Wirecard

  • DE0007472060
156 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Unternehmenspräsentation. :

http://ir.wirecard.c...language=German

 

Hallo, hab da mal ne Frage an die Experten bezüglich Wirecard [iSIN DE0007472060] aus dem Tec DAX.

 

Das Unternehmen stand in der Kritik wegen angeblich gefälschter oder manipulierter Geschäftsberichte. Daraufhin sackte der Kurs von etwa 11 durch bis etwa 3,5.

 

Nun konnte das Unternehmen aber sämtliche Vorwürfe glaubhaft wiederlegen und wird von vielen Agenturen [ Analysten ] mit Kauf" eingestuft. Der reelle Wert soll so in etwa bei

9 11 liegen.

 

Mich würde mal interessieren ob da jemand was genaueres weis und vielleicht auch schon eingestiegen ist ???

 

Grüße Goldfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Thomas
Zitat ohne Quelle, bitte angeben! Daher vorerst geloescht

Ich würde Wirecard weiter shorten;

Mit dem Unternehmen wird man auf jeden Fall gegen die Wand fahren;

 

Der Bericht damals auf W:O (der auch hier kopiert wurde) war hervorragend recherchiert und hat zahlreiche ziemlich üble Fragen aufgeworfen;

 

Derjenige, der bei Wallstreet-Online den ersten Bericht reingestellt hat auch ein paar interessante Sachen zum Halbjahresbericht geschrieben;

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das Thema setzen wir hier fort.

Ich moechte allerdings dringlich anmerken, dass hier in diesem Thema keine haltlosen/beleglosen Aeusserungen in negativer Berichterstattung und Meinungsverbreitung gepostet werden sollen! Die Firmen reagieren oft sehr allergisch gegen diese Beitraege und ich habe es auszubaden.

Dann kann es ja weiter gehen, sachlich bitte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich würde weder kaufen noch verkaufen, so eine Berichtserstattung wirkt bei mir einfach nach, ich habe das Vertrauen verloren. Ich suche mir daher lieber andere Aktien, wo ich verstehe, woher der Gewinn kommt und wohin dieser geht. Dinge die man nicht versteht können sehr verlockend aussehen, aber man weiß eben nicht was man tut, siehe Finanzmarktkrise ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das Thema setzen wir hier fort.

Ich moechte allerdings dringlich anmerken, dass hier in diesem Thema keine haltlosen/beleglosen Aeusserungen in negativer Berichterstattung und Meinungsverbreitung gepostet werden sollen! Die Firmen reagieren oft sehr allergisch gegen diese Beitraege und ich habe es auszubaden.

Dann kann es ja weiter gehen, sachlich bitte.

 

Also dass finde ich ja echt den Hammer;

Wenn ein Zitat welches sich nur auf den Geschäftsbericht - so wie die Rechnungslegung eines Konkurrenten bezieht - und darüber hinaus extreme Fragen zum Geschäftsgebahren von Wirecard aufwirft hier gelöscht und indiziert wird, dann kotzt mich das ehrlich an;

 

Es waren keine Behauptungen es waren FAKTEN!

 

Wenn das hier so abgeht, dann habe ich ehrlich gesagt keinen Bock mehr zu posten - Sorry - aber ich finde das zensieren von Beiträgen eine riesen Schweinerei;

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also dass finde ich ja echt den Hammer;

Wenn ein Zitat welches sich nur auf den Geschäftsbericht - so wie die Rechnungslegung eines Konkurrenten bezieht - und darüber hinaus extreme Fragen zum Geschäftsgebahren von Wirecard aufwirft hier gelöscht und indiziert wird, dann kotzt mich das ehrlich an;

 

Es waren keine Behauptungen es waren FAKTEN!

 

Wenn das hier so abgeht, dann habe ich ehrlich gesagt keinen Bock mehr zu posten - Sorry - aber ich finde das zensieren von Beiträgen eine riesen Schweinerei;

Es fehlte die Quellenangabe und in diesem Thread geht Zitieren im Moment nur mit Quellenangabe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Matze_Le

Ich habe den Autor genannt; Dass ich seine Pass-Identität (selbst wenn ich sie kennen würde) hier nicht nenne ist wohl klar;

Ich könnte es auch gerne nach mir selbst zitieren - denn die Fakten kann jeder in den Geschäftsberichten nachschlagen;

Sowohl bei Wirecard als auch bei Cybersource einem Wettbewerber aus den USA;

 

Wenn da die Unterschiede nicht aufallen, dann weiß ich auch nicht;

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn Du die Zahlen selbst gegenüberstellst, dann gib die Quellen vom GB und Cybersource mit passendem Link dazu an, dann passt es doch. Oder falls Du den Text von jemand anderem übernimmst, dann bitte auch da den entsprechenden Link dazu stellen. Kein Mensch verlangt Pass Identitäten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Matze_Le

Also dann;

 

gehen wir es andersrum an:

 

Ich würde nicht in Wirecard investieren; Es gibt da den viel günstigeren Konkurrenten Cybersource aus den USA (www.cybersource.com)

Der hat in seinem Q2 bericht http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/934...69928-index.htm

55 Mio USD Umsatz bei knapp 25 Mrd. USD Transktionsvolumen und 450 Mio Einzeltransaktionen gemacht.

(Marge:0.22% --> Umsatz 55 Mio / Kreditkartenumsätze 25.000 Mio)

 

Wirecard schafft 3,8 Mrd. EUR Kreditkartenumsätze . Daraus wird ein Gebührenumsatz von ungefähr 85 Mio. EUR verdient (Marge:2.23% --> Umsatz 85 Mio / Kreditkartenumsätze 3.800 Mio)

http://ir.wirecard.com/download/companies/...008-EQ-D-00.pdf

 

Da Wirecard das Maß aller Dinge ist - und Cybersource sicherlich schlecht arbeitet, wird Cybersource auf eine ähnlich hohe Gewinnmarge kommen.

Cybersource wird daher die Marge aus Kreditkartenumsätzen ver-10 fachen und alle Aktionäre von Cybersource steinreich...

 

Wirecard hingegen schafft es sicherlich nur diese traumhafte Marge von 2.2% (die Bei allen anderen Finanztransaktionen (EC-Karte etc.) nur "leicht" niedriger ist) zu halten;

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi Folks,

 

da habe ich ja in ein richtiges Wespennest gestochen.

 

Also der Grund meiner Frage bezog sich eigentlich darauf, ob die Aktie von Wirecard ein lohnendes Investment ist.

 

Wenn ich mich richtig informiert habe wurden vor ein paar Monaten von irgendeiner Aktionärsgemeinschaft Informationen lanciert welche der Firma Wirecard fehlerhafte oder betrügerische Absichten in ihren Geschäftsberichten nachsagten. Die Aktie war bis dahin super gut gelaufen und der Markt reagierte ziemlich nervös [ wie das eigentlich immer ist wenn irgendjemand seinen Senf abgibt, gerade bei kleineren Unternehmen aus dem Tec Dax].

 

Zahlreiche Anleger verkauften sofort mit zittrigen Händen ihre Papiere, weil sie befürchteten das hier ein Totalverlust ins Haus steht. [ Es gab da wohl einen ähnlichen Fall vorher ! ]

Als Folge davon stürzte die Aktie von über 12 auf unter 4 [ man beachte vor dem Split ], ohne das sich fundamentale Dinge in der geschäftlichen Tätigkeit von Wirecard geändert haben.

 

Das pikante oder vielleicht auch bedenkliche daran ist, das sich einige Mitglieder der Aktionärsvereinigung der Brisanz ihrer Informationsverbreitung durchaus bewusst waren und sich vorsorglich schon mal auf extrem fallende Kurse von Wirecard eingestellt haben.

 

Ein Schelm wer böses dabei denkt !!!!!

 

Aber nun zurück zum Ausgangspunkt, Wirecard konnte wohl alle Vorwürfe und Bedenken glaubhaft wiederlegen ist aber immer noch sehr niedrig bewertet. Sicherlich ist das jetzige Umfeld schwierig [ Finanzkrise, manche sprechen auch von Rezession] aber hier muss doch langfristig Potential nach oben sein ????

 

Das ist meine Frage und vielleicht findet sich jemand der mir mal was glaubhaftes, seriöses antworten kann.

 

Vielen Dank dafür

 

Grüße

 

Goldfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn das hier so abgeht, dann habe ich ehrlich gesagt keinen Bock mehr zu posten - Sorry - aber ich finde das zensieren von Beiträgen eine riesen Schweinerei;

 

Ruhig Blut Matze, du musst bedenken, dass da manchmal sogar Klagen oder ähnliches an die Admins gesendet werden. Die tragen das Risiko, daher kann man in solchen extremen Fällen auch mal eingreifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Matze_Le

Ja wir haben das per Boardmail geklärt;

Ich finde es gut, dass Thomas das Posting gekennzeichnet hat;

 

 

Zu Deinem Vorposter:

 

Es war nicht die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger die den ersten Bericht zu Wirecard geschrieben haben; Sie haben einen öffentlichen Beitrag in einem Forum gelesen und dann eigene Recherchen angestellt; Ursprung war ein Beitrag bei W:O, den es heute nicht mehr gibt; (Anwaltsdrohung)

 

Die Fragen die - ursprünglich - in diesem Forumsbeitrag aufgeworfen wurden waren hervorragend recherchiert und stichhaltig;

Sie wurden auch nicht durch das Gutachten der Wirtschftsprüfer beantwortet oder gar widerlegt.

 

Wenn jedoch zahlreiche Fragen zu Gewinn/Beteiligungen und Kapitalfluss offenbleiben, dann bin ich mir - vorsichtig gesagt - unsicher ob Wirecard zum jetzigen Zeitpunkt günstig ist. Es haben sich keine Besonderheiten geändert - Die Kapitalflussrechnung ist immer noch tiefrot!

Sie können immer noch 100% verlieren;

 

Dass das Unternehmen irgendwelche Aktienboards per Anwalt verklagt ist an und für sich schon Zeichen genug wie es um das Unternehmen bestellt ist;

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich glaube du hast weder matze noch mich richtig interpretiert, wir würden beide nicht kaufen, da langfristig für uns die aussichten nicht gut sind und ich zusätzlich einfach nicht verstehen kann wie wirecard ihr geld verdient. daher weiss ich nicht ob das in der form mit den margen in zukunft weiterhin funktionieren wird. deshlab halte ich ein investment in wirecard bei mir für ausgeschlossen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja genau, SDK heißt der Verein der damals mächtig eingeheizt hat.

 

Wenn das alles so richtig ist wie du schreibst ,Matze_Le, dann möchte ich mal wissen warum das Führungspersonal der SDK, nach bekannt werden der Affäre, den Stuhl geräumt hat ???

 

Da hat doch irgendjemand im Hintergrund das ganz große Rad gedreht und vorne hat es keiner gemerkt.

 

 

Grüße

 

Goldfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Sapine

Also der Grund meiner Frage bezog sich eigentlich darauf, ob die Aktie von Wirecard ein lohnendes Investment ist.

Willst Du eigentlich die Wirecard diskutieren oder die SDK?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Matze_Le

Genau das wollte ich auch fragen;

 

Der SDK hat natürlich total "bescheiden" gehandelt; Es ändert aber nichts daran, dass die Analyse (die nicht vom SDK stammte) viele Fragen aufgeworfen hat; Sonst hätte der Typ vom SDK (der ist ja auch nicht blöd) nicht so viel Geld in seine Shortposition gesteckt;

 

Er war short weil er Wirecard für kritisch hielt; er war nicht kritisch über Wirecard weil er short war;

 

Und es ändert immer noch nichts an der Argumentation ob Wirecard gut/schlecht ist;

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich will nicht die SDK diskutieren. Es ist bloß so, dass viele Anleger und Investoren anscheinend viel Wert auf Äußerungen und Verlautbarungen der SDK legen und sofort nervös werden wenn da was negatives verlautet wird.

 

Und wenn man wie im Fall Wirecard von Fälschung und Auffrisieren hört beeinflusst es das Marktverhalten der Teilnehmer enorm.

 

Was ich halt interessant finde ist, dass sich sämtliche Verlautbarungen der SDK diesbezüglich gegenüber Wirecard anscheinend in Luft aufgelöst haben. In der Presselandschaft würde man sagen, dass war eine ENTE. Der Kurs der Aktie hat aber nicht darauf reagiert und ist weiter auf einem eher niedrigen Niveau. Und hier sehe ich eben ein Potenzial und dass wollte ich diskutieren !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Matze_Le

Nur weil sich die Meldungen um die Wirecard in Luft aufgelöst haben, haben sich die Argumente nicht in Luft aufgelöst;

 

Und die sind immer noch sehr gut;

 

Alleine das Beispiel oben mit Cybersource sollte doch zu denken geben oder? Wie können die bei einem Commoditygeschäft 10x (in Worten ZEHNMAL) mehr abrechnen als der größere Konkurrent aus den USA? Obwohl sie doch die gleichen Karten bedienen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Es muss ja nicht immer schlecht sein am Markt höhere Margen für das gleiche Produkt zu erzielen als der unmittelbare Wettbewerber. Und wenn es mal eng wird kann man immer noch nach unten korrigieren.

