Jump to content
Tom Vorlost Riddle

Bijou Brigitte

Recommended Posts

Tom Vorlost Riddle
Posted

Wie ist denn eure Meinung zu Bijou Brigitte (522950).

KGV 19 , Umsatz 165 Mio Euro, europaweites Wachstum , 6 Jahre Gewinnrekord in Folge

Hat die hier jemand?

bin bei +165 %

Kasse machen oder kann daraus eine Douglas werden (Umsatz 1,44 Mrd.Euro)

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

Ich hab' die und halte sie.

 

Hat sehr gute Fundamentals und Chart ist erste Sahne.

 

Wachstum pur. Dagegen kann eine Douglas wohl nicht anstinken...

 

165% Gewinn ist kein Grund zum verkaufen! Das hat nichts mit

Gier zu tun, sondern: Orientiere Dich nie am Einstandskurs!

 

Solange halten, wie die Daten und der Chart ok sind.

 

Mich wundert sowieso, dass die hier noch nicht eher besprochen wurde.

Ist ja eine der besten Aktien überhaupt IMHO.

Share this post


Link to post
Cash-in-the-Tash
Posted

:'( Die hätte ich auch gerne gehabt. Die Bewertung ist ja immernoch nicht zu hoch! Ist so ähnlich wie bei Solarworld

Share this post


Link to post
Werbungskosten
Posted

Bijou Brigitte ist schon seit einigen Monaten der größte Performer meines FAZ-Papierdepots. Ich würde gerne mal eine Chartanalyse wagen. Aber Vorsicht: Habe bisher noch keine Erfahrung mit dem realen Handel gemacht geschweige denn eine Chartanalyse erstellt. Das ist sozusagen mein „Einstand“. Daher würde ich mich freuen, wenn ihr dazu mal einen Kommentar abgebt. Die Analyse habe ich mit dem Schätzknüppel der DAB-Bank erstellt, da ich noch kein Abo für WISO Börse habe.

 

Analyse – Bijou Brigitte

(BIJ.FSE / 522950 / DE0005229504)

 

Die Aktie erlebt seit Anfang 2003 einen nahezu exponentiellen Wertanstieg und hat sich in 2 Jahren mehr als versiebenfacht. Das entspricht einer jährlichen Rendite von etwa 250%. Das macht die Aktie für ein Langzeitdepot ebenso interessant wie für kurzfristige Anleger.

 

Im Moment stellt sich dem Kurs bei 120,00 EUR ein Widerstand. Dieser wurde bereits ein paar mal angetestet. Aufgrund des runden Wertes ist dies sicherlich auch ein psychologischer Wert einiger Anleger, sodass darauf sicherlich auch ein paar SL liegen. Das Momentum20 bewegt sich nicht zuletzt wegen der ungünstigen Einstellung (tägliche Close-Kurse) gegen 100, sodass sich der weitere Trend schwer abschätzen lässt. Der RSI14 pendelt um die 50; er basiert aber ebenfalls auf den täglichen Schlusskursen.

Interessehalber habe ich einen Blick auf die Indikatoren geworfen, wenn wöchentliche Kurse zu Grunde liegen. Demnach bewegt sich der RSI14 im überkauften Bereich. In der Vergangenheit tat dies dem primären Trend keinen Abbruch und auch das Momentum liefert noch kein eindeutiges Ausstiegssignal.

 

Einen sekundären Trend habe ich grün markiert. Er bildet zusammen mit dem Widerstand ein ansteigendes Dreieck, was auf weitere Kursgewinne hoffen lässt. Das Kursziel bei einem Ausbruch nach oben wäre 148,50 EUR, sofern ich das mit den Dreiecken richtig verstanden habe ;).

 

Um den weiteren Verlauf abschätzen zu können, habe ich mir das Verhalten an „historischen“ Widerständen angesehen. Es gab immer wieder mehr oder weniger stark ausgeprägte Widerstände, die ähnlichen Rahmenbedingungen unterworfen waren. Die beiden wichtigsten sind für mich die Widerstände bei 35 EUR und 69 EUR. Der Kurs hatte bei Beiden Seitwärtsbewegungen vollzogen, die jedoch nur einige Monate andauerten. Immer war das Momentum unerhört hoch und immer bewegte sich der RSI am oder im überkauften Bereich. Der Trend wurde im Folgenden fortgeführt.

 

Überwindet die Aktie den Widerstand bei 120 EUR, stellt sich ein weiterer, sehr starker Widerstand (violett) in den Weg, welches das Wachstum auf aktuell etwa 132 EUR limitieren könnte.

 

Das alles spricht für eine Trenderhaltung. Allerdings stehe ich den Erkenntnissen eher skeptisch gegenüber. Bei diesem relativ hohen Kurs denke ich fast, dass das Potenzial der Aktie nicht mehr ausreicht, um die 120 nachhaltig zu brechen. Wenn der Widerstand das letzte Kurshoch darstellen sollte, wären die folgenden Verluste wahrscheinlich relativ groß. Daher setzte ich für mich einen relativ hohen SL, um den Schaden möglicherweise zu begrenzen. Ich bleibe auf dieser Aktie bis auf weiteres trotzdem bullish eingestellt.

 

 

Was halten die Chartexperten von dieser Interpretation? Bin für Kritik jederzeit offen! :)

 

 

Viele Grüße!

WK

post-3-1108249826_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Werbungskosten
Posted

Und hier noch die Indikatoren auf Tages- und Wochenbasis. Die angesprochenen Widerstände sind rot markiert.

 

Sorry für die Überbreite :-"

 

 

WK

post-3-1108249920_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted

Hier einmal meine charttechnische Einschätzung zur Bijou Brigitte Aktie.

 

Interessehalber habe ich einen Blick auf die Indikatoren geworfen, wenn wöchentliche Kurse zu Grunde liegen. Demnach bewegt sich der RSI14 im überkauften Bereich. In der Vergangenheit tat dies dem primären Trend keinen Abbruch und auch das Momentum liefert noch kein eindeutiges Ausstiegssignal.

 

 

Bei langen Trends sollte man sich nicht von Indikatoren leiten lassen die auf Tages.- oder Wochenbasis berechnet werden. Vielmehr sollte man hier schon Indikatoren einbeziehen, die auf Monatsbasis berechnet werden, denn die glätten die Bewegungen viel besser und ergeben ein viel besseres Bild.

Ein RSI im Bereich >70 (überkauft) ist bei einer sich im Aufwärtstrend verlaufenden Aktien sogar ein gute Zeichen, denn dies spricht für die relative Stärke der Aktie. Dazu später aber noch mehr.

 

Rein charttechnisch ist ein langfristiger (grün) und ein mittelfristiger (blau)Aufwärtstrend auszumachen. Die jeweiligen horiz. Widerstände sind im Chart eingezeichnet.

 

Der wichtigste horiz. Widerstand liegt im Augenblick um die 38,61 .

Sollte der Aufwärstrend (blau) keinen Anlauf mehr aushalten und durchbrochen werden, dann wäre die Aktie spätestens bei 38,61 überverkauft und es muß eine Gegenbewegung einsetzten. An der Stelle wo die Gegenbewegung einsetzt, wird im Anschluß der neue horiz. Widerstand gesetzt. Das SL würde ich persönlich 10-20 % unter der horiz. Unterstützung positionieren, da man hier oft versucht auf Intradaybasis noch ein paar SL´s wegzuputzen.

 

Fazit:

 

Wer um die 38 eingestiegen ist braucht sich keine Sorgen im Augenblick zu machen. Jetzt aufzuspringen, wäre meiner Überzeugung nach aber nicht mehr empfehlenswert.

post-3-1108254702_thumb.png

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted

Hier auch noch ein Argument von mir, warum ich gegen einen Kauf zum jetzigen Zeitpunkt bin.

 

Ein Blick auf den linear Chart (vorher log.) zeigt, wie steil die Trendlinie (blau) jetzt schon ansteigt. Diese entspricht einer Mindestverzinsung von 136,2 % im Jahr.

Wieviel Anleger dafür geschröpft werden müssen, kann man sich ja gut vorstellen ;) . Kann gut sein das 160,- drin sind (ich weiß es nicht), nur dieser Trend wird brechen und dann möchte ich nicht gerade jetzt erst eingestiegen sein.

 

Ich gehe eher von der Bildung eines Seitwärtstrends in den nächsten Monaten aus.

post-3-1108255564_thumb.png

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted

Hier noch einmal eine Indikatoren Analyse auf Monatsbasis.

 

Ein Momentum was sehr hoch steht ist das beste was es geben kann. Kritisch wird es erst um die 150 (rote Linie). Was allerdings sofort auffällt, ist die Tatsache, das das Momentum die steigende Aufwärtsbewegung des Basiswertes nicht mehr nachvollzieht. Es beginnt bereits zu fallen.

 

Der RSI ist zwar überkauft, was wie schon einmal angedeutet eher für die relative Stärke spricht, aber auch hier ergeben sich neg. Divergenzen (roter Pfeil).

 

Der +DI/-DI hat wieder eine kritische Position eingenommen,

denn ein -DI (rot) unter 10 zeigt Rückschlagspotenzial an. Das ist wie man sieht

gerade jetzt besonders groß (-DI = 2,09). Das vorletzte mal war diese Situation Anfang 2004 (roter Halbkreis)

 

Ich würde daher schon davon ausgehen, das die Aktie dem Aufwärtstrend (blau) einen Besuch abstatten wird in den nächsten Monaten.

post-3-1108256675_thumb.png

Share this post


Link to post
Angel2004
Posted

Kurze Aussage von mir:

 

hatte sie damals bei ca. 85 gekauft, jetzt war sie glaub ich bei 110 .

 

diese aktie ist ihmo eine der wenigen Aktien, die TOP ist und es wohl auch bleibt.

 

warte auf einen günstigen einstiegspunkt (haben die adneren ja schon charttechn. analysiert) und schlag dann zu!

Share this post


Link to post
Schweinebauch
Posted · Edited by Schweinebauch
Wie ist denn eure Meinung zu Bijou Brigitte (522950).

KGV 19 , Umsatz 165 Mio Euro, europaweites Wachstum , 6 Jahre Gewinnrekord in Folge

Hat die hier jemand?

bin bei +165 %

Kasse machen oder kann daraus eine Douglas werden (Umsatz 1,44 Mrd.Euro)

@

 

Ich habe die Aktie schon sehr lange (+ 1400%) und werde erst dann verkaufen, wenn das Wachstum erkennbar nachläßt.

 

Charterwägungen bei einem fundamental starken Wachstumswert anzustellen, halte ich übrigens für einen Irrweg.

 

Ich habe außerdem nie einen stop-loss gesetzt, sonst wäre ich schon ein halbes Dutzend Mal ausgestoppt worden. Börse-Online hatte BB mal im Nebenwerte-Depot und natürlich ist das Ding ausgestoppt worden.

Share this post


Link to post
Angel2004
Posted
Ich habe außerdem nie einen stop-loss gesetzt, sonst wäre ich schon ein halbes Dutzend Mal ausgestoppt worden. Börse-Online hatte BB mal im Nebenwerte-Depot und natürlich ist das Ding ausgestoppt worden.

find ich leichtsinnig, setze wenigstens einen über deinem kaufpreis von damals!

 

du brauchst nur mal schwer krank werden oder irgendwas passiert, was es dir ne zeitlang unmöglich macht zu handeln oder die kurse zu beobachten.

 

ich gehe zwar nicht davon aus, das das wachstum bald nachlässt, aber trotzdem würde ich mich zumindest soweit absichern, das ein verlust im jeden falle ausgeschlossen wird....

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted
Ich habe außerdem nie einen stop-loss gesetzt, sonst wäre ich schon ein halbes Dutzend Mal ausgestoppt worden. Börse-Online hatte BB mal im Nebenwerte-Depot und natürlich ist das Ding ausgestoppt worden.

Ist doch allgemein bekannt warum BO seine SL´s an bestimmten Punkten konzentriert. Zum größten Teil machen die BO-Leser alles schön der BO nach. Haben dann fast alle ihr SL dort gesetzt wo BO das gern hätte, dann kann man bei SL-Auslösung richtig große Pakete einsammeln. Wer immer noch nicht kapiert das BO & Co immer für andere zuarbeiten, der tut mir schon langsam Leid aug2.gif!

 

Legt man ein SL unter einer horiz. Unterstützung, dann ist es in der Regel fast ausgeschlossen das man rausgekickt wird.

 

Charterwägungen bei einem fundamental starken Wachstumswert anzustellen, halte ich übrigens für einen Irrweg.

 

Warum sollte das ein Irrweg sein ? Immerhin steigt die Aktie durch Nachfrage. Ist der Markt gesättigt ist und keine Käufer mehr vorhanden, dann geht es Zwangsläufig auch runter mit der Aktie.

Share this post


Link to post
Schweinebauch
Posted
Ich habe außerdem nie einen stop-loss gesetzt, sonst wäre ich schon ein halbes Dutzend Mal ausgestoppt worden. Börse-Online hatte BB mal im Nebenwerte-Depot und natürlich ist das Ding ausgestoppt worden.

find ich leichtsinnig, setze wenigstens einen über deinem kaufpreis von damals!

 

du brauchst nur mal schwer krank werden oder irgendwas passiert, was es dir ne zeitlang unmöglich macht zu handeln oder die kurse zu beobachten.

 

ich gehe zwar nicht davon aus, das das wachstum bald nachlässt, aber trotzdem würde ich mich zumindest soweit absichern, das ein verlust im jeden falle ausgeschlossen wird....

einen stop über meinem kaufpreis von damals? der war unter 10 und heute ist die aktie bei 120

 

btw: seit jahren erzählen mir die leute, ich soll verkaufen (gewinne mitnehmen) oder einen stop setzen. hätte ich eins von beiden gemacht, wäre ich draußen. die leute, die mir das erzählt haben, haben alle noch nie einen verdoppler gehabt. meiner ist ein tenbagger und mehr...

Share this post


Link to post
Schweinebauch
Posted
Ich habe außerdem nie einen stop-loss gesetzt, sonst wäre ich schon ein halbes Dutzend Mal ausgestoppt worden. Börse-Online hatte BB mal im Nebenwerte-Depot und natürlich ist das Ding ausgestoppt worden.

 

Legt man ein SL unter einer horiz. Unterstützung, dann ist es in der Regel fast ausgeschlossen das man rausgekickt wird.

 

Dann schau dir mal den Chart von BB an. Da sind schon öfter ein paar stop-loss-Lawinen ausgelöst worden...

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

Hallo Schweinebauch,

 

ich gebe Dir vollkommen recht. Ich bin selbst neulich bei

BB rausgeflogen durch Stop-Loss. Habe dann aber gleich

wieder nachgekauft...

 

Stop-Loss ist nicht einfach und kann böse in die Hose gehen.

Mir hat es eigentlich eher geschadet als genützt bisher.

 

Übrigens: An alle, die BB jetzt nicht kaufen würde: Die

Aktie hat schon wieder ein neues All-Time-High gemacht....

 

:D:D:D

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted
Hallo Schweinebauch,

 

ich gebe Dir vollkommen recht. Ich bin selbst neulich bei

BB rausgeflogen durch Stop-Loss. Habe dann aber gleich

wieder nachgekauft...

 

Stop-Loss ist nicht einfach und kann böse in die Hose gehen.

Mir hat es eigentlich eher geschadet als genützt bisher.

 

Übrigens: An alle, die BB jetzt nicht kaufen würde: Die

Aktie hat schon wieder ein neues All-Time-High gemacht....

 

:D:D:D

Man sollte schon wissen wohin ein SL gehört !

Share this post


Link to post
Schweinebauch
Posted

@Aktiencrash

 

Das ist unlogisch, was du erzählst. Wenn jemand den stop so tief plaziert, daß er nicht greift, ist er überflüssig. Warum soll ich dann überhaupt einen stop setzen?

 

Hier geht es doch darum, daß wir nicht ausgestoppt werden wollen!

 

Man braucht hier auch gar keinen stop, wenn man gut recherchiert hat.

Share this post


Link to post
flori345
Posted
@Aktiencrash

 

Das ist unlogisch, was du erzählst. Wenn jemand den stop so tief plaziert, daß er nicht greift, ist er überflüssig. Warum soll ich dann überhaupt einen stop setzen?

 

Hier geht es doch darum, daß wir nicht ausgestoppt werden wollen!

 

Man braucht hier auch gar keinen stop, wenn man gut recherchiert hat.

Meiner Meinung nach sind Stoplimits bei JEDEM Wert sinnvoll.

Es gibt 2 Anwendungsweisen von Stoplimits:

- um die Gewinne zu sichern

- um die Verluste zu begrenzen

 

Das Stoplimit um die Gewinne zu sichern setzt man logischerweise dann, wenn ein Wert schon gut gelaufen ist. Meist setzt man ihn direkt auf seinen Einstiegspunkt oder darüber. Falls der Wert wirklich sehr gut gelaufen ist sollte man das Limit möglichst eng an den aktuellen Kurs setzen.

Falls ein Wert plötzlich eine Trendwende macht und von ganz schnellem Steigen einfach mal in ganz schnelles Fallen wechselt, kommt man mit einem Stoplimit immer noch mit dem raus, mit dem man reingegangen ist.

 

Ein Stoplimit um die Verluste zu begrenzen kann man an verschiedenen Punkten setzen. Eine Möglichkeit ist, dass man das Limit an charttechnisch wichtigen Unterstützungen setzt, das heißt, wenn die Unterstützung durchbrochen wird, wird der Wert verkauft.

Man kann das SL aber auch so setzen, dass man maximal bereit ist, 20, 30 oder 40 % Verlust hinzunehmen. Die Höhe des Maximalverlusts liegt im eigenen Ermessen, ich empfehle jedoch zwischen 20 und 30 %.

 

Wenn du ausgestoppt wurdest, liegt das daran, dass du die Limits zu eng angesetzt hast.

Manchmal hat man natürlich Pech, und man wird ausgestoppt, aber lieber 10 mal ausgestoppt und einen kleinen Verlust als 1 mal einen Totalverlust, weil man kein Stoplimit gesetzt hat! B)

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted
@Aktiencrash

 

Das ist unlogisch, was du erzählst. Wenn jemand den stop so tief plaziert, daß er nicht greift, ist er überflüssig. Warum soll ich dann überhaupt einen stop setzen?

 

Hier geht es doch darum, daß wir nicht ausgestoppt werden wollen!

Das ist unlogisch ??

Mir verklickerst du gerade das es darum geht nicht ausgestoppt zu werden.

Also gehört ein SL genau dort hin wo man nicht ausgestoppt wird.

Sinn des SL ist, das es nach gezogen wird bis man ausgestoppt wird am Ende.

Das ist die Logik !

 

Man braucht hier auch gar keinen stop, wenn man gut recherchiert hat.

 

Willst du uns jetzt zum lachen bringen :D ? Ich bin immer von Leuten begeistert, die vor Selbstüberschätzung strotzen.

Share this post


Link to post
Schweinebauch
Posted

@Aktiencrash

 

Deine belehrende Art finde ich vollkommen unpassend. Du bist in der Aktie nicht drin und hast offensichtlich von Fundamentalanalyse nur rudimentäre Kenntnisse. Keine Ahnung zu haben ist ja keine Schande, aber denn noch so zu tun als ob andere blöde sind, nur weil sie dir in deiner Ignoranz nicht zustimmen, finde ich ganz schön heftig.

 

Du hast doch noch nie einen tenbagger gehabt und wirst auch nie einen bekommen.

 

KANNST MEINEN ACC LÖSCHEN!

 

Tschö...

Share this post


Link to post
chartprofi
Posted
:)

Share this post


Link to post
andy
Posted

Regt euch mal wieder ab.... :blink:

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted
Deine belehrende Art finde ich vollkommen unpassend.

 

Ich belehre hier keinen ;) ! Ich habe lediglich mir das gleiche Recht genommen, meine Argumente vorzutragen. Immerhin ist das hier ein Forum.

 

Du bist in der Aktie nicht drin und hast offensichtlich von Fundamentalanalyse nur rudimentäre Kenntnisse.

 

Ich gebe dir Recht, das ich nicht in dieser Aktie investiert bin, allerdings denke ich das ich mich Fundamentalanalyse und Charttechnik gut auseinandergesetzt habe.

Würde mich aber trotzdem nicht hier hinstellen und andere beschuldigen, das sie keine Erfahrung besitzen. Aus dem Grund spiele ich dir den Ball zurück.

 

Keine Ahnung zu haben ist ja keine Schande, aber denn noch so zu tun als ob andere blöde sind, nur weil sie dir in deiner Ignoranz nicht zustimmen, finde ich ganz schön heftig.

 

Genau du sagst es. Mir muß keiner zustimmen, nur ich nehme mir hier immer noch das Recht auf Postings zu antworten. Es ist noch nie falsch gewesen, jemanden vor einer charttechnisch überbewerten Aktie zu warnen. Auch wenn dies Investoren nicht gefällt, die bereits investiert sind.

 

Deine Sprüche:

btw: seit jahren erzählen mir die leute, ich soll verkaufen (gewinne mitnehmen) oder einen stop setzen. hätte ich eins von beiden gemacht, wäre ich draußen. die leute, die mir das erzählt haben, haben alle noch nie einen verdoppler gehabt. meiner ist ein tenbagger und mehr...

 

zeigen mir, das du vor Selbstüberschätzung strotzen tust. Ich gönne dir deine "tenbagger" und ich kann mir auch sehr gut vorstellen, das du mit absoluter Sicherheit nur solche Aktien im Realdepot hast.

 

Du hast doch noch nie einen tenbagger gehabt und wirst auch nie einen bekommen.

 

Uhhhhh......., du kennst mich aber sehr gut :thumbsup: !

Share this post


Link to post
Denker
Posted

Bijou befindet sich heute im freien Fall.

 

Charttechnisch habe ich es kommen sehen, der Kurs hatte sich zu weit von der 200 Linie entfernt.

Der Kurs ist heute somit durch die 50 Tagelinie nach unten ausgebrochen. Zur Zeit kämpft sie noch mit der 100 Linie. Diese wurde kurzfristig unterschritten und auch die Unterstützung bei ca. 102,- erfolgreich getestet.

 

Unterstützungen geben die 100 Tagelinie bei ca. 105,-- sowie die 200 Tagelinie bei ca. 90,--.

 

Der RSI ist im überverkauften Bereich und dürfte m. E. bald drehen. Unterstützungen sehe ich bei 105,--, 102,88, 90,-- sowie bei 84,- Euronen.

 

Wer schnell genug war konnte heute mal eben 7,-- Euronen innerhalb kurzer Zeit verdienen. Bin gespannt ob auch die 50er Linie bei ca. 115,-- zurück erobert wird.

Was für ein Tagesgeschäft. :D

post-3-1110294763_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted

@ Denker

 

Man muß hier sehr aufpassen was man sagt, besonders im Fall "Bijou Brigitte" ;) ! Ich habe schon am 13.02.05 auf eine überkaufte Aktie hingewiesen. Wie man lesen kann hat das einigen nicht gepaßt. Die Charttechnik kann man nicht überlisten und erst recht nicht die Indikatoren :thumbsup: !

 

Wer kurzfristig eingestiegen ist (Kreis grün), für den kam das Handelssignal "verkaufen" gestern mit dem Schlußkurs, nachdem die horiz. Unterstützung bei 121,60 durchbrochen wurde (roter Kreis).

 

Mittelfristig ist die Aufwärtsbewegung weiterhin intakt. Erst bei unterschreiten der horiz. Unterstützung von 85,50 wäre dieser vorbei. Die Aktie wäre charttechnisch an dieser Stelle spätestens überverkauft und würde nach oben wenden.

 

Im Augenblick würde ich immer noch von einem Kauf absehen, da man mindestens von einer Seitwärtsphase ausgehen muß.

post-3-1110304632_thumb.png

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...