Jump to content
scheriff78

Anfängerfragen von scheriff78

Recommended Posts

scheriff78
Posted

Hallo,

 

was haltet ihr von der Strategie, Optionschein einige Tage vor der Hauptversammlung zu kaufen?

In der Regel steigt dann der Kurs bis zu HV und wenn man einen hohen Hebel an seinem OS hätte, würde man von dem Kursanstieg profitieren.

Oder würde sich hierbei lieber ein Hebelzertifikat eignen?

Danke und nen guten Rutsch

Share this post


Link to post
RichyRich
Posted · Edited by RichyRich

Nur so viel von mir, der eher mit Hebelzertis handelt:

 

was haltet ihr von der Strategie, Optionschein einige Tage vor der Hauptversammlung zu kaufen?

 

Kann aufgehen, muss aber nicht. ^_^

 

In der Regel steigt dann der Kurs bis zu HV und wenn man einen hohen Hebel an seinem OS hätte, würde man von dem Kursanstieg profitieren.

 

Möchte man von schnellen, sich verändernen Kursen profitieren, so geht man von steigender Volatilität (Schwankungsbreite) aus. Deshalb ist es besser, einen Optionsschein zu wählen, den man sich lange vorher angeschaut hat und nun der Ansicht ist, das gerade dieser Schein gut auf die Volatilität reagiert.

Vielleicht solltest Du eher auf die Termine der Auszahlung der Dividende acht geben... :-

 

Der Hebel ist hier nur Nebensache.

 

Oder würde sich hierbei lieber ein Hebelzertifikat eignen?

 

Wie gesagt, der Hebel ist hier nur Nebensache. Du kannst Dich nur schlechter damit positionieren. Weil der Kurs vor einer HV nicht unbedingt aus seiner jetztigen Lage heraus nach oben schnellen muss... Nein es kann auch erstmal tief nach unten gehen, ehe er steigt. Volatilität eben. Die Gefahr dann auch ausgeknockt zu werden, kommt noch hinzu.

 

Gut zu wissen ist daher auch, dass der Hebel in der Regel bei Hebelzertis nicht konstant bleibt (Ausnahme: Rolling Turbo Zertifikate):

Durch das tägliche Schwanken der Aktienkurse und die Verrechnung von Finanzierungskosten durch den Emittenten, verändert sich bei einem normalen Turbo der Hebel. Dies bewirkt bei einem Anstieg des Basiswertes eine Verwässerung des Hebels von Long Turbos und beim Sinken des Basiswertes eine Verwässerung des Hebels von Short Turbos. Das heißt, der Anleger partizipert nur zu Anfang tatsächlich mit dem ursprünglichen Hebel (zum Beispiel mit dem Zehnfachen) an Veränderungen des Basiswertes. Steigt der Basiswert wird der Hebel der Long Turbos immer kleiner. Bei sinkenden Kursen des Basiswertes wird hingegen der Hebel des Short Turbos immer geringer.

 

Wer sich jedoch nicht mit den ganzen Eigenheiten von Optionsscheinen befassen will, sollte eher zu KO-Scheinen greifen.

 

 

Danke und nen guten Rutsch

Danke, wünsche ich Dir und allen Anderen auch!

Share this post


Link to post
scheriff78
Posted

Ok,

 

 

vielen dank für deine Kompetente Antwort.

Aber eins immer mir noch nicht so klar!

 

Angenommen, ich habe mich für die Strategie entschieden, kurz vor der Hauptversammlung ein Optionsschein zu kaufen.

Wie finde ich dem Dschungel von Anbietern und verschiedenen Hebeln usw. den richtigen Schein?

 

Auf diesen Märkten kann man sich nämlich leicht "verlaufen"!

Was würdet ihr hierbei emphelen?

 

Gruss aus Freiburg

Share this post


Link to post
RichyRich
Posted

Angenommen, ich habe mich für die Strategie entschieden, kurz vor der Hauptversammlung ein Optionsschein zu kaufen.

Wie finde ich dem Dschungel von Anbietern und verschiedenen Hebeln usw. den richtigen Schein?

 

Auf diesen Märkten kann man sich nämlich leicht "verlaufen"!

Was würdet ihr hierbei emphelen?

 

Also so ganz unerfahren, solltest Du nicht an die Sache ran gehen. Ich habe meine letzten Optionsscheine 2003 gehandelt und bin jetzt eher mit Hebelzertifikaten im Gange.

Ich hab mal nach, wer glaubts denn, Optionsscheine gegoogelt. Dabei kam unter anderen diese Seite raus: Einführung

 

Wie Du da in den beiden Säulen feststellen kannst, gibt´s ne Menge Eigenheiten. Ließ Dich da mal rein. Ich empfehle Dir, ein Buch für Einsteiger zu kaufen. Hab hier z. B. eins liegen, welches mir nur 8,95 gekostet hat. Da gibt´s sicherlich zig Verschiedene von.

 

Ich verstehe Dich ja, dass Du jetzt gelesen hast, dass es gut wäre vor einer HV Optionsscheine zu kaufen. Aber gehe nicht überstürzt rein. Du wirst sonst schnell feststellen, dass es das eine Mal klappt und das andere Mal hast Du die Gewinne des ersten Males wieder einbußen müssen. Aber vielleicht kann Dir ja noch jemand direkte Tipps zum Thema HV geben...

Share this post


Link to post
scheriff78
Posted

Hi,

 

etwas verstehe ich nicht!

 

Ich habe mir am 02.01.2010 ein Hebelzerifikat auf einen steigenden Siemenskurs gekauft (WKN DB1ZRD).

Später am 04.10.2010 habe ich mir ein Optionschein( DB2WE4) mit der gleichen Vorhaben gekauft, auch auf steigenden Siemens Kurs.

 

Heute am 04.12. 2010 ist Siemensaktie gestiegen, meine beiden Papiere aber nicht!

 

Was habe ich falsch gemacht bzw. Übersehen?

 

Danke für eure Antwort.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
chaosmaker85
Posted · Edited by chaosmaker85

Tipp1: Beide Scheine sind gestiegen, evtl beachtest du nicht die Geld/Briefkurse sondern den angezeigten Kurs, der den letzten Handel am Börsenplatz anzeigt (der Emittent stellt aber laufend Kurse). Ausserdem kann die implizite Volatilität angepasst werden, was den OS unabhängig von der Entwicklung des Underlyings preislich verändert.

 

Ansonsten verstehe ich nicht, weshalb du mit gleich zwei Positionen auf einen Einzelwert spekulierst, vielleicht willst du im Siemens Faden mitdiskutieren.

 

Edith: Richtig, handelt sich ein Zertifikat und ein OS

Share this post


Link to post
scheriff78
Posted

Danke dir für die Antwort.

 

Du hattest Recht, beide Scheine sind auch in meinem Musterdepot gestiegen.

Ich hätte vielleicht etwas länger warten sollen.

 

Wollte einfach mal ausprobieren, mit welcher Variante es besser wäre auf steigende Aktienkurse zu setzten.

 

Ich möchte nämlich kurz vor der Hauptversammlung von Siemens von den zu erwartenden Kurssprung der Aktie partizipieren.

Ich denke jetzt, dass sich für diese Strategie ein Hebelzertifikat besser eignet, da sich anders wie bei einem Optionschein der Basiswert nicht ändert.

 

Was haltet ihr von dem "Manöver"?

Share this post


Link to post
H.B.
Posted

 

 

Was haltet ihr von dem "Manöver"?

 

 

Mal kurz nachdenken:

 

Beim Hebel-Z. steigt der Kurs des Papiers porportional zur Notierung der Aktie.

Während der Haltezeit musst du jedoch Zinsen für den aufgenommenen, impliziten Wertpapierkredit zahlen.

 

Bei OS ist die Preisgestaltung von den Notierungen, der Vola und der Restlaufzeit des Scheins abhängig.

Hier läuft der Zeit-Wertverlust gegen dich.

 

Im Zweifel ist der Zeitwertverlust des OS geringer und transparenter, als die Finanzierungskosten des Hebel-Z.

 

Was passiert bei der HV?

Richtig: Die Kurse steigen, falls ..., die Kurse fallen, falls....

Dies ist meist mit einem kurzfristigen Vola-Impuls verbunden.

 

Damit ist eine Spekulation auf Preisirritiationen im Umfeld einer HV ein ideales Einsatzgebiet für OS.

Share this post


Link to post
klausk
Posted

etwas verstehe ich nicht!

 

Ich habe mir am 02.01.2010 ein Hebelzerifikat auf einen steigenden Siemenskurs gekauft (WKN DB1ZRD).

Später am 04.10.2010 habe ich mir ein Optionschein( DB2WE4) mit der gleichen Vorhaben gekauft, auch auf steigenden Siemens Kurs.

 

Heute am 04.12. 2010 ist Siemensaktie gestiegen, meine beiden Papiere aber nicht!

 

Was habe ich falsch gemacht bzw. Übersehen?

Frag in einem Jahr nochmal. Oder hast du "Futures" gekauft??

Share this post


Link to post
scheriff78
Posted

Hi,

 

 

könnt ihr mir sagen, welchen Emminenten mann wählen soll wenn kurzfristig mit Hebelzertifikaten traden soll.

Möchte hierbei kurzfristig 1 bi 3 Tage in den Markt, und von Kurssprüngen der Basiswerten profitieren.

 

Gibt es vielleicht versteckte Gefahren oder Gebühren auf die man zu achten hat?

 

Eigentlich dürften nur die Gebühren für an und Verkauf anfallen, und natürlich beim Verkauf die Abgeltungsteuer.

 

Oder habe ich was vergessen?

Danke

Share this post


Link to post
petz00711
Posted · Edited by petz00711

Mein Broker hat immer verschiedene Sonderangebote, bei denen Der Handel von Zertifikaten verbilligt ist. Welchen Broker verwendest du?

 

Lg Petz

Share this post


Link to post
scheriff78
Posted

Also ich bin bei der DAB Bank!

Trades schon für 7 Euro, und sekundenhandel.

Share this post


Link to post
scheriff78
Posted

Hi,

 

ist es rentabler wenn man bei kurzfristigen Trades Zertis. zu zeichnen statt bereits bestehende zu traden?

Was ist eure Erfahrungen damit.

Die Deutsche Bank zeichnet jeden Tag neue Scheine, für alle möglichen Szenarien.

Share this post


Link to post
iced_earth_fan
Posted

Hab ganz gute Erfahrungen mit waves von der DB gemacht (geringer Spread).

Share this post


Link to post
ElTopo
Posted

Die DAB hat aktuell Sal. Oppenheim und Citi als No Fee Aktion laufen. Keine TA ab 500 bzw. 1000 Euro.

 

Aber immer auch Alternativangebote betrachten. 6-10 Euro bei den TA Gebühren sparen kann ein Spread schnell wieder auffressen.

Share this post


Link to post
scheriff78
Posted

Hi,

 

mal eine Frage !

 

Heute 18.01.2010 steigt der DAX zu beginn des Handelstages an.

 

Alles ausländichen Börsen haben allerdings die letzten Tage mit deutlichen Verlusten geschlossen.

 

Ich dachte bisher, dass der Dax sich dem Trend aus Übersee und Asien anpasst.

 

Könnt ihr mir das erklären?

 

Danke

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted · Edited by BondWurzel

Hi,

 

mal eine Frage !

 

Heute 18.01.2010 steigt der DAX zu beginn des Handelstages an.

 

Alles ausländichen Börsen haben allerdings die letzten Tage mit deutlichen Verlusten geschlossen.

 

Ich dachte bisher, dass der Dax sich dem Trend aus Übersee und Asien anpasst.

 

Könnt ihr mir das erklären?

 

Danke

Ich meine, er ist am Freitag auch noch überproportional gefallen, wobei sich der DJ USA später etwas erholt hat, da waren aber in Germany schon fast alle Börsen zu. Insofern ist das heute auch nur eine kleine Korrektur.

Share this post


Link to post
Reigning Lorelai
Posted

Kurse des Dow Jones Industrial Average vom 01/15/10:

 

17:30 (Xetra-Schluss): 10,589.78

20:00 (Frankfurt-Schluss): 10,579.12

 

Schlusskurs Dow Jones: 10,609.65

 

--> prozentuale Erholung gegenüber Börsenschluss in

 

Xetra: 0.19%

Frankfurt: 0.29%

 

DAX aktuell 0.4% im Plus. Das haut doch ganz gut hin. Ausserdem hat der DAX ja auch noch ein bisschen ein Eigenleben. Der Nikkei hat noch nie den ganz großen Einfluss auf Deutschland gehabt und die Japaner müssen halt den schlechten Handelstag von den USA komplett noch nachholen.

Share this post


Link to post
scheriff78
Posted

Hi,

 

noch einma eine Frage von nem Anfänger.

 

Habe mir gestern abend ein spekulatives Dax Bear Zertifikat CM 39QP auf sinkenden Dax ins depot gelegt.

 

Heute 18.01.2010 habe ich um 09:50 Uhr in mein Depot geschaut und verstehe nicht warum mein Zertifikat leicht gestiegen ist, obwohl der Dax bis dahin 0,5 % gestiegen ist !

ist doch unlogisch, das Zertifikat orientiert sich doch stets am Basiswert also DAX?

 

Ich habe auch gemerkt, dass sich der Hebel des Zert. nach oben gegangen ist.

Ich dachte bisher, dass sich bei Zertis. anders als bei Optionsscheinen der Hebel nicht ändert.

 

Könntet ihr mich diesbezüglich aufklären?

 

Danke

Share this post


Link to post
Büffeltier
Posted

Ich habe auch gemerkt, dass sich der Hebel des Zert. nach oben gegangen ist.

Ich dachte bisher, dass sich bei Zertis. anders als bei Optionsscheinen der Hebel nicht ändert.

 

 

 

Je näher dass Turbozertifikat an die Stopschwelle kommt (6200 Punkte), desto höher der Hebel.

Zum Rest kann ich nix sagen, weil ich mir den VKP nicht angeschaut hab.

Share this post


Link to post
DON
Posted

Hi,

 

noch einma eine Frage von nem Anfänger.

 

Habe mir gestern abend ein spekulatives Dax Bear Zertifikat CM 39QP auf sinkenden Dax ins depot gelegt.

 

Heute 18.01.2010 habe ich um 09:50 Uhr in mein Depot geschaut und verstehe nicht warum mein Zertifikat leicht gestiegen ist, obwohl der Dax bis dahin 0,5 % gestiegen ist !

ist doch unlogisch, das Zertifikat orientiert sich doch stets am Basiswert also DAX?

 

Ich habe auch gemerkt, dass sich der Hebel des Zert. nach oben gegangen ist.

Ich dachte bisher, dass sich bei Zertis. anders als bei Optionsscheinen der Hebel nicht ändert.

 

Könntet ihr mich diesbezüglich aufklären?

 

Danke

 

Oh Gott, man muss doch unterschreiben, dass man sich mit solchen Produkten auskennt bevor man sie handelt oder?!

 

Zur Frage: Das Zertifkat orientiert sich nicht am Xetra-Dax, der wie gesagt heute steigt. Dieser wurde gestern aber gar nicht berechnet. Grundlage war wohl der X-Dax, der auf dem Dax Future basiert.

Share this post


Link to post
harryguenter
Posted

Genau, Du darfst den aktuellen Kurs nicht mit dem Xetra Schlusskurs von Freitag vergleichen, sondern mit dem taxierten DAX Indexstand zu deinem Kaufzeitpunkt. Dieser wird am Wochenende oder nach Xetra Schluss auf Basis der Futures seitens des Emittenten und meist mit deutlich höherem Spread taxiert.

 

Desweiteren:

Da die Stopschwelle des Zertis konstant bleibt muß sich der Hebel ändern, wenn sich der Kurs des Zertis ändert.

Da Dein Kaufkurs aber eine Konstante ist, wirkt für Deine Position immer der Hebel, der zum Kaufzeitpunkt gültig war! Der aktuelle Hebel kann Dir also egal sein.

 

Ansonsten schließe ich mich dem Vorredner an:

Da hast Du Dir die Finanztermingeschäftsfähigkeit offenbar gut ermogelt wenn es sich um ein echtes Geschäft handelt.

Diese Wissen (und noch mehr) sind absolute Basics die man wissen muß, bevor man solche Produkte anpackt!

Share this post


Link to post
corni
Posted

Anders gefragt: Könnte man nicht während einer HV (am Tag davor oder so...) einen Put OS kaufen und auf den Kursabschlag nach Dividenenzahlung wetten?

Müsste man mal backtesten...

Share this post


Link to post
Mr.X
Posted · Edited by Mr.X

Anders gefragt: Könnte man nicht während einer HV (am Tag davor oder so...) einen Put OS kaufen und auf den Kursabschlag nach Dividenenzahlung wetten?

Müsste man mal backtesten...

Die emittenten sind auch nicht doof. Das wird vorher eingepreist. Mann kann nur auf Dividendenänderungen wetten.

Lies dir mal erst ein paar Bücher Prospekte( gibts bei allen Emittenten gratis) durch.

Die Papiere sind sehr sehr sehr Spekulativ.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Man sollte erst Erfahrung im normalen Aktienhandel sammeln!

für weitere Fragen: Musste einfach sein :P :-

Share this post


Link to post
scheriff78
Posted

Hi Trader,

 

habe heute ein experiment ausprobiert, und bin gleichtzeitig long und short auf den Dax mit Turbo Zertifikaten gegangen.

Habe hierbei ein möglichst großen Hebel gewählt.

 

Ich bin dadurch in der Gewinnzone !!!!

 

Was haltet ihr von der Strategie?

 

Auch wenn ich mit einem Schein ausgenockt werde, greift der andere doch und ich partezepiere von der hohen Hebelwirkung.

 

Grüße

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.