Riesen Gewinn Chance Moto Goldmines

225 posts in this topic

Posted

Leute, was sollen die ständigen Anfeindungen?

 

Wenn man Kritik abgibt kann man das auch sehr konstruktiv tun. Man muss doch nicht gleich immer persönlich werden.

 

Außerdem hat jeder ein Recht auf seine eigene Meinung. Nur die Kunst liegt darin, diese auch sachlich rüberzubringen.

 

Also, besinnt euch wieder auf das Thema. Alles andere könnt ihr per PN klären.

 

Grüße, et3rn1ty.

Share this post


Link to post

Posted

Hi Ihr lieben Spekulanten,

 

ich finde eine sachliche Auseinandersetzung mit moto wie auch Hinweise und Fakten nützlicher, als den Unterhaltungswert dieses Forums. Wobei der auch nicht schlecht ist. <_<

 

Von: "Moto Goldmines Ltd." <mailservice@motogoldmines.de>

 

Ein Auszug:

 

Im November 2005 gab das Unternehmen eine überarbeitete Ressourcenschätzung für das Moto-Gold-Projekt im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo bekannt. Der unabhängige geologische Berater Cube Consulting Pty Limited schätzte eine Angezeigte (Indicated) Ressource von 34,34 Mio. t mit 2,5 g/t Gold, also insgesamt 2,81 Mio. Unzen Gold, und eine Abgeleitete (Inferred) Ressource von 92,89 Mio. t mit 2,7 g/t Gold, also insgesamt 8,16 Mio. Unzen Gold. Vor kurzem durchgeführte Erweiterungsbohrungen auf Chauffeur / Durba, die das Ziel hatten, die Ressource zu erhöhen, haben weitere bedeutende Ergebnisse geliefert.

 

Ergibt also 10970000 Unzen Gold

 

Nach www.goldseiten.de steht der Goldpreis heute bei 540 $

 

Das ist ein Goldklumpen von 5 923 800 000

 

Rund 5,9 Milliarden $

 

nun könnt Ihrmal die Aktien und die Kredite und die Gewinnungskosten abziehen.

 

Bleibt also noch was übrig. :D

 

 

Gruß Harald

Share this post


Link to post

Posted

Schöne Milchmädchenrechnung, ich hoffe nur du kennst den unterschied zwischen Gewinn und Umsatz! :-"

Share this post


Link to post

Posted

Na dann soltest Du die Texte bitte lesen, bevor Du sie kommentierst.

Steht ja eindeutig da was abzuziehen ist.

 

Blos mal so eine Bemerkung hilft hier nicht weiter.

 

Hast zum zum Thema Moto was beizutragen ?

 

 

:think:

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Feldmann

Ja würd ich gern tun, nur leider gibt es, soweit ich weiß, keine genauen Zahlen zu den Förderungskosten!

 

Ich will ja Moto nicht schlecht machen, war selber lange investiert und das nicht ohne Grund.

Aber man sollte sich auch immer vor Augen halten das ca. 8 von 10 Explorern den weg zur Förderung nicht schaffen. Nicht etwa weil sie keine Gold finden, nein, es liegt meist an den Förderkosten. Die steigen oft dann ins unendliche wenn keine ordendliche Staßen in der nähe sind, wenn sich Strom nur schwer beschaffen lässt, Wasser ist ein wichtiges Thema was im Kongo wohl auch Probleme aufwerfen lässt. Sprich, die Infastruktur ist das wesendliche!

 

Was damit sagen weill, solange ich nicht weiß, wieviel die Förderung in etwa kosten wird, solange wäre ich vorsichtig und würde lieber den Ball etwas flacher halten!

 

MFG

Share this post


Link to post

Posted · Edited by grafgoldfisch

Danke war sehr aufschlußreich.

 

Ich verfolge Moto nun schon lange und habe mal etwas über geschätzte Förderkosten von anfänglich 100$/Unze gelesen.

Mit zunehmender Tiefe sollen die Kosten dann auf 200$/Unze steigen.

 

Zu den Zeiten, da der Goldpreis unter 270 $/Unze gefallen war, hat man Aussagen getroffen, daß die durchschnittlichen Förderkosten in Goldminen sich auf etwa 330 $ belaufen. Würde der Preis nicht wieder ansteigen, müsten einige Goldminen schließen.

 

Moto liegt mit seinen Förderkosten dann doch sehr niedrig. Das erste Gold liegt ja an der Oberfläche.

