Jump to content
unser_nobbi

Investition in den EMLE-Index (mit oder ohne Steuer)

Recommended Posts

Stephan09
Posted · Edited by Stephan1

Bei deiner Auswahl in Unternehmensanleihen; aber ich bin derzeit eh' wieder auf weniger Risiko bzw. stillhalten fixiert. Die Raender fransen wieder aus: lettland hatte die letzten Tage eine gescheiterte Auktion seiner Staatsanleihen. Gut, ist ein kleines land mit großen Problemen, aber die haben immerhin das Privileg die EU im Rücken zu haben und dennoch wollten denen nicht genügend leute Geld leihen. Von der Perspektive aus ist die Ukraine no-go und meine Meinung zu Venezuela kennst du ja.

Share this post


Link to post
neh123
Posted

Warum wird im EMLE-Index der "riskanteste" Schuldner, Venezuela, mit fast 14% gar so stark übergewichtet? Ich dachte die haben schon einmal

einen Teil ihrer Schulden nicht zurückgezahlt. Wenn bessere Performance zu stark auf kosten von mehr Risiko geht, finde ich auch nicht gut ..... :(

Share this post


Link to post
Sirius
Posted · Edited by frank05

Die Gesamtrendite des EMLE-Index beträgt nur noch 6,4 %, nach 10,3 % im Februar. Wie ist Eure aktuelle Einschätzung (Chancen-Risikenprofil) zu Schwellenländer-Anleihen?

Share this post


Link to post
Sirius
Posted · Edited by frank05

Hat niemand eine Meinung zum aktuellen Chancen-Risikoprofil von Schwellenländer-Anleihen?

 

Hier ein Vergleich der beiden entsprechenden ETF:

 

Blau: DB-Xtrackers (LU0321462953)

Schwarz: ishares (DE000A0RFFT0)

post-5068-1252424181_thumb.png

 

Der DB-Xtrackers ist ein ausländischer Thesaurierer und weist im elektronischen Bundesanzeiger ausschüttungsgleiche Erträge aus - mit der bekannten Problematik. Der ishares dagegen ist ausschüttend und steuerlich weniger problematisch.

Share this post


Link to post
Marcise
Posted
Der ishares dagegen ist ausschüttend und steuerlich weniger problematisch.

 

Nur mal so als Beispiel irgendein ausschüttender iShares-Anleihen-ETF...

post-10383-1252426808_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Sirius
Posted · Edited by frank05
Nur mal so als Beispiel irgendein ausschüttender iShares-Anleihen-ETF...

 

Was willst Du mir mitteilen?

Share this post


Link to post
urbanlegend
Posted
Was willst Du mir mitteilen?

schau doch mal bei Punkt 2) ;)

Share this post


Link to post
Sirius
Posted · Edited by frank05
schau doch mal bei Punkt 2) ;)

 

Das ist doch ein inländischer Fonds. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist es doch steuerlich egal, ob ein inländischer Fonds ausschüttet oder (teil-)thesauriert.

Share this post


Link to post
unser_nobbi
Posted

Ich habe den Crash beim EMLE ausgesessen - zum Glück ;)

 

Wie ist sonst so die aktuelle Stimmungslage hier bezüglich dieses Index ?

 

post-9231-1256799406,6.png

Share this post


Link to post
supertobs
Posted

Wie ist sonst so die aktuelle Stimmungslage hier bezüglich dieses Index ?

 

Ich habe unglaubliche 15% seit Anfang des Jahres mit dem EMLE gemacht. Nicht schlecht für einen Rentenfonds. Bisher hat sich das als RK2 absolut bewährt.

post-7927-1256800464,58_thumb.jpg

Share this post


Link to post
unser_nobbi
Posted

Ich habe unglaubliche 15% seit Anfang des Jahres mit dem EMLE gemacht. Nicht schlecht für einen Rentenfonds. Bisher hat sich das als RK2 absolut bewährt.

 

 

Dann hast Du stückweise gekauft, nicht wahr ?

 

In einem Block gekauft wären es ja rund 25 % gewesen.

 

Ich bin ja bereits recht lang dort investiert - erst über Zertis, dann über den DB-Platinum-Fonds und seit Schliessung des DB-Platinum-Fonds über den ETF.

 

War eigendlich immer zufrieden .... zwischendurch (ca. 2005) habe ich mal ein paar Anteile verkauft, da die Renditen recht niedrig waren, aber komplett raus aus dem Index war ich seit ca. 2002/ 2001 eigentlich nie ...

Share this post


Link to post
supertobs
Posted

Dann hast Du stückweise gekauft, nicht wahr ?

 

Nein, eben nicht ganz am Anfang: 01.04.2009. Interessanterweise hatte ich mich schon länger für den EMLE entschieden, aber erst nach 2009 gekauft. Den EMLE-Crash habe also gar nicht selbst durchlebt bzw. richtig wahrgenommen. Vielleicht auch besser so... :rolleyes:

Share this post


Link to post
unser_nobbi
Posted

Nochmal ein Update zum EMLE:

 

Verlauf seit 2000 - bin seit ca. 7-8 Jahren dabei (wenn ich mich recht erinnere).

 

post-9231-1261825428,92.png

 

Nun stellt sich aber wieder die Frage, ob in der nächsten Zeit noch viel zu verdienen ist - die Renditen sind recht niedrig:

 

Die Durchschnittsrendite von knapp 6% basiert im wesentlichen auf Chaves' Arbeiter- und Bauernparadies.

 

Eigentlich müsste der Index mal wieder etwas unstrukturiert werden - die Ukraine ist ja vor einiger Zeit rausgeflogen. Ob z.B. Polen und Philippinen da noch so reinpassen ???

 

post-9231-1261826125,66.png

Share this post


Link to post
vanity
Posted · Edited by vanity

Merkwürdig still geworden um den EMLE! :-

 

Nun stellt sich aber wieder die Frage, ob in der nächsten Zeit noch viel zu verdienen ist - die Renditen sind recht niedrig ...

2010 ist es nochmal gut gelaufen mit 8,3% p. a., allerdings seit den letzten drei Monaten leicht im Minus.

 

 

Eigentlich müsste der Index mal wieder etwas unstrukturiert werden - die Ukraine ist ja vor einiger Zeit rausgeflogen. Ob z.B. Polen und Philippinen da noch so reinpassen ???

Passen noch, zusammen 17% bis 18%! :thumbsup:

 

Allerdings haben sich im letzten Quartal (seit Oktober 2010, damals von Supertobs zusammengestellt) erhebliche Verschiebungen in der Zusammensetzung ergeben

 

post-13380-0-65845700-1296232574_thumb.png

(Nachtrag: Rating von Ungarn ist falsch: Es lautet BBB- statt B)

 

Russland und Venezuela haben ihren Anteil deutlich verringert, Panama ist komplett rausgeflogen. (rote Markierungen)

 

Neu im Index ist dafür Ungarn (mit 8%), zugelegt haben auch Polen und die Philippinen ( :) ). (grüne Markierungen)

 

Die Durchschnittsrendite von knapp 6% basiert im wesentlichen auf Chaves' Arbeiter- und Bauernparadies.

Das gilt also nur noch bedingt!

 

Die Zusammensetzung per Ende Januar (26.01.) ist anhand des Anleihenkorbs ermittelt, den DBX auf der EMLE-Seite veröffentlicht. Allerdings komme ich mit den Werten nicht ganz klar (proz. Anteile auf Basis Marktwert in Fondswährung (L) bzw. Dirty Price (€) x Anzahl (I x M), was zum gleichen Ergebnis führt. Allerdings weicht die Summierung erheblich von NAV ab. Wer mag, kann mal kontrollieren (ab Spalte N))

 

EMLE_Werte_260111.xls

 

Die errechnete Zusammensetzung weist auch schon einige Unterschiede zum Länderkorb per Jahresende 2010 aus dem Factsheet auf:

 

post-13380-0-20218900-1296233857_thumb.png

 

Der Laufzeitschwerpunkt liegt im Bereich von 7-10 Jahren (50%), wegen der 25% im Bereich von 3-5 Jahren sollte die Duration so um die 5 Jahre betragen. Die Zahl wird im Factsheet leider nicht genannt, genauso wenig wie die durchschn. Restrendite (das ließe sich durchaus mit den Werten des XLS ermitteln, wenn dort nicht augerechnet die Fälligkeitsangabe fehlen würde :( ) Wie bereits von Supertobs an anderer Stelle festgestellt: Bis auf 2 sind alle Anleihen in USD denominiert. Wie frage mich, ob das €-Hedging (wg. der Kosten) langfristig nicht zum gleichen Ergebnis führt wie wenn der Index dem vollen Währungsrisiko unterliegen würde.

 

Hier tut sich in kurzer Frist doch einiges. Entweder man erachtet die Index-Regularien grundsätzlich für sinnvoll, oder man muss gelegentlich kontrollieren, ob der Inhalt noch zum gewünschten Zweck passt. Ein typisches Problem der Korbzusammensetzung von Rentenindices, deren Zielraum nicht sehr eng gefasst ist.

Share this post


Link to post
sparfux
Posted

Was mich mal interessieren würde: Es gibt ja auch den ishares Fonds. Gibt es irgendwo einen komprimierten Vergleich?

 

Hier sind ja alle mehr auf dem EMLE Tripp. Warum ist das eigentlich so?

 

Was ich (bisher) zur Indexkonstruktion hier im Thread gesehen habe, würde mich eher zum ishares Fonds tendieren lassen. Wobei ich mir das, wie gesagt, noch nicht im Detail angesehen habe.

Share this post


Link to post
vanity
Posted

Was mich mal interessieren würde: Es gibt ja auch den ishares Fonds. Gibt es irgendwo einen komprimierten Vergleich?

 

Hier sind ja alle mehr auf dem EMLE Tripp. Warum ist das eigentlich so?

 

Was ich (bisher) zur Indexkonstruktion hier im Thread gesehen habe, würde mich eher zum ishares Fonds tendieren lassen. Wobei ich mir das, wie gesagt, noch nicht im Detail angesehen habe.

Hier gibt es einen Thread EMLE vs. EMBI dazu (auch nicht mehr ganz aktuell).

 

Aus dem Gedächtnis: Der EMBI wurde wegen der höheren Duration der USD-Notierung weniger geschätzt, während dem EMLE insbesondere der hohe Venezuela-Anteil vorgehalten wurde. Da kann sich allerdings zwischenzeitlich einiges geändert haben. Ich glaube das seinerzeit auch nicht bewusst war, dass der EMLE auch hauptsächlich aus USD besteht und soviel in EUR hedgt. Wie es mittlerweile mit der Duration aussieht, überblicke ich nicht.

 

Mittlerweile gibt es noch einen weiteren EM-Bond-Index, diesmal von iBoxx, den EMSI. Ich meine, der ist relativ neu. Ob schon Produkte dazu existieren, weiß ich nicht. Der EMSI ist etwas weiter gefasst als der EMLE (20 statt 15 Länder) und darf bis CCC-Rating runtergehen (EMLE bis BB).

 

Korbvergleich:

 

post-13380-0-97492300-1296238325_thumb.png

 

Vom EMLE fehlen Bulgarien/Kroatien, dafür sind sieben andere Länder vertreten (ab Libanon, blass unterlegt). Aus den Angaben im Index-Factsheet lässt hier überschlägig die Restrendite errechnen, etwa 5,7% per Ende 2010 (falls die Laufzeiten der Bestanteile nicht allzu stark voneinander abweichen)

 

(PS: ich bin übrigens nicht auf dem EMLE-Trip)

Share this post


Link to post
supertobs
Posted · Edited by supertobs

Der Laufzeitschwerpunkt liegt im Bereich von 7-10 Jahren (50%), wegen der 25% im Bereich von 3-5 Jahren sollte die Duration so um die 5 Jahre betragen. Die Zahl wird im Factsheet leider nicht genannt, genauso wenig wie die durchschn. Restrendite (das ließe sich durchaus mit den Werten des XLS ermitteln, wenn dort nicht augerechnet die Fälligkeitsangabe fehlen würde :( )

 

Es ist etwas versteckt zu finden, man muss über Fixed Income > Em > Global > All reingehen. Dann sieht man auch den YTM von aktuell 5,56%. Eigentlich wieder eine ganz nette Rendite.

https://index.db.com/dbiqweb2/home.do?redirect=productPage&indexid=1000&assetClass=EM&page=staticPages%2Femle.html

 

post-7927-0-79275800-1296240485_thumb.jpg

 

Wie bereits von Supertobs an anderer Stelle festgestellt: Bis auf 2 sind alle Anleihen in USD denominiert. Wie frage mich, ob das -Hedging (wg. der Kosten) langfristig nicht zum gleichen Ergebnis führt wie wenn der Index dem vollen Währungsrisiko unterliegen würde.

 

Damit wäre eben auch der iShares in USD auch interessant.

Share this post


Link to post
sparfux
Posted

Wobei mich bei ishares wahrscheinlich die monatlichen Ausschüttungen etwas nerven würde. Ich müsste dann ja ständig meine Performance-Tracking-Tools updaten...

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

Wobei mich bei ishares wahrscheinlich die monatlichen Ausschüttungen etwas nerven würde.

Mich begeistern die! Jeden Monat 2 Opernkarten und ein Restaurant-Besuch für 2.

Share this post


Link to post
vanity
Posted · Edited by vanity

Mich begeistern die! Jeden Monat 2 Opernkarten und ein Restaurant-Besuch für 2.

Offensichtlich trackst du deine Performance nicht, sonst hättest du keine Zeit für sowas.

 

In welcher alten Oper kannst du denn mit USD bezahlen? Fliegst du da Non-Stop mit GEC HHN-EWR-HHN zur Met? Dann schau' doch bitte auch mal im Moma vorbei und berichte im passenden Faden! :thumbsup: (¡)

 

Nachtrag:

Es ist etwas versteckt zu finden, man muss über Fixed Income > Em > Global > All reingehen. Dann sieht man auch den YTM von aktuell 5,56%. Eigentlich wieder eine ganz nette Rendite.

Arghh ... Da hätte ich mir die Rechnerei ja sparen können! (immerhin hat sie gestimmt) Ich hab' mich schon gewundert, wo unser_nobbi die schöne Aufstellung her hatte. Gesamt-Duration darf man aber wohl immer noch selbst ermitteln. :(

 

Der iShares IUS7 bildet eine durchschn. Laufzeit von 11,8a mit einer mod. Duration von 7,2a ab, ist also immer noch relativ lang. YTM liegt zzt. bei 6,4 % in USD, Performance YtY über 11% in USD.

Share this post


Link to post
Akaman
Posted · Edited by Akaman

Mich begeistern die! Jeden Monat 2 Opernkarten und ein Restaurant-Besuch für 2.

Offensichtlich trackst du deine Performance nicht, sonst hättest du keine Zeit für sowas.

In welcher alten Oper kannst du denn mit USD bezahlen?

Ich bitte einfach meine Depotbank höflich, die Beträge zeitnah in EUR umzurechnen und entsprechend gutzuschreiben.

 

Und: nöö, es gibt wichtigere Dinge, als im Sekundentakt die Performance zu tracken. (träcken?)

 

Vielfliegerfragen bitte im entsprechenden Faden/Forum posten. Hartelijk dank. :thumbsup:

Share this post


Link to post
WinstonChurchill
Posted

*hochrutsch

 

Wie siehts den derzeit bei den Inhaber aus?

Erfahrungen? Persönliche Präferenzen? Gibt es Neues?

Share this post


Link to post
otto03
Posted

 

 

Wie siehts den derzeit bei den Inhaber aus?

Erfahrungen? Persönliche Präferenzen? Gibt es Neues?

 

Was sollen/wollen uns diese Fragen fragen?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...