Jump to content
Superhirn

Portugal

Recommended Posts

Karl Napf
Posted
  • Am 26.1.2012 (dem Tag der irischen Test-Aufstockung) hatte die A1ASGV (5,0% Irland 18.10.2020) einen Kurs von 86,50%;
  • am 26.7.2012 (dem Tag der 5-jährigen Neu-Emission) hatte die A1ASGV einen Kurs von 92,10%;
  • am 5.10.2012 (heute) hat sie einen Kurs von 99,93%.

Und ja, etwas vage Ähnliches (wenngleich nicht in diesem Tempo - Mitte 2014 reicht mir völlig ;-) erhoffe ich auch für meine 2019er-Portugal-Anleihe.

Share this post


Link to post
nickelich
Posted

Staatsanleihen von Portugal sind mir suspekt, aber hat jemand eine Idee, welche corporate bonds potugiesischer Herkunft man kaufen kann?

 

Mir fällt nur der Stromlieferant EDP ein, der in Brasilien gut im Geschäft ist.

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted

Eine Suche im ComDirekt-Informer nach in Deutschland handelbaren portugiesischen Unternehmensanleihen mit mindestens 10K Umsatz im letzten Monat liefert drei Treffer:

  • Eine Bankenanleihe mit 4 Monaten Restlaufzeit,
  • eine Staatsanleihe in US-Dollar (mit offenbar falschen Stammdaten) und
  • eine erst letzte Woche emittierte und eigentlich interessant aussehende Anleihe des portugiesischen Autobahnbetreibers Brisa mit der ISIN PTBSSGOE0009 - leider aber mit doppelter Kindersicherung.

Share this post


Link to post
asche
Superhirn
Posted · Edited by Superhirn

«Troika» gibt grünes Licht für nächste Portugal-Tranche

 

Washington (dpa) - Die EU, die Europäische Zentralbank (EZB) und der Internationale Währungsfonds (IWF) haben grundsätzlich grünes Licht für eine neue Milliarden-Tranche für das hoch verschuldete Euroland Portugal gegeben.

 

Die nächste Zahlung in Höhe von 2,5 Milliarden Euro aus dem insgesamt 78 Milliarden Euro schweren Hilfsprogramm könne wahrscheinlich im Januar nach Lissabon überwiesen werden, teilte der IWF am Montag in Washington mit. Grundlage für die Genehmigung sei der jüngste positive Quartalsbericht der sogenannten Troika.

 

Die Überprüfung habe ergeben, dass Portugal «solide Fortschritte» bei seinen Spar- und Reformbemühungen mache. Der Bericht muss noch von den europäischen Gremien und dem IWF-Exekutivrat abgesegnet werden.

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted

Mi, 21.11.1215:05 Portugal besorgt sich frisches Geld

 

Lissabon (dpa) - Portugal hat sich am Mittwoch frisches Geld am Kapitalmarkt besorgt - musste dafür allerdings höhere Zinsen als zuletzt zahlen. Bei Versteigerungen von Geldmarktpapieren sammelte das Eurokrisenland insgesamt zwei Milliarden Euro ein, teilte die portugiesische Schuldenagentur (IGCP) in Lissabon mit.

 

Damit sei bei der letzten Auktion des Jahres das Einnahmeziel erreicht worden. Bei der Versteigerung einer 18-monatigen Anleihe seien 1,2 Milliarden Euro in die Staatskassen geflossen, hieß es. Dabei sei der Zinssatz im Vergleich zur letzten entsprechenden Emission von 2,97 auf 2,99 Prozent geklettert. Ein zweites Geldmarkt-Papier mit einer Laufzeit von sechs Monaten kam zum Zinssatz von 2,169 Prozent unter dem Hammer, zuletzt war es bei solchen Anleihen eine Rendite von nur 1,84 Prozent. Bei einem dreimonatigen Papier stieg die Rendite den Angaben zufolge von zuletzt 1,366 auf 1,936 Prozent.

 

Portugal war im Mai 2011 unter den Euro-Rettungsschirm EFSF geschlüpft. Seitdem hat sich das Land am Markt nur mit Geldmarktpapieren kurzfristig refinanziert. Die Renditen am Sekundärmarkt waren in den letzten Monaten deutlich zurückgegangen. Allerdings liegen sie im zehnjährigen Bereich mit 7,95 Prozent immer noch zu hoch für eine baldige vollständige Rückkehr am Anleihemarkt.

 

IGCP

 

 

Quelle: dpa-AFX

 

 

 

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted
Wundert mich, dass dies so "positiv" gewertet wird. Die haben doch nicht einen neuen Anleger gewinnen können sondern lediglich ihr Fälligkeitsprofil nach hinten hinaus geschoben. Und ca. 6% (komme auf den gleichen Betrag überschlägig) für die 2 Jahre 2013 bis 2015 zusätzlich sind doch recht happig. Oder habe ich da mal wieder was nicht verstanden ?
Irland hat im Januar 2012 etwas ziemlich Ähnliches getan. 6 Monate später konnte Irland eine neue 2017er-Anleihe am Markt platzieren.

