saibottina

Welchen Emerging Markets-ETF habt Ihr im Depot?

Welchen Emerging Markets-ETF habt Ihr im Depot?   177 members have voted

  1. 1. Welchen Emerging Markets-ETF habt Ihr im Depot?

    • AMUNDI ETF MSCI EMERGING MARKETS A (FR0010959676)
      6
    • MSCI Emerging Markets Source ETF A (DE000A1JM6G3)
      0
    • ComStage ETF MSCI Emerging Markets TRN (LU0635178014)
      27
    • LYXOR ETF MSCI EMERGING MARKETS (FR0010429068)
      3
    • db x-trackers MSCI Emerging Markets TRN Index ETF (LU0292107645)
      46
    • Deka MSCI Emerging Markets UCITS ETF (DE000ETFL342)
      6
    • HSBC MSCI EMERGING MARKETS UCITS ETF (DE000A1JXC94)
      2
    • SPDR MSCI Emerging Markets ETF (IE00B469F816)
      0
    • iShares MSCI Emerging Markets UCITS ETF (Lux) (LU0254097446)
      0
    • iShares MSCI Emerging Markets UCITS ETF (Acc) (DE000A0YBR46)
      0
    • iShares MSCI Emerging Markets UCITS ETF (Inc) (DE000A0HGZT7)
      6
    • UBS ETF – MSCI Emerging Markets UCITS ETF
      4
    • einen Sonstigen
      2
    • keinen
      4

Please sign in or register to vote in this poll.
26 posts in this topic

Posted

Liebes Forum,

 

in der letzten Zeit wurde hier viel über EM ETFs diskutiert, die Infos liegen aber ziemlich verstreut in diversen Threads. Ein Ziel der Umfrage soll sein, Links bzw. Infos zum Thema zusammenzutragen.

Außerdem bin ich gespannt, ob es nach der TER-und-Swap-Transaktionskosten-Diskussion ( siehe Chemstudents Erläuterungen z.B. ab diesem Beitrag ) einen Forenliebling gibt.

Ich hoffe, ich habe keinen relevanten ETF vergessen...

 

Gespannte Grüße

saibottina

 

P.S.: Und natürlich noch Dank an Licuala für seine komfortable ETF-Sammlung!

 

Edit: Typos...

Share this post


Link to post

Posted · Edited by vanity

[mod}

Habe mir erlaubt, noch den UIMI (UBS) in die Umfrage aufzunehmen. Auch wenn den keiner haben wird, wegen der windigen Konstruktion und den darauf bezogenen Warnungen hier im Forum.

[/mod}

 

Nachrichtlich zum Source A1JM6G: Dieser weist auf der Produktseite nicht nur die TER (0,45%), sondern auch noch die Swap-Kosten (0,6%) aus. Vorbildlich.

 

Wenn man sich die Übersicht bei extra-funds anschaut, fallen doch erhebliche Unterschiede bei den Performanceangaben auf:

 

post-13380-0-37188200-1386198214_thumb.png

 

z. B. yty zwischen -0,15% und 1,09%. Ob die Zahlen belastbar sind, weiß ich nicht (der Überflieger JB A1JT7J mit 2,09% passt nicht so ganz ins Schema, weil er seine Outpeformance aktiv erwirtschaftet).

 

 

PS: ich habe den Amundi und bin kurz davor, ihn wegen seiner steuerlichen Achterbahnfahrt zu eliminieren. Auch wenn er im Bildchen die beste Performance aufweist.

Share this post


Link to post

Posted

 

z. B. yty zwischen -0,15% und 1,09%. Ob die Zahlen belastbar sind, weiß ich nicht (der Überflieger JB A1JT7J mit 2,09% passt nicht so ganz ins Schema, weil er seine Outpeformance aktiv erwirtschaftet).

 

 

Habe in einem anderen Zusammenhang 'mal Zahlen von extra von anderen ETFs überprüft - die Zahlen waren teilweise nicht belastbar, Problem ist im übrigen die mangelnde Datumsangabe der Angaben - sind die Zahlen von gestern, heute, vom Ende letzten Monats, sind sie wenigsten von demselben Datum etc etc. - ich verlasse mich auf diese Zahlen nicht.

