Carlos

SYNGENTA AG

  • CH0011037469
145 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Da bei der Suchfunktion die Eingabe "Syngenta" nichts gebracht hat, gehe ich davon aus dass es einen Thread über dieses bekannte schweizer Unternehmen hier noch nicht gibt. Fangen wir also an.

 

Homepage: http://www.syngenta....enta/index.aspx

 

Dann die jeweils relevanten Seiten anklicken.

 

Ohne Copyrights der genannten Firma verletzen zu wollen, hier ein kleiner Auszug aus den Grundüberlegungen dieses Unternehmens:

 

Herausforderungen in der globalen Landwirtschaft

 

Die Weltbevölkerung wird in den nächsten 25 Jahren voraussichtlich um 1,7 Milliarden auf mehr als 8 Milliarden Menschen wachsen. Rund 40 Prozent der Weltbevölkerung leben von der Landwirtschaft.

Aufgrund der zunehmenden Verstädterung und veränderter Ernährungsgewohnheiten wird sich der Kalorienbedarf pro Kopf erhöhen. Die Nachfrage nach Nahrungsmitteln und Naturfasern wird infolgedessen um rund 35 Prozent zunehmen. Da die landwirtschaftliche Anbaufläche begrenzt ist, ist eine kontinuierliche Ertragssteigerung erforderlich diese kann nur mit Technologie und Innovation erreicht werden.

Ferner ist die Verarbeitung von Pflanzen zu Biotreibstoffen als Alternative für fossile Brennstoffe stark gestiegen. 2006 wurden rund 20 Prozent der US-Maisernte für die Treibstoffproduktion verwendet; das entspricht einer Steigerung um 300 Prozent im Vergleich zum Jahr 2000. Dieser Trend wird die Nachfrage nach landwirtschaftlichen Produkten zusätzlich steigern.

Wasser ist eine knappe Ressource. Ein Drittel der Weltbevölkerung hat bereits keinen ausreichenden Zugang zu frischem Trinkwasser; dieser Anteil wird sich bis 2035 voraussichtlich verdoppeln. Rund 70 Prozent des weltweiten Wasserverbrauchs entfallen auf Bewässerung in der Landwirtschaft. (...)

Syngenta erfüllt die Bedürfnisse von Landwirten durch kontinuierliche Innovationen, die die Produktivität steigern und dazu beitragen, auf begrenzten Anbauflächen mehr Nahrungsmittel und Naturfasern erzeugen zu können.

 

Den Rest bitte in gennanter Homepage lesen.

 

 

Was den Kurs der Aktien dieses Unternehmens angeht, so ist dieser in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen. Von ca. 40,00 im Januar 2003 auf jetzt ca. 170,00, wobei das AZH jetzt in den ersten Januartagen dieses Jahres mit 194,00 gelegen hat! Das KGV ist nicht sonderlich attraktiv (derzeit um die 20), die Div.rendite auch nicht (um 1,7%), ich sehe aber das Anlageziel als solches interessant, denn wir wissen dass immer neue Agrarflächen nutzbar gemacht werden müssen, denn essen muss die Menschheit immer...

 

Auf Eure Meinungen schaue ich mit Interesse entgegen.

 

Edit: Wer sich für den Geschäftsbericht 2007 interessiert (Toni?? ^_^ ) hier ist der direkte Link:

 

http://www.syngenta....007_deutsch.pdf

 

Edit 2: Ich habe (über OnVista) mir die Branche angesehen in welcher Syngenta aktiv ist, und mir ist aufgefallen dass Ciba AG eine wesentlich attraktivere Div.Rendite aufweist (4,8% für 07). Schaut Euch den Vergleich mal an, dann versteht man warum Div.Rendite nicht das Alleinseligmachende ist...

 

 

http://aktien.onvist...p;ID_OSI=230532

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich will jetzt nicht "klugsch..."

 

Edit 2: Ich habe (über OnVista) mir die Branche angesehen in welcher Syngenta aktiv ist, und mir ist aufgefallen dass Ciba AG eine wesentlich attraktivere Div.Rendite aufweist (4,8% für 07). Schaut Euch den Vergleich mal an, dann versteht man warum Div.Rendite nicht das Alleinseligmachende ist...

 

...aber Syngenta und Ciba würde ich nicht in die gleiche Branche stecken. Syngenta ist ein Hersteller von Saatgut und Schädlingsbekämpfungsmitteln, Ciba hingegen ein Hersteller von Chemikalien (Zusätze für Kunststoffe, Farben usw.)

 

Nur nebenbei:

Syngenta (auch der Marketleader in dem Segment "Monsanto") profitieren im Moment sicherlich von der guten Situation bei den Soft Commodities.

 

Ciao Lu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich habe gehört monsanto soll bereits ca. 2 jahre früher gentechnisch verändertes saatgut auf den markt bringen können als syngenta. z.b. mais soll dann weniger anfällig sein auf pilze / schädlinge.

 

was spricht von euch aus eher bzw. weniger für einen für einen kauf von monstanto / syngenta?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

da gibt es eine tolle doku über monsanto.

 

die chefs wechselen zwischen monsanto und der staatlichen regulierungsbehörde hin und her. diese genpflanzen richten vorallem in südamerika großen schaden an, verdrängen alteingesessene arten,... ist schon länger her als ich die doku im zdf gesehen habe - war aber schockiert was da so abgeht.

 

für mich absolutes NO GO. ich bleib bei bio! ist gesünder und unterstützt die kleinen bauern/betriebe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich bleib bei bio! ist gesünder und unterstützt die kleinen bauern/betriebe.

Inwiefern gesünder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Genkartoffel:

Der Genmais wird von Monsanto hergestellt, die Genkartoffel von BASF.

Der Genmais wurde verboten, wobei er eh' nur in den südlichen Bundeslaendern angebaut werden konnte. Die Genkartoffel hingegen überall.

Ein Schelm, wer boeses dabei denkt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

so - nun kann sich jeder eine meinung bilden.

Alles bloß Propagandakacke. Warum Genfood so ungesund sein soll, ist auch deinen Links nicht zu entnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von hoggy

naja - wenn da die hochgiftigen unkrautvernichter drauf sind. glaube nicht dass die so gesund sind. ausserdem gehts dabei nicht darum wie gesund ein genfood ist sondern um die auswirkungen auf die menschen und die umwelt.

 

wenn genmanipulierte wachstumshormone in der kuhmilch sind, die (laut studien) krebs auslösen - ist das noch immer das gleiche wie eine normale volllmilch??

 

aber eigentlich ist das ja off topic.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Dieses hat zwar nichts mit der Aktie selber zu tun, ich finde aber die Diskussion gerade interessant. :thumbsup:

 

Ich vertrete die Meinung, dass man bei den Geldanlagen auch den moralischen Aspekt berücksichtigen sollte. Ich persönlich meide Unternehmen, die Ihren sozialen Verpflichtungen nicht nachkommen oder im großen Stil Arbeitnehmer aus der dritten Welt ausbeuten.

 

Monsanto ist dafür ein gutes Beispiel, wie ein Unternehmen versucht (und es auch macht!) Regierungen zu beeinflussen, um Ihre Interessen durchzuboxen. Die Leitragenden sind irgendwann nämlich auch wir Verbraucher. Wenn dann etwas schlimmes Publik wird ist das Geschrei dann wieder mal groß und keiner will's gewesen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

die aktie ist ja in den letzten zwei wochen ziemlich gut gestiegen. ich habe da jetzt eine rendite von knapp über 13% in einem zeitraum von ca. 4-5 monaten. denkt ihr das ist ein guter zeitpunkt um auszusteigen?

 

oder gibt es indikatoren die auf einen weiteren anstieg deuten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von kosto1929

die aktie ist ja in den letzten zwei wochen ziemlich gut gestiegen. ich habe da jetzt eine rendite von knapp über 13% in einem zeitraum von ca. 4-5 monaten. denkt ihr das ist ein guter zeitpunkt um auszusteigen?

 

oder gibt es indikatoren die auf einen weiteren anstieg deuten?

 

Syngenta hat aus meiner Sicht bis zu 20% Rückschlagpotentaal vom aktuellen Kursniveau, wenn die Gewinnerwartungen nur erfüllt werden. Der Cash-Flow ist sehr stark. Wenn die alten Wachstumsraten wieder erreicht werden, dann ist die Aktie ein Schnäppchen mit starker Absicherung nach unten. Da ich davon augrund des vorangegangenen Booms aber nicht ausgehe, wäre ich vorsichtig.

 

KGV 09e: 17,9

KGV 10e: 15,8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Syngenta hat aus meiner Sicht bis zu 20% Rückschlagpotentaal vom aktuellen Kursniveau, wenn die Gewinnerwartungen nur erfüllt werden. Der Cash-Flow ist sehr stark. Wenn die alten Wachstumsraten wieder erreicht werden, dann ist die Aktie ein Schnäppchen mit starker Absicherung nach unten. Da ich davon augrund des vorangegangenen Booms aber nicht ausgehe, wäre ich vorsichtig.

 

Hast du das jetzt einfach vom Stryker Thread kopiert oder schreibst du das einfach zu jedem Wert?

Könntest du evtl. ein wenig erläutern wie du auf die 20% kommst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von makke306

Hallo!

 

Ich möchte hier gerne das Unternehmen Syngenta vorstellen. Kurz zum Unternehmen:

 

Syngenta ist ein weltweit führendes Unternehmen mit mehr als 26 000 Mitarbeitenden in etwa 90 Ländern mit einem gemeinsamen Ziel: Bringing plant potential to life. Durch erstklassige Forschung, unsere globale Präsenz und die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden helfen wir, die Ernteerträge und die landwirtschaftliche Produktivität zu steigern, und tragen dazu bei, die Umwelt zu schützen sowie die Gesundheit und Lebensqualität zu verbessern.

 

 

Syngenta und Monsanto sind die Beiden großen Monopolisten in diesen Bereich. Syngenta ist in Afrika und Asien stärker als Monsanto in den Wachstumsthemen unterwegs, während Monsanto in Lateinamerika stärker ist. Aus meiner Sicht ist Syngenta das interessantere der beiden Unternehmen und besser diversifiziert, d.h. gegen konjunkturelle Fluktuationen abgesichert. Ein Monopol hat Syngenta höchstens in Teilbereichen. Das Thema ist exakt das selbe wie im Pharmabereich. Auslaufender Patentschutz und Generika sorgen dafür, dass man immer dran bleiben muss (in der Erforschung neuer Mittel). Größe und Kapitalmacht (beides hat Syngenta) sind von Vorteil.

 

Die Aktie ist allerdings kein Schnäppchen mehr aber die Fundamentalen Zahlen überzeugen mich trotzdem. Habe mal meine erste Fundamentale Analyse erstellt. Allerdings konnte ich nicht alle Zahlen der letzten Jahre finden.

 

Ups. Hatte die Suchfunktion nicht benutzt, Sry

post-21437-0-77563400-1350664437_thumb.png

post-21437-0-67016400-1350664599_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Karl Napf

Ein paar Konsensschätzungen:

 

Syngenta (Analysten: 11 "kaufen", 10 "halten", 4 "verkaufen")

  • Marktkapitalisierung: 27 Mrd. Euro
  • Marktkapitalsierung / Umsatz 2012: 2,0
  • Umsatzwachstum 2007-2011: +10% p.a.
  • Umsatzwachstum 2011-2013e: +7% p.a.
  • EBIT-Marge 2012e: 17,8%
  • Gewinn/Aktie 2011-2013e: +12% p.a.
  • KGV2013e: 15,3
  • Nettoschulden: 40% des EBIT
  • Dividendenrendite 2012e: 2,7%

Monsanto (Analysten: 11 "kaufen", 2 "halten", 0 "verkaufen")

  • Marktkapitalisierung: 40 Mrd. Euro
  • Marktkapitalsierung / Umsatz 2012: 3,0
  • Umsatzwachstum 2007-2011: +8% p.a.
  • Umsatzwachstum 2011-2013e: +11% p.a.
  • EBIT-Marge 2012e: 23,2%
  • Gewinn/Aktie 2011-2013e: +21% p.a.
  • KGV2013e: 20,3
  • Nettoschulden: keine (sogar 1 Mrd. $ überschüssige Liquidität)
  • Dividendenrendite 2012e: 1,7%

Vom Umsatz her liegen beide Unternehmen fast gleichauf.

 

Monsanto (2000 von Pharmacia abgespalten, die 2003 von Pfizer gekauft wurde) ist höher marktkapitalisiert, rentabler, schuldenfrei und wächst demnächst voraussichtlich schneller, hatte allerdings in 2010 einen heftigen Rücksetzer beim Gewinn um fast 50% und von 2008 bis 2011 kein Umsatzwachstum.

 

Syngenta (2000 durch Fusion der Agrar-Sparten von Novartis und AstraZeneca entstanden) wächst gleichmäßiger und ist vom KGV her 25% und vom KUV 33% niedriger bewertet, während sich Monsanto sein KGV in den kommenden Jahren erst noch verdienen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von jumpin53

So, nach dem gestrigen Rückschlag bin ich heute bei (

Syngenta Aktie [WKN: 580854 / ISIN: CH0011037469] eingestiegen.

 

 

Meine Überlegung ist, daß die Aktie doch erheblich runtergeprügelt worden ist und sich von ihrem Tief bei 275 Euro erholt hat und auf dem

 

 

besten Wege in Richtung 300 Euro war. Weiterhin sind die geschätzten Fundamentals nicht schlecht:

 

In CHF 2012 2013e 2014e 2015e

Dividende 9,26 9,69 10,92 11,89

Div-Rend (%) 2,51 2,65 2,99 3,26

KGV 18,07 20,27 16,96 15,05

Erg/Aktie 20,41 18,00 21,51 24,24

Buchwert 87,35 91,42 110,71 111,96

Eigenkapital sollte um 45 % betragen.

Sowohl Umsatz wie auch Ergebnis je Aktie sind über Jahre hinweg ständig gestiegen.

 

Die Analystenschar sieht Potential bis 330 Euro...allerdings vom Oktober 2013.

Meine Erwartung ist

- sich in Amerika nach diesem harten Winter eine erhöhte Nachfrage ergibt (da ist wohl einiges an Frucht kaputt gegangen)

- sich in Brasilien eine gesteigerte Nachfrage ergibt - allerdings verbunden mit den dortigen Währungsrisiken (Wachstumsmarkt)

- sich nach der Schwäche in Europa mit zunehmendem Wachstum die Nachfrage steigert

- der asiatische Markt zumindest gleich bleibt

- das Problem mit dem bienenschädlichen Chemikalien aber noch weiter Bestand haben wird und erst später durch Änderungen des Präparates behoben werden kann

Die Aktie ist nicht billig KGV13=20, aber sie hat Potential nach oben hat. Und vom Chart her wurde m.E. der Abwärtstrend verlassen.

Jemand eine Meinung dazu ? unsure.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

bin und bleibe langfristig investiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo Mithrandir,

 

die Aktie ist auch für mich ein konkreter Kaufkandidat.

 

Syngenta hat selbst auf dem Höhepunkt der Finanzkrise noch den Gewinn steigern können und würde sich ggf. gut mit meiner BayWa AG ergänzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von dankenichts

Auf Monat außerhalb unterem Bollinger. Sieht man auch nicht alle Tage (oder besser gesagt alle Monate ;)).

 

Bei 280 CHF und knapp über 300 CHF liegen die Jahreshochs von 2009 und 2010.

 

Bei 220 CHF liegen die Jahrestiefs von 2009, 2010 und 2011.

 

Bei 240 CHF wäre der Aberverkauf grob nach Augenmaß ohne Kursspitzen absolut in etwa so groß wie 2008.

 

Laut Onvista: KGVe: 14,93, DIVe: 3,39%

 

 

post-22795-0-87694400-1391605519_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nach den ordentlichen Kursrücksetzern zuletzt bedingt durch Investitionen 2013 in Bereich "seeds" und dem nicht ganz so guten Geschäftsjahr 2013 könnte sich hier eine gute Einstiegsmöglichkeit ergeben. 2014/2015 dürften deutlich besser werden und die Bewertung attraktiv machen wenn die Zahlen kommen. Dividenden-Rendite zu aktuellem Kurs ist ordentlich u. die Dividenden dürften auch erhöht werden bei gleichzeitigem Aktienrückkaufprogramm. Absolut solide Bilanz, Margen u. Renditen. Profitables Wachstum wird angestrebt (Plan 2020).

 

Das Unternehmen richtet sich zukünftig verstärkt auf Free-Cash-Flow u. Shareholder-Value aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden