John Silver

Jetzt will ich´s wissen: Welche Anleihen habt Ihr im Depot?

582 posts in this topic

Posted

nach welcher Systematik hast du deine rot gefärbten YtC / YtM-Einträge gesetzt ? Ist für mich so nicht nachvollziehbar.

 

Danke für ein paar Anregungen in der Liste. Die hatte ich teils (noch) garnicht (wieder) auf dem Schirm

Share this post


Link to post

Posted

Ich würde mal sagen, rot sind die Werte für kündbare Anleihen :thumbsup:.

Share this post


Link to post

Posted

Ich würde mal sagen, rot sind die Werte für kündbare Anleihen.

 

Schwarz YTM, Rot YTC. Damit es in eine Spalte passt.

 

 

 

Share this post


Link to post

Posted

In 2 Wochen wird der letzte BuScha fällig. Dann vermutlich die LT2 der DeuBa oder Aareal.

Das Rabo-Inhaberzertifikat habe ich gekickt.

Werde dann mal ein aktuelles Depot posten.

 

 

Bin gespannt was noch drin ist thumbsup.gif

Share this post


Link to post

Posted

Zur Jahresmitte ein Update, was sich im letzten halben, teilweise tuirbulenten Jahr getan hat. Ausgehend von der Startaufstellunjg 2015 (fett markiert die WKN der Bestandspositionen)

 

A0DY6Q 1,52% Depfa Sen. (2015). Ältestes Pferd im Stall, in 2 Monaten ist aber dann Feierabend. Schon mal Danke an den Entdecker Torman.

- planmäßig getilgt Anfang März

297871. 6,85% LBBW GS (2014). FG-Ersatz bis Mitte 2015.

- planmäßig getilgt Ende Juni

A0B1R6 4,75% L-Bank GS (2014). FG-Ersatz bis Mitte 2015.

- planmäßig getilgt Anfang Juli

A0G0K7 6,00% Achmea Perp. Schön, dass sie den Kündigungstermin überlebt hat.

- weiterhin im Bestand. Kursverlust im 1. HJ wird durch den Kupon nur knapp aufgewogen (ytd ca. 1%). Der Umstand, dass die 6%-Fix der Aegon kürzlich nicht gekündigt wurde, lässt ein noch längeres Leben als bis zu Allerheiligen vermuten.

A0EUEC 1,00% IKB LT2 Floater (2016). Die Butze wird das Jahr schon noch packen.

- weiterhin im Bestand. lausige Verzinsung, aber solider Kurszuwachs (ytd ca. 4%).

778998. 7,13% Aareal Perp. Das Forumskätzchen, hat sieben oder noch mehr Leben. Einfach nicht totzukriegen.

- weiterhin im Bestand, einfach nicht totzukriegen (ytd ca. 3,5%)

A1GTAT 0,00% SRLEV SF Perp. Hoffentlich tut sich da noch was, bevor der CHF Richtung 1,30 fällt. Seit letztem Kauf im Minus.

- CHF-Anstieg zum Ausstieg genutzt. Weiterhin unter Beobachtung, kursmäßig hat sich seitdem kaum etwas getan, auch durch die Verkaufsaktivitäten nicht. Ytc '16 nähert sich 10%.

131247. 4,26% Aegon Perp. Bisher eines der besten Pferdchen und immer noch attraktiv.

- weiterhin im Bestand, schwächelt etwas in letzter Zeit (ytd ca. 0%)

HV5LW9 5,00% HVB Crelino Stena (2021). Seelenverkäufer in rauer See, eine von zwei Unterwasserpositionen im Bestand

- weiterhin im Bestand (ytd ca. 2,5%). Grauenhaft illquide, abenteuerliche Emittentenkurse. Muss daher weiter im Depot umherdampfen.

A1TNC8 4,25% Aareal LT2 (2024). Solide, aber etwas dröge (vor allem der Handel in der Gattung).

- bereits Anfang des Jahres guten Geldkurs (um 108) zum Verkauf genutzt. Seitdem hat sie mindestens ihren Kupon durch Kursverlust verzehrt.

A1ZE21 4,63% VW Perp. NC12 (=2026). Bisher alle Verkaufsgelegenheiten verpasst, liegt aber wieder gut im Rennen

- auch Anfang des Jahres (bei 111) gegeben, etwas zu früh. Durch Kursrückgang aber wieder eine Überlegung wert.

A0DHUM 3,75% Poba Perp. Für Quasi-LT2 auch zum Mindestkupon mit solider Verzinsung.

- verkauft zu 102 im Februar. Faktenlage durch Poba-Verkauf etwas unklar.

A1ZCSB 6,50% AK Stichting/Rabo Perp. Ganz hartes Teil, aber der Tulpenzwiebelersatz der Hohländer an der Euronext.

- weiterhin im Bestand, Verkausgelegenheit zu 117 im April verpasst. Seitdem stark abgetaucht, ytd aber gute 6%. Bleibt im Garten.

877815. 6,50% Prudential DL Perp. Dem Dank an Andreas kann ich mich nur anschließen.

- musste, vl. etwas voreilig, im Februar zu 103 ins Gras beißen.

A0ABYD 8,25% Vale DL Sen. (2034). Hat etwas Nerven gekostet beim Weltuntergang kürzlich, aber Dank USD wieder im Plus.

- kostet weiterhin Nerven durch erratische Taxen. Stattliche Kurseinbuße in USD im 1. HJ. aber kompensiert durch EUR-"Verfall" (ytd cs. 5%). Letzte verbliebene USD-Anleihe im Depot.

A0DW9F 5,72% BES Steep. Sen. (2035). Kein Dank an Radfahrer, sondern an Torman. Der Verein Könnte wie die SRLEV endlich mal verkauft werden, damit sich was tut.

- dümpelt weiterhin mit Minimalverzinsung (3%) herum (ytd ca. 2%). Wie bei SRLEV spiegeln sich Verkaufsfantasien nicht im Kurs wider.

A1GNQ0 5,95% GZF Sen (2111). Überflieger dieses Jahr, besser als Buxl 30y, besser als MSCI NA.

- gerade noch rechtzeitig vor der "Zinswende" verkauft, fast auf ATH. Seitdem über 20% Kursverlust. Puuh ...

A1ZCFQ 6,00% EDF Sen. DL (2114). Auch nicht schlecht, long + $ war eben angesagt dieses Jahr.

- auch verkauft, aber nicht ganz so glücklich wie das Schwesterpapier. Trotz ähnlicher/m Laufzeit/Kupon wie GZFK ist hier der Kursrückgang viel weniger dramatisch gewesen.

Die durch die Verkäufe freigewordenen Mittel wurden größtenteils in die obengenannten FG-Surrogate investiert und sind demnach jetzt wieder frei. Es haben sich aber auch ein paar Schäfchen der Herde hinzugesellt

 

A0GE9D 0,70% Depfa LT2 var. (2015)

- FG-Prolongation bis Ende des Jahres

A1A0U0 10,75% Charlotte T1 (2016/und.)

- FG-Prolongation bis Mitte nächsten Jahres (?)

A0GUS1 6,00% Aegon T1 (2011/und.)

- nach etwas überraschender Nichtkündigung, zur Verstärkung der nl. Fixbond-Fraktion

A0JQB5 0,80% IKB LT2 var. (2017)

- als vorauseilender Ersatz für die 16er IKB

CB0BXD 5,10% Colibri Stena (2021)

- als Vergleich zur fast baugleichen Crelino

A0E6C3 5,25% RBS T1 (2010/und.)

A0DG4P 5,50% RBS T1 (2009/und.)

- als etwas presigünstigere Alternative zu den im Depot fehlenden Main(stream)-Fix-T1

A1ZWYZ 3,75% Vienna T2 (2026/46)

- als Fehlkauf des Jahres (bisher -3,5%), mal abgesehen vom Erste-Intermezzo EB0ES2

 

Ytd-Performance des Anleihenteils liegt bei etwa 4% (n. Ko. u. St., n. ann.), was ich als ganz brauchbares Ergebnis empfinde. Falls es sich im zweiten Halbjahr so wiederholt, werde ich mich nicht beklagen. Allerdings sind die Aussichten dazu nicht ganz so rosig, denn Ytm/c liegt um 5% (bei MD um 4%) und allzu große Kurshüpfer sind bei den gehaltenen Werten nicht zu erwarten. Der Cash-Anteil (den ich traditionell in die Performanceermittlung einbeziehe) ist zudem zurzeit deutlich über 20% angewachsen.

Share this post


Link to post

Posted

vanity wieder imposanter überblick

 

wo liegst du auf der Lauer. Warum kaufts du kiene weiteren IKB egal ob 16 oder 17er?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by zoni

Update zur Jahresmitte, Sortierung absteigend nach Anteil, Anteil Anleihen am Gesamtdepot mittlerweile 63%.

 

Name WKN

 

PBA in EUR A0GJKR ,A0GJKV, A0GJKZ

 

Anleihen inBRL (KFW, Banco, Dt. Bank) A1X3DQ, A0NZ8Q, A1X3CC, DB5S5Z

 

GAZ CAPITAL04/34 MTN A0BBG7

 

IKB MTN VAR04/16 NR A0A73M

 

TRANSOCEAN2031 404764

 

IAMGOLDCORP. 12/20 REG.S A1G9YS

 

RZD CAPITAL13-21 A1HFYA

 

EMPR.DIST.YCOM.NOR.10/22 A1A2W1

 

AEROPUERTOSARG.10/20REGS A1GKGA

 

SANHA ANL13/18 A1TNA7

 

PETROLEOS D VEN. 11/22 A1GMW8

 

Nach rasantem Anstieg des Gesamtdepots in den ersten Monaten 2015 derzeit wieder etwas zurückgegangen, auch wegen Entspannung EUR/USD, zusätzlich schlechtes Timing bei Neueinstieg Transocean und Aufstockung BRL. Noch 10% Cash für Zukäufe bei einem Grexit vorhanden.

 

Viel Erfolg!

Share this post


Link to post

Posted

Dann stell ich mein aktuelles Anleihedepot auch mal rein, vielleicht gibts ja Anmerkungen und Tipps

 

UT2 Funding 2006(16), A0GVS7

IKB 04(11/16), A0A73M

Pfandbriefbank Österreich 16 MTN, A0GGRK

Deutsche Pfandbriefbank 17 MTN, A1X26E

TAG Immobilien 13/18, A1TNFU

MFinance 19 MTN, A1ZFE5

Deutsche Annington 22 MTN, A1ZLUN

 

Fürstenberg II 05(11/UNB), A0EUBN

Aareal Cap. Funding 01(06/UND), 778998

Prudential PLC 01(06/UND), 877815

Deutsche Postbank 04(09/UND), A0DHUM

 

Volkswagen 15(30/UND), A1ZYTK

 

Russische Federation 13(28), A1HFLY (Rubelanleihe)

 

Gruß

Share this post


Link to post

Posted

@vanity:

Letzte verbliebene USD-Anleihe im Depot.

Zugegeben, hier geht es "nur" um Anleihen, aber dennoch:

Setzt du im Gesamtportfolio fast ausschließlich auf den Euro?

Share this post


Link to post

Posted

@vanity:

Letzte verbliebene USD-Anleihe im Depot.

Zugegeben, hier geht es "nur" um Anleihen, aber dennoch:

Setzt du im Gesamtportfolio fast ausschließlich auf den Euro?

 

aus dem Transenthread von vanity

- Erhöhung des bescheiden gewordenen USD-Anteils, allerdings nicht gerade zum Wunschkurs

Share this post


Link to post

Posted · Edited by xfklu

73% Tier 1 - Anleihen

  • 210k EUR XS1002121454 Stichting AK Rabobank Cert. EO-FLR Certs 2014(Und.)
  • 6000 St. XS0138973010 AAREAL BANK CAPITAL FDG TRUST EO-TRUST.PREF.SEC. 01(06/UND.)
  • 225k EUR NL0000113587 ING GROEP N.V. EO-FLR BONDS 2003(13/UND.)
  • 100k EUR DE000A0E4657 Main Capital Funding L.P. EO-Capital Sec. 05(11/Und.)
  • 150k EUR DE000A0EUBN9 Fürstenberg Capital II GmbH Subord.-Notes v.05(11/unb.)
  • _65k EUR XS0202774245 SANTANDER FINANCE PFD S.A.U. EO-SECS 2004(09/UND.)

15% Staatsanleihen

6% Aktien

  • 1600 St. IE00B0M62Q58 iShares MSCI World UCITS ETF (Dist)
  • _200 St. IE00B0M63177 iShares MSCI Emerging Markets UCITS ETF (Dist)

6% Rohstoffe

Share this post


Link to post

Posted · Edited by efuzzy

Auszug aus einem Dialog über die …quasi…. Orientierung im BB-Sektor dieses Forums, der vermutlich gleichzeitig die Sichtweise von einem widerspiegelt, der nicht auf dieser Party war.

Chartwaves: 10.02.2015

Ich ebenfalls keine..?Nachrang-Anleihe?. wäre aber an ein paar vernünftigen Anleihen interessiert. Kein Banken- und Staatsanleihenkram, ebenso keine pleitegefährdeten Mittelstandsbonds. Also das, womit das WPF 99% der Diskussionen verbringt

Chaosmaker85

Beim Bankenkram fand dieletzten Jahre aber eine rauschende Party statt

Chartwaves:

Das mag ja sein. Nur, ist die Party mit den "Renditeperlen aus dem Scherbenhaufen" nicht vorbei?

Wenn ich heute Anleihen kaufe, dann interessiert mich ja weniger wie sie in der Vergangenheit gelaufen sind, sondern was die Erwartung für die Zukunft ist.

Diverse Leute aus dem Bondboard haben sich anscheinend mit Anleihen in US-Dollar eingedeckt, in Erwartung eines weiter fallenden Euro im Vergleich zum Dollar. Dollar-Anleihen werden hier aber kaum diskutiert,

 

 

 

Ich habe von dieser Party durch Hinweise von KarlNapf im DividenSammler-Forum erfahren, auch von der Existenz von Nachranganleihen und deren Stellenwert in der Bankenfinanzierung.

 

Das Buch "Renditeperlenaus dem Scherbenhaufen" war etwas für die Theorie, die Praxis ist schon schwieriger, auch angesichts Basel III.

 

U.a.Schmidlin ( ich vermute alias stairway) resümmiert dort:

 

Während in den turbulenten Zeiten der Finanzkrise viele Chancen kurzfristig und unsystematisch entstanden, lässt sich nun eine klar definierte Strategie erarbeiten, welche Wertpapiere besonders von den regulatorischen Änderungen im Zuge der Basel III-Einführung profitieren werden – und welche nicht.

 

Soweit die Einschätzung---- die Performance seines neuen Fonds verlangt jedoch Geduld und Vorschusslorbeeren.

 

Was ich noch nicht verstehe, dass die Kenner der Materie den Euroraum mit den vielen Adressen, die sich unter Psyeudo“-Namen verbergen , bevorzugen und die„neue“ Welt ab Basel III bezüglich der US-Bankenwelt --scheinbar---meiden, obwohl dort das meiste Geld im Nachrangbereich eingesammelt/angelegt werden muss.

 

Anders kann ich die Reaktion auf Erscheinen von US -preferred stocks in Stuttgart und deren Beliebtheit im Gegensatz zu Europäischen nicht werten.

 

Ich vermisse eine Transparenz in den amerikanischen Instrumenten für die Bankenfinanzierung ( im Nachrangbereich) und die Fallen, die dort von der US-Regierung und einzelnen„States als quasi Cayman-Island“ gelegt wurden.

 

Trotzdem hat KarlNapf irgendwelche US-Papiere aus diesem Topf als quasi „sichere“ Bankenanleihen eingeschätzt und erworben; und der scheint mir ein tendenziell vorsichtiger,überlegter Investor zu sein.

 

Trotz meines Wissensdefizit bin ich dabei, mich an der Erfahrung hier im Forum zu orientieren und habe folgende Investments vor:

 

Währungsanleihen

BRL: KfW WKN A1RFBB

MorganStanley WKN MS0J8N

 

USD: Gaz Capital WKN A0BBG7

Petroleos Mexicanos (Pemex) WKN A0T6DB

ValeOverseas WKNA0G2EY

 

Nachrang

Aareal Bank Ca WKN 778998 ( preferred stocks)

Achmea B.V. WKN A0G0K7

CharlottenbgCap Int. Sarl .. WKN A1A0U0

HT1Funding WKN A0KAAA

Prudential Plc Securities WKN 877815

Volkswagen Finance WKN A1ZYTK

 

 

Zum Teil befinde ich mich bezüglich der Währungsanleihen in guter Gesellschaft hier, die Nachrang-Produkte stammen alle aus den Anfang 2015 offen gelegten Depots von Forumsmitgliedern.

 

Bei der Übertragung in eine Watchlist im Bondboard wurden aber dort nicht alle näher spezifiziert und aufgenommen.

 

Nicht viel anfangen kann mit den dort genannten „kurzen“Kündigungsterminen --- aber wenn Profis diese Papiere halten, dann werden die sich dabei etwas gedacht haben; meine Vorkehrung waren Wahl von Kursen möglichst nicht weit über 100..

 

Natürlich bin ich an Kommentaren interessiert; obwohl ich wahrscheinlich nerve .

 

efuzzy

Share this post


Link to post

Posted

Währungsanleihen

BRL: KfW WKN A1RFBB

MorganStanley WKN MS0J8N

 

USD: Gaz Capital WKN A0BBG7

Petroleos Mexicanos (Pemex) WKN A0T6DB

ValeOverseas WKNA0G2EY

 

Nachrang

Aareal Bank Ca WKN 778998 ( preferred stocks)

Achmea B.V. WKN A0G0K7

CharlottenbgCap Int. Sarl .. WKN A1A0U0

HT1Funding WKN A0KAAA

Prudential Plc Securities WKN 877815

Volkswagen Finance WKN A1ZYTK

 

A1RFBB -> TRY nicht BRL ? Zocken mit Weichwährungen ist was für Profis.

Bei Glaube an Aufschwung in Lateinamerika: Warum nicht PBA in Euro?

 

A0BBG7 -> Stückelung 10.000 USD.

877815 -> Auch USD

 

Kursrisiko:

Die USD-Langläufer werden fallen, falls doch irgendwann mal die Zinsen steigen.

Und da die lange laufen, könnten die das durchaus noch erleben.^^

 

Währungsrisiko:

 

Auf welchen Anteil USD zu EUR kommst Du ingesamt?

Mir reichen 20% und bei mehr könnte mein Nachtschlaf leiden.

Sehr an der Rendite orientiert. Kann klappen, muss nicht.

Share this post


Link to post

Posted

Was ich noch nicht verstehe, dass die Kenner der Materie den Euroraum mit den vielen Adressen, die sich unter Psyeudo“-Namen verbergen , bevorzugen und die„neue“ Welt ab Basel III bezüglich der US-Bankenwelt --scheinbar---meiden, obwohl dort das meiste Geld im Nachrangbereich eingesammelt/angelegt werden muss.

 

Anders kann ich die Reaktion auf Erscheinen von US -preferred stocks in Stuttgart und deren Beliebtheit im Gegensatz zu Europäischen nicht werten.

 

Ich vermisse eine Transparenz in den amerikanischen Instrumenten für die Bankenfinanzierung ( im Nachrangbereich) und die Fallen, die dort von der US-Regierung und einzelnen„States als quasi Cayman-Island“ gelegt wurden.

 

Trotzdem hat KarlNapf irgendwelche US-Papiere aus diesem Topf als quasi „sichere“ Bankenanleihen eingeschätzt und erworben; und der scheint mir ein tendenziell vorsichtiger,überlegter Investor zu sein.

 

Wahrscheinlich sind US-Banknachränge im Hinblick auf das individuelle Ausfallrisiko im Schnitt wirklich sicherer. Aber du blendest erneut das Währungsrisiko und die bestehende Zinsdifferenz auch bei risikolosen Anlagen aus. Ich hatte dazu schon einmal etwas geschrieben. Fremdwährungsanleihen sind vor allem eine Währungswette. Karl Napf war hier eine Zeit lang aktiv. Er kommt von der Aktienseite. Meiner Meinung nach macht er in dieser Frage einen kleinen Denkfehler. Er sieht die als Prefered Stocks bezeichneten US-Nachranganleihen als Alternative zu US-Aktien. Das Wechselkursrisiko ist bei diesen Nachranganleihen aber deutlich höher als bei US-Aktien von internationale tätigen Unternehmen. Fällt der Dollar, so steigen in der Regel die Gewinne aus dem Auslandsgeschäft überproportional und erhöhen damit den Wert der Aktien in USD, was den Wechselkursverlust für ausländische Anleger teilweise kompensiert. Diesen Effekt hat man bei den Nachranganleihen nicht und trägt daher ein höheres Wechselkursrisiko.

 

Im übrigen meide ich gerade den US-Markt, da er in der Regel liquider ist und von mehr professionellen Investoren beackert wird. Marktineffizienzen sind daher weniger wahrscheinlich und damit echte Schnäppchen. Zudem habe ich als in Deutschland lebender Investor auch einen deutlichen Informationsnachteil gegenüber den angelsächsischen Investoren in Bezug auf US-Werte. Dagegen sehe ich mich bei deutschen und österreichischen Banken zumindest auf Augenhöhe mit professionellen Investoren.

 

Zum Schluss noch ein paar Empfehlungen für weitere Anlagen im Eurobereich mit kleiner Stückelung (natürlich nicht völlig risikolos).

 

1. Relativ langweilige Festverzinste alte T1-Anleihen, die wahrscheinlich noch eine Weile laufen und damit Renditen von 5,X% brigen sollten. Risiko ist vor allem ein kraäftiger Zinsanstieg, der die Kurse unter 100 drücken würde.

A0EUBN NordLB

A0DDXX und A0DE4Q Santander

 

2. Alte T1-Anleihen mit niedriger laufender Verzinsung aber hohem Kurspotenzial wegen Wegfall der Anrechenbarkeit 2023. Die variable Verzinsung schützt zudem vor Zinsanstiegsrisiken.

A0AW29 Erste Bank

A0BC9Z Raiffeisen

876814 ING

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Rubberduck

AT0000A1ETS2 ERSTE GRP BANK CLN ANGLO AMERICAN 15-22

XS0234085461 BUENOS AIR. 05/20

DE000VT5GPG2 VONTOBEL CLN CLENCORE 12/16

XS0234082872 BUENOS AIR. 05/35

AT0000A19NR2 ERSTE GP BNK 14-25

XS1314321941 ZYPERN 15/25

GR0114028534 GRIECHENLAND 14-19

XS0968913342 VOLKSWAGEN INTL 13/UN.FLR

XS0843322750 RAIF.BK INTL 12/23FLR

US71645WAH43 PETROBRAS GLOBAL FI.03/18

USP989MJBE04 YPF 15/25

USP989MJAY76 YPF 14/24

Es ist ja wieder bald Halloween. laugh.gif

Share this post


Link to post

Posted

Es ist ja wieder bald Halloween. laugh.gif

Dir fehlt eigentlich nur noch Venezuela! Ich hab mit Vale, Transocean und BRL auch einige Highlights im Depot, ich poste nachher mal das komplette Schreckenskabinett...

 

Das Glück sei mit den Mutigen :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Günter Paul

Was ich noch nicht verstehe, dass die Kenner der Materie den Euroraum mit den vielen Adressen, die sich unter Psyeudo“-Namen verbergen , bevorzugen und die„neue“ Welt ab Basel III bezüglich der US-Bankenwelt --scheinbar---meiden, obwohl dort das meiste Geld im Nachrangbereich eingesammelt/angelegt werden muss.

 

Anders kann ich die Reaktion auf Erscheinen von US -preferred stocks in Stuttgart und deren Beliebtheit im Gegensatz zu Europäischen nicht werten.

 

Ich vermisse eine Transparenz in den amerikanischen Instrumenten für die Bankenfinanzierung ( im Nachrangbereich) und die Fallen, die dort von der US-Regierung und einzelnen„States als quasi Cayman-Island“ gelegt wurden.

 

Trotzdem hat KarlNapf irgendwelche US-Papiere aus diesem Topf als quasi „sichere“ Bankenanleihen eingeschätzt und erworben; und der scheint mir ein tendenziell vorsichtiger,überlegter Investor zu sein.

 

Wahrscheinlich sind US-Banknachränge im Hinblick auf das individuelle Ausfallrisiko im Schnitt wirklich sicherer. Aber du blendest erneut das Währungsrisiko und die bestehende Zinsdifferenz auch bei risikolosen Anlagen aus. Ich hatte dazu schon einmal etwas geschrieben. Fremdwährungsanleihen sind vor allem eine Währungswette. Karl Napf war hier eine Zeit lang aktiv. Er kommt von der Aktienseite. Meiner Meinung nach macht er in dieser Frage einen kleinen Denkfehler. Er sieht die als Prefered Stocks bezeichneten US-Nachranganleihen als Alternative zu US-Aktien. Das Wechselkursrisiko ist bei diesen Nachranganleihen aber deutlich höher als bei US-Aktien von internationale tätigen Unternehmen. Fällt der Dollar, so steigen in der Regel die Gewinne aus dem Auslandsgeschäft überproportional und erhöhen damit den Wert der Aktien in USD, was den Wechselkursverlust für ausländische Anleger teilweise kompensiert. Diesen Effekt hat man bei den Nachranganleihen nicht und trägt daher ein höheres Wechselkursrisiko.

 

 

 

Ich sollte jetzt vermutlich nicht für Karl antworten , kann ich auch nicht , aber seine Anleihen Engagements resultieren aus Aktionen , als sich ein starker Dollar abzeichnete , nicht ohne Grund weist er an anderer Stelle auf die ansehnlichen Gewinne hin , das ist natürlich ebenso ein Effekt der bei Aktien anders verläuft , da wird er verwässert , während die Erstarkung der Fremdwährung bei Anleihen voll durchschlägt...ach ja , bei Aktien auch ..nämlich bei den Dividenden . :D

Also Torman ,ich glaube nicht an den Denkfehler...so etwas weiß Karl....

Share this post


Link to post

Posted

Mal ein Update:

 

post-21414-0-35776100-1446278878_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted

Hier die aktuelle Kollektion:

 

XS0234085461 3,0 % BUENOS AIR. 05/20

US35671DBH70 4,0 % FREEPORT-MCMORAN 14/21

DE000A0DE4Q4 5,5 % BCO SANTANDER 04/UND.

DE000A0EUBN9 5,625 % FUERSTENBERG II 05/11UNB.

CH0005362097 5,75 % KLM 1986 UNDATED

XS0202774245 5,75 % SANTANDER FIN.04/UND.

DE000A0KAAA7 6,352 % HT1 FUNDING 06/17UNBEFR.

US87264AAN54 6,375 % T-MOBILE USA 2025

XS0170488992 6,5 % PRUDENTIAL PLC 03/UND.

DE000A12T135 7,5 % DEMIRE ANLEIHE 14/19

US38045UAC45 7,5 % GOL FINANCE 07/17

DE000A1X3Q99 9,25 % ACCENTRO R.EST. 13/18

USG5814RAA61 9,625 % MARFRIG OVERSEAS 06/16

 

Anteile der Fremdwährungsbonds: USD: 30 %, CHF: 10 %

YTD der Anleihen im Depot (TWR, IRR, nach Kosten & Steuern): +8,6 %

Share this post


Link to post

Posted

Update zur Jahresmitte, Sortierung absteigend nach Anteil, Anteil Anleihen am Gesamtdepot mittlerweile 63%.

 

Name WKN

 

PBA in EUR A0GJKR ,A0GJKV, A0GJKZ

 

Anleihen inBRL (KFW, Banco, Dt. Bank) A1X3DQ, A0NZ8Q, A1X3CC, DB5S5Z

 

GAZ CAPITAL04/34 MTN A0BBG7

 

IKB MTN VAR04/16 NR A0A73M

 

TRANSOCEAN2031 404764

 

IAMGOLDCORP. 12/20 REG.S A1G9YS

 

RZD CAPITAL13-21 A1HFYA

 

EMPR.DIST.YCOM.NOR.10/22 A1A2W1

 

AEROPUERTOSARG.10/20REGS A1GKGA

 

SANHA ANL13/18 A1TNA7

 

PETROLEOS D VEN. 11/22 A1GMW8

 

Nach rasantem Anstieg des Gesamtdepots in den ersten Monaten 2015 derzeit wieder etwas zurückgegangen, auch wegen Entspannung EUR/USD, zusätzlich schlechtes Timing bei Neueinstieg Transocean und Aufstockung BRL. Noch 10% Cash für Zukäufe bei einem Grexit vorhanden.

 

Viel Erfolg!

 

Update zum Jahresbeginn

 

Verkauft habe ich im Laufe des Jahres

 

RZD CAPITAL13-21 A1HFYA

 

AEROPUERTOSARG.10/20REGS A1GKGA

 

RZD: Gewinnmitnahme mit schönem Kurs und Währungsgewinn, laufende Verzinsung für mich zu gering

 

Aeropuertos: Verkauft wg. Teiltilgungen über Pari, ansonsten weiterhin interessant, habe dafür Edenor weiter aufgestockt

 

dafür sind neu dazugekommen

 

EMPRESAS ICA 11/21 REGS A1GL73

 

OMV AG 15-UND. FLR A1Z6ZR

 

BRAZIL 04/34 A0ACBP

 

VOLKSWAGEN INTL 13/UN.FLR A1VCZQ

 

Empresas ICA war leider der volle Griff ins Klo.

 

Ansonsten hoffe ich, dass Brasilien und v.a. BRL es noch schaffen und von der Olympiade profitieren können.

 

Viel Erfolg!

Share this post


Link to post

Posted

Ich wünsche allen im WPF (und den BB-Leuten, die hier mitlesen) ein schönes und ertragreiches Jahr 2016!

 

Veränderungen:

 

ARAG ALLG.R.-VERS.FLR.NRG ANL05(15/UNB A0E905 call

AVIVA PLC 03/UND.FLR 908402 call

BAWAG CAP.FIN.PREF.EO 25 860096 call

BAYER AG FLR-SUBL.ANL. 05(15/2105) A0E9Z7 call

COMMERZBK AG 10/15 CLN CZ22YW endfällig

DT.BANK CAP.EO-TR.PREF.SECS 03(09/UND. A0AA0X call

DT.BANK CAP.F.TR.I EO-FLR.05(15/UND.) A0E5JD verkauft

DT.BANK CAP.FDG TR.EO-FLR SEC05(10/UND A0DTY3 call

DZ BANK ITV. 14/15EVK DZT6W5 sind jetzt Evonik-Aktien

FUERSTENBERG CAP. GMBH FLR-ANL. V.05(15/UNB.) A0EKD5 verkauft

HANNOVER FIN.(LUX.)EO-FLR NTS 05(15/UN A0E5JB call

HDI-GERLING LEBENSVERS. AG FLR-BOND V.05(15/49) A0E87R call

HEIDELBERGERCEMENT AG MTN 09/17 A1A6PG verkauft

HENKEL FLR-SUB-ANL.05(2015/2104) A0JBUR call

ISAR CAPITAL FUN. I L.P. EO-CAP. SECS 2009(15/UND.) A1APTA call

LB.HESS.-THR. GEN.03/14 812239 endfällig

LBBW GENUSSSCH.R.25 01/31.12.2014 297871 endfällig

NUERNBERGER BET. 05/25 A0FAN5 call

RWE AG FLR-NACHR.ANL. V.10(15/UNB.) A1EWR0 call

TALANX FIN. 05/25 FLR A0DYHV call

VATTENFALL TR.EO-FLR CAP.SEC.05(15/UND A0E6PM call

 

Aktueller Bestand:

 

AAREAL BK CAP.FDG 01/UND. 778998

ACHMEA B.V. EO-MEDIUM-T. NTS 2006(12/UND.) A0G0K7

AEGON N.V. EO-MED.-T.CAP.SECS (11/UND.) A0GUS1

ALLIANZ FIN. II 06/UND. A0GNPZ

AMER. EXPRESS 14/UND. FLR A1ZSBC

AXA S.A 05/UND. FLR MTN 25.JAN AN A0DXAK

AXA S.A EO-FLR MTN.04(09/UND.) A0DEGR

BARCLAYS BANK PLC EO-FLR MED.-T. NTS 05(20/UND.) BC0A3W

BAY.LB CAP.TR.I07/UND.FLR A0LN69

BAYER AG 2014/2074 A11QR7

BES FIN. 03/UND. FLR 883895

BNP PARIBAS S.A. EO-NOTES 2005(11/UND.) BNP1Q8

BOMBARDIER INC.14/22 REGS A1ZFW8

BQUE FED.DU CR.MUT.EO-FLR MTN04(14/UND A0DHK9

CAPITAL FUN.FLR-NOTES 02(14/UNLIMITED) 707008

CHARLOTT.CAP.INT. 10/UND. A1A0U0

CNP ASSURANCES 05/UND. A0DZTD

COMMERZBK AG 12/17 CLN CB83ZM

CREDIT AGRI. 07/UND. A0TLEK

D.POSTBANK FDG EO-FL.TR.PR.S.04(09/UN A0DHUM

D.POSTBANK FDG TR. III 05(11/UND.) A0D24Z

DT.BK CAP.TR.IV 08/UND. A0TU30

DZ BANK CAP.FD.EO-FLR.TR.PR.S.04(11/UN A0DCXA

ELEC.DE FRANCE14/2114REGS A1ZCFQ

ENBW AG ANL.11/72 A1MBBB

ENBW AG ANL.14/76 A11P78

ERSTE FIN.(JE)EO-PREF.SHS.05(10/UND)J A0D0CZ

ERSTE GP BNK 14-25 MTN EB0ES2

FUERSTENBERG CAP.II SUBORD.NTS 05(11.U A0EUBN

FUERSTENBERG CAP.INT.SARL 2009(15/UND.) A1ANM6

GAZ CAPITAL 04/34 MTN A0BBG7

GENERALI FIN. 07/UND.FLR A0LMFF

GFW CAPITAL CAPITAL-NTS 05(16/UNL.) A0JCC9

HSBC T+B 15/16R6C TD2R1C

HT1 FUNDING GMBH EO-FLR BOND 06/17 A0KAAA

HYPO REAL ES.TR.I 07/UND. A0NXMH

IKB DT.IND.BK.IS A0EUEC

IKB MTN VAR 04/16 NR A0A73M

ING GROEP N.V. EO-FLR BONDS 2003(13/UND.) 876814

KLM 1986 UNDATED 478332

LUFTHANSA AG SUB.ANL15/75 A161YP

MAIN CAPITAL FD.EO-CAP.SEC.06(12/UND.) A0G18M

MAIN CAPITAL FD.EO-CAPITAL SEC. 05(11/UND.) A0E465

MERCK KGAA SUB.ANL.14/74 A13R97

METLIFE INC 15/UND. FLR A1Z2KR

MÜNCHENER RÜCK. FLR-NACHR.-ANL. V.07(17/UNB.) A0N4EX

NN GROUP 02/27 FLR 855743

NOVO BANCO S.A. 13/43 A1VBTH

OMV AG 15-UND. FLR A1Z6ZR

OMV AG EO-FLR NOTES 2011(18/UND.) A1GRKB

PORTUGAL 06-37 A0GP0C

PRUDENTIAL PLC 03/UND. 877815

RAIF.BK INTL 12/23FLR MTN A1HBAM

RAIF.LABA NO 14/24 MTN A1ZFMD

ROYAL BK SCOTLD 05/UND. 2 A0E6C3

RWE AG SUB.ANL.15/75 A14KAB

SANTANDER FIN.04/UND. A0DDXX

STICHT.AK RABOBK 14/UND. A1ZCSB

SUEDZUCKER INTL05/UND.FLR A0E6FU

T-MOBILE USA 2024 A1HTU6

TELEKOM AUSTR. 13-UND. A1HE5C

VIENNA INS.GRP 15-46 FLR A1ZWYZ

VIENNA INSURANCE GROUP AG 2008(18/UND.) A0VYS7

VOESTALPINE 13/UND.FLRMTN A1HGFW

VOLKSWAGEN INTL 13/UN.FLR A1VCZQ

VOLKSWAGEN INTL 14/UNDFLR A1ZE21

VOLKSWAGEN INTL 15/UN.FLR A1ZYTK

WIENERBERGER 07/UND. FLR A0G4X3

WUERTTEMB.LEBENSVER.06/26 A0H5QT

WUERTTEMB.LEBENSVER.14/44 A11QFG

Share this post


Link to post

Posted

Eine Frage Andreas zu deinem sehr beeindruckenden Portfolio!

Wieso so viele Werte? Wieso nicht die Hälfte? Würde das nicht die Verwaltung/Überwachung erheblich verringern?

Mein Portfolio hat sicherlich nicht annähernd die Größe deines doch fand ich immer (sowohl Aktien als auch Anleihenseitig) das man bei mehr als 15Titeln schnell den 'Überblick' verlieren kann. Oder stellt dein Portfolio eher ein 'Family office' dar dann ist/wäre wahrscheinlich die Liquididät für die Größe des Portfolios in 15titeln nicht zu finden.Wenn ich so eine lange Liste sehen muss ich auch immer gleich an die ordergebühren denken die sicherlich eine gewisse positive Korrelation zwischen Titeln im Portfolio und Höhe der Gebühren aufweisen oder nicht?

 

 

Share this post


Link to post

Posted

1-Personen-Family-Office. :blushing:

Die Menge kommt daher, dass ich gerne verschiedene Emittenten im Bestand habe.

Das erhöht zwar den Aufwand, aber viele Banken/Versicherungen/Unternehmen sind im guten Bereich angesiedelt.

Viele Titel haben sich einfach über die Jahre angesammelt. Und damit kommen wir auch schon zu deiner Frage nach den Ordergebühren.

Ich trade wenig. Solange ein Titel nach meinem dafürhalten ein gutes Chance/Risikoverhältnis hat, bleibt er.

Je nach Ordergröße zahle ich zwischen 0,1 und 0,21 %, also überschaubar.

Share this post


Link to post

Posted

News aus meinem Family-Office, zugleich ein weiterer Vorschlag für den "Forenstandard für Anleihen": :lol:

 

XS0234085461 3,0 % BUENOS AIR. 05/20

XS0234082872 4,0 % BUENOS AIR. 05/35

DE000A0DE4Q4 5,5 % BCO SANTANDER 04/UND.

XS0205935470 5,5 % ROYAL BK SCOTLD 04/UND.

DE000A0EUBN9 5,625 % FUERSTENBERG II 05/11UNB.

CH0005362097 5,75 % KLM "Easy Prey" :thumbsup: 1986 UNDATED

XS0202774245 5,75 % SANTANDER FIN.04/UND.

NL0000168714 6,0 % ACHMEA 06-UND.

XS1294343337 6,25 % OMV AG 15-UND. FLR

DE000A0KAAA7 6,352 % HT1 FUNDING 06/17UNBEFR.

US87264AAN54 6,375 % T-MOBILE USA 2025

XS0170488992 6,5 % PRUDENTIAL PLC 03/UND.

XS0138973010 7,125 % AAREAL BK CAP.FDG 01/UND.

DE000A12T135 7,5 % DEMIRE 14/19

DE000A1X3Q99 9,25 % ACCENTRO R.EST. 13/18

USG5814RAA61 9,625 % MARFRIG OVERSEAS 06/16

 

Weil "der Markt" zwischenzeitlich insb. bez. Deutsche Bank & CoCos nuts ging und Tiere in Sippenhaft übertrieben gen Süden getrieben wurden, boten sich im Feb. bekanntlich ein paar nette Kaufgelegenheiten. Somit habe ich im letzten Monat u.a. Aareal, Achmea, HT1, RBS und Santander (zu)gekauft.

 

Segmente:

Banken- und Versicherungstiere: 56 %

Corporates: 23 %

Sub-Sovereigns: 11 %

[Aktien: 2 %]

[Cash: 8 %]

 

Anteile der Fremdwährungsbonds: USD: 11 %, CHF: 5 %

 

Q1 2016 Performance (IRR, nach Kosten & Steuern): +4,6 %

 

MDD: 2,9 %

Share this post


Link to post

Posted · Edited by zoni

Update zur Jahresmitte

 

 

Name WKN (absteigend nach Depotanteil)

PBA in EUR A0GJKV, A0GJKZ

Anleihen in BRL (KFW, Banco do Brazil) A1X3DQ, A0NZ8Q, A1X3CC

EMPR.DIST.YCOM.NOR.10/22 A1A2W1

GAZ CAPITAL04/34 MTN A0BBG7

TRANSOCEAN2031 404764

IKB MTN VAR04/16 NR A0A73M

IAMGOLDCORP. 12/20 REG.S A1G9YS

DT. BANK CONTINGENT CAP. TR.IV EO-TR.PREF.SECS 2008(18 UND.) A0TU30

BRAZIL 04/34 A0ACBP

Venzuela (PETROLEOS D VEN. 11/22 A1GMW8, Vene 34 A0ABV5, Elecar 08/18 A0TULU)

OMV AG15-UND. FLR A1Z6ZR

VOLKSWAGEN INTL 13/UN.FLR A1VCZQ

SANHAANL13/18 A1TNA7

EMPRESAS ICA 11/21 REGS A1GL73

 

Depotstand derzeit wieder auf dem Niveau vom Mai 2015. Insgesamt hat sich nicht soo viel verändert.

 

Anfang des Jahres habe ich die schwachen Kurse genutzt, um Nachränge und Veni Bonds zu kaufen, bei den Venis traue ich mich immer noch nicht so richtig groß einzusteigen (im Nachhinein wird das vielleicht die Chance des Jahrzehntsgewesen sein?)

 

Den derzeitigstärkeren BRL habe ich genutzt, um BRL Bonds zu reduzieren.

Die IKB 16 läuft im September aus, mal sehen, wo das Geld neu angelegt wird.

Der Brexit hat leider noch nicht die erhofften Einstiegschancen gebracht, für ein langfristiges Engagement bei Aktien war der Rücksetzer bis jetzt zu gering. Bei Kursen DAX um 8k werde ich mich wieder stärker bei Aktien umsehen.

 

Ansonstensehe ich keinen großen Handlungsbedarf, einfach Koupons schnippeln und sich immer wieder ergebende Chancen nutzen.

 

 

Viel Erfolg!

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now