Share this post


Link to post

Posted

Also ich nehm den comstage...

Share this post


Link to post

Posted

Nachrichtlich zum Source A1JM6G: Dieser weist auf der Produktseite nicht nur die TER (0,45%), sondern auch noch die Swap-Kosten (0,6%) aus. Vorbildlich.

 

In der Tat, vorbildlich. :thumbsup:

 

Dann wissen wir immerhin schon von 3 EM ETFs definitiv die Kosten:

 

Source: 0,45 % p.a. TER + 0,6 % Swap

Deka: 0,65% p.a. TER + 0,75 % Swap

dbxtracker: 0,65% TER + 0,35 % Swap

 

(comstage: Laut Auskunft keine extra Swap-Gebühr, Lyxor: keine klare Auskunft)

Share this post


Link to post

Posted

[mod}

Habe mir erlaubt, noch den UIMI (UBS) in die Umfrage aufzunehmen. Auch wenn den keiner haben wird, wegen der windigen Konstruktion und den darauf bezogenen Warnungen hier im Forum.

[/mod}

Darfst Du, Patent für diesen Thread ist noch nicht beantragt ;)

 

z. B. yty zwischen -0,15% und 1,09%. Ob die Zahlen belastbar sind, weiß ich nicht (der Überflieger JB A1JT7J mit 2,09% passt nicht so ganz ins Schema, weil er seine Outpeformance aktiv erwirtschaftet).

Habe in einem anderen Zusammenhang 'mal Zahlen von extra von anderen ETFs überprüft - die Zahlen waren teilweise nicht belastbar, Problem ist im übrigen die mangelnde Datumsangabe der Angaben - sind die Zahlen von gestern, heute, vom Ende letzten Monats, sind sie wenigsten von demselben Datum etc etc. - ich verlasse mich auf diese Zahlen nicht.

Schade, so könnte man wenigstens grob auf die wahre Kostenquote schließen.

 

Nachrichtlich zum Source A1JM6G: Dieser weist auf der Produktseite nicht nur die TER (0,45%), sondern auch noch die Swap-Kosten (0,6%) aus. Vorbildlich.

In der Tat, vorbildlich. :thumbsup:

 

Dann wissen wir immerhin schon von 3 EM ETFs definitiv die Kosten:

 

Source: 0,45 % p.a. TER + 0,6 % Swap

Deka: 0,65% p.a. TER + 0,75 % Swap

dbxtracker: 0,65% TER + 0,35 % Swap

 

(comstage: Laut Auskunft keine extra Swap-Gebühr, Lyxor: keine klare Auskunft)

Aha, ich hatte mich gestern Abend schon gefragt, warum der Source ETF hier so selten empfohlen wird, von der TER ist er ja recht günstig. Aber durch die Swap-Kosten relativiert sich das natürlich.

 

Hier noch ein Link zu einem Thread, in dem auf Seite 14 und 15 der UBS, der iShares und der db x-trackers diskutiert werden, Konstruktion und steuerlicher Aufwand.

Share this post


Link to post

Posted

Ich habe den db x-tracker, weil ich da einen gebührenfreien Sparplan habe (Ist ja auch ein Argument)

Share this post


Link to post

Posted

Ich habe den Pictet Emerging Markets Index (LU0188499254).

Share this post


Link to post

Posted

Liebes Forum,

 

in der letzten Zeit wurde hier viel über EM ETFs diskutiert, die Infos liegen aber ziemlich verstreut in diversen Threads. Ein Ziel der Umfrage soll sein, Links bzw. Infos zum Thema zusammenzutragen.

Außerdem bin ich gespannt, ob es nach der TER-und-Swap-Transaktionskosten-Diskussion ( siehe Chemstudents Erläuterungen z.B. ab diesem Beitrag ) einen Forenliebling gibt.

Ich hoffe, ich habe keinen relevanten ETF vergessen...

 

Gespannte Grüße

saibottina

 

P.S.: Und natürlich noch Dank an Licuala für seine komfortable ETF-Sammlung!

 

Edit: Typos...

 

Super Idee! Danke für den Thread! :)

Persönlich habe ich zwar einen EM-ETF, welcher aber nur stiefmütterlicher Teil des Portfolios ist (klarer Fokus bisher auf USA + EU/Deutschland).

Share this post


Link to post

Posted · Edited by f*****5

Ich habe den Comstage.

 

War beim Kauf aber erstaunlich schwer zu bekommen (Kauf mit Limit), was wäre bei dbx sicher leichter gewesen.

 

Einmalkauf über Diba.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Mato

Ich habe auch weiterhin den db-x-trackers, bespare diesen seit etwas über einem Jahr, da ich mein ETF Portfolio erst seit dieser Zeit in der Form führe.

 

Seitdem Chemstudent dankenswerterweise vor ein paar Wochen darauf aufmerksam machte, dass da zusätzliche Kosten anfallen, denke ich darüber nach zu wechseln. Ich hatte mich auf die TER Angabe verlassen und dachte, dass keine weiteren Kosten anfallen. Im Jahresbericht nach zusätzlichen Kosten zu suchen, lag mir daher völlig fern.

 

Interessant wäre dann für mich der Comstage ETF. Das muss ich mir aber mal im Detail anschauen. Den gibts bekanntlich nicht bei der DAB im kostenlosen Sparplan. Hat hier eigentlich schonmal jemand nachgefragt, warum das so ist? Vielleicht ist es einfach nur ein Versehen? :)

Share this post


Link to post

Posted

Den gibt es im Gegensatz zum normalen ComStage EM auch als kostenlosen Sparplan bei der Comdirect, wenn ichs richtig im Kopf habe. Ist dieser ETF empfehlenswert?

Share this post


Link to post

Posted

Den gibt es im Gegensatz zum normalen ComStage EM auch als kostenlosen Sparplan bei der Comdirect, wenn ichs richtig im Kopf habe. Ist dieser ETF empfehlenswert?

Was den normalen ETF gibt es nicht als Sparplan, den gehebelten aber schon? Fände ich sehr ungewöhnlich, bist du Dir da sicher?

Zur Empfehlung: Kennst Du Dich mit der Konstruktion aus, also weißt Du, was es mit der Pfadabhängigkeit der gehebelten ETFs auf sich hat?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by freesteiler

Jup hab grad nochmal nachgeschaut Falls der Link geht. Bei den gratis Sparplänen ist nur der dabei.

Ich weiß wie das mit dem Hebel funktioniert, weiß aber nicht ob so ein ETF in einem normalen, kleinen ETF-Portfolio was zu suchen hat wink.gif. Hätte halt seinen Charme weil man den gratis besparen könnte. Der andere kostet immerhin 1,5% über den Sparplan.

Share this post


Link to post

Posted

Jup hab grad nochmal nachgeschaut Falls der Link geht. Bei den gratis Sparplänen ist nur der dabei.

Ich weiß wie das mit dem Hebel funktioniert, weiß aber nicht ob so ein ETF in einem normalen, kleinen ETF-Portfolio was zu suchen hat wink.gif. Hätte halt seinen Charme weil man den gratis besparen könnte. Der andere kostet immerhin 1,5% über den Sparplan.

Ich würde sagen, in einem "normalen, kleinen ETF-Portfolio" hat ein Leverage-ETF nichts zu suchen. Ich würde auch nie jemandem so einen ETF "empfehlen". Die lev-ETFs werden hier auch recht kritisch gesehen, zurecht meiner Meinung nach.

Aber wenn man die Funktionsweise (Pfadabhängigkeit, nicht nur den Hebel!) verstanden hat, kann ja jeder für sich selbst entscheiden, ob sowas in Frage kommt, ich persönlich habe eine kleine Schwäche für diese "Ein-klein-wenig-Hokuspokus-ETFs"... :)

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Bass-T.

Ich versuche mir gerade ein Weltdepot aufzubauen, für das langfristig keine Steuererklärung notwendig ist. Und da sind EM ETFs Mangelware. Es verbleibt an ETFs mit inländischen Domizil oder an ausländischer Ausschüttern für mich:

 

Deka: Volumen viel zu klein. Wundert mich, dass es den überhaupt noch gibt.

HSBC: Bei Diba nicht verfügbar

UBS: Anscheinend werden hier zur Abbildung recht eigenartige Methoden verwendet

 

Daher bin ich etwas ratlos. Es gibt steuereinfache ETFs, die keinen Betrag zur Abgeltung erzeugen (Lyxor). Aber wie lange bleibt das so? Was würdet ihr mir empfehlen? Ich schwanke zwischen Lyxor und UBS. Und ehrlich gesagt denke ich nicht, dass UBS etwas kritisches macht, wenn man sich mal das Volumen und deren anderen ETFs anschaut.

Share this post


Link to post

Posted

comstage EM

Share this post


Link to post

Posted

1396280206[/url]' post='881428']

comstage EM

 

Dito

Share this post


Link to post

Posted

Die beiden Comstage (also der normale und auch der gehebelte) sind seit der letzten (?) Überprüfung aus der ETF Offensive der comdirect rausgeflogen, dh. man kann beide nicht mehr ohne Transaktionsgebühren besparen.

Share this post


Link to post

Posted

Mitte der Woche waren sie noch drin, jetzt scheinen sie aber raus zu sein. Finde diese Tabelle bei ComDirect aber ziemlich unübersichtlich. Gibt es da auch irgendwo eine Meldung zu?

Share this post


Link to post

Posted

Ich habe in den ausschüttenden ishares MSCI EM (DE 000 A0H GZT 7) investiert, um steuerliche Schwierigkeiten zu umgehen. Soweit ich jetzt informiert bin, kann es doch Probleme geben. Ich möchte weiter in Emerging Markets investieren. Welcher Art sind diese steuerlichen Probleme? Wenn es gravierende Probleme gibt, welche EM-ETFs könnt ihr mir empfehlen?

 

Vielen Dank für eure Beiträge.

Share this post


Link to post

Posted

Welcher Art sind diese steuerlichen Probleme? Wenn es gravierende Probleme gibt, welche EM-ETFs könnt ihr mir empfehlen?

 

Du bist in die typische iShares-Anlegerfalle getappt. Siehe dazu Augen auf beim iShares-Kauf...

 

Als steuereinfache Alternativen kommen die thesaurierenden Swap-ETFs in Betracht, die keine ausschüttungsgleichen Erträge generieren. Einer der günstigsten Fonds dürfte derzeit der entsprechende EM-ETF von ComStage (ETF127) sein.

Share this post


Link to post

Posted

Ich habe in den ausschüttenden ishares MSCI EM (DE 000 A0H GZT 7) investiert, um steuerliche Schwierigkeiten zu umgehen. Soweit ich jetzt informiert bin, kann es doch Probleme geben. Ich möchte weiter in Emerging Markets investieren. Welcher Art sind diese steuerlichen Probleme? Wenn es gravierende Probleme gibt, welche EM-ETFs könnt ihr mir empfehlen?

 

Vielen Dank für eure Beiträge.

 

Es sind keine gravierenden Probleme.

Besonders dann nicht, wenn man sowieso eine Steuererklärung macht.

z.B. 2013 fällt auf jeden Anteil eine Thesaurierung von 0,0036467 USD an, der für das Jahr über die Steuererklärung zu versteuern ist.

Wenn man mal verkauft, werden alle Thesaurierungen die in der Zwischenzeit angefallen sind nochmals versteuert. Man kann die Steuern allerdings mit der Steuererklärung wieder zurückfordern. Die dafür erforderlichen Daten sind auch in der Steuerbescheinigung enthalten.

In der Steuerbescheinigung, die man jedes Jahr von der Bank erhält, steht, welchen Betrag man in welcher Zeile in der Anlage KAP einzutragen hat. Bei meinen Ishares-ETFs lagen diese Steuerdaten immer so früh fest, dass sie in der Steuerbescheinigung enthalten waren.

 

Investor93

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now