 

Der Wert Motos wird sehr mit dem Goldpreis schwanken. Da aber auf der Erde mehr Gold gebraucht als gefördert wird, sollte der Goldpreis eigentlich nicht so tief fallen, daß Moto unwirtschaftlich wird.

 

Klick hier zu den Goldseiten

 

Wie liegen den andere Aktien, und wie sind da die Förderkosten?

 

Gruß Harald

 

B)

Share this post


Link to post

Posted

Wer erst noch auf die bankable study wartet, um Motos Wert zu sehen, der jetzt schon feststeht (bzw. weiter steigt), wird mal einen satten Aufpreis zahlen müssen.

Wie sagte M. Gorbatschow so schön: "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben".

 

an die Kritiker:

Postet bitte erst, wenn ihr begründete Bedenken vorweisen könnt.

Sonst kann man das wohl nur als billiges bashen ansehen.

 

Jeder kann sich die Fakten selbst anschauen und sein Urteil bilden, kann mir schon vorstellen, daß da Einige ungläubig schauen. So einen Wachstumswert sieht man schließlich nicht alle Tage.

 

 

MfG

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Feldmann

@brainiac

In Disskusionsforen dürfe es kein Problem sein seine Bedenken zum Thema zu schildern. Wenn DU von der Aktie 100% überzeugt bist dann darfst du solche Postings wie meine gerne übersehen. ;)

 

Ich selbst halte Moto momentan noch für einen Zock, einen sehr guten in dieser Branche.

Ebenfalls glaube ich das mit Moto in den kommenden Monaten so mancher noch gutes Geld verdienen wird.

Aber ob Moto jemals zur Produktion kommt.......das lass ich mal offen.

Schau dir einfach mal die Geschichte der Explorer an, es gibt wirklich viele die es nicht geschafft haben Gold zu produzieren einfach weil sich die Gegebenheiten geändert haben.

Sowas kommt z.b. dann vor, wenn der Goldpreis plötzlich sinkt. Bei Moto seh ich ebenfalls nooch ein kleines Risiko was den Kongo angeht. Klar, ich weiß, Motos Mine ist momentan noch viele Kilometer von den Unruhen entfernt, aber solche Dinge können sich ändern. Und noch was zum Schluss, vom Fund bis zur Produktion vergehen Jahre und wann Moto produziert weiß noch keienr genau, folglich weiß auch keiner was in diesem unbekannten zeitraum noch alles Geschehen wird. Aber dieses Problem haben wir ja bekanntlich bei allen Aktien.

 

Ach und weil du glaubst ich wolle bashen, auch ich werde bei der nächsten Gelegenheit wieder eine kleine Position wagen. Jedoch muss Moto dazu erst nochmal die federn lassen :P

Share this post


Link to post

Posted

Feldmann, das nächste mal lieber eine Rauchen gehen ... das bringt doch eh nichts :D

Share this post


Link to post

Posted

@Mondo

 

hatte eben eh nichts besseres zu tun :lol:

 

 

Interview mit Klaus Eckhoff

 

Interview mit Klaus Eckhof: Gold ist sexy

Was er anfasst, wird zu Gold. Klaus Eckhof, ein gebürtiger Deutscher,

der sich in Australien niedergelassen hat, hat einen gutes Händchen,

was Explorationsprojekte betrifft. Auf der PDAC, der weltweit größten

Minenkonferenz, schenkte er mir einige Minuten seiner kostbaren Zeit,

um mir einige Fragen zu beantworten.

* Was steht am Anfang eines Gold-Projektes?

Grundsätzlich unterscheidet man zwei Phasen: die Explorationsphase,

gefolgt von der Abbauphase. Für die Explorationsphase bedarf es einer

Lizenz, welche von der Regierung ausgestellt wird. Man beginnt mit

der Exploration meist an einem Ort, wo es so genannte historische

Ressourcen gibt, also wo schon früher Goldvorkommen vermutet bzw.

bestätigt wurden. Dort beginnt man dann mit geophysikalischen

Untersuchungen. Wenn man einen Gesteinsgürtel gefunden hat, führt man

Boden- und Gesteinsproben durch. Da sich Gesteine durch hydrothermale

Lösungen im Laufe der Jahre verändern und sich diese Lösungen je nach

Temperatur unterschiedlich mineralisieren, lässt sich durch die

Struktur der so genannten rock samples erkennen, ob sich Gold

abgelagert hat.

 

* Wieviel Kapital muss man für diese so genannte Explorationsphase

bereitstellen?

 

Für kleinere Projekte reichen bereits 20 bis 30 Mio. Dollar, für

eine größere Anlage braucht man allerdings zwischen 100 bis 300 Mio.

Dollar. Trotzdem schießen derzeit Explorationsfirmen wie Pilze aus

dem Boden, bis zum jetzigen Zeitpunkt sind etwa 1800 Firmen in diesem

Sektor allein in Kanada registriert.

 

* Wo liegt der Grund für diesen Hype, was ist das Reizvolle an

dieser Branche?

 

Die Möglichkeit, aus Nichts Millionen von Dollar zu machen, ist sehr

verlockend. Auch wenn das Risiko sehr groß ist: Von 1000 Projekten

bringt man etwa 10 Lagerstätten hervor, und von diesen 10 ist

vielleicht eine ökonomisch. Man kann also alles verlieren, wenn man

Pech hat. Mich persönlich reizt genau dieses Risiko. Sobald die

Explorationsphase beendet ist und die Abbauphase beginnt, finde ich

das Projekt langweilig.

 

* Gibt es neben dem geologischen Risiko weitere Risiken?

 

In den so genannten Entwicklungsländern wie etwa Afrika ist das

politische Risiko sogar größer als das geologische. Die Rechtslage

ist unsicher, und es besteht immer die Möglichkeit von Kriegen.

Allerdings kann man das politische Risiko managen, d.h. man kann es

eindämmen und minimieren. Gegen das geologische Risiko ist man leider

machtlos, denn wo nichts ist, ist eben nichts.

 

* Sie haben die Entwicklungsländer angesprochen, in denen in den

letzten Jahren die meisten größeren Goldprojekte gestartet sind. Auch

Ihr Moto-Goldmines-Projekt ist im Kongo angesiedelt. Da müssen Sie

sich sicherlich immer wieder den Vorwurf gefallen lassen, dass Sie

als westliches Unternehmen die Bevölkerung dort ausbeuten. Wie sehen

Sie das?

 

Zum einen schaffen wir Arbeitsplätze. Wir beschäftigen etwa 150

Menschen für dieses Projekt im Kongo. In Australien wären es

wahrscheinlich nur 20, da ein Arbeiter dort teurer aber auch

professioneller und erfahrener ist. Zum anderen stellen wir aber auch

die Infrastruktur bereit: Wir bauen Straßen und kümmern uns um die

Wasserversorgung.

 

* Obwohl der Goldpreis seit einiger Zeit unaufhaltsam wieder in

schwindelerregende Höhen klettert, hat sich der Goldskandal von 1997

im Gedächtnis von Branchenkennern eingebrannt. Man ist innerlich

darauf gefasst, dass auch dieser Goldhype irgendwann wieder vorbei

ist. Haben Sie Angst davor bzw. was würde das für die derzeit

laufenden Goldprojekte bedeuten?

 

Das ist nun einmal der Lauf der Dinge in diesem Geschäft. Wenn der

Goldmarkt wieder einbricht, werden nur sehr große Projekte weiterhin

finanzierbar bleiben, denn wenn der Markt schlecht ist, gibt es auch

kein Geld für Projekte. Das ist der Grund, warum viele Projekte noch

in der Explorationsphase abgebrochen werden. Es dauert nämlich

durchschnittlich zehn Jahre, bis man mit einem Projekt in Produktion

geht. Bricht in der Zwischenzeit der Markt zusammen, bleibt alles

stehen, bis es wieder aufwärts geht. Allerdings ist ein solcher

Goldskandal wie der von Bre-X heute schwer vorstellbar, da

mittlerweile selbst im früheren Cowboy-Markt Kanada Regelungen

implementiert sowie Standards definiert wurden.

 

* Abschließend eine Frage zum Reiz von Goldprojekten. Es ist mir

natürlich klar, dass Gold allein schon deshalb interessant ist, weil

es seit jeher eine stabile, von der Inflation unabhängige Währung

ist. Gibt es abgesehen davon irgendwelche Vorteile, die ein

Goldprojekt etwa gegenüber einem Kupferprojekt bietet?

 

Ja, allerdings. Goldlagerstätten sind beispielsweise einfacher zu

finden. Außerdem hat man bei Basismetallen wie etwa Kupfer sehr oft

mit metallurgischen Problemen zu kämpfen, da die Metalle oft schwer

trennbar sind und die Umwelt belasten können. Gold dagegen enthält

wenig Schadstoffe. Aber im Grunde genommen, liegt der Reiz eines

Goldprojekts in einem kollektiven subjektiven Empfinden: Gold ist

einfach sexy.

Share this post


Link to post

Posted

:loud: Ja Gold ist einfach sexy. sexy sexy sexy

Share this post


Link to post

Posted

feldmann ich kann deinen beiträgen nur zustimmen. sehe in moto auch mittelfristig sehr gute chancen geld zu machen. laut kosti darf man ja verdienen nicht sagen :D

 

 

ich finde es aber wirklich sehr mies, wenn leute hier jemandem was schlecht reden wollen ohne einzelne fakten zu kennen. das ist natürlich nicht auf dich bezogen :)

ich finde moto hält sich sehr gut und das unternehmen wird auch immer bekannter. ob es zu einer produktion kommen wird ? ehrlich gesagt habe ich da auch meine zweifel, alleine schon was den kongo angeht. ich möchte in dem wert so lange wie möglich investiert sein und werde kurz vor den wahlen wachsam sein wie ein luchs, damit nichts schlimmes in meinem depot passiert. :unsure:

 

 

alles in allem ist es jedem selbst überlassen hier ein oder auszusteigen. ich möchte halt eben nicht, dass irgend wer hier alles schlecht redet. genauso wenig möchte ich, dass jemand hie alles super schön redet. das ist nicht der sinn der sache. hoffen wir, dass es mit Moto weiter aufwärts geht.

 

Viele Grüße, Alex

Share this post


Link to post

Posted

Aber ob Moto jemals zur Produktion kommt.......das lass ich mal offen.

Schau dir einfach mal die Geschichte der Explorer an, es gibt wirklich viele die es nicht geschafft haben Gold zu produzieren einfach weil sich die Gegebenheiten geändert haben.

 

Wenn Du nicht sicher bist, ob Moto produzieren wird -> in ca. 3 Monaten wird die Prefisibility Study veröffentlicht, da stehts dann drin.

 

MfG

Share this post


Link to post

Posted

Klar gibts Risiken im Kongo, aber wie Eckhof schon sagte, politisches Risiko kann man managen, Geologisches nicht.

Meine Spekulation ist eine Übernahme zu einem sehr guten Preis nach der Prefisibility Study.

Mr. Sam Jonah (Non-Executive Chairman bei Moto, bis Ende Juni 2005 ausführender Präsident von AngloGold/Ashanti) sagte vor kurzem, daß Moto bald die Marktkapitalisierung von 1 Milliarde Dollar übersteigen wird.

Also den Aktienkurs kann er ja nicht vorhersagen, es sei denn, Anglo kauft Moto für ungefähr 3uro pro 1/5tel Aktie (ca 15 für die Vollen).

Übrigens, alle Leute im Board von Moto werden mit Aktien/Optionen bezahlt, d.h. Jeder dort hat Interesse an einem hohen Kurs :)

 

Falls Moto doch selbst produzieren sollte, hat Moto noch mehr Kurspotenzial, aber dauert halt ein wenig länger.

 

MfG

Share this post


Link to post

Posted

Klar gibts Risiken im Kongo, aber wie Eckhof schon sagte, politisches Risiko kann man managen

 

Ja man KANN! Mich würde nur interessieren wie man so etwas macht, die Menschen höflich bitten sich wo anders zu bekriegen???

 

Meine Spekulation ist eine Übernahme zu einem sehr guten Preis nach der Prefisibility Study.

 

Jep, da sind wir uns wohl einig, davon geh ich ebenfalls aus.

 

Übrigens, alle Leute im Board von Moto werden mit Aktien/Optionen bezahlt, d.h. Jeder dort hat Interesse an einem hohen Kurs :)

 

Ist das wirklich so? Wusste ich nicht! Wenn das so ist, dürfe es sich von selbst erklären das keiner sich negativ äußern würde!

 

MFG

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Lu99

1 Milliarde Dollar ?!?!?! :o

 

Wie bitte kommst Du zu so einer Zahl?

 

Ein aktuelles Beispiel zum vergleichen:

Placer Dome wird für 9.2 Milliarden verkauft. Sagen wir mal vereinfacht für 10 mal mehr als Du Moto bewertest.

 

Nun, was hat Placer Dome zu bieten: (ich nennen nur Zahlen vom Gold-Geschäft, Kupfer und Silber lasse ich weg)

 

18 Gold Minen rund um den Globus mit 60mio Unzen Reserven!!

5 exp. Projekte mit 42mio Unzen indicated.

und so ganz neben bei, die Produzieren wirklich auch Gold (der sechst grösste), die haben nicht nur ein Claim im Dschungel am A.... der Welt.

 

Jetzt vergleiche doch mal das was ich geschrieben hab mit dem was Moto zu bieten hat, erkennst Du da tatsächlich ein Faktor 10, nicht vielleicht ein Faktor 100??!!!

 

Mein Fazit: Moto ist sehr viel heisse Luft (mit etwas Gold geruch), jeden Falls kein sicheres Pferd.

 

Ciao Lu

Share this post


Link to post

Posted

Die Übernahme von Moto stand schon im Haus als die Aktie bei 0,25 stand. Eckhof hat sich selbst damals dazu geäußert und meinte ca. 0,85 wären ein fairer Wert ...

 

 

Moto = heiße Luft

Share this post


Link to post

Posted

Da hat doch neulich Jemand für 5 Mio Moto gekauft, ist der verrückt, oder hat er den richtigen Richer oder eventuell bessere Informationen.

Für mich bleibt Moto ne Goldgrube.

 

Gute Nacht und träumt schön von Gold und Reichtum.

 

Harald ;)

Share this post


Link to post

Posted

Da hat doch neulich Jemand für 5 Mio Moto <<vergekauft>> , ist der verrückt, oder hat er den richtigen Richer oder eventuell bessere Informationen.

Für mich bleibt Moto me Pommesbude

 

:D:P

Share this post


Link to post

Posted

kann jemand den mondo hier ausschließen ? bevor man irgend etwas sagt sollte man mal ein paar fakten auf den tisch legen. irgendiwe nörgelst du seit ein paar beiträgen hier rum und nikchts ist bei rasugekommen, ausser dass du pippi in den augen hast. schon witzig das ganze :lol:

 

 

weiß denn jemand wie viel gold moto überhaupt im boden hat bzw. vermutet wird ? dann könnte man das ja hochrechnen.

Share this post


Link to post

Posted

kann jemand den mondo hier ausschließen ? bevor man irgend etwas sagt sollte man mal ein paar fakten auf den tisch legen. irgendiwe nörgelst du seit ein paar beiträgen hier rum und nikchts ist bei rasugekommen, ausser dass du pippi in den augen hast. schon witzig das ganze :lol:

weiß denn jemand wie viel gold moto überhaupt im boden hat bzw. vermutet wird ? dann könnte man das ja hochrechnen.

 

 

Was hast du den bitte auszusetzen? Ich hab genau das gleiche geschrieben wie der User vor mir. Wenn jemand was kauft, muss auch jemand verkaufen. Wenn du das noch nicht verstanden hast, dann tut mir das Leid. Die Beiträge in diesem Thread sind zum größtenteils unter Spam einzuordnen.

 

Ihr jubelt es hoch mit inhaltslosen Floskeln und ich versuche euch, ein wenig von eurer Wolke 7 runter zu holen :-"

 

Mit freundlichen Grüßen

Mondo :)

Share this post


Link to post

Posted

du hast es echt drauf. rofl

 

widmen wir uns lieber wieder dem thema Moto Goldmines (mit sinnvollen Beiträgen) und nicht solchen Weihnachtsmännern wie Mondo.

achja und da du dich gezwungen siehst dich recht fertigen zu müssen, scheine ich wohl mit meiner ausssage ganz richtig zu liegen ;)

 

dass du uns von der wolke 7 runter holen willst, ist dein gutes recht. hab ich nichts gegen. aber dann bitte mit fakten. ich bin jedem mehr als dankbar, wenn er mich auf eine fehlinvestition ausmerksam macht. immerhin ist es ja mein geld was verloren gehen könnte. aber das geht nicht, wenn du uns nicht einmal fakten vorlegst sondern nur sinnloses zeugs von dir gibst. also denk mal nach

Share this post


Link to post

Posted · Edited by grafgoldfisch

Ich denke es ist für jeden Investierten immer ein unangenehmes Gefühl, wenn die Kurve nach unten zeigt.

Moto hat den 200 Tage Durchschnitt schon zwei mal von oben nach unten durchbrochen.

Im Ergebnis ist Moto aber immer wieder gestiegen und das mehr als vorher.

Charttechnisch gesehen wird es keine ideale Kurve geben, die immer im gleichen Anstieg verläuft.

Klar gibt es immer Gewinnmitnahmen, Goldpreisschwankungen oder auch Skepsis.

Im Dezember hat Moto nun endlich die 50 Cent Marke überwunden und es bis fast 1,30 Euro geschafft.

