zomtec

Ist die XINTZINSFUSS Berechnung so richtig?

43 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Einzelne Jahresrenditen über XintZ mWn nur mit separaten Spalten je Investment möglich.

 

Kannst du das anhand meiner Tabelle als Beispiel zeigen?

 

 

Wie sieht mit Gesamt- und gesamte Jahresrendite aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bitte...

Mappe1.xlsx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bitte...

Mappe1.xlsx

 

Ahja, danke Boll!, das wäre dann die Gesamtrendite.

 

 

Ich habe im Forum gelesen, dass einige beim Jahreswechsel ausbuchen und dann wieder einbuchen um die Jahresrendite zu erhalten, wie wird das gemacht bzw. wie muss ich mir das vorstellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wert am Ende des Jahres mit negativem Vorzeichen einfügen, die XintZ-Formel für das Jahr bis dahin laufen lassen. Dann in der nächsten Zeile mit gleichem Datum, aber positivem Jahresendwert fortfahren wie gehabt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Arcon

Hallo,

 

ich habe nun mal versucht die Jahresrendite über alle Anlageklassen zu berechnen, Tabelle angehängt.

 

Wenn ich es richtig verstehen werden Zahlungen innerhalb der Anlagen außer acht gelassen (z.B. Überweisung vom Tagesgeld in den BSV, da sich die gegenseitig aufheben)?

 

 

Stimmt das so, ist dder Jahresübergang so richtig?

 

Eine kurze Antwort genügt mir, danke?

Jahresrendite.xlsx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Arcon

Meine Tabelle scheint zu stimmen.

 

Allerdings habe ich nun was neues, eine Rendite von 0,00%, wobei ich nicht glaube das diese stimmt ??

3.xlsx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Meine Tabelle scheint zu stimmen.

 

Allerdings habe ich nun was neues, eine Rendite von 0,00%, wobei ich nicht glaube das diese stimmt ??

 

Warum sollte die nicht stimmen, du hast genauso viel Einzahlungen wie Auszahlungen bleibt am Ende eine Null.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Arcon

Warum sollte die nicht stimmen, du hast genauso viel Einzahlungen wie Auszahlungen bleibt am Ende eine Null.

 

Weil die Ausgabe von Excel mit 0,0% nicht unbedingt stimmt, siehe.

 

Aber ich habe mir Libre Office installiert und komme da auch auf 0,0% müsste also doch stimmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

 

wollte die Tage endlich mal die Jahresrenditen einfügen und habe wieder die Zinsfuß Ausgabe von 0%, Libre Office zeigt mir 22,24%.

 

Die Berechnung mit der alternative Formel von hier, zeigt ebenfalls 22,24% an.

 

 

Kennt sich hier jemand damit aus, kann man die alternative Formel bedenkenlos nehmen mit der vorraussetzund das damit immer der richtige Wert ermittelt wird?

 

Tabelle angefügt

Mappe2.xlsx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

  • Käufe und Gebühren negativ!
  • Verkäufe und Endstand positiv! (31.12.2013)
  • Ausschüttung/Wiederanlage hebt sich gegenseitig auf, also streichen!
  • Rendite = 37,56%

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Arcon

vor 52 Minuten schrieb xfklu:
  • Käufe und Gebühren negativ!
  • Verkäufe und Endstand positiv! (31.12.2013)
  • Ausschüttung/Wiederanlage hebt sich gegenseitig auf, also streichen!
  • Rendite = 37,56%

Danke xfklu!

 

Habs gewusst, mit der Rendite stehe ich auf Kriegsfuss.

 

Wie müssen demnach Ausschüttungen die vorerst auf dem Depotkonto landen angegeben werden? Werden diese auch außeracht gelassen, da sie später wieder reinvestiert werden bei Käufen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 9 Minuten schrieb Arcon:

Wie müssen demnach Ausschüttungen die vorerst auf dem Depotkonto landen angegeben werden? Werden diese auch außeracht gelassen, da sie später wieder reinvestiert werden bei Käufen?

 

Wenn sie am selben Tag automatisch wieder angelegt werden, kannst Du das ignorieren, ansonsten z.B.:

23.07.2017 Ausschüttung +50€

27.07.2017 Wiederanlage -50€

 

Die Wiederanlage wird wie ein Kauf als negative Zahl eingegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 4.12.2017 um 22:19 schrieb xfklu:

 

Wenn sie am selben Tag automatisch wieder angelegt werden, kannst Du das ignorieren, ansonsten z.B.:

23.07.2017 Ausschüttung +50€

27.07.2017 Wiederanlage -50€

 

Die Wiederanlage wird wie ein Kauf als negative Zahl eingegeben.

 

Super, danke dir.

 

Habe jetzt noch das nächste Jahr eingefügt zur berechnung der Jahres- und der Gesamtrenditen, glaube nicht das es stimmt.

Mappe2.xlsx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Tuht es auch nicht.

 

Die Matrix für 2014 beginnt in Zeile 19 (nicht 27) und die Zeilen 23 bis 25 sind überflüssig (um nicht zu sagen: falsch).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 15 Minuten schrieb vanity:

Tuht es auch nicht.

 

Die Matrix für 2014 beginnt in Zeile 19 (nicht 27) und die Zeilen 23 bis 25 sind überflüssig (um nicht zu sagen: falsch).

 

Stimmt, einmal so viel gebucht, so aber hoffe ich.

Mappe2.xlsx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nö. Wenn ich Zeile 23 bis 25 schreibe, dann meine ich auch Zeile 23 bis 25 (und nicht 19 ff).

 

Der fiktive Verkauf/Kauf zum Jahreswechsel (also die Plus-/Minus-Positionen mit gleichem Absolutbetrag und unterschiedlichem Vorzeichen) muss mit identischem Datum erfolgen (und nicht eine am 31.12. und die andere am 01.01.).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 31 Minuten schrieb vanity:

Nö. Wenn ich Zeile 23 bis 25 schreibe, dann meine ich auch Zeile 23 bis 25 (und nicht 19 ff).

 

Der fiktive Verkauf/Kauf zum Jahreswechsel (also die Plus-/Minus-Positionen mit gleichem Absolutbetrag und unterschiedlichem Vorzeichen) muss mit identischem Datum erfolgen (und nicht eine am 31.12. und die andere am 01.01.).

 

Habe ich schon verstanden, ich habe ja auch Zeile 23-25 gelöscht und in Zeile 19-21 das Datum geändert, man beachte die Vorzeichen, dass ändern des Datums war dann falsch.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden