Interesting & Undervalued Stocks

288 posts in this topic

Posted

Guten Tag zusammmen,

 

nun sind die Börsen ja ganzschön runtergekommen und da lohnt es sich meiner Meinung nach, die Augen offen zu halten nach neuen und altbekannten Unternehmen.

 

Daher möchte ich hier gerne Unternehmen/Aktien sammeln welche eurer Meinung nach, interessant und/oder unterbewertet sind.

Besonders schön wäre es natürlich, wenn dabei auch neue Unternehmen wären, die noch nicht im Forum besprochen wurden, wenn dann jemand (und inzwischen haben wir hier viele die das gut können) dazu eine Vorstellung/Analyse im Forum macht, hilft das natürlich allen.

 

Also einfach mal alle Unternehmen reinschreiben, die ihr für interessant erachtet. (Lieber zuviele als zuwenig) wäre sehr dankbar.

 

Hier meine Favoriten:

 

  • Vetropack
  • Rational
  • AS Creation
  • Geberit
  • Einhell
  • Tiffany & Co.
  • Mayr Melnhof

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Profi

  • stryker
  • swatch
  • krones
  • nestle

 

es ist aber noch zu früh.

Share this post


Link to post

Posted

es ist aber noch zu früh.

 

Yeap, aber damit man schonmal eine Auswahl hat, wenn es sich lohnt.

Share this post


Link to post

Posted

es ist aber noch zu früh.

 

Viel spaß beim Warten auf die nächste Hochkonjunktur.

Share this post


Link to post

Posted

Viel spaß beim Warten auf die nächste Hochkonjunktur.

 

ich mein ich merks schon. die erholung ist deutlich spürbar, wo du hin siehst: arbeitsmarkt, zinse, aktien, stahl und autoindustrie :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted

Bitte einfach nur Aktien posten, es muss nicht immer in ner Diskussion ausarten. Wenn doch: PN. Danke

Share this post


Link to post

Posted

Listed Private Equity (keine Wertung!)

Share this post


Link to post

Posted

Allen "value investoren" die auf bessere Zeiten warten um Aktien zu kaufen kann man nur sagen:

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Sladdi

Hi,

Semperit

Yara

Münchener Rück

RBS :D

BASF

3M

Richemont

 

Gruß

Sladdi

Share this post


Link to post

Posted

es ist aber noch zu früh.

 

 

Yeap, aber damit man schonmal eine Auswahl hat, wenn es sich lohnt.

 

 

Bitte einfach nur Aktien posten, es muss nicht immer in ner Diskussion ausarten. Wenn doch: PN. Danke

 

Das hättest du wohl gerne. Zum Hochpunkt habt ihr beide und andere zum Einstieg in heftigst überbewertete Aktien

geblasen, jeder Widerspruch wurde mit Hinweis auf die so tollen Renditen weggeblasen und gesagt, man solle sich

auf das Unternehmen an sich konzentrieren. Nun ist der Bärenmarkt da, viele Aktien sind um mehr als 50% abgestürzt

und ihr erzählt, es sei zu früh? Ich habe meinen Fehler z.b. bei RBS jedenfalls eingesehen, aber was ihr

hier veranstaltet ist unglaublich. Von den Super-Value-Investoren zu Möchtegern-Market-Timern.

 

Grumel sagt es schon: Viel Spaß beim Warten auf die nächste Hochkonjunktur. Alternativ als Versuchsobjekte für

Behavioral Finance. Eine Rendite über Markt werdet ihr jedenfalls so nie erreichen.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Akaman

@Fant, den Börsenwetten-Gewinner der Herzen: :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted

Es gibt zur Zeit sehr viele Unternehmen die sehr interessant sind! Ja es ist noch zu früh um zu kaufen aber es gibt sehr viele Unternehmen die sehr günstig bewertet sind.

 

Hier ein paar Beispiele:

 

Bei dem ein oder anderem kommt bald mal eine Vorstellung aber bin mal wieder im Stress ;)

 

Fossil Inc.

Abercrombie & Fitch Co

AMADEUS FIRE AG

event. Mastercard wenn Bankenkrise sich etwas gelegt hat

Salzgitter

CTS Eventim

 

Rest wurde schon genannt. Es ist aber noch zu früh zum einzusteigen, gerade die oben genannten Aktien sind alle stark von einer langen Rezession betroffen. Es gibt auch noch einige wirklich sehr attraktiv bewertete Nebenwerte. Bdi Biogas zum Beispiel. Man muss einfach jetzt erstmal ein bisschen abwarten. Denke im Sommer kann man mehr sagen wohin der Weg der Krise noch führen wird. Aber mal schauen, fühle mich mit meinen Aktien zur Zeit sehr wohl. Die nächsten Aktien bei denen ich zugreifen werde werden Salzgitter und Fossil sei denke ich. Auch Conoco Phillips und Fuchs Petrolab finde ich interessant. Gibt einfach viele tolle Unternehmen. Aber wie schon gesagt es ist einfach noch viel zu früh zum kaufen.

Share this post


Link to post

Posted

Das hättest du wohl gerne. Zum Hochpunkt habt ihr beide und andere zum Einstieg in heftigst überbewertete Aktien

geblasen, jeder Widerspruch wurde mit Hinweis auf die so tollen Renditen weggeblasen und gesagt, man solle sich

auf das Unternehmen an sich konzentrieren. Nun ist der Bärenmarkt da, viele Aktien sind um mehr als 50% abgestürzt

und ihr erzählt, es sei zu früh? Ich habe meinen Fehler z.b. bei RBS jedenfalls eingesehen, aber was ihr

hier veranstaltet ist unglaublich. Von den Super-Value-Investoren zu Möchtegern-Market-Timern.

 

Fant, ich sagte doch schon, machs per PN oder irgendwie anders.

 

Den Fehler bei RBS bzw. Finanztitel im Allgemeinen habe ich eingesehen, diese Krise ist und war tatsächlich völlig unberechenbar und kam in einem Ausmaß das ich nicht erwartet habe, beziehungsweise nicht verstanden habe. Das ich nun allerdings abwartend reagiere, hat nichts mit Markttiming zu tun, sondern vielmehr, dass ich diese Krise nicht einschätzen kann. Von der großen Depression Version 2 bishin zu einer kurzen Rezession ist wohl alles drin. Da ich aber im Zweifel derzeit eher vom Schlimmeren ausgehe, werde ich nun keine Aktien kaufen.

 

Zwischen 2003 und 2007 hatten wir es bei Aktienkäufen lediglich mit idiosynkratischem Risiko zu tun, inzwischen ist aber durch eine weltweite Rezession und durch unabschätzbare globale Auswirkungen dieser Krise das aggregierte Risiko übermäßig gestiegen. Also macht Stockpicking nur unter bestimmten Umständen Sinn, welche eben noch nicht eingetreten sind.

Share this post


Link to post

Posted

Zugegeben OT: Man muss und soll aus seinen Fehlern lernen. :thumbsup: Die Vermeidung neuer Fehler erreicht man nicht durch das Gegenteil der alten.

 

Bis auf weiteres habe ich wenig Geld für neue Investments, daher auch keine lange Watchlist.

  • Jungheinrich
  • Hamburger Hafen (interesting)
  • Randstad und adecco (Spätzykliker, noch warten)
  • OMV

Share this post


Link to post

Posted

Fant, ich sagte doch schon, machs per PN oder irgendwie anders.

 

Den Fehler bei RBS bzw. Finanztitel im Allgemeinen habe ich eingesehen, diese Krise ist und war tatsächlich völlig unberechenbar und kam in einem Ausmaß das ich nicht erwartet habe, beziehungsweise nicht verstanden habe. Das ich nun allerdings abwartend reagiere, hat nichts mit Markttiming zu tun, sondern vielmehr, dass ich diese Krise nicht einschätzen kann. Von der großen Depression Version 2 bishin zu einer kurzen Rezession ist wohl alles drin. Da ich aber im Zweifel derzeit eher vom Schlimmeren ausgehe, werde ich nun keine Aktien kaufen.

 

Zwischen 2003 und 2007 hatten wir es bei Aktienkäufen lediglich mit idiosynkratischem Risiko zu tun, inzwischen ist aber durch eine weltweite Rezession und durch unabschätzbare globale Auswirkungen dieser Krise das aggregierte Risiko übermäßig gestiegen. Also macht Stockpicking nur unter bestimmten Umständen Sinn, welche eben noch nicht eingetreten sind.

 

Im Nachhinein ist es immer klar gewesen, dass der Tiefpunkt ein guter Zeitpunkt zum Kaufen war. Für Rückwärtsbetrachtungen erhält man aber keinen Risikoaufschlag.

Wenn Stockpicking Sinn macht, dann doch gerade jetzt, wo die "guten Unternehmen" genauso wie oder sogar stärker als der Gesamtmarkt runtegeprügelt wurden.

 

Zum Thema: Mindestens OMV werde ich diesen Monat noch kaufen, u.a. Jungheinrich, BASF, A.S. Creation, Klöckner & Co, E.ON habe ich schon gekauft.

Share this post


Link to post

Posted

Wenn Stockpicking Sinn macht, dann doch gerade jetzt, wo die "guten Unternehmen" genauso wie oder sogar stärker als der Gesamtmarkt runtegeprügelt wurden.

 

Ja,ja sicher. Aber im Moment ist es Gesamtwirtschaftlich einfach zu unsicher. Die Makroökonomische Sichtweise gehört eben auch dazu.

Mit einigen Unternehmen die weit unter Buchwert notieren, macht man sicherlich auch nicht viel falsch. Trotzdem warte ich erstmal ab, wie sich das alles entwickelt.

Share this post


Link to post

Posted

man sollte halt IMO schrittweise einsteigen, bei Unternehmen welche eine starke Marktposition und eine gesunde Bilanz haben....diese werden auch die größte Krise überleben, da gehts ja dann im Prinzip nur um denn Kaufkurs, von daher eben schrittweise einsteigen....

 

Meine Toppicks sind

 

- SGL Carbon

- Bauer

- Bertrandt

- Aleo Solar

- Roth&Rau

- Vossloh

 

nähere Infos hab ich ja in den entsprechenden Threads schon gepostet :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted

Aber im Moment ist es Gesamtwirtschaftlich einfach zu unsicher.

 

Ein Investor verdient sein Geld mit Unsicherheit.

Share this post


Link to post

Posted

sollte sich der thread sich nicht um aktien + branchen drehen, die durch die krise geprügelt wurde, aber fundamental gleich oder sogar besser dastehen?

 

stattdessen diskutiert ihr hier über einstiegszeitpunkte.

 

sagt doch mal lieber was zu den genannten werten, und warum ihr denkt dass sie aus der krise gestärkt hervorgehen

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Grumel

Ja,ja sicher. Aber im Moment ist es Gesamtwirtschaftlich einfach zu unsicher. Die Makroökonomische Sichtweise gehört eben auch dazu.

 

Natürlich ist die Gesamtwirtschafltiche Lage unsicher. Wen interessiert bitte eingepreiste Unsicherheit beim Aktienkauf? Die ganzen Traumkgvs etc während der Hochzeit waren noch viel unsicherer, da sie allein auf dem einmaligen Weltwirtschaftsboom beruhten.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by valueseeker

Natürlich ist die Gesamtwirtschafltiche Lage unsicher. Wen interessiert bitte eingepreiste Unsicherheit beim Aktienkauf? Die ganzen Traumkgvs etc während der Hochzeit waren noch viel unsicherer, da sie allein auf dem einmaligen Weltwirtschaftsboom beruhten.

 

richtig! es ist doch offensichtlich weniger riskant zum halben preis zu kaufen als letzen sommer 2007 zum vollen preis. und die zukunft ist doch offensichtlich immer unsicher.

 

also bitte, ihr habt doch alle euren buffett etc gelesen, muss ich jetzt wirklich die zitate rauskramen? ich bin jedenfalls mittlerweile zu 85% meines börsenkapitals investiert. (in zum großteil bereits genannte werte... höchstens nochmal hinweisen sollte ich vielleicht auf henkel, gesco und die pharmabranche)

Share this post


Link to post

Posted · Edited by klausk

event. Mastercard wenn Bankenkrise sich etwas gelegt hat

Mastercard (MA) und Visa (V) sind bekanntlich weniger von der Bankenkrise abhängig, weil die Risiken, anders als bei American Express (AXP) und Discover (DFS), von den Banken getragen werden. MA und V bewerkstelligen lediglich die Transaktionen.

 

Sie sind aber sehr wohl von der Konjunktur abhängig. Wal-Mart sagte kürzlich, dass Kunden nicht nur verstärkt Sonderangebote kaufen, sondern auch häufiger mit Cash bezahlen statt mit Kreditkarten.

Share this post


Link to post

Posted

Alles total unberechenbar, Grumel hat unrecht, wir brauchen mehr Subventionen, die der Finanzwirtschaft zufliessen, damit jeder seinen Airbag bekommt. Frechheit!!!!

Eurokai

Hochtief (alternativ Vinci)

MVV

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now