Monatsende nicht gefährdet ist.

 

Viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also bei mir ist es einer von Drei Immobilienfonds,

zusammen sind sie sehr stabil und passen gut zusammen.

 

Hier mal wieder ein Datenblatt:

 

AXA_Immoselect.pdf

 

Ghost_69 :-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das ist im Grunde genauso wie bei Anleihen und Stückzinsen: Die Miete wird zwar monatlich beglichen, doch fällt ja genauso wie ein Zins die Miete für jeden Tag an. Oder anders ausgedrückt: Mit jedem Tag fällt eine gewisse Mietschuld an. Bonität des Mieters vorausgesetzt, kann ich am fünften des Monats ruhig ein sechstel der Monatsmiete schon als ausstehende Forderung in die Bewertung der Immobilien mit einfließen lassen. Ob tatsächlich schon Geld geflossen ist oder nicht, macht keinen Unterschied, solange die tatsächliche Zahlung der Miete zum Monatsende nicht gefährdet ist.

 

Viele Grüße!

 

:thumbsup: danke für die aufklärung!!! da ist ja eigentlich auch logisch. aber wissen muss man es erst mal.

 

ich hab jetzt dann auch 3 immobilienfonds die ich monatlich bespare. mal schauen was dabei raus kommt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

heute gings 0,12% nach unten... kennt da jemand die gründe dafür? wahrscheinlich neubewertung oder so denk ich mal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Da würde mich mal interessieren, ob man diese minimalen Rückgänge auch zeitlich vorhersagen kann.

Dann könnte man bei einem Kauf das so regeln, dass man gerade im "Knick" kauft. ;)

 

MfG

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

das denk ich eher weniger. aber es geht ja hier auch "nur" um 0,12%. aber wenn du ohne sparplan kaufen willst kannst ja gleich wenn du so einen rückgang hast die order aufgeben und kaufst vermutlich immer noch schön "billig".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vielleicht spielt der Fonds mit Swaps und Optionsscheinen herum und dadurch kommt es immer mal zu Rücksetzern ?

was nicht so alles drinn sein kann in einem Immofonds.....tztztz. Kann man nur Hoffen das die Jungs wissen was sie tun.

 

Seite 14 + 15 :

 

 

http://kbl-archiv.boerse-stuttgart.de/pros...tion/984645.pdf

 

DAX43

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Du schreibst das ja genüsslich. Dass sie wissen was sie tun, muss man aber doch eh hoffen! ;)

 

Na ja, Derivate dürfe die alle, welche genau müsste man noch in den Bedingungen nachgucken, da bin ich zu faul. Im letzten Jahresbericht stehen natürlich keine genauen Positionen, aber die Liquidität steckt zu 2/3 in Bankguthaben, nur 1/3 in Geldmarktfonds (da können evtl. Derivate dabei sein). Ansonsten gibts noch "andere Vermögensgegenstände", ca. 2,9% des Vermögens.

 

Aber Derivate sind ja auch nicht von vornherein böse, sie sind ja auch meistens nur zu Absicherungsgeschäften erlaubt. Das Misstrauen einiger hier kommt doch vor allem daher, dass wir die Märkte nicht kennen und auch nicht genau verstehen. In meinem Fall gilt das aber für den Immobilienmarkt auch. Ich kann nicht beurteilen, wie groß die Risiken sind, dass die Gebäude überbewertet sind, oder dass da was getrickst wird.

 

Aber wenn man sich das genau klar macht, wird man eh paranoid und kauft auch Staatsanleihen nur, nachdem man eine Dissertation über den Staatsahaushalt des Landes und dessen Geschichte und Entwicklung eingereicht hat. :w00t:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Du schreibst das ja genüsslich. Dass sie wissen was sie tun, muss man aber doch eh hoffen! ;)

 

Aber Derivate sind ja auch nicht von vornherein böse,

 

Es gibt schon so viele Arten von Zertifikaten , Fonds etc das man im Grunde schon gar nicht mehr weiss was überhaupt drinsteckt. In einem anderen Tread wird wild über ETF'S mit Swaps diskutiert und dann findet man die Dinger auch in einem normalen offenen Immobilienfonds.

 

Ich denke auch das Derivate nicht von vornherein böse sind. Böse sind Angestellte, die sich über die Sicherungsrichtlinien der Bank hinwegsetzen und mal eben ein paar Milliarden an den Devisenmärkten verzocken.

 

Und du hast recht....eigentlich kann man selbst für einen Immobilienfonds nicht das wirkliche Risiko einschätzen ( Bewertung usw). Eigentlich kann man sein Geld nur streuen und hoffen das alles gut geht. Fällt eines der Papiere wirklich mal aus, dann müssen es die anderen richten.

 

DAX43

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Fällt eines der Papiere wirklich mal aus, dann müssen es die anderen richten.

 

Das ist genau der Grund warum ich 3 Immobilienfonds bespare (Welt, Europa, Deutschland). Da gibts zwar von den Ländern her auch viel überschneidung aber ich kann von 3 profitieren und bin immer noch besser geschützt als mit nur einem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Meistens haben Schwankungen ab 0,1% immer mit Bewertungen einzelner Objekte zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

... mal wieder ein Update:

 

AXA_Immoselect.pdf

 

Ghost_69 :-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden