Jump to content
Morbo

Tesla Inc. (TSLA)

Recommended Posts

Seraphi
Posted
vor 16 Stunden von Holgerli:

Naja, einen 60km/h-Schönwetter-Staupiloten wird wohl wirklich in naher Zukunft jeder haben.

Ob jeder andere Hersteller auch eine FSD-Sofftware hinbekommt, wird sich noch zeigen müssen

Apropo Software. Läuft FSD 12 mittlerweile richtig (nicht nur im Emulationsmodus) auf HW4.0? So viel zum Thema KI!!!

 

 

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted
vor 1 Minute von Seraphi:

Apropo Software. Läuft FSD 12 mittlerweile richtig (nicht nur im Emulationsmodus) auf HW4.0? So viel zum Thema KI!!!

Hättest Du mal die KI gefragt, die hätte Dir erklärt, dass nicht FSD12 emuliert wird, sondern HW3.0. Soll heissen: Auf HW3 läuft FSD direkt HW3, auf HW4 läuft FSD ncht direkt auf HW4, sondern auf simulierter HW3. Aber FSD läuft sowohl auf HW3 und HW4 im Live-Betrieb.

Share this post


Link to post
Barqu
Posted
3 hours ago, Michalski said:

Währenddessen geht Teslas Niedergang in China weiter. In der letzten Woche konnte Tesla nur noch weniger als 2.000 Fahrzeuge absetzen (-41% QoQ, -73% YoY, BYD verkaufte 23x mehr). Der Abstand zum letzten Jahr wird immer größer und auch die Ausrede, es sei ja die erste Woche im Quartal, ist bei dem bekannten Inventory einfach nur eine Schutzbehauptung und in den vorangegangenen Quartalen hatten sie auch deutlich mehr verkauft.

Ach komm, die Kauefer stehen alle in den Startloechern und warten doch nur auf den Cybertruck:narr:

 

Share this post


Link to post
krett
Posted · Edited by krett
vor 3 Stunden von Michalski:

Währenddessen geht Teslas Niedergang in China weiter. In der letzten Woche konnte Tesla nur noch weniger als 2.000 Fahrzeuge absetzen (-41% QoQ, -73% YoY, BYD verkaufte 23x mehr). Der Abstand zum letzten Jahr wird immer größer und auch die Ausrede, es sei ja die erste Woche im Quartal, ist bei dem bekannten Inventory einfach nur eine Schutzbehauptung und in den vorangegangenen Quartalen hatten sie auch deutlich mehr verkauft.

 

YTD sind es 2024 

ca. minus 5% im Vergleich zu 2023

ca. plus 20% im Vergleich zu 2022

 

Ich weiß nicht warum man nur Wochenzahlen vergleicht. Was ist die Aussagekraft, wenn in deiner eigenen Grafik zu sehen ist, das es immer mal wieder Wochen gab, in denen die Zulassungen eingebrochen sind und nur ein oder zwei Wochen später wieder drastisch angestiegen sind? Solange man nicht weiß was dahintersteht also vollkommen belanglos. 

 

Soll nicht heißen das die aktuellen Probleme von Tesla in China nicht gravierend sind und sie nicht richtig zu kämpfen haben, nur lässt sich das mit den Zahlen alleine schwerlich belegen.

Share this post


Link to post
rentier
Posted

Trouble at Tesla

Tesla delivered 386,810 vehicles in Q1, down 8.5% from a year ago. That was its first YoY decline since 2020 and fewest deliveries since Q3 2022.

Tesla’s stock continues to struggle, down 20% over the last year while its major competitors have seen their shares rise.

Tesla’s current drawdown of 879 days is the 2nd longest since its IPO in 2010 and is likely to surpass the 2014-17 downturn in the coming months.

The expectations for Tesla at its peak in November 2021 were extremely high, with the stock trading at 30x trailing sales and 15x forward sales.

While sales have grown significantly since then, they haven’t grown nearly as much as investors had expected, leading to a multiple compression down to 6x trailing sales and 4x forward sales.

 

Quelle: https://bilello.blog/2024/the-week-in-charts-4-9-24

Share this post


Link to post
Michalski
Posted
vor 10 Stunden von krett:

YTD sind es 2024 

ca. minus 5% im Vergleich zu 2023

ca. plus 20% im Vergleich zu 2022

Verglichen mit +50% CAGR ist Tesla jetzt genau was? Kein Growth-Unternehmen mehr?

vor 10 Stunden von krett:

Ich weiß nicht warum man nur Wochenzahlen vergleicht. Was ist die Aussagekraft, wenn in deiner eigenen Grafik zu sehen ist, das es immer mal wieder Wochen gab, in denen die Zulassungen eingebrochen sind und nur ein oder zwei Wochen später wieder drastisch angestiegen sind? Solange man nicht weiß was dahintersteht also vollkommen belanglos. 

Wochen lassen sich genauso wie Monate, Quartale und Jahre vergleichen und sind ein schneller Indikator. Die erste Woche eines Quartals kannst Du mit ersten Wochen anderer Quartale vergleichen genauso wie mit der ersten Woche des gleichen Vorjahresquartals. Ich habe schon vor langer Zeit darauf hingewiesen, dass Tesla ein Nachfrageproblem hat und die Auslieferungen nur anstiegen, weil Tesla in weitere Märkte expandieren konnte. Stattdessen wurden hier bis vor kurzem noch regelmäßig "Rekordzahlen" gefeiert und immer die Region und den Bezugszeitraum des Vergleichs verändert. Mit dem kompletten Q3 kann ach der größte Tesla-Bulle nicht mehr leugnen, dass Tesla über ein Demand Cliff gegangen ist. Jetzt lautet die Ausrede, dass es ja noch kein langfristiger Trend sei. Dafür müssten wir nochmal 3 Jahre warten. Aber was sollte sich ändern? Tesla hat kein neues Produkt in der Pipeline. Das Model 2 kommt nicht. Mit dem Cybertruck und Semi macht Tesla nur Verluste. Der Robotaxi-Quatsch wird wie 2019 laufen. Jede Menge Versprechen und nichts wird geliefert. Die Energiesparte stagniert. Woher soll in den nächsten drei Jahren der Turnaround kommen?

vor 10 Stunden von krett:

Soll nicht heißen das die aktuellen Probleme von Tesla in China nicht gravierend sind und sie nicht richtig zu kämpfen haben, nur lässt sich das mit den Zahlen alleine schwerlich belegen.

Womit denn sonst? die Absatzzahlen zeigen seit geraumer Zeit nach unten und es ist keine Erholung in Sicht. Genauso wie er Marktanteil in China nur noch einstellig ist. Die Produktion wurde schon limitiert, da der Export nicht ausgeweitet werden kann. Da beklatschen die Tesla-Fans immer das "meistverkaufte Auto der Welt". Erstmal ist es nicht Tesla, sondern der Toyota Corolla und zweitens hat selbst das meistverkaufte Auto der Welt vielleicht nur minimale Marktanteile. Der Markt ist hochgradig fragmentiert und Tesla hat nur 1,5 Modelle, die sie verkaufen. Das Model 3 Refresh ist geflopped. Model S und X und Cybertruck verkaufen sich nicht so richtig. Der Optimus-Roboter kommt, sobald FSD autonom fahren kann und die Energy-Sparte dümpelt vor sich hin. Dass Elon Musk den weiteren Absturz der Aktie mit dem Robotaxi- und FSD-Pumpen temporär aufhalten kann - geschenkt. Es wird der Earningstag kommen und die weiteren Hiobsbotschaften aus China, Europa und den USA und dann kann der Kurs eigentlich nur noch sinken. Wenn er nict wieder völlig irrational wie eine Meme-Aktie durch den Optionshandel getrieben wird, wo Tesla weiterhin mit Abstand die meistgehandelte Basis ist.

Share this post


Link to post
krett
Posted · Edited by krett

 

Zitat

Verglichen mit +50% CAGR ist Tesla jetzt genau was? Kein Growth-Unternehmen mehr?

Wochen lassen sich genauso wie Monate, Quartale und Jahre vergleichen und sind ein schneller Indikator.

Wenn du Cherrypicking bei den Datenbasis betreibst findest du immer einen Vergleich der maximal (und verzerrt) schlecht aussieht. Wenn Tesla YTD 5% weniger verkauft hat als letztes Jahr und du dir zahlen raussucht du suggerieren Tesla verkauft 70% weniger, sorry, das ist quatsch. Sag doch einfach es gibt kein Wachstum mehr bzw. einen leichten Rückgang. Aber das ist dir nicht dramatisch genug.

 

Wenn du das nicht selbst einsiehst soll mir das auch egal sein. Bringt nix da weiter zu diskutieren. 

Share this post


Link to post
Michalski
Posted · Edited by Michalski
vor 3 Stunden von krett:

Wenn du Cherrypicking bei den Datenbasis betreibst findest du immer einen Vergleich der maximal (und verzerrt) schlecht aussieht. Wenn Tesla YTD 5% weniger verkauft hat als letztes Jahr und du dir zahlen raussucht du suggerieren Tesla verkauft 70% weniger, sorry, das ist quatsch. Sag doch einfach es gibt kein Wachstum mehr bzw. einen leichten Rückgang. Aber das ist dir nicht dramatisch genug.

Das geht nicht um Dramatik, sondern darum, dass sich dieser Trend beschleunigt. Im Januar und Februar hat @Holgerli hier ja noch geleugnet, dass Tesla überhaupt ein Absatzproblem hat und über "Rekordzahlen" jubiliert. Da hat es Dich komischerweise nie gestört, dass immer selektivere Vergleiche herangezogen wurden. Ich vergleiche dagegen gut vergleichbare Regionen und Zeiträume.

 

Tesla wird erneut von Analysten abgestraft. Jefferies senkt das Ziel von $185 auf $165 mit einem '24 EPS von $1.87, Piper Sandler von $225 auf $205. Beide erwarten, dass der Umsatz 2024 im Vergleich zu 2023 niedriger ausfallen wird und Tesla weniger Autos als im Vorjahr verkaufen wird! Eine Absage des Model 2 haben sie noch nicht eingepreist: 

GKysEbEWkAAHCug?format=png&name=large

Bank of America senkt sein Ziel von $280 auf $220:

GKzQKPsXMAIDuPY?format=png&name=large

Goldman Sachs geht runter von $190 auf $175:

GKzHLwKWMAEYOKw?format=png&name=medium

Die Aktie steigt logischerweise vorbörslich wieder, so wie die letzten Tage seit dem Robotaxi-Pump. Wohlmöglich geht das jetzt noch so weiter bis zum Earnings Call, wo dann wieder die Realität einsetzt.

Share this post


Link to post
krett
Posted

Beim Aktienkurs bin ich voll bei dir. Wenn ich null Ahnung von Teslas Aktienkurs der letzten 6 Monaten hätte und tippen müsste wo er heute steht, würde ich vermutlich 50$ tippen. Massenpsychose.

Share this post


Link to post
Barqu
Posted · Edited by Barqu

Nachdem ein (1) Cybertruck zunächst in Thailand ausgestellt wurde - nur angucken, nicht kaufen - wird er nun ins Nachbarland nach Malaysia transportiert:

https://paultan.org/2024/04/08/tesla-cybertruck-in-malaysia-stainless-steel-pick-up-ev-on-display-in-showrooms-in-may-not-for-sale/

Was mir bisher gar nicht so klar war: die Abmessungen sind groesser als vergleichbare Autos. Denke, dass das zu einem weiteren Problem wird, falls es ihn irgendwann mal zu kaufen geben sollte. Zu gross um irgendwo zu parken. 

 

Davon ab finde ich die Optik hässlicher als Fiat Multipla. Aber das können andere Leute gerne anders sehen. 

 

Kann mir eigentlich nur irgendwelche Scheichs vorstellen, die so etwas kaufen wuerden. 

 

Share this post


Link to post
Vette
Posted

Man sucht reiche Käuferschichten. Was soll der Bock eigentlich kosten?

 

Das Ding hat kein Design - es soll sich wohl an Space-X anlehnen - an ein Mondfahrzeug. 

 

Die Scheichs haben mehr als genügend tolle Fahrzeuge zur Auswahl - der Platzhirsch ist wohl der Mercedes G 6x6. Die wollen Luxus und keinen Schuhkarton in Metalloptik. Der ein oder andere wird sich aber wohl doch verkaufen lassen.

Share this post


Link to post
CorMaguire
Posted
vor 4 Stunden von Barqu:

... Kann mir eigentlich nur irgendwelche Scheichs vorstellen, die so etwas kaufen wuerden.

 

Angeblich gab's doch 1,25 Mio. Vorbestellungen zu Preisen zwischen 40-70 k$ (--> https://insideevs.de/news/524742/tesla-cybertruck-vorbestellungen-marktstart-preise/)

 

Müsste sich also verkaufen wie geschnitten Brot und die einigen Monate seit April 2023 sind ja jetzt auch rum (--> https://insidetesla.de/tesla-cybertruck-elon-musk-zeitplan/)

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Ab morgen wird Tesla eine "Supercharging-Mietgliedschaft" einführen. D.h., für Drittanbieter-BEVs kann man sich überlegen ob man Ad-Hoc, ohne Mitgliedschaft, zu höheren Strompreisen oder eben mit Mitgliedschaft zu niedrigeren Strompreisen laden möchte

 

Zitat: Als Tesla-Fahrer sind Sie automatisch Mitglied und können weiterhin von den niedrigeren Mitgliedspreisen beim Supercharging profitieren.

Share this post


Link to post
Michalski
Posted · Edited by Michalski
vor 4 Stunden von Holgerli:

Ab morgen wird Tesla eine "Supercharging-Mietgliedschaft" einführen. D.h., für Drittanbieter-BEVs kann man sich überlegen ob man Ad-Hoc, ohne Mitgliedschaft, zu höheren Strompreisen oder eben mit Mitgliedschaft zu niedrigeren Strompreisen laden möchte. Zitat: Als Tesla-Fahrer sind Sie automatisch Mitglied und können weiterhin von den niedrigeren Mitgliedspreisen beim Supercharging profitieren.

Das ist ein alter Hut. Die Mitgliedschaft gibt's schon seitdem die Supercharger für Fremdmarken geöffnet wurden vor über einem Jahr: Tesla-Supercharger für alle: Technik, Preise, App | AUTO MOTOR UND SPORT (auto-motor-und-sport.de)

 

Zu Teslas Plänen, am 8. August ein Robotaxi vorzustellen (wieder mal), haben sich die Regulatoren kurz gemeldet: "Elon Musk sagte diesen Monat, dass er plant, im Sommer ein Tesla-Robotaxi vorzustellen, aber die Aufsichtsbehörden von Arizona, Kalifornien und Nevada sagten, dass Tesla keine Genehmigungen beantragt hat, die es benötigen würde." Wie immer nur ein Versuch, das Fallen des Aktienkurses aufzuhalten. Quelle: Robotaxi regulators say Tesla hasn't contacted them about plans (nbcnews.com)

 

Ach ja, die Tesla Gigafactory in Indien, die immer wieder als Gerücht aus der Versenkung rausgeholt wird, kommt wohl nicht. Völlig überraschend :narr:

 

 

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

 

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

"Supervised full self-driving" muß man das selbstfahrende Automobil (selbstfahrende Mobil) selbst überwachen oder macht das ein Inder im Callcenter.

Der neue Schachtürke.

 

Muß man wohl doch selbst überwachen,

Tesla:

Zitat

What is Full Self-Driving (Supervised)?

Under your supervision, Full Self-Driving (Supervised) can drive your Tesla vehicle almost anywhere. It will make lane changes, select forks to follow your navigation route, navigate around other vehicles and objects and make left and right turns.

When using Full Self-Driving (Supervised), you and anyone you authorize must use additional caution and remain attentive. It does not make your vehicle autonomous. Do not become complacent.

 

Share this post


Link to post
bastl_
Posted
vor 17 Stunden von Michalski:

Zu Teslas Plänen, am 8. August ein Robotaxi vorzustellen (wieder mal), haben sich die Regulatoren kurz gemeldet: "Elon Musk sagte diesen Monat, dass er plant, im Sommer ein Tesla-Robotaxi vorzustellen, aber die Aufsichtsbehörden von Arizona, Kalifornien und Nevada sagten, dass Tesla keine Genehmigungen beantragt hat, die es benötigen würde." Wie immer nur ein Versuch, das Fallen des Aktienkurses aufzuhalten. Quelle: Robotaxi regulators say Tesla hasn't contacted them about plans (nbcnews.com)

 

Wen ich ehrlich bin habe ich eigentlich nach wie vor nicht verstanden was sie da genau präsentieren wollen. 
Das könnte doch am Ende auch "nur" eine App sein über die man sein Robotaxi vermittelt o.ä. Dann kann man daraus eine Story machen ala 'Tesla wird jetzt das neue Uber'.

 

Hat dann mit der Realität natürlich eher weniger zu tun. Die Story wäre dann quasi, man kauft sich einen gebrauchten Tesla und vermietet ihn als Robotaxi. Das könnte den Wiederverkaufswert pushen und die Autos von Tesla für Autovermieter wieder interessant machen. (Das Geschäftsmodell von Autovermietern steht und fällt letztendlich mit dem Wiederverkaufswert.)

 

 

 

Share this post


Link to post
CorMaguire
Posted · Edited by CorMaguire
vor 59 Minuten von bastl_:

Wen ich ehrlich bin habe ich eigentlich nach wie vor nicht verstanden was sie da genau präsentieren wollen. ...

Wird wohl Absicht sein. Ich denke ist irgendein Prototyp, der irgendwann vielleicht mal gebaut werden wird.

