Bennerich

Portfolio Performance - Mein neues Programm

3.209 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von Kapuzenpullimann

Hi Bennerich, hi Schwarm,

 

mir fehlt in der Vermögensaufstellung eine Übersicht über die Transaktionskosten/Gebühren (real und prozentual). Wäre es nicht wunderschön, wenn man diese als Spalte einfügen könnte? Datenreihe wären die beim Wertpapierkauf eingetragenen "Gebühren". Diese erscheinen ja kumuliert in der Performance-Berechnung, aber nicht aufgeschlüsselt nach WP. Hinter jedem WP könnten die totalen und prozentualen Gebühren stehen, unten dann kumulativ.

 

Es gibt wohl die Möglichkeit, Gebühren der Wertpapiere über Attribute in die Wertpapiere einzutragen, aber eben nur händisch eingetragene prozentuale Kosten.

 

Falls es doch geht und ich zu doof bin: Steinigt mich und weist mir den Pfad des Lichts!

 

Exzellentes Programm!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Marfir

vor 13 Stunden schrieb Kapuzenpullimann:

mir fehlt in der Vermögensaufstellung eine Übersicht über die Transaktionskosten/Gebühren (real und prozentual). Wäre es nicht wunderschön, wenn man diese als Spalte einfügen könnte? Datenreihe wären die beim Wertpapierkauf eingetragenen "Gebühren". Diese erscheinen ja kumuliert in der Performance-Berechnung, aber nicht aufgeschlüsselt nach WP. Hinter jedem WP könnten die totalen und prozentualen Gebühren stehen, unten dann kumulativ.

Die Idee finde ich gut! Kosten pro WP und auf das Gesamtdepot hoch gerechnet. Dann könnte ich meine eigene Tabellenkalkulation einmotten. :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Ragas

Am 16.2.2019 um 20:32 schrieb Kapuzenpullimann:

mir fehlt in der Vermögensaufstellung eine Übersicht über die Transaktionskosten/Gebühren (real und prozentual).

Es ist die Frage ob diese Kennzahl in d. Vermögensaufstellung passt. Derzeit wird sie bei d. Wertpapieren geführt, da sie im Zusammenhang zum Wertpapier steht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Welche Relevanz hat es, ob ich eine Aktie kostenfrei im Direkthandel, kostengünstig in Deutschland, oder etwas teurer an der Auslandsheimatbörse kaufe? Wichtig sind doch die Einstandskosten, die Summe aus Kurs plus Gebühren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Marfir

vor 32 Minuten schrieb Ramstein:

Welche Relevanz hat es, ob ich eine Aktie kostenfrei im Direkthandel, kostengünstig in Deutschland, oder etwas teurer an der Auslandsheimatbörse kaufe? Wichtig sind doch die Einstandskosten, die Summe aus Kurs plus Gebühren.

Wenn man feststellt, dass die Gebühren 2% oder mehr betragen, dann hat man entweder zu viel gehandelt oder der Broker ist zu teuer. Aber wie stellt man das mit PP fest, wenn es nirgends angezeigt wird?

Der Einstandskurs hat wieder andere Entstehungs-Ursachen als die Gebühren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Minuten schrieb Marfir:

Wenn man feststellt, dass die Gebühren 2% oder mehr betragen, dann hat man entweder zu viel gehandelt oder der Broker ist zu teuer. Aber wie stellt man das mit PP fest, wenn es nirgends angezeigt wird?

Der Einstandskurs hat wieder andere Entstehungs-Ursachen als die Gebühren.

 

Oder man zahlte höhere Gebühren, um einen bessern Preis (Kurs) zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gerade eben schrieb Ramstein:

 

Oder man zahlte höhere Gebühren, um einen bessern Preis (Kurs) zu bekommen.

Das kann auch vorkommen. Aber immer? Dann könnte man mit PP ausrechnen wie viel man sparen würde wenn man die gleiche Leistung wo anders für weniger Gebühren bekäme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Ramstein

vor 3 Minuten schrieb Marfir:

Das kann auch vorkommen. Aber immer? Dann könnte man mit PP ausrechnen wie viel man sparen würde wenn man die gleiche Leistung wo anders für weniger Gebühren bekäme.

 

Natürlich nicht immer. Aber man sollte bei jedem Kauf prüfen, welche Konstellation aktuell am günstigsten ist. Und da zählt eben nur der Gesamtkaufpreis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gibt es eine Möglichkeit regelmäßige Zahlungen in PP zu automatisieren? Sprich, Daueraufträge als Umbuchungen auf "Broker-Konten" sowie regelmäßige Ausgaben wie etwa Versicherungsbeträge o.Ä. von einem Konto abzubuchen? Ich habe unter Sparplänen geschaut, dort aber nur regelmäßige Einlagen bzw. Wertpapierkäufe gefunden.

 

Konkret möchte ich einen regelmäßigen Dauerauftrag von einem Konto auf ein anderes als Umbuchung laufen lassen. Daneben gibt es auch immer wieder laufende Kosten (Fitnesstudio usw.) die ich von meinem Referenzkonto abbuchen möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden