Jump to content
Iori82

SNS Bank N.V. EO-Medium-Term Nts 2011(16)

Recommended Posts

BenGunn
Posted

Damit werden europäische Bank-Anleihen flächendeckend auf Junk-Niveau herabgestuft [...], was [...] eine neue Bankenkrise auslösen könnte. Wollen wir das wirklich?

Gleichzeitig macht es den Rückkauf niedrig verzinslicher Tier-Anleihen sinnlos [...]

Dafür wird die Bedeutungsvielfalt des Begriffs Call-Fantasie mehr ins Bewusstsein gerückt ... kommt eben ganz darauf an, wer was ruft.:blushing::w00t:

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

Hier kann man doch sowieso eher von Cull- Fantasie sprechen.

Share this post


Link to post
Squirrel
Posted

Nach Wochen landet es doch im Mainstream: Link Welt

 

Zitat:

In Anlageforen wird bereits sorgenvoll darüber spekuliert, dass künftig

auch "Senior"-Papiere nicht mehr sicher sein könnten.

Share this post


Link to post
Akaman
Zinsen
Posted

dudschidu.. keine Samthandschuhe mehr?

Too bad...

Share this post


Link to post
Torman
Posted

EU Kommission hat die Rettung der SNS Reaal Gruppe final genehmigt. Versicherungs- und Bankaktivitäten sollen komplett getrennt werden und die Holding nach Verkauf der Versicherung aufgelöst werden. Das Zinsverbot für Hybridpapiere bleibt bis zum Ende der Restrukturierung bestehen. Wann das genau ist? Für die Versicherungshybriden sollte das spätestens mit dem Verkauf erledigt sein. Bis dahin sammeln die die Zinsen einfach weiter an.

 

http://www.snsreaal.nl/press/press-release-1/final-decision-european-commission-on-nationalisation-measures-sns-reaal.html

 

SRLEV N.V. SF-FLR BONDS 2011(16/UND.) CH0130249581 steigt heute schon um 7% auf 102.

Share this post


Link to post
Flapomat
Posted

Mein Link

Warum ist die a1gtat aus dem xetra geflogen?

Share this post


Link to post
Rubberduck
Posted

Mein Link

Warum ist die a1gtat aus dem xetra geflogen?

 

Ist der Handel von Anleihen über Xetra nicht ""allgemein"" eingestellt???

Share this post


Link to post
Andreas R.
Posted

Mein Link

Warum ist die a1gtat aus dem xetra geflogen?

 

Ist der Handel von Anleihen über Xetra nicht ""allgemein"" eingestellt???

 

Ja, seit Dezember.

Share this post


Link to post
Flapomat
Posted

Ah ok. Aber sollte ich dann nicht trotzdem einen Kurs in Fra finden?

Share this post


Link to post
Rubberduck
Posted · Edited by Rubberduck

Ah ok. Aber sollte ich dann nicht trotzdem einen Kurs in Fra finden?

 

Nur, wenn sie da noch gehandelt wird.

Mein Broker gibt noch Stuttgart und Berlin an.

In Stuttgart war die wohl auch noch am Freitag handelbar?

 

EDIT: Ich weiss nicht, ob irgendwas angebrannt ist. Sieht für

mich aber eher nach einem handelstechnischen Problem aus.

Share this post


Link to post
Andreas R.
Posted

Ah ok. Aber sollte ich dann nicht trotzdem einen Kurs in Fra finden?

 

Nein, weil das Delisting nix mit Xetra zu tun hat.

Sie ist in FRANKFURT eingestellt worden.

Share this post


Link to post
Flapomat
Posted

Hm, na solange sie noch an anderen deutschen Börsen gelistet bleibt, soll mich das nicht stören. Danke für die schnellen Infos.

Share this post


Link to post
finisher
Posted · Edited by finisher

Bei Kündigung der A1GTAT am 19.12.2016 wäre die Restrendite nur noch 3,5% bei jetzigen Kurs 108,70%. Oder vergesse ich die Zinsnachzahlungen, die irgendwann kommen?

Wer hält das Papier noch und warum?

 

Edit: Mit 7% Zinsnachzahlung 6,44% p.a. bis 19.12.2016. Ist das richtig?

Share this post


Link to post
Torman
Posted

Bei Kündigung der A1GTAT am 19.12.2016 wäre die Restrendite nur noch 3,5% bei jetzigen Kurs 108,70%. Oder vergesse ich die Zinsnachzahlungen, die irgendwann kommen?

Wer hält das Papier noch und warum?

 

Edit: Mit 7% Zinsnachzahlung 6,44% p.a. bis 19.12.2016. Ist das richtig?

Ich halte das Papier noch. Rendite zum Geldkurs in Zürich (109,55) bei einem Call 2016 mit gleichzeitiger Zinsnachzahlung: 6,9%. Es würden dann 131,08 am 19.12.2016 ausgezahlt (die aufgeschobenen Kupons werden auch mit 7% verzinst).

 

Nominal: 100

Kupon 2013: 7

Kupon 2014: 7

Kupon 2015: 7

Kupon 2016: 7

Zins auf Kupon 2013: 1,58

Zins auf Kupon 2014: 1,01

Zins auf Kupon 2015 : 0,49

Summe: 131,08

 

Da die Rendite aktuell fast identisch mit dem Kupon ist, ändert sich die Rendite kaum bei einer früheren Nachzahlung der Kupons.

Share this post


Link to post
finisher
Posted

Danke. Sehr gut, dann halte ich auch noch.

Share this post


Link to post
Torman
Posted · Edited by Torman

Alles im Plan für die Kündigung 2016.

 

SNS REAAL announced today that it has signed an agreement with Anbang Group Holdings Co. Ltd., a 100% subsidiary of Anbang Insurance Group Co. Ltd. (Anbang), a leading Chinese insurance company, for the sale of VIVAT Verzekeringen (REAAL NV).

 

Under the agreement, Anbang acquires 100% of the shares of VIVAT for a consideration of € 150 million. The solvency of VIVAT will be strengthened to adequate levels through a capital injection. The total financial commitment may vary due to changes in the IFRS equity between 31 December 2014 and 30 June 2015, the anticipated effective date of the sale.

 

The transaction is subject to customary conditions such as regulatory approvals. Furthermore, in case of a strong decline in IFRS equity between 31 December 2014 and 30 June 2015, the transaction will not materialise. A sale of VIVAT is expected to be completed in the third quarter of 2015.

 

...

 

As a result of the transaction, the coupon ban imposed by the European Commission on externally placed outstanding subordinated bonds issued by SRLEV has been lifted. However, until a transaction is completed, SRLEV will make use of its optional interest payment deferral right not to pay the coupons on these subordinated bonds.

 

...

 

At the end of December 2014, based on unaudited financial statements, regulatory solvency of VIVAT stood at approximately 136%, while regulatory solvency of SRLEV, the legal entity comprising most of the life insurance activities, was approximately 141%.

 

http://www.snsreaal.nl/press/press-release-1/sns-reaal-announces-sale-vivat-verzekeringen-to-anbang-insurance-group-1.html

 

P.S. YTC liegt bei 115 noch immer leicht über 7%.

Share this post


Link to post
Torman
Posted · Edited by Torman

Über den Käufer Anbang ist so gut wie nichts bekannt, eine typische chinesische Black-Box. Es ist wohl eine mittelgroße bislang fast rein chinesische Versicherung. In den letzten Monaten sind sie schon durch mehrere internationale Käufe aufgefallen. Auf Bloomberg wird vermutet, dass dies auch zu PR-Zwecken erfolgt, da die Versicherung selbst einen internationalen IPO im Umfang von 2 Mrd. USD planen soll. Im IPO-Prospekt müsste dann zumindest einiges an Informationen stehen. Ich will mal hoffen, dass die nicht erst das Geld für die vielen Einkäufe per IPO erlösen müssen.

 

Bei der SRLEV selbst fällt der stark negative Trend bei der Eigenkapitalquote auf.

 

Jun 13: 210%

Dez 13: 187%

Jun 14: 173%

Dez 14: 141%

 

Mit ist nicht klar, worauf dies zurückzuführen ist. Ich kenne mich mit dem Versicherungsgeschäft nicht so aus. Ich tippe auf irgendwelche Parameteranpassungen bei der IFRS-Bewertungen von langfristigen Verbindlichkeiten. Wenn das nicht bald aufhört, könnte der Deal deshalb sogar platzen. Eine Kapitalaufstockung wie sie die Chinesen versprechen, scheint so oder so bald nötig und wäre natürlich sehr gut für die Nachränge.

 

So richtig beruhigend klingt das hier nicht. Hoffentlich hat man nun alle Altlasten abgearbeitet.

 

Der niederländische Finanzminister Jeroen Dijsselbloem räumte ein, dass der Steuerzahler bei dem Verkauf an den chinesischen Investor kräftig zur Kasse gebeten wird. Bei der Verstaatlichung war der Wert von Vivat, das bisher zum Finanzdienstleister SNS Reaal gehörte, auf 1,1 Milliarden Euro geschätzt worden. Von der Differenz zu den nun erwirtschafteten 150 Millionen Euro entfielen alleine 700 Millionen Euro auf "einen Buchhaltungsfehler" aus den 1990er Jahren, den man nicht früher bemerkt habe.

http://www.faz.net/agenturmeldungen/unternehmensnachrichten/niederlande-verkaufen-versicherung-mit-verlust-an-chinesische-anbang-13431584.html

 

 

Ich rechne nicht damit, dass die Kurse kurzfristig weiter steigen, dazu ist hier noch zuviel Unsicherheit drin. Erst muss der Deal durch sein und die Kapitalerhöhung gelaufen sein.

Share this post


Link to post
Torman
Posted

Torman, kann der Deal jetzt immer noch platzen? Sollte doch eigentlich durch sein?

http://www.reuters.com/article/2015/07/23/anbang-sns-reaal-idUSB9N0ZK02P20150723

Der Kauf ist nun durch. Und das war ziemlich knapp. Zwischendurch wurde der Kaufpreis auf 1 Euro runtergenommen. Der von mir oben gezeigte negative Trend hat scheinbar weiter angehalten. Als nächstes muss Anbang jetzt die Kapitalerhöhung machen. Dann könnten wieder Kupons gezahlt werden. Trotzdem muss man hier natürlich weiter einen Blick auf die Zahlen haben.

Share this post


Link to post
vanity
Posted · Edited by vanity

Handel in der A1GTAT ist jetzt wieder aufgenommen (zumindest in STU). Taxen 100,3 G / 102,6 B bei Stückzins-Berechnung. Der Geldkurs entspricht vormals 122 (flat, mit Nachzahlungsanspruch).

 

Rendite bis zum möglichen Call Dez. 16 liegt damit zwischen 4,5% B und 6,7% G. Das ist jetzt nicht unbedingt ein Schnäppchen, aber ein ganz ordentlicher Wert, wenn man EUR/CHF-Risiko zu tragen geneigt ist und einen Call in einem Jahr für wahrscheinlich hält. Aufschlag in der Floatphase sind immerhin 562 Bp. Vielleicht durchaus einer Erwähnung bei den Festgeldjägern würdig.

 

Die Kuponnachzahlung verlief etwas holprig, scheint jetzt aber größtenteils korrekt über die Bühne zu sein. Kommenden Dezember gibt's dann wieder Weihnachtsgeld (von der Größenordnung her natürlich nicht mit dem eigentlich dafür vorgesehenen Depfa-Nachrang zu vergleichen).

Share this post


Link to post
Stift
Posted · Edited by Stift

Handel in der A1GTAT ist jetzt wieder aufgenommen (zumindest in STU). Taxen 100,3 G / 102,6 B bei Stückzins-Berechnung. Der Geldkurs entspricht vormals 122 (flat, mit Nachzahlungsanspruch).

 

Rendite bis zum möglichen Call Dez. 16 liegt damit zwischen 4,5% B und 6,7% G. Das ist jetzt nicht unbedingt ein Schnäppchen, aber ein ganz ordentlicher Wert, wenn man EUR/CHF-Risiko zu tragen geneigt ist und einen Call in einem Jahr für wahrscheinlich hält. Aufschlag in der Floatphase sind immerhin 562 Bp.

...

Wenn man nicht geneigt ist, dass EUR/CHF-Risiko zu tragen, könnte man sich auch A1GP32 des gleichen Emittenten anschauen, oder?:

Zahlt Euros, wenn es sie dann noch gibt ;-)

YTC (15.4.21) in Stuttgart aktuell G-> 6,6% B->6%.

(Die Musik spielt da allerdings an der Euronext Amsterdam.)

 

Ahh, bin ich denn größenwahnsinig? Mindestgröße 100.000

Vergeßt den Post!!!

Share this post


Link to post
vanity
Posted
Am ‎11‎.‎11‎.‎2015 um 09:33 schrieb Stift:

Ahh, bin ich denn größenwahnsinig? Mindestgröße 100.000

Das geht auch noch doller:

 

Vivat hat jetzt eine neue T1 in USD mit Mindestgröße 200.000 platziert (A19R9L).

 

Kupon zunächst fix 6,25% für 5 Jahre, dann 5y +417 Bp etc. Fixkupon erscheint zunächst sehr üppig, wenn man Währungsspread 5y USD/CHF von ca. 230 Bp herausrechnet, würde das einem 4%er 5y-CHF-Bond entsprechen (oder einem 4,4% 5y-EUR-Bond).

 

Unsere A1GTAT in CHF, die offensichtlich damit nicht abgelöst werden soll, liegt im Vergleich mit ihrem 5,3-Kupon (das sind +560 Bp) und annähernd Parikurs gar nicht schlecht im Rennen (= eigentlich zu billig). 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...