Jump to content
Toni

Neuer Internet-Browser CHROME von Google

Recommended Posts

Toni
Posted · Edited by Toni

post-834-1220382816_thumb.jpg

 

Die Beta-Version für Windows steht auf google.de zum Download bereit

 

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,575751,00.html

 

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,575771,00.html

 

Hier

 

http://books.google.com/books?id=8UsqHohww...p;cad=0#PPA1,M1

 

wird die Funktionsweise des Browsers in Form eines Comic erklärt.

 

Hier noch Erklärungen der Entwickler in einem Video:

 

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Habe den Browser nun seit einigen Minuten am laufen. Ein erster Eindruck:

 

Alles ist etwas größer gff. verspielter als beim Mozilla Browser. Dagegen schon in der Beta sehr viele nette Features.

 

z.B. werden die beliebtesten Seiten eines Users beim öffnen eines neuen Tabs in kleinen Fenstern dargestellt, dazu findet man die www. Seiten schnell, da automatisch Vorschläge gemacht werden. Wenn ich hier in diesem Post einen Rechtschreibfehler mache, so wird das Wort direkt rot unterstricht, finde ich sehr praktisch.

 

Und das wichtigste: Der Browser ist verdammt schnell. Ich spüre einen deutlichen Unterschied zum Firefox.

 

Ein erstes Fazit: Sehr gelungen, aber es gibt noch viel zu entdecken. Aber ein guter erster Eindruck.

Share this post


Link to post
paranoid
Posted

In dem Comic sind ja Deutschland, Österreich, Belgien, Teile der Schweiz und noch ein paar andere Länder aufgelöst und Dänemark zugeordnet. :lol:

 

chrome_map.jpg

 

http://www.theregister.co.uk/2008/09/02/chrome_european_map/

Share this post


Link to post
Grumel
Posted

Das ist mal wirklich typische US Idiotie :D .

Share this post


Link to post
Stairway
Posted
Das ist mal wirklich typische US Idiotie :D .

 

Das ist die 1939er Version für Nostalgiker.

Share this post


Link to post
Grumel
Posted
Das ist die 1939er Version für Nostalgiker.

 

Nö, Polen und Frankreich sind dafür zu groß.

Share this post


Link to post
ipl
Posted

Hab den Browser vorhin heruntergeladen. Ist noch ziemlich unreif, einiges funktioniert hier nicht. Zum Beispiel kann ich mit meinem Notebook-Touchpad nur nach unten, aber nicht nach oben scrollen. Es gibt hier mehrere so Kleinigkeiten.

 

Außerdem vermiss ich das IE7-Suchfeld, mit dem ich mit einem Klick Wikipedia, YouTube, Google, LeoDict, etc. durchsuchen konnte.

Share this post


Link to post
Schlafmuetze
Posted · Edited by Schlafmuetze

Youtube funzt bei mir mit dem neuen Browser überhaupt nicht. Mir werden auch keine Vorschaubilder der Videos gezeigt. Merklich schneller als der IE ist er nicht. Das Programm benötigt 53 MB auf der Festplatte, für einen Browser eindeutig zu viel. Ich habe ihn wieder deinstalliert.

Share this post


Link to post
H.B.
Posted

Da der neue Browser als "open Source" auf den Markt kommt, bekommt er von mir natürlich einen Vertrauenvorschuß.

 

Aber was muss ich da bei Spiegel.de lesen:

Der Browser folgt einem ziemlich eigenständigen Konzept zum Navigieren durch das Internet. Es funktioniert über die Adress-Eingabezeile.

 

Diese dient bei Chrome nämlich nicht nur zum Tippen einer Web-Adresse, sondern fungiert zugleich als Live-Suchabfrage, die nonstop und fleißig mit Google kommuniziert.

 

Da nützt dann kein "pivate Modus" mehr etwas.... Google sieht alles, google weiss alles, google kann alles.

 

George Orwell hätte seine wahre Freude an unserem "1984".

Share this post


Link to post
Toni
Posted
Da nützt dann kein "pivate Modus" mehr etwas.... Google sieht alles, google weiss alles, google kann alles.

AFAIK kann man eine Seite "anonym öffnen", in dem Fall bekommt Google angeblich keine Infos...

Share this post


Link to post
Gallo
Posted
AFAIK kann man eine Seite "anonym öffnen", in dem Fall bekommt Google angeblich keine Infos...

 

Wer´s glaubt... :blink:

 

Ein Grund mehr, das Dingen nicht zu installieren.

Share this post


Link to post
Chemstudent
Posted
Wer´s glaubt... :blink:

 

Ein Grund mehr, das Dingen nicht zu installieren.

 

Eben. Firefox reicht. Man muss ja nicht jede Datensammelwut mitmmachen.

Share this post


Link to post
egbert02
Posted
Eben. Firefox reicht. Man muss ja nicht jede Datensammelwut mitmmachen.

 

Na ja, so ganz "unschuldig" ist der Firefox da ja auch nicht (mehr)...

Share this post


Link to post
berliner
Posted

So schlank scheint das Ding nicht zu sein. Wenn ich Firefox mit Spiegel Online in 3 Tabs öffne, verbraucht er 45 MB RAM. Chrome erzeugt dafür 5 Prozesse mit insgesamt 90 MB.

Share this post


Link to post
Stairway
Posted
Außerdem vermiss ich das IE7-Suchfeld, mit dem ich mit einem Klick Wikipedia, YouTube, Google, LeoDict, etc. durchsuchen konnte.

 

Genau das war der Grund warum ich nun erstmal bei Firefox bleiben, denn dieses Suchfeld fehlt bei Chrome und ich finde das super praktisch.

Also bei mir war Chrome deutlich schneller beim laden von Seiten - kann aber auch am Laptop liegen.

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted

Wenn ich Opera (9.52) gegen Chrome laufen lassen tut sich da scheinbar nicht viel, beide sind recht schnell.

Share this post


Link to post
Stairway
Posted · Edited by Stairway
Je zügiger man am Ziel ist, desto besser. Und Chrome tritt mit dem Anspruch an, eine Art Turbo-Finde-Browser zu sein. Geradezu verblüffend schnell läuft der Seitenaufbau; hier kommt tatsächlich kein Rivale mit. Vor allem Googles eigene Dienste haben ein erstaunliches Tempo. YouTube fühlt sich mit Chrome an, als säße man vor einem Fernseher - es gibt kaum noch eine Wartezeit nach dem Klick auf ein Video.

 

Der Wechsel vom einen zum anderen fühlt sich an wie Umschalten. Auf anderen Videoseiten ist das zwar anders, bei Veoh und Megavideo gibt es Vorpufferzeiten, doch auch die fallen knapp aus. DivX-Videos laden mit bisher ungekannter Geschwindigkeit.

 

Noch eine angenehme Überraschung: In knapp zwei Stunden Test ist es nicht gelungen, irgendeine Internet-Anwendung zu finden, für die man ein Plugin hätten herunterladen müssen. Wahrscheinlich leiht sich Chrome da so einiges, was schon anderenorts auf dem Rechner installiert ist.

 

Kann es sein das Google Chrome bei YouTube einen Vorteil hat, da ja YouTube zu Google gehört ?

 

: Also diese Interaktive Startseite ist der Hammer, wenn das Teil nur diese praktische Suchleiste des Firefox hätte, dann wäre es sofort mein neuer Browser. Vor allem der Schnelligkeit wegen.

²: Ich korrigiere mich: Das hat diese Suchleiste mit Wikipedia schon und zwar gibt man einfach das Suchwort in die Browserleiste ein. In welchem Programm es dann sucht (Wiki, Google, MSN etc.) kann man in den Optionen festlegen. Das ist einfach nur geil.

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni
Kann es sein das Google Chrome bei YouTube einen Vorteil hat, da ja YouTube zu Google gehört ?

CHROME ist für die Anzeige von Youtube-Videos speziell optimiert worden.

 

Lob, Liebeshymnen und ein großes Loch:

 

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,576047,00.html

Share this post


Link to post
ipl
Posted
: Also diese Interaktive Startseite ist der Hammer, wenn das Teil nur diese praktische Suchleiste des Firefox hätte, dann wäre es sofort mein neuer Browser. Vor allem der Schnelligkeit wegen.

²: Ich korrigiere mich: Das hat diese Suchleiste mit Wikipedia schon und zwar gibt man einfach das Suchwort in die Browserleiste ein. In welchem Programm es dann sucht (Wiki, Google, MSN etc.) kann man in den Optionen festlegen. Das ist einfach nur geil.

 

Ich sehe nur, wie man einstellen kann, wo gesucht wird. Aber für eine Änderung müsste man das in den Optionen umstellen, oder? Im IE7 kannst du X Suchmaschinen definieren und mit 2 Klicks auswählen, welche davon durchsucht werden soll, ohne die Optionen zu verändern.

 

Laut Spiegel wird es ein ähnliches Feature dennoch geben:

Trotzdem: Die Sache hat ihren Wert. Künftig lässt sich direkt in Warenbeständen oder Archiven suchen. Man muss dem Browser nur mitteilen, wo man suchen will, und er geht gezielt vor. Wenn man sich einmal in der SPIEGEL-WISSEN-Datenbank umgetan hat, reicht schon die Eingabe von "Spiegel - Tabulatortaste - Merkel" in der Adresszeile, um das Archiv von SPIEGEL ONLINE nach Artikeln über die Kanzlerin zu durchsuchen.

 

"Amazon - Tabulatortaste - David Mitchell" sucht direkt nach Büchern des Autors. Das hat was.

 

 

Übrigens, wer in den automatischen Suchvorschlägen ein Problem sieht, kann sie auch abschalten.

 

Meine Theorie über Googles Chrome ist, dass sie einen Browser etablieren wollen, der standardmäßig keine Werbeblocker hat. Zur angepriesenen Schlichtheit scheint auch das fehlen von Plug-Ins zu gehören. Die breite Masse wird wohl bei der Google-Version des Browsers bleiben (auch wenn es bedingt durch Open Source sicher Modifikationen geben wird) und so fleißig die Werbung anschauen. Ich hoffe, der Plan geht auf.

 

IPL,

der seine Brötchen auch mit Werbung verdient :-

Share this post


Link to post
Reigning Lorelai
Posted

also ich habe neulich den Firefox 3.0 upgedatet und bin sehr zufrieden. Und wenn zufrieden dann kein Grund zum wechseln. Aber vielleicht kann jemand mal ein paar Screenshots hier reinstellen da ich das Desgin von Google immer sehr interessant finde...

Share this post


Link to post
Stairway
Posted
also ich habe neulich den Firefox 3.0 upgedatet und bin sehr zufrieden. Und wenn zufrieden dann kein Grund zum wechseln. Aber vielleicht kann jemand mal ein paar Screenshots hier reinstellen da ich das Desgin von Google immer sehr interessant finde...

 

Schau' mal in dem Spiegel Artikel der gepostet wurde, da sind 16 Screenshots.

 

Oder einfach schnell installieren, geht sehr schnell und unkompliziert.

Share this post


Link to post
Perdox
Posted

also mir gefällt chrome bisher echt gut. naja mache jetzt mal ein paar tage den dauertest und dann schaue ich mal weiter. vorallem hat mir firefox in der letzten version besser gefallen als in der neuen, vielleicht wechsel ich wirklich. was mir nicht gefällt ist das google immer mehr wissen über einen bekommt, das gefällt mir gar nicht. aber naja wird man eh nicht verhindern können ;)

Share this post


Link to post
ipl
Posted

Hier ein Screenshot:

post-4729-1220464484_thumb.jpg

 

Ein weiteres sehr interessantes Feature sind Links zu Webanwendungen. Du kannst also mit 2 Klicks einen Link auf dem Desktop z.B. zu deinem Webmail-Anbieter erstellen. Das wird dann in einem "sauberen" Fenster geöffnet, das nicht mal nach Browser aussieht, sondern nach einer ganz normalen Anwendung. Klar, dass das Googles Ambitionen, Officeanwendungen ins Web (und zu Google) zu verlagern, unterstützen soll.

Share this post


Link to post
Gallo
Posted
Klar, dass das Googles Ambitionen, Officeanwendungen ins Web (und zu Google) zu verlagern, unterstützen soll.

 

Ja sagt mal... und das ist Euch egal? Das die netten Jungs von Google demnächst Eure Tabellen, Briefe und täglichen Termine einsehen können? Das Google ganz genau weiss, wo Ihr zu Essen pflegt, welche Urlaubsregionen Ihr bereist und nach welchen Nervenkitzeln Ihr Ausschau haltet?

 

Das kann doch nicht Euer Ernst sein?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...