Soll man nun gleich nervös werden, weil bei einer Steigerung von 260% in drei Monaten jetzt 20 Cent futsch sind ?

Ich persönlich bekomme das mental noch geregelt.

 

Mich interessieren aber lieber Fakten wie Moto am besten bewertet werden kann.

 

Z.B wurde geäußert, das man auf das politische Risiko eventuell Einfluß hat, auf das geologische Risiko nicht.

Ich glaube ein geologisches Risiko kann nach den Bohrergebnissen bei Moto ausgeschlossen werden.

Man kann lesen, dass eine Goldmine bei 7000 m Tiefe noch betrieben wird.

Bei Moto liegt das Gold wesentlich höher.

 

Hier ein Auszug aus der Moto Hompage http://www.motogoldmines.de

 

Karaga: Nach seiner Entdeckung im Jahr 2002 bis 2003 wurde der extrem hochgradige Karaga Einschuss durch primitiv ausgerüstete einheimische Arbeiter ausgebeutet. Es handelt sich um Tagebau im Bereich der Oxide bis zu einer Tiefe von 25 Metern, einzelne Goldgehalte schwanken zwischen 30 g/t und 900 g/t.

 

Chauffeur: Eine weitere, kürzlich entdeckte Lagerstätte mit hohen Goldgehalten, die ebenfalls von Einheimischen bis in eine Tiefe von 20 Metern ausgebeutet wird. Goldgehalte reichen von 15 g/t bis 160 g/t.

 

 

Sieht doch gut aus, oder ?

 

Da hätten die alten :pharao: sich auch Gold geholt.

 

Also Leute legt den Streit beseite und schreibt was Informatives oder verkauft Moto einfach dann habt Ihr Ruhe.

 

 

Gruß Harald

Share this post


Link to post

Posted

1 Milliarde Dollar ?!?!?! :o

 

Wie bitte kommst Du zu so einer Zahl?

 

Ein aktuelles Beispiel zum vergleichen:

Placer Dome wird für 9.2 Milliarden verkauft. Sagen wir mal vereinfacht für 10 mal mehr als Du Moto bewertest.

 

Nun, was hat Placer Dome zu bieten: (ich nennen nur Zahlen vom Gold-Geschäft, Kupfer und Silber lasse ich weg)

 

18 Gold Minen rund um den Globus mit 60mio Unzen Reserven!!

5 exp. Projekte mit 42mio Unzen indicated.

und so ganz neben bei, die Produzieren wirklich auch Gold (der sechst grösste), die haben nicht nur ein Claim im Dschungel am A.... der Welt.

 

Jetzt vergleiche doch mal das was ich geschrieben hab mit dem was Moto zu bieten hat, erkennst Du da tatsächlich ein Faktor 10, nicht vielleicht ein Faktor 100??!!!

 

Mein Fazit: Moto ist sehr viel heisse Luft (mit etwas Gold geruch), jeden Falls kein sicheres Pferd.

 

Ciao Lu

 

Ganz einfach, Moto hat jetzt schon 11 Millionen Unzen gefunden und es sollen bis Ende 2006 noch ca. 20 Millionen werden.

Weiterhin wird im 5000qm großen Konzessionsgebiet nur an einem kleinen Teil gebohrt, es sollen lt. Experten mindestens 30Mio Unzen vorhanden sein.

Damit wäre Moto nach Deiner Rechnung ungefähr 3Milliarden wert. ;)

Natürlich hat Moto nur einen Teil in der Kategorie indicated, es ist schließlich noch kein Produzent.

Deshalb ist es ja zur Zeit auch nur mit einem Bruchteil bewertet.

Moto wird nächste Woche Freitag übrigens an der Londoner AIM gelistet und es sollen im März/April wieder News kommen, der Kurs wird in Kürze deshalb sicher wieder anziehen. (bei positiven News)

Mal ehrlich, wenn man mit dem Einstieg wartet, bis Moto produziert, ist der Kurs vielleicht schon

zu hoch, um noch genug damit zu verdienen ;)

 

MfG

Share this post


Link to post

Posted

Über OTC gehandelte Werte werden wir im gesamten Forenbereich nicht mehr diskutieren.

Als Begründung steht die Qualitätssicherung des Wertpapier Forums, denn OTC-Werte sind meißt substanzlos und ebenso verlaufen Diskussionen damit.

 

Aus diesem Grund wird das Thema geschlossen!

Share this post


Link to post
This topic is now closed to further replies.