P2k1

ING (DiBa) - Die Bank für mich?

3,272 posts in this topic

Posted

vor 3 Stunden von watsefaq:

Ich hab bisher noch nix. Kommt sicher noch :)

Hatte es in der Postbox in der Weboberfläche. Mobil wurde mir es in der Postbox nicht angezeigt.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by penga

Sry für die Anfängerfrage, aber: Ich bin bei Onvista gewöhnt, dass ich Sparpläne ganz flexibel erstellen und löschen kann - und das find ich auch gut so. Ist das ebenso leicht auch bei der ING möglich? Ich bespare den Vanguard A1JX52, sofern der kostenlos bei 500,- Sparplänen ist, würde ich mir den Euro, den es bei Onvista kostet (ja, ich bin kleinlich :wub:) gerne sparen - aber genauso flexibel bleiben und auch mal spontan den Sparplan aussetzen/löschen/ändern. Wollte nur mal wissen, ob das bei ING ebenso komfortabel wie bei Onvista laufen würde.

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by pillendreher

vor 11 Minuten von penga:

Sry für die Anfängerfrage, aber: Ich bin bei Onvista gewöhnt, dass ich Sparpläne ganz flexibel erstellen und löschen kann - und das find ich auch gut so. Ist das ebenso leicht auch bei der ING möglich? Ich bespare den Vanguard A1JX52, sofern der kostenlos bei 500,- Sparplänen ist, würde ich mir den Euro, den es bei Onvista kostet (ja, ich bin kleinlich :wub:) gerne sparen - aber genauso flexibel bleiben und auch mal spontan den Sparplan aussetzen/löschen/ändern. Wollte nur mal wissen, ob das bei ING ebenso komfortabel wie bei Onvista laufen würde.

 

 

Gratis-Aktion > 500€ ist kein Sparplan.

Du kaufst wann du willst > 500€ über Tradegate, wenn's sein muss auch 10 mal am Tag.

Sparpläne kosten was, https://www.ing.de/kundenservice/konditionen/leistungsverzeichnis/#478027

Zitat

 

Aktien-, ETF- und Zertifikate-Sparpläne über Börse/Direkthandel

Käufe

1,75% Provision vom Kurswert

Verkäufe

siehe An- und Verkäufe über Börse

 

 

Share this post


Link to post

Posted

Hat zwar nicht wirklich was mit dem Depot zu tun, aber vielleicht für den ein oder anderen interessant: ING bietet jetzt Kleingeldsparen an. Details siehe FAQ

https://www.ing.de/girokonto/kundenservice/

Share this post


Link to post

Posted

Ich würde denen lieber mein Kleingeldglas schicken, damit das endlich mal wegkommt :D

Share this post


Link to post

Posted

vor 26 Minuten von AktieGlobal:

Hat zwar nicht wirklich was mit dem Depot zu tun, aber vielleicht für den ein oder anderen interessant: ING bietet jetzt Kleingeldsparen an. Details siehe FAQ

https://www.ing.de/girokonto/kundenservice/

Da haben die Produktentwickler aber auch einen großen Schluck aus der Pulle genommen. das war sicherlich kein Kaffee für 2,30 Euro :) Aber gut, vielleicht wird das ja wirklich jemand nutzen.

 

Demnächst auch als Großgeldsparen:

"Das bedeutet: Wenn Sie sich einen Kaffee für 2,30 Euro kaufen, sparen Sie automatisch 97,70 Euro oder 497,70 Euro auf Ihr Extra-Konto. Je nachdem, auf welchen Betrag Sie aufrunden. Sie kaufen sich einmal die Woche einen Kaffee? Dann können Sie sich im Jahr auf rund 5.000 Euro bzw. 25.000 Euro freuen."

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Kuffour

vor 43 Minuten von Totti3004:

Ich würde denen lieber mein Kleingeldglas schicken, damit das endlich mal wegkommt :D

Ich gehe immer zur Bundesbank, die machen das Kostenlos. Da kann man zwar nicht einzahlen aber man bekommt druckfrische Scheine. Die kann man ja dann ausgeben anstatt zum Geldautomaten zu gehen.

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 1 Stunde von Kuffour:

Ich gehe immer zur Bundesbank, die machen das Kostenlos. Da kann man zwar nicht einzahlen aber man bekommt druckfrische Scheine. Die kann man ja dann ausgeben anstatt zum Geldautomaten zu gehen.

 

Vielleicht wirst Du Dich wundern, aber Kleingeld kann man auch ausgeben.

Share this post


Link to post

Posted

vor 11 Minuten von Schwachzocker:

Vielleicht wirst Du Dich wundern, aber Kleingeld kann man auch ausgeben.

Pfennige?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Kuffour

vor 20 Minuten von Schwachzocker:

Vielleicht wirst Du Dich wundern, aber Kleingeld kann man auch ausgeben.

Stimmt, ich gehe immer meine Bratwurst mit 1, 2, 5 usw Cent-Stücken bezahlen...

Share this post


Link to post

Posted

Warum sammelt man überhaupt Kleingeld? Ich gebe es jeweils bei nächster Gelegenheit wieder aus, so habe ich nie mehr als 9 Cent in „Kupfer“.

Share this post


Link to post

Posted

vor 2 Stunden von chirlu:

Warum sammelt man überhaupt Kleingeld? Ich gebe es jeweils bei nächster Gelegenheit wieder aus, so habe ich nie mehr als 9 Cent in „Kupfer“.

Ganz einfach: Ich habe ein Geldbörse ohne Münzfach, weil die mir sonst zu dick wäre. Wenn es geht zahle ich mit Karte, wenn nur Bargeld genommen wird zahle ich immer mit Schein und das Wechselgeld wandert lose in die Hosentasche und wird dann zuhause sofort in den Sammelbehälter gelegt. Einmal im Jahr gehe ich dann damit zum Münzzählautomaten in der Commerzbank-Filiale (kostet mit einem comdirect-Girokonto nichts) und alle Münzen wandern zurück aufs Konto. Dieses Jahr waren es gut 150 €.

Share this post


Link to post

Posted

Wenn ihr weiter über Bargeld schreiben möchtet, dann bitte doch hier  ^_^

 

Share this post


Link to post

Posted

Beim Kleingeldsparen kann man ja auch das Tagesgeldkonto vom Depot hinterlegen.

So hat man eine private Spendenaktion mit "Aufrunden Bitte" für das eigene Wohlergehen :D

Share this post


Link to post

Posted

Kleingeldsparen?

Es werden mir ab und zu einige Cent von meinem Geld auf mein Tagesgeldkonto gebucht und dann mit 0,01% p.a. verzinst.

Meinen die das Ernst, oder habe ich was falsch verstanden?

Share this post


Link to post

Posted

Mein Vater nutzt für seine Überweisungen Starmoney und damit noch eine iTAN-Liste. Überweisungen über den Browser gibt er mit mTAN frei.

Er hat sich etwas mit der Umstellung auf PSD2 Mitte September beschäftigt und deswegen haben wir ein bisschen recherchiert.

 

Dabei sind wir drauf gekommen, dass die ING für den Zugang über HBCI nur iTAN anbietet. Was effektiv bedeutet, dass mit Wegfall von iTAN kein Zugang per HBCI mehr möglich wäre. Banking via App und Smartphone stehen nicht wirklich zur Debatte.

Auf der Suche nach Alternativen bin ich dann in diversen Foren von Finanzsoftware darauf gestoßen, dass die ING den Zugang über HBCI wohl komplett abschalten wird.

 

Laut Homepage (https://www.ing.de/kundenservice/sicherheit/psd2/) will man (irgendwann) den Zugriff auf den Kontostand wieder ermöglichen.

 

Hat sich schon irgendwer Gedanken darüber gemacht? Mein Vater wird bis auf weiteres dann den Browserzugang nutzen, findet es aber nicht wirklich prickelnd, weil er halt bisher im Starmoney auf einen Blick alle seine Konten und Depots hatte.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by bondholder

vor 2 Stunden von gruber:

Mein Vater wird bis auf weiteres dann den Browserzugang nutzen, findet es aber nicht wirklich prickelnd, weil er halt bisher im Starmoney auf einen Blick alle seine Konten und Depots hatte.

Umsätze herunterladen wird hoffentlich auch in Zukunft möglich sein – zur Not über Screen Scraping...

 

Die ING schreibt dazu:


Häufige Fragen zu FinTS/HBCi

Wir haben die Bedeutung des Zugriffs über die HBCI-Schnittstelle für unsere Kunden und den Aufwand zur Integration des 2-Faktor Logins leider falsch eingeschätzt. Deshalb werden wir es auf absehbare Zeit nicht schaffen, die HBCI-Schnittstelle in vollem Umfang PSD2-konform zu gestalten. Wir arbeiten aber mit Hochdruck an einer Lösung, die zumindest weiterhin den Abruf des aktuellen Kontostandes erlauben wird. Es tut uns leid, dass wir Ihnen derzeit keine zufrieden stellende Lösung anbieten können.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by zap-o-trade

Das kommt davon, wenn man nicht auf die Kunden hört. Ich habe die ING DiBa schon mehrfach gefragt, ob wenigstens Umsätze runterladen über HBCI möglich sein wird. Es gab nie eine klare Antwort darauf, immer nur die Standardphrase die auch @bondholder schon gepostet hat.

 

Der Hersteller von Wiso mein Geld, die Firma Buhl hält sich auch sehr bedeckt. Vermutlich werden die erst mal abwarten, was die ING DiBa so hin bekommt. Screenparsing wäre kein Ersatz, sondern ein riesiger Rückschritt!

 

Hier schiebt der eine (ING DiBa) dem Anderen (Hersteller HBCI SW) den schwarzen Peter zu und das unter dem Deckmantel von PSD2.

In Wirklichkeit hat die Bank keine Lust ein alternatives TAN Verfahren in ihr HBCI Banking einzubauen, das würde nämlich das ganze Problem sofort beseitigen. Statt dessen werden hippe Funktionen ohne wirklichen Mehrwert (z.B. Google/Apple Pay) vorrangig implementiert.

 

Das kommt davon wenn man alles selbst entwickeln will und die paar agilen Developer im Keller nur die coolen Sachen machen lässt.

Share this post


Link to post

Posted

Relevanter Artikel dazu: Wie sich die deutsche ING ihre eigene PSD2-Welt schafft.

 

Zitat

 

Wie aus dem Statement der ING hervorgeht, sollen Softwareanbieter in Zukunft ausschließlich die PSD2-Schnittstelle nutzen. In der PSD2-Richtlinie wird allerdings nur der Zugriff durch Drittanbieter geregelt. Das heißt: Andere Zugangswege stehen den Endanwendern direkt nicht mehr zur Verfügung.

 

Weil die ING Deutschland (anders als die meisten anderen Banken und Sparkassen) die Standardschnittstelle FinTS/HBCI nicht „PSD2-fähig“ macht, haben ihre Kunden von Mitte September an also nicht mehr die Möglichkeit, ohne Zwischenschaltung eines weiteren Drittdienstleisters auf ihr Girokonto zuzugreifen. Denn auch bei der FinTS-Schnittstelle muss der Kunde dann spätestens alle 90 Tage eine starke Kundenauthentifizierung durchführen. Dieses Vorgehen der Bank widerspricht meiner Meinung nach dem Grundgedanken der PSD2, den Wettbewerb zu fördern. Stattdessen verschafft sich hier die ING einen Wettbewerbsvorteil.

 

 

Wer hätte ja ahnen können, dass es Kunden nicht gefällt, wenn sie dazu gezwungen werden, entweder die Web-Oberfläche zu verwenden oder gleich irgendeinem Drittanbieter-FinTech vollständigen Zugriff auf das Konto zu geben...

Share this post


Link to post

Posted

Mit der DiBa war ich immer sehr zufrieden, ist leider schon eine Weile her. Seit der Umbenennung in ING geht es echt bergab. Irgendwer lässt sich ständig was einfallen um Kunden los zu werden:
- Faktisch Abschaffung der Zinsen auf's Tagesgeld
- Ständiger Wechsel der (ab 500 Euro) kostenfreien ETFs
- Abschaffung des HBCI Bankings
- Änderung der VISA Karte von Credit auf Debit
- ...
 

Share this post


Link to post

Posted

vor einer Stunde von zap-o-trade:

Mit der DiBa war ich immer sehr zufrieden, ist leider schon eine Weile her. Seit der Umbenennung in ING geht es echt bergab. Irgendwer lässt sich ständig was einfallen um Kunden los zu werden:
- Faktisch Abschaffung der Zinsen auf's Tagesgeld
 

Faktisch gibt es Zinsen auf's Tagesgeldkonto: Neukunden (4 Monate) 1%; danach 0,01% (Durchschnittszinssatz: 0,17 %)

 

vor einer Stunde von zap-o-trade:

- Ständiger Wechsel der (ab 500 Euro) kostenfreien ETFs

Marketingaktionen halt. Bei anderen Banken habe ich solche Angebote nicht gesehen.

 

vor einer Stunde von zap-o-trade:

- Abschaffung des HBCI Bankings

Das macht nicht nur die ING. Auch andere Banken haben/hatten das vor (z. B. Hamburger Sparkasse)

 

vor einer Stunde von zap-o-trade:

- Änderung der VISA Karte von Credit auf Debit

Die Commerzbank bietet doch auch eine Mastercard Debit an und lebt weiter. Ist das für dich so ein großer Nachteil?

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 1 Stunde von zap-o-trade:

- Änderung der VISA Karte von Credit auf Debit

Wenn das gar so sehr weh tut, wo liegt die Schwierigkeit sich eine "richtige" Kreditkarte zusätzlich anzuschaffen und die ING Visa zu Hause im Tresor endzulagern?

 

Wirklich nervig finde ich bei dem aktuellen PSD2-Hickhack einzig und alleine, dass das Onlinebanking am PC im Browser einfach nur noch lächerlich aufwendig ist, bis man endlich eingeloggt ist.

Selbst HBCI bringt mich nicht um, wenn ich die Kontoumsätze als CSV downloaden und so zumindest indirekt in mein Gnucash importieren kann.

Share this post


Link to post

Posted

Die ING scheint IBANs eingehender Überweisungen auch nicht mehr anzuzeigen.

Share this post


Link to post

Posted

vor 22 Minuten von whister:

Die ING scheint IBANs eingehender Überweisungen auch nicht mehr anzuzeigen.

Seit wann sollte es funktioniert haben?

Share this post


Link to post

Posted

vor 8 Stunden von silentbob:

Faktisch gibt es Zinsen auf's Tagesgeldkonto: Neukunden (4 Monate) 1%; danach 0,01% (Durchschnittszinssatz: 0,17 %)

Ab dem 4. Monat, also für Bestandskunden 0,01%. Was grob Faktor 200 unter der Inflation liegt. Ich denke da darf man schon von faktisch abschaffen reden.

 

vor 8 Stunden von silentbob:

Marketingaktionen halt. Bei anderen Banken habe ich solche Angebote nicht gesehen.

Es wird hier immer als Ersatz für Sparpläne empfohlen, dazu haben andere Banken tolle Angebote.

 

vor 8 Stunden von silentbob:

Das macht nicht nur die ING. Auch andere Banken haben/hatten das vor (z. B. Hamburger Sparkasse)

Nur ist die ING eine Onlinebank, da sollte man erwarten können sein Konto auch ordentlich Online nutzen zu können. Wahrscheinlich hat sie sogar mehr Kunden als z. B. die Hamburger Sparkasse, dort nutzen das vielleicht nur 10 Menschen.

 

vor 8 Stunden von silentbob:

Die Commerzbank bietet doch auch eine Mastercard Debit an und lebt weiter. Ist das für dich so ein großer Nachteil?

Es geht hier um die Änderung bei einer bestehenden Kundenbeziehung. Klar gibt es Alternativen, soll ich jedes mal meine Bank wechseln?

Allgemein bin ich mir nicht sicher wie ich deinen Beitrag einschätzen soll. Ich habe hier geschrieben was bei der ING alles schlechter wird/geworden ist und mir nicht passt.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now