Jump to content
Stairway

Neuer Laptop

Recommended Posts

unser_nobbi
Posted

Was so zur Zeit in die NBs der 500 Euro-Klasse an i5 gebaut wird, wäre nichts für mich.

- Warum?

 

 

 

Nach meiner Meinung sind die aktuellen "Wald und Wiesen" NBs, die mit irgendeiner i5-460M (o.ä.) CPU angeboten werden, nicht wirklich mobil.

 

Bei einer I5 sollte es dann schon eine energiesparende Version sein - etwa ein I5-560UM.

Da taktet dann auch ein Kern - wenn es notwendig ist - auch schon mal kurzfristig etwas höher, was sich (gegenüber I3s oder Core2Duos) positiv auf die Performance auswirken sollten.

 

Wenn der Lüfter kaum läuft, haste halt auch weniger Staub im NB ... :thumbsup:

Share this post


Link to post
Hitch
Posted

Entschieden, hab mir dieses bestellt: ASUS K52JC-EX144V

 

Mich bewegte zum Kauf:

- ich wollte einen i3 Prozessor + 15" NB + W7 + glänzendes Display, der Rest war mir fast egal

- ich wollte keinen Lenovo, Dell oder HP. Blieb also Asus, Samsung und Acer, wobei mir das Display von Samsung &Acer schlechter erscheint. Direkter Vergleich bei Saturn.

- der Preis. Hab nun seit einer Woche intensiv gesucht, da meine altes NB wohl in den nächsten Tagen das zeitliche segnet und ich fand momentan einfach kein günstigeres.

(- die für meine Anwendungen übertriebe Graphikkarte resultiert einfach aus keiner anderen Asus Alternative)

 

Was mir nicht so ganz zusagt ist das Chassis, hatte ich ja schon beschrieben. Aber man muss eben manchmal Konsequenzen eingehen...

 

Konnte auch noch 19% sparen, also eine gute Investition ;)

Share this post


Link to post
berliner
Posted · Edited by berliner

Dell hat die neuen Latitudes vorgestellt. Die kommen dann mit Sandy Bridge. Was anderes würde ich auch nicht mehr kaufen. Wieso keinen Lenovo, Dell oder HP? Es soll lieber nicht zu gut sein?

 

768 Pixel bei 15 Zoll sind nicht so toll.

Share this post


Link to post
Hitch
Posted

Warum nicht die anderen? Keine Ahnung, wollte ich irgendwie nicht...

 

Ich muss leider schon einen massiven Fehler einstecken! Die Displayauflösung/-größe. Ich hatte vorher einen 15" mit 1440x900. Ich weis nicht was mich geritten hat einen mit 1366x768 zu nehmen :) An die kleinere Anzeige muss man sich ermal gewöhnen... Leider kann ich ihn nicht zurückgeben, sonst würde ich es tun!

 

Aber ansonsten ein TOP Gerät, da kann man nicht meckern ;)

Share this post


Link to post
Zinsjäger
Posted

Tja das ist das Problem wenn man im Laden kauft.

Habe vor meinem MacBook ein ASUS bei Amazon gekauft, es

über 1 Woche ausgiebig genutzt und dann wieder sauber verpackt

und zurückgeschickt. Die haben den vollen Kaufpreis sofort

überwiesen, absolut kein Problem...

Share this post


Link to post
berliner
Posted · Edited by berliner

Ich muss leider schon einen massiven Fehler einstecken! Die Displayauflösung/-größe. Ich hatte vorher einen 15" mit 1440x900. Ich weis nicht was mich geritten hat einen mit 1366x768 zu nehmen :) An die kleinere Anzeige muss man sich ermal gewöhnen... Leider kann ich ihn nicht zurückgeben, sonst würde ich es tun!

Tja, du bist hier mehrmals gewarnt worden... 768 Pixel sind einfach zu wenig.

Share this post


Link to post
Tony Soprano
Posted

Moin!

 

Ich hijacke den Thread mal für meine Frage :-

 

Möchte mir auch einen neuen laptop zulegen, da mein alter jetzt schon über 6 jahre auf den Buckel hat....

 

Was macher ich mit dem laptop:

 

Internet

Office

Evtl. mal Filme über TV angucken (HDMI)...momentan aber nicht wichtig und darauf könnte ich auch verzichten

 

Zocken tu ich nicht, wenn überhaupt pokern...

 

Schnell soll er sein und so um die 500 EUR kosten.

 

habt Ihr da paar Vorschläge?

 

danke schon mal!

Share this post


Link to post
unser_nobbi
Posted

Moin!

 

Ich hijacke den Thread mal für meine Frage :-

 

Möchte mir auch einen neuen laptop zulegen, da mein alter jetzt schon über 6 jahre auf den Buckel hat....

 

Was macher ich mit dem laptop:

 

Internet

Office

Evtl. mal Filme über TV angucken (HDMI)...momentan aber nicht wichtig und darauf könnte ich auch verzichten

 

Zocken tu ich nicht, wenn überhaupt pokern...

 

Schnell soll er sein und so um die 500 EUR kosten.

 

habt Ihr da paar Vorschläge?

 

danke schon mal!

 

Die wichtigste Frage sollte sein: Akkulaufzeit -> soll dein Laptop ein mobiles Gerät sein oder nur als schicker Desktop-Ersatz dienen ?

Wenn es ein Desktop-Ersatz sein soll: was sind Deine Vorstellungen bezüglich der Screengröße ?

 

Wenn Du mobil sein willst, die Kiste schnell genug für Deine Anwendungen sein sollte, die Grafik-Karte zum Filme schauen reichen sollte und Du auch wirklich mobil sein willst, würde ich mal über eine ATOM Dual-Core Lösung nachdenken.

 

Schau mal hier: http://www.notebookinfo.de/prozessoren/netbook-prozessoren/intel-atom/intel-atom-d525/

 

Der ASUS mit D525 und Nvidia Ion 2 kostet 465 Euro, ist relativ schnell und die Grafikkarte reicht zum Filme-schauen dicke.

 

Auch für nicht wenige Spiele (schau mal bei Youtube)

 

Der Atom 525 wird auch oft in Mediacenter PCs verbaut - ich habe einen Mediacenter PC mit der "Vorgängerkombination": Atom 330 und ION - für diese Anwendungen wirklich ok.

Share this post


Link to post
Tony Soprano
Posted

 

Die wichtigste Frage sollte sein: Akkulaufzeit -> soll dein Laptop ein mobiles Gerät sein oder nur als schicker Desktop-Ersatz dienen ?

Wenn es ein Desktop-Ersatz sein soll: was sind Deine Vorstellungen bezüglich der Screengröße ?

 

Wenn Du mobil sein willst, die Kiste schnell genug für Deine Anwendungen sein sollte, die Grafik-Karte zum Filme schauen reichen sollte und Du auch wirklich mobil sein willst, würde ich mal über eine ATOM Dual-Core Lösung nachdenken.

 

Schau mal hier: http://www.notebookinfo.de/prozessoren/netbook-prozessoren/intel-atom/intel-atom-d525/

 

Der ASUS mit D525 und Nvidia Ion 2 kostet 465 Euro, ist relativ schnell und die Grafikkarte reicht zum Filme-schauen dicke.

 

Auch für nicht wenige Spiele (schau mal bei Youtube)

 

Der Atom 525 wird auch oft in Mediacenter PCs verbaut - ich habe einen Mediacenter PC mit der "Vorgängerkombination": Atom 330 und ION - für diese Anwendungen wirklich ok.

 

Moin!

 

Vielen dank für Deine Antwort!

Akkulaufzeit ist für mich nicht wichtig. habe meinen Laptop nun 6 Jahre und war mit dem teil erst einmal draußen, d.h. für mich ist der laptop ist schicker Desktop-Ersatz.

Bildschirmgröße ist jetzt auch nicht gaaanz so wichtig, wenn ich Filme ansehen möchte, würde ich die Mittels HDMI an der Glotze gucken.

 

Wichtig wäre mir, das er schnell ist, das ich im Internet problemlos mehrereTabs offen haben kann, Charts und sowas ansehen kann...

Share this post


Link to post
Hitch
Posted

Super Preis, wenn jetzt auch noch das Display stimmt, guter Deal :thumbsup:

Share this post


Link to post
berliner
Posted · Edited by berliner

Erstmal ist das noch keine Sandy-Bridge-CPU, und der hat auch nur 1366 x 768 Pixel. Mir wäre das zu wenig. Siehe Kommentar oben von Hitch.

 

Demnächst gibt's die neuen Latitudes von Dell. Schau dir mal den E5520 an. Den kriegt man mit I3-2310M (Sandy Bridge) und 1920x1080 matt. Das ist eine anständige Auflösung. Listenpreis in der Konfiguration 649,00 ohne MWSt. Über Hotline und mit Win7 Home statt Professional kommt man ungefähr auf 700 € Endkundenpreis. Qualitiativ ist das rundum eine andere Liga. Alleine das Metallchassis ist eine andere Klasse. Ich würde diesen Consumer-Kram bei Laptops nicht mehr anrühren. Man ärgert sich ja doch nur. Es sei denn, man kann damit leben, daß sich bald Verschleiß einstellt, aber eigentlich sind die Rechner heutzutage leistungsstark genug, um damit 5 Jahre oder mehr arbeiten zu können. Das würde ich bei der Anschaffung einrechnen.

Share this post


Link to post
Tony Soprano
Posted

Erstmal ist das noch keine Sandy-Bridge-CPU, und der hat auch nur 1366 x 768 Pixel. Mir wäre das zu wenig. Siehe Kommentar oben von Hitch.

 

Demnächst gibt's die neuen Latitudes von Dell. Schau dir mal den E5520 an. Den kriegt man mit I3-2310M (Sandy Bridge) und 1920x1080 matt. Das ist eine anständige Auflösung. Listenpreis in der Konfiguration 649,00 ohne MWSt. Über Hotline und mit Win7 Home statt Professional kommt man ungefähr auf 700 Endkundenpreis. Qualitiativ ist das rundum eine andere Liga. Alleine das Metallchassis ist eine andere Klasse. Ich würde diesen Consumer-Kram bei Laptops nicht mehr anrühren. Man ärgert sich ja doch nur. Es sei denn, man kann damit leben, daß sich bald Verschleiß einstellt, aber eigentlich sind die Rechner heutzutage leistungsstark genug, um damit 5 Jahre oder mehr arbeiten zu können. Das würde ich bei der Anschaffung einrechnen.

 

mein alter Latop hat 6 Jahre gehalten...der DELL liegt einfach weit über meinem Budget, ich wollte nicht mehr wie 500 EUR ausgeben und ich denke der HP sollte für Office-Anwendungen und surfen genügen...

 

Sicher ist der DELL eine andere liga, aber mir einfach zu teuer. Aber danke trotzdem!

Share this post


Link to post
unser_nobbi
Posted

Erstmal ist das noch keine Sandy-Bridge-CPU, und der hat auch nur 1366 x 768 Pixel. Mir wäre das zu wenig. Siehe Kommentar oben von Hitch.

 

Demnächst gibt's die neuen Latitudes von Dell. Schau dir mal den E5520 an. Den kriegt man mit I3-2310M (Sandy Bridge) und 1920x1080 matt. Das ist eine anständige Auflösung. Listenpreis in der Konfiguration 649,00 ohne MWSt. Über Hotline und mit Win7 Home statt Professional kommt man ungefähr auf 700 Endkundenpreis. Qualitiativ ist das rundum eine andere Liga. Alleine das Metallchassis ist eine andere Klasse. Ich würde diesen Consumer-Kram bei Laptops nicht mehr anrühren. Man ärgert sich ja doch nur. Es sei denn, man kann damit leben, daß sich bald Verschleiß einstellt, aber eigentlich sind die Rechner heutzutage leistungsstark genug, um damit 5 Jahre oder mehr arbeiten zu können. Das würde ich bei der Anschaffung einrechnen.

 

mein alter Latop hat 6 Jahre gehalten...der DELL liegt einfach weit über meinem Budget, ich wollte nicht mehr wie 500 EUR ausgeben und ich denke der HP sollte für Office-Anwendungen und surfen genügen...

 

Sicher ist der DELL eine andere liga, aber mir einfach zu teuer. Aber danke trotzdem!

 

Das ist auch alles eine Frage, wie man mit den Dingen umgeht. Was bringt mir ein teuerer Business-PC, der eher für den "harten Consulting Alltag" geeignet ist, wenn meine Mobilität im Wechsel zwischen Sofa, Schreibtisch, Bett und Balkon besteht ?

 

Für nen richtig guten Business-PC gibt man oftmals gut das zweifache eines Consumer-PCs aus - technisch veralten wird er jedoch ähnlich schnell. Für den Einsatz von MS-Office und Browsern sind im Grunde alle aktuell erhältlichen NBs geeignet - ausser vielleicht Single Core Atom basierte (N270, N450, etc).

Share this post


Link to post
berliner
Posted · Edited by berliner

Das ist auch alles eine Frage, wie man mit den Dingen umgeht. Was bringt mir ein teuerer Business-PC, der eher für den "harten Consulting Alltag" geeignet ist, wenn meine Mobilität im Wechsel zwischen Sofa, Schreibtisch, Bett und Balkon besteht ?

 

Ich berichte mal aus Erfahrung: ich hatte bisher einen IBM Thinkpad, einen HP Business-PC (weiß nicht mehr genau, welches Modell), einen Latitude D630, einen Latitude E5410 und einen Latitude E6410 im Einsatz. Die beiden letzten sind noch relativ neu, aber die anderen waren über mehrere Jahre im Dauereinsatz. Abgesehen von einer kaputten Festplatte, worauf der Laptop-Hersteller aber keinen Einfluß hat, gab es nie Probleme irgendeiner Art.

 

Dann habe ich für meinen Vater einen HP Consumer-Laptop für 450 € gekauft. Der war Anfangs ganz ok, also schnell und leise. Nach einem Dreiviertel Jahr wurde der aber immer lauter und lief quasi immer mit Maximallüfter. Speedfan hat Core-Temperaturen um 90 Grad angezeigt. Ein bißchen googeln ergab, daß sich aufgrund eines Konstruktionsfehlers Staub vor den Lamellen des CPU-Lüfters ansammelt. Ich habe das Ding dann komplett auseinandergenommen und es war tatsächlich so. Der wurde einfach nicht mehr richtig entlüftet.

 

Diese Consumer-Dinger sind keine Eigenkonstruktionen der Markenhersteller, sondern werden von irgendwelchen OEM-Herstellern an die diversen Marken geliefert, die dann nur ein bißchen an der Optik ändern und ihr Logo raufsetzen.

 

Für nen richtig guten Business-PC gibt man oftmals gut das zweifache eines Consumer-PCs aus - technisch veralten wird er jedoch ähnlich schnell. Für den Einsatz von MS-Office und Browsern sind im Grunde alle aktuell erhältlichen NBs geeignet - ausser vielleicht Single Core Atom basierte (N270, N450, etc).

 

Wie gesagt, den vorgeschlagenen Latitude gibt's mit 1920x1080 für ca. 700 €. Wenn man sich mit 1366x768 begnügt, kommt man auf ungefähr 650 €. Oder man nimmt einen Vostro 3500 (i3-380M, 1366 x 768, 2 GB, RAM 250 GB HD, Bluetooth, Kamera) für 440 €. Den V3550 mit Sandy Bridge (i3-2310M) gibt's für 500 €. Ich weiß nicht, ob Dell bei den Vostros den gleichen Aufwand betreibt wie bei den Latitudes, aber ich gehe davon aus, daß die zumindest noch etwas robuster konstruiert sind. Ein Latitude kann auch mal aus einem Meter runterfallen. Der Metallrahmen fängt das ab, und das kann auch mal auf dem Weg vom Schreibtisch zum Balkon passieren. So, wie meine Frau ihren E5410 behandelt, bin ich froh darüber, daß der das abkann. Der bleibt öfter mal schief auf der Sofa-Kante liegen.

 

Noch ein Argument für einen Business-Laptop ist die Möglichkeit der Docking-Station. Sehr nützlich, wenn man auch einen richtigen Arbeitsplatz mit Monitor und sonstiger Peripherie hat.

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Konkrete Frage, was würdet ihr eher wählen:

 

AMD Athlon II P360 DUAL-CORE 2x 2.3 GHz

 

oder

 

Intel Pentium P6200 2x 2.13GHz

 

 

Gibt es hier wesentliche Unterschiede bei der Leistung?

Share this post


Link to post
otto03
Posted

Konkrete Frage, was würdet ihr eher wählen:

 

AMD Athlon II P360 DUAL-CORE 2x 2.3 GHz

 

oder

 

Intel Pentium P6200 2x 2.13GHz

 

 

Gibt es hier wesentliche Unterschiede bei der Leistung?

 

Benchmarkliste

 

 

http://www.notebookcheck.com/Mobile-Prozessoren-Benchmarkliste.1809.0.html

Share this post


Link to post
regen
Posted

Konkrete Frage, was würdet ihr eher wählen:

 

AMD Athlon II P360 DUAL-CORE 2x 2.3 GHz

 

oder

 

Intel Pentium P6200 2x 2.13GHz

 

 

Gibt es hier wesentliche Unterschiede bei der Leistung?

http://www.how2computer.net/tag/aathlon-p360-vs-p6200

 

wobei "wesentlich" natürlich relativ ist. Den maximalen performance-boost wirst du wohl bekommen wenn du auf eine SSD Festplatte setzt.

Share this post


Link to post
west263
Posted

Ein Arbeitskollege hat mich gefragt,ob das ein gutes Angebot wäre,da ich aber keine Ahnung von Laptops habe,frage ich hier mal nach.

Es soll für seine Frau sein,im Urlaub im Internet surfen und ein bißchen Bürokram (keine Spiele).Das Angebot ist ab Donnerstag im Metro.

 

17,3" Notebook G7 Hp

 

AMD Phenom II Quad-Core Prozessor P960 (1,8 GHz,2MB L2-Cache)

4 GB DDR3 RAM Hauptspeicher

750 GB S-ATA Festplatte,Win7 Home Premium

17,3" HD+ High-definition LED Brightview TFT-Display (1.600x900)

1 GB echte Grafik AMD Radeon HD 6470M

Lightscribe DVD SuperMulti-Double-Layer-Brenner

Multi-Format Speicherkartenleser,3x USB 2.0,1x HDMI

LAN,WLAN,Webcam,integrierter Nummernblock

Gewicht:ca.3kg

 

Preis 379,99 ohne Mehrwertsteuer

Gesamtpreis: 452,19

 

Mehr Infos sind aus dem Flyer nicht zu entnehmen.

Kann man den kaufen oder ist es überteuerter Schrott?

Share this post


Link to post
Malvolio
Posted · Edited by Malvolio

Hallo,

 

ich plane mein altes Notebook in Rente zu schicken und ein neues zu erwerben.

 

Es soll etwas solides sein, um die 15 Zoll, gute Ausstattung, mattes Display, Windows-Welt. SSD wäre nett, aber die sind mir noch zu klein bzw. zu teuer. Ich bin kein Gamer, es sollte eher ein Allround-Gerät sein, aber es sollte schon etwas leistungsfähiger sein, damit ich mir nicht dauernd einen neuen kaufen muss.

 

Ich habe mir mal sowas hier ausgesucht:

 

HP EliteBook 8560p Notebook-PC

LY442EA#ABD

 

Abgesehen von HDMI und SSD ist da eigentlich alles dran, was ich gerne hätte. Nur noch etwas mehr Speicher würde ich ihm wohl noch spendieren. 4 GB sind vielleicht auf die Dauer nicht mehr so der Bringer, auch wenn es für die meisten Zwecke sicher ausreicht.

 

Soll 1.291,86 Euro kosten. Ist natürlich nicht ganz billig, für die Hälfte bekommt man sich auch schon was brauchbares. Aber ich will, wie gesagt, was wirklich solides haben, da ich das Ding oft hin und her transportiere.

 

Was halten die Experten hier davon?

 

Integrierte Kamera

720p HD Webcam

 

Installiertes Betriebssystem

Original Windows® 7 Professional 64

 

Prozessor

Intel® Core™ i7-2620M (2,70 GHz, 4 MB L3-Cache)

Prozessortechnologie

Intel® Core™ i7 mit vPro Technologie

Chipsatz

Mobile Intel® QM67 Express

 

Speichertyp

DDR3 SDRAM, 1333 MHz, 2048/4096/8192 MB

Speichererweiterung

Erweiterbar auf 16 GB

Standardhauptspeicher

4 GB 1333 MHz DDR3 SDRAM

Speichersteckplätze

2 SODIMM

 

Interne Laufwerke

Festplatte – Beschreibung

500 GB 7200 U/min SATA II

Optische Laufwerke

DVD+/-RW SuperMulti DL

 

Anzeigegerät

LED-Display mit 15,6'' Diagonale (39,6 cm), HD+-Auflösung und weitem Einblickwinkel, AntiGlare

Anzeigegröße (diagonal)

39,6 cm (15,6")

 

Grafik

AMD RAdeon HD 6470M mit 1 GB dediziertem DDR3-Videospeicher

 

Audio-Merkmale

SRS Premium Sound, integrierte Stereolautsprecher, Stereokopfhörer/Line Out, Stereomikrofoneingang, integriertes Mikrofon (Doppelmikrofon mit optionaler Webcam)

 

Tastatur

Wasserabweisende Tastatur mit numerischem Tastenblock und Ablauf

Zeigereinheit

Touchpad mit Taste zum Ein-/Ausschalten, Zwei-Wege-Blättern, Symbole, zwei Auswahltasten; Pointstick mit zwei zusätzlichen Auswahltasten

 

Netzwerkschnittstelle

Integrierte Intel 82579LM Gigabit-Netzwerkverbindung (10/100/1000 NIC)

Wireless-Technologien

Intel Centrino 802.11a/b/g/n; Integriertes HP Modul mit Bluetooth 2.1 + EDR Wireless-Technologie; HP hs2340 HSPA+ Mobile Broadband

Anschlüsse

2 USB 3.0; 1 eSATA/USB 2.0-Kombianschluss; 1 USB 2.0; 1 USB 2.0 (Laden); 1 Anschluss für externen VGA-Monitor; 1 DisplayPort; 1 1394a; 1 Stereomikrofoneingang; 1 Stereokopfhörer-/Leitungsausgang; 1 Netzkabelanschluss; 1 RJ-11; 1 RJ-45; 1 serieller Anschluss; 1 Dockinganschluss; 1 Anschluss für sekundären Akku

Erweiterungssteckplätze

1 Express Card/54; 1 Smart Card Reader; 1 SD/MMC

 

Akku-/Batterietyp

HP Lithium-Ionen-Akku mit langer Betriebsdauer (55 Wh), 6 Zellen

Netzteiltyp

HP Smart Netzteil mit 90 Watt; HP Fast Charge

 

Gewicht

Ab 2,73 kg

 

Sicherheitsmanagement

Standard: HP ProtectTools, Central Management-kompatibel, TPM Embedded Security Chip 1.2, Enhanced Pre-Boot Security, HP Spare Key (Installation durch Benutzer erforderlich), HP Disk Sanitizer, Laufwerkverschlüsselung für HP ProtectTools, Credential Manager für HP ProtectTools, File Sanitizer für HP ProtectTools, Smart Card-Lesegerät, Vorrichtung für Sicherheitsschloss; Optional: Computrace Pro für HP ProtectTools, HP Fingerabdrucksensor

 

Managementfunktionen

HP 3D DriveGuard (nur Windows)

Software

Roxio My DVD 2010 SE; Microsoft Office 2010 vorinstalliert (zur Aktivierung einer vollständigen Office 2010 Suite muss ein Produktschlüssel erworben werden); Norton Internet Security 2011 (60-Tage-Abonnement). Zusätzliche Software ist im Lieferumfang enthalten; weitere Einzelheiten finden Sie in den QuickSpecs.

 

Konformität mit Energieeffizienz

ENERGY STAR®

 

Garantie

HP Services bietet eine begrenzte Gewährleistung von 3 Jahren; 1 Jahr begrenzte Gewährleistung auf den Hauptakku, 3 Jahre begrenzte Gewährleistung auf den HP Langzeitakku (nur mit einer 3-jährigen Plattformgarantie verfügbar). Vor-Ort-Service und Garantieupgrades sind ebenfalls erhältlich.

Share this post


Link to post
otto03
Posted

Habe seit etwas über einem Jahr (nach zwei Lenovos) ein ähnliches Modell: HP Elitebook 8540w mit 8GB Speicher und 1920 Auflösung, bin mit dem Gerät ausserordentlich zufrieden.

 

Anbei top ten Liste der Office-Notebooks von Notebookcheck

 

http://www.notebookcheck.com/Top-10-Office-Notebooks.16389.0.html

Share this post


Link to post
Malvolio
Posted

Danke. Klingt ja schon ganz gut.

Share this post


Link to post
Maikel
Posted

Auch wenn's eine andere Preisklasse ist, aber evtl. gerade deshalb interessant:

 

Test diverser Notebook-"Schnäppchen" in der neuesten c't (1/2012, 19.12.11).

 

Gruß, Michael

Share this post


Link to post
Malvolio
Posted

Auch wenn's eine andere Preisklasse ist, aber evtl. gerade deshalb interessant:

 

Test diverser Notebook-"Schnäppchen" in der neuesten c't (1/2012, 19.12.11).

 

Gruß, Michael

 

Danke für den Tipp.

Share this post


Link to post
Sthenelos
Posted

Kurz der Link zu einem andere Thread wo ich vorhin was ähnlcihes geschrieben hatte:

Beitrag 214 https://www.wertpapier-forum.de/topic/36298-jetzt-willis-wissen-was-habt-ihr-euch-zuletzt-gekauft/?do=findComment&comment=728277

 

Bisher die besten Erfahrungen generell mit Wortmann gemacht, Lenovo teste ich jetzt, der Ruf von Lenovo scheint aber sehr gut zu sein.

Schlechteste Erfahrungen mit HP, da waren bisher irgendwie alle Rechner (2) die ich bisher hatte totaler Krampf und ganz mies auch der Service, keine Telefonnummern, umständlich alles online machen, online chatten müssen, einschicken, 3-4 Wochen warten, kein Ersatz, beim nächsten Defekt das gleiche Theater, dritter Defekt war dann "Totalschaden" und keine kulante Abwicklung obwohl Produlktionsfehler HP bekannt war, hat alle Modelle getroffen (HP Pavillion irgendwas, wo die Grafikkarte aufs Mainboard wegen Überhitzung geschmolzen ist...)

 

Bei Wortmann und Lenovo (andere evtl. auch) gibts kostenpflichtig 24h pick up vor Ort + Ersatzgerät, mache nichts anderes mehr, auch wenn das pro Jahr extra ca. 100 Euro kostet, aber den Stress gebe ich mir nicht mehr, zu wichtig wenn man es geschäftlich nutzt.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...