Share this post


Link to post
Michalski
Posted · Edited by Michalski
Am 13.4.2024 um 12:49 von bastl_:

Wen ich ehrlich bin habe ich eigentlich nach wie vor nicht verstanden was sie da genau präsentieren wollen. 
Das könnte doch am Ende auch "nur" eine App sein über die man sein Robotaxi vermittelt o.ä. Dann kann man daraus eine Story machen ala 'Tesla wird jetzt das neue Uber'.

Hat dann mit der Realität natürlich eher weniger zu tun. Die Story wäre dann quasi, man kauft sich einen gebrauchten Tesla und vermietet ihn als Robotaxi. Das könnte den Wiederverkaufswert pushen und die Autos von Tesla für Autovermieter wieder interessant machen. (Das Geschäftsmodell von Autovermietern steht und fällt letztendlich mit dem Wiederverkaufswert.)

Das Hertz-Desaster hat gerade gezeigt, warum Elektroautos für Autovermieter ein Problem darstellen. Die verdienen ihr Geld am Restwert (der bei Tesla ins bodenlose fällt) und an den Laufzeiten (bei Tesla stehen die Autos zu oft und lange wegen Reparaturarbeiten, weil sie viel häufiger in Unfälle verwickelt sind). Siehe How Hertz's Bet on Tesla EVs Went Horribly Sideways - Bloomberg und The Inside Tale of Tesla’s Fall to Earth - WSJ.

vor 5 Stunden von Bratapfel:

10% Stellenabbau!!

Die Spekulation hat sich bewahrheitet. Tesla streicht mindestens 14.000 Stellen weltweit: Tesla Announces 10% Global Workforce Reduction - EV (eletric-vehicles.com). Darüber hinaus hat der Cybertruck wohl technische Probleme, die ein Anhalten der Produktion und wohlmöglich einen Rückruf aller ausgelieferten Modelle erforderlich macht: The Tesla Cybertruck Has Had a Rough Start. Now Production Is Halted. - Barron's (barrons.com).

 

Die Länge der Produktionsschichten des Cybertrucks wurden auch gekürzt: Tesla Tells Cybertruck Employees That Shifts Will Be Shorter (businessinsider.com). Trotz angeblich 2 Millionen Vorbestellungen werden die Cybertrucks neben der Firma auf eine wenig professionelle Art und Weise gelagert und Tesla kann keine Neubestellung mehr in diesem Jahr ausliefern. Was sagt uns das zum "durchschlagenden Erfolg" des Produkts?

 

 

Share this post


Link to post
krett
Posted

Der Cybertruck war auch das Ergebnis von geistigen Dünnschiss seitens Elno. Einer der größten Fehler von Tesla der letzten ~5 Jahre. Was da an Geld reingeflossen ist hätte man in die Entwicklung von 2 "normalen" Automodellen nutzen können, für die es auch einen Markt gibt.

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

Tesla entlässt (mehr als) 10% der Belegschaft:

 

 

20240415_134004.jpg

Share this post


Link to post
Michalski
Posted · Edited by Michalski

BULLISH! Oder etwa doch nicht?

 
Zitat

Wir wissen nicht, welche spezifischen Teams am meisten oder am wenigsten von Teslas Entlassungen betroffen sein werden, aber zwei bekannten Tesla-Führungskräften fehlt jetzt das "Tesla-verbunden"-Abzeichen auf Twitter – Drew Baglino und Rohan Patel. Baglino ist auf der Website von Tesla immer noch als Senior VP of Powertrain and Energy aufgeführt, und Patel ist Teslas Policy Chair, der auch als improvisierter Tesla-PR-Arm auf Twitter fungiert hat, um Nachrichten anstelle von Teslas immer noch unverständlicherweise nicht existierender PR-Abteilung zu kommentieren. Das mag zwar nichts bedeuten, aber das Abzeichen existiert immer noch und wird auf den Profilen von Franz von Holzhausen und Martin Viecha angezeigt, so dass es auffällig ist, dass es bei den oben genannten Führungskräften fehlt.

Tesla entlässt "mehr als 10 %" seiner weltweiten Belegschaft | Elektrik (electrek.co)

Share this post


Link to post
CorMaguire
Posted
vor 3 Minuten von Michalski:

BULLISH! Oder etwa doch nicht?

Entlassungen wirken doch oft kurssteigernd ....

Share this post


Link to post
Dandy
Posted

Ganz besonders bei sogenannten "Wachstumsunternehmen" :-*

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...