Jump to content
thowe

AachenMünchener / DVAG - Start-Ziel-Renten-Police

Recommended Posts

el galleta
Posted
Werde ich sofort morgen machen.

Ich frage es dann auch gleich an für meine AM Riester Privat Rente mit Garantie, die ich seit 2 Jahre habe :-(

Ein kleiner Tipp unter Leidensgenossen: Die AM-Riester hast Du nach April 2009 noch ein weiteres Quartal an der Backe, wenn Du nicht noch bis zum Jahresende kündigst. Und kündigen wirst Du sowieso. Kündige der AM noch dieses Jahr und teile ihr unbedingt auch gleich mit, dass Du Dein Guthaben auf einen anderen Anbieter übertragen willst (wohin kannst Du später noch mitteilen, ist ja bis April Zeit).

 

Nimm Dir über Weihnachten ein paar Tage Zeit, lies im Forum die reichhaltigen Threads zu Riester und entscheide Dich dann für einen neuen Anbieter.

 

Du wärst wohl der erste, der es für sinnvoll erachtet, einen DVAG-Vertrag fortzusetzen (vorübergehende BU-Beibehaltung mal außen vor).

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post
Stenley
Posted

Danke für den Tipp! Ich bin mir wegen dem Riester schon ziemlich sicher, dass ich zu einem Fonds-Riester umsteigen werde (z.B. DWS ....). Ich habe heute morgen folgende Auskunft von der AM bekommen:

 

1. AM Rente Garantie Riester:

Rückkaufswert 2908 Euro zum 1.12 - Ich habe um die 4000 Euro eingezahlt --> 1.000 Euro miese.

Was bekomme ich dann von der AM wenn ich kündige? Sollte ich nicht besser sagen, dass ich den Vertrag einen anderen Anbieter übergebe? Steht das Kündigung gleich?

 

2. Start Ziel Police:

beinhaltet keine BU (habe ich separat bei der DVAG). Auskunft heute morgen von der AM:

- Rückkaufswert 2.144 Euro

- Eingezahlt 4000 Euro

--> das wären dann 2000 Euro miese.

Hier weiß ich nicht genau was ich machen sollte. Ich warte noch auf eine Neuberechnung der Garantiewerte bis 2037 bei aktuellem Beitragssatz von 70 Euro im Monat, damit ich den ungefähren Ertrag aus dem Vertrag errechnen kann.

 

Weitere Hinweise oder Empfehlungen??

 

Danke!!

 

Stenley

Share this post


Link to post
el galleta
Posted
Was bekomme ich dann von der AM wenn ich kündige? Sollte ich nicht besser sagen, dass ich den Vertrag einen anderen Anbieter übergebe? Steht das Kündigung gleich?

Ja, m.W. ist der Rückkaufswert der Rückkaufswert, also das, was Du bekommst, wenn Du gehst. Egal wohin und warum. ;)

 

2. Start Ziel Police:

beinhaltet keine BU (habe ich separat bei der DVAG). Auskunft heute morgen von der AM:

- Rückkaufswert 2.144 Euro

- Eingezahlt 4000 Euro

--> das wären dann 2000 Euro miese.

Hier weiß ich nicht genau was ich machen sollte. Ich warte noch auf eine Neuberechnung der Garantiewerte bis 2037 bei aktuellem Beitragssatz von 70 Euro im Monat, damit ich den ungefähren Ertrag aus dem Vertrag errechnen kann.

Eins habe ich in diesem Forum im Zusammenhang mit der DVAG und anderen schlechten Verträgen sehr schnell gelernt: Wirf schlechtem Geld kein gutes hinterher, denn was weg ist kommt eh nicht wieder.

 

Vermutlich hast Du von der DVAG neben den Altersvorsorgesachen die ganze Packung abbekommen (BU, Hausrat, Haftpflicht, Unfall, ...). Sieh zu, dass Du mithilfe des Forums oder eines Maklers (unter Prüfung durch das Forum) eine komplette Prüfung der Verträge durchziehst. Das Einsparpotential ist - unbesehen - gewaltig. Am Ende wird Dir von der AM wie so oft nichts übrig bleiben, dafür aber mehr von Deinem Geld.

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post
Stenley
Posted

Danke für die Antwort!

 

Ich möchte sicher nicht gutes Geld hinterher werfen. Allerdings habe ich auch schon gelernt, dass ich selber 100% verstehen muss, warum ich mich für ein Finanzprodukt ja/nein entscheide.

 

Genauso gilt es nun für mich zu verstehen, warum die start ziel police nicht zielführend ist? Wie bewerte ich das? Welche Daten brauche ich dazu?

 

Habt Ihr vielleicht auch einen Tip welchen Makler ich mal ansprechen sollte um meine Policen zu durchleuchten?

 

Danke!

 

Stenley

Share this post


Link to post
Stenley
Posted

Gibt es zu meinen gestellten Fragen im letzten Beitrag vielleicht noch Anregungen?

 

Zusätzliche Frage, wie sieht es eigentlich mit dem Versteuern aus? Gibt es da einen Nachteil, wenn ich bei den alten Verträgen der DVAG (Start Ziel und Riester Garantie Police) aussteige und in 2009 irgendwo anders neu abschliesse?

 

Gruß

Stenley

Share this post


Link to post
Roger Wilco
Posted
Habt Ihr vielleicht auch einen Tip welchen Makler ich mal ansprechen sollte um meine Policen zu durchleuchten?

 

Prinzipiell ein Honorarberater. Der kostest Geld und ist somit von Dir abhängig und nicht von Provisionen.

Share this post


Link to post
el galleta
Posted
Prinzipiell ein Honorarberater. Der kostest Geld und ist somit von Dir abhängig und nicht von Provisionen.

Um Geld zu sparen darf es m.E. bei jährlich wechselbaren Standardsachen (Hausrat, Haftpflicht, Kfz, ...) auch ein Makler sein. Anders bei BU, hier ist ein Honorar-Heini von Vorteil. Finanzen selber machen.

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post
Stenley
Posted

Danke für Euere gute Hinweise bis jetzt!

Ich habe mir mittlerweile einige gute Beiträge im Forum angeschaut. Allerdings tue ich mir noch immer schwer zu verstehen wie "teuer" meine Rente-Policen sind.

 

Ich gehe zum Beispiel bei der Start Ziel Police von 50 Euro im Monat aus. Ich zahle 420 Monaten ein.

Bei einer Standard Verzinsung von 2,25% würde eine Endsumme von 31.434 Euro rauskommen.

Ich habe allerdings eine Rentegarantie in der Police von 30.211 Euro.

Kann ich daraus schließen, dass die Kosten ungefähr 1200 Euro über die Gesamtlaufzeit betragen?

Wenn ja, dann würde ich sagen, das geht.... klar es ist keine fette Rendite, aber immerhin um die 2%

 

Meine Kalkulation bei der Aachner Münchener Riester Garantie Rente sieht da schlechter aus:

Einzahlung von 130 Euro im Monat über 425 Monaten macht eine Einzahlung von 55.250

Die garantierte Rente ist 73.489 Euro.

Bei einer standard Verzinsung von 2,25% hätte ich nach 425 Monaten 84.155 Euro.

Das würde bedeuten, Kosten in Höhe von um die 10.500 Euro!!

 

Ich habe jetzt 3 Fragen:

1. Stimmt meine Kostenkalkulation für die beiden Verträge?

2. Wenn ja, dann ist für mich einen Wechsel des Riestervertrages offensichtlich sinnvoll (um die 1000 Euro Wechselkosten)

Die Kündigung der Start Ziel Police weniger sinnvoll (2000 Euro Verlust bei jetziger Kündigung). Wie sieht Ihr das?

3. Wie sieht es mit Versteuern aus? Habe ich einen Steuernachteil wenn ich diese Verträge kündige?

 

Danke im Voraus für Euere Hilfe!

 

Stenley

Share this post


Link to post
el galleta
Posted · Edited by el galleta
2.a) Wenn ja, dann ist für mich einen Wechsel des Riestervertrages offensichtlich sinnvoll (um die 1000 Euro Wechselkosten)

2.b) Die Kündigung der Start Ziel Police weniger sinnvoll (2000 Euro Verlust bei jetziger Kündigung). Wie sieht Ihr das?

2.a) Nein, 150 Euro.

2.b) Weg ist das Geld auch wenn Du nicht kündigst. Nur wirfst Du dann eben noch mehr hinterher.

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post
Stenley
Posted

Hallo Galleta,

 

2a) Der Rückkaufswert ist ungefähr 1000 Euro unter dem jetzt gezahlten Beitrag. Deswegen kostet es mir 1000 Euro und nicht nur 150.

2b) schon klar, aber ich möchte verstehen wie hoch die Kosten wirklich sind.

 

Wer kann mir sagen ob meine Kostenberechnung der beiden Policen richtig ist?

 

Danke!

 

Stenley

Share this post


Link to post
el galleta
Posted
Der Rückkaufswert ist ungefähr 1000 Euro unter dem jetzt gezahlten Beitrag. Deswegen kostet es mir 1000 Euro und nicht nur 150.

Nein. Die 1000 Euro sind schon weg und sie kommen durch eine Fortführung des Vertrages auch nicht wieder. Ein Vertragswechsel kostet Dich 150 Euro zusätzlich.

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post
Stenley
Posted

Na gut, einverstanden, wenn man es so sieht hast Du recht.

 

Aber trotzdem - stimmt meine Kostenkalkulation der Policen oder nicht?

Share this post


Link to post
Grumel
Posted
Na gut, einverstanden, wenn man es so sieht hast Du recht.

 

Es gibt keine andere Art es zu sehen.

Share this post


Link to post
Stenley
Posted

Aber was ist nun mit den Kosten dieser Policen?

Sind meine Berechnungen richitg, oder wie kann ich es sonst machen

Share this post


Link to post
webwude
Posted

Hallo zusammen,

 

ich habe auch so einen tollen Vertrag namens "Rente Plus"...

In meinen Unterlagen (zum 1.1.2008) ist von 10,605 Anteilen die Rede, zum damaligen Kurs von 128,94. Zurzeit ist der Kurs bei etwa 108.

 

Wenn ich da nun raus will, wie sollte ich am besten vorgehen?

Beitragsfrei stellen? Ganz kündigen? In welchem Fall kann ich das Guthaben als Anteile übertragen lassen? Könnte ich die Anteile in mein Fondsdepotbank-Depot schieben lassen?

 

Vielen Dank für eine Antwort, viele Grüße,

ww

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

raus versteh' ich jetzt mal als kündigen. das geht nur schriftlich "zum nächstmöglichen Termin"

Share this post


Link to post
webwude
Posted

Danke für die Antwort ;-)

 

wie das Procedere beim Kündigen geht, ist mir schon klar - ich frage eher, ob ich gleich kündigen oder eher beitragsfrei stellen soll, und wie ich an die Anteile ran komme...

 

Viele Grüße,

ww

Share this post


Link to post
el galleta
Posted
ich frage eher, ob ich gleich kündigen oder eher beitragsfrei stellen soll, und wie ich an die Anteile ran komme...

Du kannst in die Kündigung gleich die Aufforderung zum Wertpapierübertrag auf Dein Depot aufnehmen oder Du bekommst eine separate Nachfrage mit/nach der Kündigungsbestätigung. Einen Grund für die Beitragsfreistellung statt Kündigung sehe ich nicht.

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post
Stenley
Posted

Also, nach einigem Überlegen habe ich nun den AM Riester Renteversicherung zum 1.4.09 gekündigt.

Ich werde in den nächsten Wochen die endgültige Entscheidung für den weiterführenden Vertrag treffen.

Nun folgende Frage:

Soweit ich weiß, habe ich vor 3 wochen, auf Aufforderung der AM, die Staatszulage für 2006 nachträglich beantragt.

Für 2007 und 2008 habe ich noch keine Zulage erhalten. Kann ich diese Zulagen beim neuen Anbieter geltend machen?

 

Danke!

 

Stenley

Share this post


Link to post
jm2c
Posted
Soweit ich weiß, habe ich vor 3 wochen, auf Aufforderung der AM, die Staatszulage für 2006 nachträglich beantragt.

Für 2007 und 2008 habe ich noch keine Zulage erhalten. Kann ich diese Zulagen beim neuen Anbieter geltend machen?

 

Danke!

 

Stenley

Nein, meines Wissens musst Du die Zulage für 2007 + 2008 auch über die AM beantragen. Denn in diesen Jahren hattest Du Deinen Vertrag ja auch dort.

Share this post


Link to post
Stenley
Posted · Edited by Stenley

Danke für die antwort!

 

Dann muss ich wohl schnell noch bei der AM die Zulagen von 2007 und 2008 sichern, bevor ich zum 1.4.09 wechsle.

 

Weiss jemand ob ich in diesem Vertrag die volle Zulage für Ehepartner bekomme? Meine Frau hat kein Riester.

 

Danke!

Stenley

Share this post


Link to post
Stenley
Posted

Hat jemand darauf vielleicht eine Antwort?

Share this post


Link to post
tom1978
Posted

Der Ehepartner kann seine Zulage nur in seinen eigenen Vertrag bekommen.

Share this post


Link to post
webwude
Posted

Kurze Frage am Rande, aber im Zusammenhang:

 

ich habe am 29.12. den Brief mit der Beitragsstundung / -freistellung abgeschickt. Ab wann ist diese dann wirksam, kann ich also bereits die am 02.01. abgebuchten Beiträge zurückbuchen lassen oder innerhalb welcher Frist kann ich mit der Freistellung rechnen? Kann dazu jemand eine Auskunft geben?

 

Viele Grüße,

ww

Share this post


Link to post
tom1978
Posted

Massgeblich dürfte der Zeitpunkt des Eingangs beim Versicherer sein - es kann daher gut sein, dass Dein Schreiben erst im Januar dort eingegangen ist.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.