Wie legt Ihr Euer Geld zur Zeit an?

720 posts in this topic

Posted

Hallo erstmal...

 

nachdem die Abgeltungssteuerdepots gepackt und die Vor- und Nachteile von inländisch/ausländisch ausschüttenden/thesaurierenden ETFs/aktiven Aktienfonds ausgiebig diskutiert worden sind:

 

Quo vadis?

 

Was macht Ihr mit eurem Geld im Augenblick, wie und in was legt Ihr an, was sind Eure Strategien in Zeiten der Baisse?

 

 

Gruß

Berd

Share this post


Link to post

Posted

Hallo erstmal...

 

nachdem die Abgeltungssteuerdepots gepackt und die Vor- und Nachteile von inländisch/ausländisch ausschüttenden/thesaurierenden ETFs/aktiven Aktienfonds ausgiebig diskutiert worden sind:

 

Quo vadis?

 

Was macht Ihr mit eurem Geld im Augenblick, wie und in was legt Ihr an, was sind Eure Strategien in Zeiten der Baisse?

 

 

Gruß

Berd

 

Als ich vor einiger Zeit mein Depot definiert habe, habe ich beschlossen gemäss diesem zu verfahren. Kaufe also regelmässig nach - obs hoch oda runtah geht. Ob das am Schluss gut oder schlecht ist weiss ich auch nicht ;)

Share this post


Link to post

Posted

Langfristig angelegtes Geld liegt wo es liegt und da bleibts.

Hab keine Lust und Zeit mich da dauernd drum zu kümmern.

 

Das andere wird Täglich 10 mal bewegt.

Share this post


Link to post

Posted

Alles in Aktien, ich find es ist ne Superzeit um einzukaufen.

 

Gruß Emlian.

Share this post


Link to post

Posted

Alles in Aktien, ich find es ist ne Superzeit um einzukaufen.

 

besser als vor einem jahr :D

ob die zeit aber super ist...

Share this post


Link to post

Posted

@relative: Yo, das ist natürlich nur meine persönliche Meinung.

 

GRuß Emilian.

Share this post


Link to post

Posted

Meinerseits ist der Teil, welcher In Aktien angelegt war, weiterhin in solchen investiert. Ob Toni, der uns ja im Dezember mitgeteilt hat er würde aussteigen, es richtig gemacht hat und ich (wir) falsch, muss sich längerfristig zeigen.

Share this post


Link to post

Posted

Meinerseits ist der Teil, welcher In Aktien angelegt war, weiterhin in solchen investiert. Ob Toni, der uns ja im Dezember mitgeteilt hat er würde aussteigen, es richtig gemacht hat und ich (wir) falsch, muss sich längerfristig zeigen.

 

Es kommt drauf an in welchem Dezember Toni ausgestiegen ist. 2007 wäre gut gewesen, 2008 zu spät.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Sapine

Ende 2008 habe ich wegen der Abgeltungsteuer einen Teil abgesichert auf Kredit investiert, derzeit bin ich noch dabei den Kredit auszugleichen.

 

Gleichzeitig reduziere ich in schwachen Börsentagen die Absicherung (zuletzt am 6.3.09).

Share this post


Link to post

Posted

Ende 2008 habe ich wegen der Abgeltungsteuer einen Teil ... auf Kredit investiert, derzeit bin ich noch dabei den Kredit auszugleichen.

Bei mir ist das ebenso. Bevor ich mein Depot (z.Zt. 100% Aktien) ausbaue und ergänze, soll erst der Rahmen wieder stimmen: Also Fremdkapital auf Null, Notgroschen aufstocken, Rücklagen für alle 2009 absehbaren Ausgaben sichern, ... Hab mich da wohl um ein, maximal zwei Quartale vertan in der Planung. :-

 

Danach geht es mit Rebalancing (Aktienanteil) und Depotausbau (aus heutiger Sicht v.a. des Anleihenanteils) ganz normal weiter, als ob es keine Krise gäbe.

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post

Posted

Bei mir ist das ebenso. Bevor ich mein Depot (z.Zt. 100% Aktien) ausbaue und ergänze, soll erst der Rahmen wieder stimmen: Also Fremdkapital auf Null, Notgroschen aufstocken, Rücklagen für alle 2009 absehbaren Ausgaben sichern, ... Hab mich da wohl um ein, maximal zwei Quartale vertan in der Planung. :-

 

Danach geht es mit Rebalancing (Aktienanteil) und Depotausbau (aus heutiger Sicht v.a. des Anleihenanteils) ganz normal weiter, als ob es keine Krise gäbe.

 

saludos,

el galleta

 

Hallo erstmal...

 

geht mir so ähnlich. Bis Ende 2008 habe ich fast alles in mein "Abgeltungssteuerdepot" gestopft. Jetzt werden die Risikogruppen 1 und 2 aufgestockt. Außerdem ein wenig geshortet (nur kurzfristig).

Allerdings juckt es mir in den Fingern, bei den Kursen auch weiter in Aktienfonds zu investieren.

 

Gruß

Berd

Share this post


Link to post

Posted

Kleine Sparpläne auf Aktien laufen lassen. Ansonsten Verzerrung der Risikoneigung aufgrund der Abgeltungssteuer durch verstärkte Käufe von -Renten und Immos korrigieren.

Share this post


Link to post

Posted

Die Sparpläne auf Aktien laufen natürlich gerade jetzt weiter. Sobald die Kurse

dann steigen, verlangsame ich die Sparpläne und erhöhe die Liquidität. Dann

habe ich genug flüssig um beim nächsten Abwärtsrutsch wieder günstig Anteile

zu erwerben. ;)

Share this post


Link to post

Posted

Kleine Sparpläne auf Aktien laufen lassen. Ansonsten Verzerrung der Risikoneigung aufgrund der Abgeltungssteuer durch verstärkte Käufe von -Renten und Immos korrigieren.

 

So ähnlich mache ich´s auch. Allerdings kaufe ich überhaupt keine Aktien(-fonds) mehr. Meinen Aktienfondsanteil habe ich komplett bis Dezember 2008 aufgestockt und lasse den jetzt ca. 10-15 Jahre liegen - entgegen der Modemeinung, dass "Buy and hold" Schnee von gestern ist. Ich lege z.Zt. nur in Tages- und Festgeld bei der Mercedes-Bank an und justiere so das Risiko meines Depots nach.

Der Aktienanteil liegt in diesem Jahr mit 9% im Minus, das Gesamtdepot bei - 4,5%.

Share this post


Link to post

Posted

Kleine Sparpläne auf Aktien laufen lassen. Ansonsten Verzerrung der Risikoneigung aufgrund der Abgeltungssteuer durch verstärkte Käufe von -Renten und Immos korrigieren.

 

Hallo erstmal...

 

Renten oder Renten-EFTs (-bzw. -fonds)?

 

Gruß

Berd

Share this post


Link to post

Posted

Renten oder Renten-EFTs (-bzw. -fonds)?

 

Ich habe mir folgende 2 Rentenfonds rausgesucht:

 

Pioneer Investments Euro Renten A (DA) LU0045307567 Robeco Lux-o-rente D EUR LU0084302339

 

Einmal ein indexorientierter Euro-Rentenfonds und dazu ein globaler Rentenfonds.

Share this post


Link to post

Posted

Den Teil den ich spekulativer anlege:

Den größten Teil in den Patri vor der Abgeltungssteuer letztes Jahr angelegt.

Derzeit kaufe ich mich ständig in den Investisse ein.

Auch kaufe ich ETFs, meist auf den DAX.

Aktiendirektinvestments mache ich derzeit gar keine.

Seit Anfang des Jahres kommen meine Beiden Depots auf ca. 5% Plus.

Letztes Jahr kam ich auf ein JahresPlus von 4,5%, wäre besser geworden wär ich nicht mal wieder zu früh eingestiegen und wieder raus.

Aber ich glaube im Schnitt ganz gut durch diese Krise zu kommen.

 

Gruss

leinad

Share this post


Link to post

Posted

Auch kaufe ich ETFs, meist auf den DAX.

 

 

Gruss

leinad

 

 

Hallo erstmal...

 

Warum gerade in den DAX?

 

Gruß

Berd

Share this post


Link to post

Posted

Die zwei Fonds von Carmignac die ich habe sind ja global ausgerichtet.

 

Es ist meiner Meinung nach egal wo man derzeit investiert, hauptsache man investiert und ist somit dabei.

Ich mache mir keine Gedanken darum auch noch das letzte irgendwie rauszukitzeln, das geht sowieso meist schief.....

Auch der Dax ist im Prinzip ein internationaler Performance Indices, alle Firmen darin agieren global.

 

Gruss

leinad

Share this post


Link to post

Posted

Die zwei Fonds von Carmignac die ich habe sind ja global ausgerichtet.

 

Es ist meiner Meinung nach egal wo man derzeit investiert, hauptsache man investiert und ist somit dabei.

Ich mache mir keine Gedanken darum auch noch das letzte irgendwie rauszukitzeln, das geht sowieso meist schief.....

Auch der Dax ist im Prinzip ein internationaler Performance Indices, alle Firmen darin agieren global.

 

Gruss

leinad

 

 

Hallo erstmal...

 

ach so. Ich dachte, weil Du evtl. davon überzeugt bist, daß der DAX seinen Boden schon erreicht hat. Auch wenn sich diese Entwicklung natürlich absolut nicht wiederholen muß, aber ich habe mir vor einigen Tagen gedacht: Der Dow hat seinen Tiefststand von 2001 folgende (um die 7700) schon unterschritten, während der DAX noch deutlich Luft nach unten hat (Tiefststand 2001 folgende so um die 2200 Punkte). Aber wie gesagt: Die Indizes können sich natürlich diesmal auch ganz anders verhalten.

 

Gruß

Berd

Share this post


Link to post

Posted

Hallo erstmal...

 

ach so. Ich dachte, weil Du evtl. davon überzeugt bist, daß der DAX seinen Boden schon erreicht hat. Auch wenn sich diese Entwicklung natürlich absolut nicht wiederholen muß, aber ich habe mir vor einigen Tagen gedacht: Der Dow hat seinen Tiefststand von 2001 folgende (um die 7700) schon unterschritten, während der DAX noch deutlich Luft nach unten hat (Tiefststand 2001 folgende so um die 2200 Punkte). Aber wie gesagt: Die Indizes können sich natürlich diesmal auch ganz anders verhalten.

 

Gruß

Berd

 

Man sollte dann doch lieber den DAX Kursindex vergleichen. Der hatte sein Tief 2003 bei 1625 Punkten und bisher in 2009 bei 2259 Punkten. Aber auch hier hat sich der DAX im Vergleich zu den amerikanischen Indizes ganz gut gehalten, wobei da auch ein paar Sonderfaktoren eine Rollen spielen, wie VW oder die ganzen Wechsel im DAX in letzter Zeit. Im Dow Jones gab es die nicht so und der S&P ist sehr viel breiter, so dass ein paar Wechsel kaum etwas ausmachen.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Tompom

Wer als deutscher Anleger Ende 2008 noch nicht in Aktien war, der wird es entweder nie sein, oder wird erst bei Dow Jones 15.000 wieder einsteigen, wenn die Lage wieder 100% "sicher" ist :lol:

 

"Wie legt Ihr Euer Geld zur Zeit an?" :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted

aktuelle Strategie siehe Bonddepot in der Signatur :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted

Ich hatte mir 2008 die ganze Zeit Gedanken gemacht, wie ich eine größere Summe vor der Abgeltungssteuer anlege. Gut, dass ich mir soviel Zeit gelassen habe, denn ich habe meine Anlage nach dem großen Crash getätigt. ^_^

 

Wenn ich im Februar 2008 eingestiegen wäre, au weia. Das wär nen großer Schock gewesen.

 

Zurzeit kommt mein monatlicher Sparbetrag komplett aufs Tagesgeldkonto. Mal schauen, eventuell lege ich noch 1-2 Sparpläne an.

Share this post


Link to post

Posted

Wer als deutscher Anleger Ende 2008 noch nicht in Aktien war, der wird es entweder nie sein, oder wird erst bei Dow Jones 15.000 wieder einsteigen, wenn die Lage wieder 100% "sicher" ist :lol:

 

"Wie legt Ihr Euer Geld zur Zeit an?" :thumbsup:

 

Hallo erstmal...

 

eigentlich ging es mir um die Anlage von "frischem" Geld.

 

Gruß

Berd

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now