 

Als Beispiel nenne ich da nur die Deutsche Telekomm, die sind auch sehr viel teurer als die Konkurenten und haben trotzdem die meisten Kunden. Ist zwar nicht die gleiche Branche, soll aber nur zeigen das man sich nicht nur über den Preis

am Markt durchsetzen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

goldfuchs, dann erklär mir bitte mal bis ins kleinste detail wie wirecard sein geld verdient ohne das noch fragen von mir übrig bleiben, wenn du das schaffst, dann kannst du kaufen. ich fang schonmal mit einer enifachen frage an. warum kann wirecard 10x so hohe margen verlangen und cybersource bekommt das nicht durchgesetzt? womit hängt das zusammen? und wie genau verdient wirecard sein geld? aus gebühren? die machen nur einen ganz kleinen teil aus. woher kommt der rest? und so weiter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wirecard und Cybersource haben ja beide die gleichen Anbieter (Visacard, Mastercard etc.)

 

Da KANN es nicht sein, dass einer 10x höhere Margen (2% pro Transaktion) hat.

 

Und ja ich finde Perdox Idee gut! : Erklär uns mal bitte genau wie Wirecard sein Geld verdient;

Lass uns eine Lernstunde Bilanzen & GuV draus machen:

 

Was ist der Hauptumsatz und Gewinnbringer;

Inklusive Zahlen und Zahlen vom letzten Jahr;

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

matze ich weiß, aber er sollte doch selber draufkommen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja genau, SDK heißt der Verein der damals mächtig eingeheizt hat.

 

Wenn das alles so richtig ist wie du schreibst ,Matze_Le, dann möchte ich mal wissen warum das Führungspersonal der SDK, nach bekannt werden der Affäre, den Stuhl geräumt hat ???

 

Da hat doch irgendjemand im Hintergrund das ganz große Rad gedreht und vorne hat es keiner gemerkt.

 

 

Grüße

 

Goldfuchs

 

Thomas hat eindeutig geschrieben, das jede Äußerung zu dem Fall zu unterlassen ist, wenn sie nicht stichhaltig bewiesen werden kann. Spar dir also diese dumme Fragerei *. Wer hier wo an welchen Rad gedreht hat, weiß keiner hier im Forum. Alle übrigen Fragen kannst du per Mail mit der SDK, Wirecard und deren Anwälte persönlich klären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also dass finde ich ja echt den Hammer;

Wenn ein Zitat welches sich nur auf den Geschäftsbericht - so wie die Rechnungslegung eines Konkurrenten bezieht - und darüber hinaus extreme Fragen zum Geschäftsgebahren von Wirecard aufwirft hier gelöscht und indiziert wird, dann kotzt mich das ehrlich an;

 

Es waren keine Behauptungen es waren FAKTEN!

 

Wenn das hier so abgeht, dann habe ich ehrlich gesagt keinen Bock mehr zu posten - Sorry - aber ich finde das zensieren von Beiträgen eine riesen Schweinerei;

Was glaubst du, weshalb Themen bei WO verschwunden sind? - Anwaelte - Dinge koennen eben nicht vollstaendig belegbar sein! Und dreimal darfst du raten, weshalb wir ein altes Wirecard-Thema loeschen mussten!

Wenn du dich bereit erklaerst mir einen fuenfstelligen Betrag fuer den Fall zu ueberweisen, kannst du ja schreiben was du willst.

Ansonsten schreiben wir hier bitte keine negative Berichterstattung, welche sich nicht nachweisen laesst. Sonst sind wir leider gezwungen das Thema zu loeschen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi, matze_le und perdox,

 

für eine Fundamentalanalyse fehlt mir jetzt echt die Zeit ! Außeredem weiss ich gar nicht wo ich die ganzen Zahlen herkriegen soll ????

 

Aber seis drum, letztendlich haben sich ja ,außer euch beiden, nicht viele an dem Thema beteiligt !!!

 

Die Aktie ist ein heißes Eisen, viele Agenturen empfehlen zum Kauf auch wenn es ringsrum schlecht aussieht.

 

Also meine Meinung ist, Mut zur Lücke", ein paar Stück kaufen [ damit meine ich nicht nur 2 Stück ] und mal abwarten was passiert.

 

Grüße

 

Goldfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden