DowJones

Deutsche Kreditbank AG

469 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Zufälligerweise habe ich vor ein paar Wochen bei der DKB wegen der kanadischen Quellensteuer angefragt. Hier die Antwort (kam innerhalb eines Tages!):

Außerdem haben sie direkt das Formular sowie die Ausfüllhilfe mitgeschickt.

Sehr löblich!

 

Zitat

[...]

vielen Dank für Ihre E-Mail.

 

Der gesetzliche Quellensteuerabzug auf kanadische Dividendenzahlungen beträgt 25%. Für

Gebietsansässige eines Landes, das ein Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) mit Kanada

geschlossen hat, kann eine Reduzierung des Quellensteuersatzes auf den entsprechenden DBA

Satz erwirkt werden.

 

Wer kann eine Reduzierung der Quellensteuer beantragen?

 

Teilnahmeberechtigt sind alle Endbegünstigten, die ihren steuerlichen Wohnsitz in einem Land

haben, das ein Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) mit Kanada geschlossen hat und deren

Aktienbestand in Kanada verwahrt wird.

 

Gattungen vom Wertpapiertyp TRUST UNITS können an der Quellensteuer-Vorabreduzierung

nicht teilnehmen.

 

Von der Quellensteuervorabreduzierung ebenfalls ausgeschlossen sind Partnerschaften

(partnerships) und gemischte Unternehmensformen (Hybrid Entities).

 

Ob Sie in diesem Zusammenhang zur Vorabreduzierung berechtigt sind, muss letztendlich

von Ihnen selbst durch seinen Steuerberater geklärt werden.

 

Welche Unterlagen müssen eingereicht werden?

 

Formular NR301:

 

Einverständnis des Endbegünstigten zur Offenlegung der steuerrelevanten Daten im Falle eines

Auskunftsersuchens gegenüber den kanadischen Finanzbehörden. Das Formular muss vor der

ersten relevanten Dividendenzahlung datiert sein.

 

Wie oft ist die Erklärung abzugeben?

 

Ca. alle 3 Jahre im Original (gültig bis auf Widerruf). Das Formular ist ab dem Ausstellungsdatum

bis zum 31.12. des Ausstellungsjahres plus drei weitere Jahre gültig.

 

Wohin mit dem eingereichten Formular?

 

Deutsche Kreditbank AG

Team Handelsabwicklung

Taubenstr. 7-9

10117 Berlin

 

Einreichungsfrist:

 

Das Dokument kann ganzjährig eingereicht werden.

 

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Angaben weitergeholfen zu haben
und wünsche Ihnen einen angenehmen Tag.

 

Mit freundlichen Grüßen

[...]

 

Kanada_NR301 Formular_V 304[1].pdf

Kanada_NR301 Ausfüllhilfe_V 304.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Da der Kunde bei der Übersicht seines Vermögens nicht mehr ganz so sehr verwirrt wird wie bisher, hat sich die DKB entschlossen, dass das Kreditkarten-Saldo nicht mehr wie bisher erst 4 Tage nach der Abrechnung des KK-Kontos, sondern schon 2 Tage nach Abrechnung gegen das Girokonto ausgeglichen wird.

Ich habe die Mitteilung leider ohne Screenshot weggedrückt aber die Formulierung fand ich schon deutlich in Richtung Kundenverdummung. Eine reine Aussage "jetzt nach zwei Tagen, statt bisher 4 Tage" hätte ich deutlich neutraler und ehrlicher gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nun ja. Man muss sowas halt immer positiv anpreisen.

DKB.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja, genau diese Meldung. Danke.

Erinnert mich irgendwie an das neue "Premium"-Konto der örtlichen VB. Weil das Konzept so Premium ist, brauchte mein Vater nichts zu tun. Das Konto wurde bei gleichen Leistungen nach 3 Monaten von ganz alleine drei Euro teuer. :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 4 Stunden schrieb Holgerli:

Ja, genau diese Meldung. Danke.

Erinnert mich irgendwie an das neue "Premium"-Konto der örtlichen VB. Weil das Konzept so Premium ist, brauchte mein Vater nichts zu tun. Das Konto wurde bei gleichen Leistungen nach 3 Monaten von ganz alleine drei Euro teuer. :wacko:

Ja, nur dass das Giro-/Kreditkartenkonto bei der DKB nicht nur nicht teurer wird, sondern komplett kostenlos ist und hoffentlich auch noch lange so bleiben wird. Wenn der Preis dafür diese "Premium-artigen"-Meldungen sind, stört mich das nicht :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nicht richtig. Es wird teurer. Es geht zwar nur um zwei Tage aber es ist halt eine Verschlechterung.

Worauf ich hinaus wollte: Ja, ich finde das DKB-Angebot sehr attraktiv und sogar eines der besten wenn nicht sogar das beste Banking-Angebote in Deutschland.

Deswegen stört mich die Art auch etwas, weil es eigentlich kein Grund dafür gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Kritik an der Marketing-Formulierung teile ich.