 

Portugal ist mit dieser (zugegebenermaßen teuren) Test-Emission dem von mir erhofften Zeitplan für die Rückkehr an den Kapitalmarkt voraus - ich hätte so etwas erst Mitte 2013 erwartet. Die Wahrscheinlichkeit für eine Neuemission einer zehnjährigen Anleihe zu unter 6% noch in 2013 ist durch diesen Test jedenfalls gestiegen.

 

Und es geht weiter voran - erneut viel schneller, als zu erhoffen war: Diesmal leiht man sich Geld für 4,7 Jahre zu 5%.

 

Portugal wagt Rückkehr an den Kapitalmarkt

 

Die Rendite zehnjähriger portugiesischer Anleihen fiel am Mittwoch um sechs Basispunkte auf 5,83 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie noch einen Höchststand von 18,29 Prozent markiert.

 

Portugal hat Barclays, Banco Espirito Santo, Deutsche Bank und Morgan Stanley beauftragt, eine 2017 fällige Emission im Volumen von 6,08 Mrd. Euro aufzustocken, wie aus informierten Kreisen verlautete. Damit folgt Portugal dem Beispiel Irlands. Die Iren hatten am 8. Januar Anleihen im Wert von 2,5 Milliarden Euro emittiert und damit eine Vorlage geliefert. Die Entwicklung Irlands hat einen guten Weg für die Länder der Peripherie der Eurozone bereitet und Portugal sollte seinen Vorteil daraus ziehen", sagte Harvinder Sian, Anleihestratege bei der Royal Bank of Scotland in London.

 

post-20305-0-12133300-1359464164_thumb.png

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted

Sehe für Verkäufe weiter keinen Grund.

Share this post


Link to post
Siphex
Posted

Vielleicht kann mir jemand helfen, lerne immer noch dazu. Flatex:

 

Habe meine 2006(37)-Anleihen (A0GP0C) letzten Mittwoch, 10.04., verkauft. Valuta ist Montag, 15.04. Ist das korrekt?

 

Am 15.04 war auch Zinszahlung, laut Abrechnung wurde 35% Quellensteuer einbehalten, dazu umgerechnet 10,54% Steuer hier.

 

 

 

Dafür gemäß Abrechnung anrechenbare Quellensteuer von 15%, sowie mögliche Rückforderung von 15%.

 

Ich verstehe das so, dass bei den grds. 25% Abgeltungsteuer schon die 15% berücksichtigt wurden, also 10% Steuer abgezogen (warum rechnerisch 10,54% einbehalten wurden, weiß ich nicht). Und 15% könnte ich jetzt noch irgendwie zurückfordern (von Portugal? in der Steuererklärung? wie?).

 

Ist das so richtig?

 

Wollte eigentlich genau diesen Problemen aus dem Weg gehen, aber dummerweise hat das mit dem rechtzeitigen Verkauf offenkundig nicht geklappt (lerne noch).

Share this post


Link to post
Rubberduck
Posted

Sehe für Verkäufe weiter keinen Grund.

 

Staatsdefizit fällt stärker als erwartet

Share this post


Link to post
Marius
Posted

Sehe für Verkäufe weiter keinen Grund.

 

Staatsdefizit fällt stärker als erwartet

 

überschrift falsch:

 

Portugal hat sein Staatsdefizit im vergangenen Jahr stärker reduziert als erwartet. Für 2014 gab das Finanzministerium in Lissabon am Freitag einen Betrag von 7,07 Milliarden Euro an – ein Rückgang von 20 Prozent binnen Jahresfrist und 655 Millionen Euro weniger als von der Regierung selbst vorhergesagt. Als Gründe für den unerwartet starken Rückgang wurden Rekord-Steuereinnahmen von 37,1 Milliarden Euro und Einsparungen in Höhe von 1,2 Milliarden Euro genannt.

Share this post


Link to post
chaosmaker85
Posted

Wo hier im Forum. :lol: Halte leider keine, ärgere mich aber darüber. Portugal ist eine bessere Nummer als Griechenland.

 

https://www.boerse-stuttgart.de/de/marktundkurse/anleihen/anleihen.html

PORTUGAL 10-20 57,50 G +6,48%

PORTUGAL 08-18 59,05 G +5,30%

PORTUGAL 07-17 61,18 G +4,96%

PORTUGAL 11-16 75,00 +4,68%

 

Und nur drei Jährchen später rentieren Portugals Kurzläufer bei 0%

 

711_2015_c2-01-22_TLB_173002.jpg

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...