Jump to content
RisingSun

Weizen / Wheat

Recommended Posts

RisingSun
Posted · Edited by Gerald1502
Anpassung an die Richtlinien

Ich wollte in Weizen langfristig investieren, nun ist der Preis in letzter Zeit schon um ca. 30% gestiegen, glaubt ihr das es weiter nach oben gehen wird. Besonders wenn man bedenkt das die Lagerbestände auf ein Tiefpunkt sind.

 

Würde mich über eine Prognose freuen.

 

RisingSun

 

Die Getreideart dient in vielen Ländern als Grundnahrungsmittel und wird außerdem als Tierfutter in der Viehwirtschaft verwendet. Weizen wird weltweit angebaut. Verschiedene Sorten werden nach ihrem Haupthandelsplatz benannt. Das Hauptanbaugebiet von Chicago-Weizen erstreckt sich von Mitteltexas bis zu den großen Seen und dem Atlantik..

 

Gehandelt werden Wheat-Futures an der CMI

 

ETC-Übersicht der Deutschen Börse.

 

Dieser Thread soll euch Gelegenheit geben, speziell über Weizen / Wheat zu diskutieren.

 

 

post-8776-1275215419,17.txt

 

Saisonaler Chart:

WHEAT.GIF

 

Die Forward-Kurve findet man bspw. hier.

Share this post


Link to post
uzf
Posted

Ohne Worte

post-2954-1169502883_thumb.gif

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77
Ich wollte in Weizen langfristig investieren, nun ist der Preis in letzter Zeit schon um ca. 30% gestiegen, glaubt ihr das es weiter nach oben gehen wird. Besonders wenn man bedenkt das die Lagerbestände auf ein Tiefpunkt sind.

 

Würde mich über eine Prognose freuen.

 

RisingSun

 

Ich denke um in nachwachsende Ressourcen zu investieren, muss man auch ein wenig was speziell von solchen Ressourcen verstehen. Preisentwicklungen sind alleine nicht aussagekräftig.

Nun habe ich von Weizen keine Ahnung und bin auch kein Landwirt, aber ich denke es ist sicherlich erstmal wichtig zu wissen, wieso der Weizen im Preis überhaupt gestiegen ist, ob es z.B. an schlechten Ernten oder an einer stark gestiegenen Nachfrage lag. Letzteres würde ich aus dem Bauch heraus für weniger wahrscheinlich halten, da ich mal davon ausgehe, das der Verzehr an Weizenprodukten gut prognostizierbar ist und nicht für besondere Überraschungen taugt.

Und wenn es das Wetter ist, dann macht eine langfristige Investition keinen Sinn, weil sich das ja nunmal ständig ändert.

Sollte der Markt ein strukturelles Problem haben, was jetzt zu Tage tritt, dann dürfte das schnell zu beseitigen sein. Weizen ist soweit ich weis keine Feldfrucht, die lange benötigt um sie anzubauen. Ich tippe mal, das geht von einem Jahr zum anderen, aus einem Kohlfeld ein Weizenfeld zu machen. Das ist also schonmal was anderes als z.B. bei einem strukturellem Problem in der Kaffeeproduktion, weil Kaffeesträucher mehrere Jahre benötigen bis sie zum ersten Mal abgeerntet werden können.

Aus dieser Überlegung heraus halte ich stärkere Weizenpreisanstiege tendenziell für eher kurzfristig, weil sich der Markt im Gegensatz zu vielen anderen natürlichen Ressourcen sehr schnell darauf einstellen kann, sobald die Rentabilität von Weizen die Rentabilität anderer kurzfristig anbaubarer Feldfrüchte übertrifft.

Insofern tippe ich mal auf ein kurzfristiges meteorologisches Problem, dem wohl kaum mit Charttechnik etc. beizukommen ist.

Share this post


Link to post
Megabulle
Posted

Wie schätzt ihr das Potenzial über die nächsten Wochen ein?

Share this post


Link to post
warlords
Posted · Edited by warlords

Jetzt einsteigen!

Kurs Weizen bei 427 $, charttechnisch gehts noch bis 419 abwärts und danach steil nach oben, mit Glück gehts schnurgerade bis über 500 $.

 

Ich habe da ein nettes Zerti gefunden. NL0000466985 Geldkurs: 4,39 EDIT: nicht mehr kaufen!

Da der Knock out nur kurz unter dem aktuellem Kurs ist (4 %), etwas spekulativ :finger: , aber mit richtig Pfeffer drin. Wer also ein paar hundert über hat und die nicht braucht.... do it! Weihnachten kann man dann in den Urlaub!

 

Der Warlord <--- liegt oft genug falsch! ACHTUNG!!!

 

EDIT: So auch diesmal, 15 min später ist der Kurs bei 413 $, also noch 4 $ über Knock out.....

Schlimmer aber, es geht wohl weiter abwärts.... andererseits ergeben sich dadurch natürlich auch gute Chancen.

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted · Edited by Stoxxtrader
Ich habe da ein nettes Zerti gefunden. NL0000466985 Geldkurs: 4,39 EDIT: nicht mehr kaufen!

Wirklich nicht mehr kaufen?

 

http://zertifikate.onvista.de/snapshot.htm...p;CHART=1#chart

 

Spiele mit dem Gedanken, ein Paar Hundert reinzustecken.

 

Wo kaufen, über Xetra oder in Frankfurt?

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Ich beschäftige mich nicht mit commodities, habe aber zum Unternehmen Archer Daniels, größter Agrarstoffhändler der Welt, eine Notiz gelesen, warum die Preise für Weizen, Mais, Soja, Zucker gestiegen sind.

Danach werden vermehrt diese Stoffe für die Ethanolgewinnung verwertet, so daß dadurch eine erhöhte Nachfrage entstanden ist.

Share this post


Link to post
benny_m
Posted
Wirklich nicht mehr kaufen?

 

http://zertifikate.onvista.de/snapshot.htm...p;CHART=1#chart

 

Spiele mit dem Gedanken, ein Paar Hundert reinzustecken.

 

Wo kaufen, über Xetra oder in Frankfurt?

 

Gestern kamen die Zahlen für Mais und Weizen raus.... und die waren nicht wirklich gut. Mais ging 10 % runter und wird es heute nochmal tun. Ich wäre bei Rohstoffen mit KO-Zertifikaten sehr vorsichtig. :D

Share this post


Link to post
warlords
Posted
Wirklich nicht mehr kaufen?

 

http://zertifikate.onvista.de/snapshot.htm...p;CHART=1#chart

 

Spiele mit dem Gedanken, ein Paar Hundert reinzustecken.

 

Wo kaufen, über Xetra oder in Frankfurt?

 

Warum nicht? Ich bin gestern allerdings in einen anderen Call eingestiegen, der Knock out war mir dann doch zu nah dran.

 

Der Warlord

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted
Warum nicht? Ich bin gestern allerdings in einen anderen Call eingestiegen, der Knock out war mir dann doch zu nah dran.

 

Der Warlord

Der Reiz ist da einzusteigen, keine Frage:

 

http://zertifikate.onvista.de/snapshot.htm...p;CHART=1#chart

Share this post


Link to post
warlords
Posted

Ich bin gerade ausgestiegen. Der Kurssprung in der Nacht auf Gestern hat den Hebel-Spass genommen.

 

Der Warlord

Share this post


Link to post
warlords
Posted

"Kurs Weizen bei 427 $, charttechnisch gehts noch bis 419 abwärts und danach steil nach oben, mit Glück gehts schnurgerade bis über 500 $. "

 

"Ich habe da ein nettes Zerti gefunden. NL0000466985 Geldkurs: 4,39 EDIT: nicht mehr kaufen!

Da der Knock out nur kurz unter dem aktuellem Kurs ist (4 %), etwas spekulativ , aber mit richtig Pfeffer drin. Wer also ein paar hundert über hat und die nicht braucht.... do it! Weihnachten kann man dann in den Urlaub! "

 

Aktueller Kurs Weizen 512 $, Zertifikat 9,40 = 110% Gewinn in 20 Tagen. Passt in den Thread der Gewinnerverpasser, denn ich hab nicht genug Cochones gehabt, schade!

 

Der Warlord!

Share this post


Link to post
Carlos
Posted · Edited by Carlos G.

Interessanter Artikel:

 

Nachfrage nach Biokraftstoffen treibt Preise bei Agrarprodukten

 

http://www.faz.net/s/Rub48D1CBFB8D984684AF...n~Sspezial.html

Share this post


Link to post
schlabuster
Posted

Also langfristig wird Getreide egal welcher Art teurer werden. Wenn wir die nächsten drei Jahre Ernten wie im Durchschnitt der letzten acht Jahre haben sind die Weltgetreidevorräte aufgebraucht (derzeit noch 16%, also 55 Tage) Und die Vorzeichen stehen eher darauf das der Verbrauch zunehmen und die Erntemenge abnehmen wird.

Da ich selber Landwirt bin bekomme ich die längst fällige Preiskorrektur die letzten Jahre live mit. Vor sieben Jahren habe ich die Gerste für 9 Euro/dz verkauft nun sind wir bei 17,50 Euro, Tendenz steigend. :)

Share this post


Link to post
Leerverkauf
Posted
Vor sieben Jahren habe ich die Gerste für 9 Euro/dz verkauft nun sind wir bei 17,50 Euro, Tendenz steigend. :)

 

Super, heisst das der deutsche Bauer braucht auch bald keine Subventionen mehr? Das wäre ja mal was... :thumbsup:

 

Grüsse

Leerverkauf

Share this post


Link to post
FrankY
Posted

Zumindest wird es in naher Zukunft kein geld mehr für Flächen geben die ganz aus der produktion genommen wurden

Mittelfristig werden auch die Subis massiv schrumpfen

Share this post


Link to post
buffett
Posted

haben steigende weizen- und maispreise denn möglicherweise auch steigende preise von schweinebäuchen zur folge? wenn der preis des kraftfutters für schweine (nehm an dass da weizen und mais drinnen ist) steigt, wird wohl ein teil auf den konsumenten übergewälzt und bringt somit auch steigende preise für schweinebäuche mit sich ... oder lieg ich mit der überlegung ganz falsch? :D

Share this post


Link to post
Grumel
Posted

Ja, die Futtermaispreise können natürlich den Schweinezyklus beeinflußen ! :D !

Share this post


Link to post
buffett
Posted

sorry fürs offtopic schreiben - warum gibts denn auf onvista keine kurse von schweinebäuchen? wo find ich die?

Share this post


Link to post
Carlos
Posted
sorry fürs offtopic schreiben - warum gibts denn auf onvista keine kurse von schweinebäuchen? wo find ich die?

 

Haha... jetzt kann ich belustigt ab in die Koje...

Share this post


Link to post
FrankY
Posted

ISIN: XC000A0AE1N8

Share this post


Link to post
schlabuster
Posted

Hier mal ein Markttelegramm von der Matif in Paris.

 

Die Weizenkurse am Terminmarkt Matif (Paris) erreichen wöchentlich neue Höchststände. Der aktuelle Septembertermin wird mittlerweile um etwa 100/t über dem Septembertermin 2006 notiert. Die nach unten korrigierten Ernteschätzungen der EU sowie die weltweiten Lagerbestände, die mitte 2008 ein historisches Tief erreichen sollen, haben den Kursen zuletzt weitere Impulse gegeben. Meldungen über Trockenheit in Australien und Kanada verstärken des Preisauftrieb zusätzlich. Die Weizenpreise haben mit der bisherigen Entwicklung so ziemlich alle Erwartungen übertroffen. Es wird ihnen sogar noch weiteres Potenzial nach oben eingeräumt. Der Markt sollte aber genau beobachtet werden, denn das Preisrisiko steigt ebenfalls in dem zunehmend spekulativen Markt.

Share this post


Link to post
Firerain
Posted

Neuer Rekord bei Getreidepreis droht

 

Schon jetzt haben die Getreidepreise neue Rekordhöhen erklimmt und damit Brot und Backwaren drastisch verteuert. Doch jetzt könnte alles noch schlimmer kommen. Dramatische Ernteausfälle in Australien, einem der wichtigsten Getreide-Exporteur der Welt, drohen die horrenden Getreidepreise nochmals steigen zu lassen. China hat unterdessen auf die gestiegenen Preise reagiert und die Nutzung von Getreide für Biokraftstoffe untersagt. Damit will das Reich der Mitte einer Lebensmittelknappheit vorbeugen und die Preise stabilisieren.

 

Dürre für dramatische Ernteausfälle verantwortlich

 

Das teilte die australische Behörde für Agrarforschung in ihrer amtlichen Ernteprognose am mit. Statt den bisher errechneten 37 Millionen Tonnen seien nur 25,6 Millionen Tonnen zu erwarten. Grund für den drastischen Rückgang ist die anhaltende Dürre. Vor drei Monaten seien die Aussichten nach anfänglichem Regen gut gewesen, dann habe es aber nicht mehr geregnet.

 

Australien ist drittgrößter Getreide-Exporteur der Welt

 

Die Missernte hat gravierende Folgen, denn Australien ist der drittgrößte Getreide-Exporteur der Welt. Die Ernteausfälle werden laut australischer Agrarforschungsbehörde die Ausfuhren verringern, was zu höheren Preisen auf dem Weltmarkt führen dürfte. Analysten fürchten zudem, die amtliche Getreideprognose könnte zu optimistisch sein. Schon in den vergangenen Jahren hatte Australien einige der schlechtesten Ernten aller Zeiten gesehen.

 

Drastische Preissteigerungen bei Geflügel- und Schweinefleisch

 

Das dürfte die Getreidepreise, die ohnehin auf Rekordniveau liegen, weiter nach oben treiben. Und von der neuen Preisrunde dürften dann neben den Preisen für Brot- und Backwaren vor allem die Preis für Geflügel, bei dessen Zucht sehr viel Getreide benötigt wird, betroffen sein. Auch beim Schweinefleisch dürfte die Missernte in Australien ihre Spuren hinterlassen. Für Schweinefleisch, wo auch andere Faktoren eine Rolle spielen, erwartet die EU eine Preissteigerung von bis zu 30 Prozent im kommenden Jahr. Die Bundesbank warnte unterdessen vor Risiken für die Inflation wegen der steigenden Lebensmittelpreise in Deutschland.

 

China untersagt Nutzung von Getreide für Biokraftstoffe

 

Auch in China sorgen die gestiegenen Preise für Getreide für Besorgnis. Aus diesem Grund schränkt China die Herstellung von Biokraftstoff aus Pflanzen stark ein. Bis zum Jahr 2010 sollten keinen neuen Projekte zur Gewinnung von Bio-Ethanol aus Getreide mehr genehmigt werden, teilte die Nationale Entwicklungsreformkommission mit. Noch nicht gestartete Projekte würden gestoppt. Die Regelung solle den Getreidepreis stabilisieren und die Lebensmittelversorgung der chinesischen Bevölkerung sicherstellen. Ausländische Investitionen in chinesische Bio-Kraftstoff-Anlagen würden zudem vorübergehend untersagt.

 

(Quelle: http://onwirtschaft.t-online.de/c/12/45/93/68/12459368.html)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.