 

Allerdings war die Anzeige zu den Abrechnungstagen wirklich nicht übersichtlich - der Visa-Saldo war bereits ausgeglichen, das Giro-Konto noch nicht belastet und dem Kunden wurde über Tage hinweg ein höherer Gesamtsaldo bei der DKB angezeigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 15.6.2017 um 17:30 schrieb El_barto:

Nun ja. Man muss sowas halt immer positiv anpreisen.

DKB.jpg  2   33 kB

 

Demnächst kommt dann die Umstellung auf Visa Debit, bei der jeder KK-Umsatz zeitnah über das Girokonto ausgeglichen wird. Nach DKB-Logik ist das dann noch "übersichtlicher".... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 26 Minuten schrieb Belgien:

 

Demnächst kommt dann die Umstellung auf Visa Debit, bei der jeder KK-Umsatz zeitnah über das Girokonto ausgeglichen wird. Nach DKB-Logik ist das dann noch "übersichtlicher".... ;)

Hat man das nicht schon, wenn man die VISA auch als Tagesgeldkonto verwendet?

Von daher versteh ich die ganze Aufregung nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 55 Minuten schrieb chaosmuc:

Hat man das nicht schon, wenn man die VISA auch als Tagesgeldkonto verwendet?

Ja, hat man.

Wenn man ein dafür gedachtes DKB-VISA-Tagesgeldkonto oder eine weitere KK dafür nutzt, sieht das anders aus.

Macht bei den 0,2% p.a. bis 100t€ das Kraut aber nicht fett, ganz im Gegenteil...

 

Grüße,

wpf-leser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe so von der Bank noch nichts gehört, obwohl ich in den neuen Bundesländern wohne. Gibt es bereits Ratings von Rating-Agenturen? Habe auf der schnelle nichts gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 26 Minuten schrieb juergeneggers:

Ich habe so von der Bank noch nichts gehört, obwohl ich in den neuen Bundesländern wohne. Gibt es bereits Ratings von Rating-Agenturen? Habe auf der schnelle nichts gefunden.

 

https://www.dkb.de/groups/presse/pressemitteilungen/pm_160421.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb Holgerli:

Stellt sich mir dann die Frage, wass das Baa1-Rating von Moody's bei "Modern Banking" bedeutet: http://www.optimal-banking.de/info/tagesgeld-rating.php

Ganz unten am Ende der Tabelle:

Zitat

Letzte Änderung: 17.9.2012 (alle Angaben ohne Gewähr)

Schlichtweg sehr veraltet.

 

Die Liste hier ist mit November 2016 etwas aktueller: https://www.tagesgeldvergleich.net/ratgeber/banken-ratings.html Nennt aber trotzdem das Rating, dass die DKB in ihrer Pressemitteilung erst diesen April veröffentlicht hat? Muss man nicht verstehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Danke, auf das Datum hatte ich nicht geachtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ab dem 01.12.2017 bekommen nur noch Aktivkunden Zinsen auf das Guthaben der Kreditkarte.

 

Aus dem aktuellen Preis- und Leistungsverzeichnis:

 

für DKB-VISA-Card-Guthaben (bis 30.11.2017)

bis 100.000,00 EUR 0,20%  p. a.
bis 100.000,00 EUR 0,20%  p. a. Aktivkunden
ab 100.000,01 EUR 0,00%  p. a.
ab 100.000,01 EUR 0,00%  p. a. Aktivkunden

für DKB-VISA-Card-Guthaben (ab 01.12.2017)

bis 100.000,00 EUR 0,00%  p. a.
bis 100.000,00 EUR 0,20%  p. a. Aktivkunden
ab 100.000,01 EUR 0,00%  p. a.
ab 100.000,01 EUR 0,00%  p. a. Aktivkunden

 

https://dok.dkb.de/pdf/plv_pk_zukuenftig.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wie soll denn das mit dem City-Cashback nur für Aktivkunden funktionieren? Das weiß der Händler doch gar nicht.

 

Unbenannt.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Vermutung: Der Händler zahlt das Cashback immer an die DKB. Beim normalen Kunden behält die DKB das, beim Aktivkunden gibt sie es weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 10 Stunden schrieb vogel:

Ab dem 01.12.2017 bekommen nur noch Aktivkunden Zinsen auf das Guthaben der Kreditkarte.

Stimmt. #422 f. *hust* ;)

 

vor 10 Stunden schrieb Holodoc111:

Wie soll denn das mit dem City-Cashback nur für Aktivkunden funktionieren? Das weiß der Händler doch gar nicht.

Die Frage ist gut. In der Tat war's bei mir bisher immer so, dass der Händler gleich den reduzierten Betrag kassiert hat.

Was auch durchaus Sinn macht, denn:

vor 8 Minuten schrieb gruber:

Vermutung: Der Händler zahlt das Cashback immer an die DKB. Beim normalen Kunden behält die DKB das, beim Aktivkunden gibt sie es weiter.

Das stelle ich mir nicht so einfach vor, weil man den "Kaufbeleg" vom Händler bekommt und der dann auf einmal 'falsch' wäre.

Mit einem solchen Beleg sind plötzlich nicht ganz sooo saubere Szenarien denkbar...

 

Grüße,

 wpf-leser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden