Fresenius Medical Care

  • DE0005785802
292 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Ich denke auch das man hier langfristig gesehen hier nicht viel falsch machen kann. Die Wachstumsraten sind erstaunlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gute Margen und gleichmäßige Steigerungen der wichtigsten Kennzahlen. EPS sollte 2013 die 4 Euro erreichen, wenn man fortschreibt. Sollten sich die Raten bis dahin mindestens so weiterentwickeln wie bisher, dann rechne ich 2013 mit Kursen von mindestens 70 Euro.

Die Dividende halte ich nebenbei für überflüssig. Die Mittel sollten eher in die Schuldentilgung oder Investitionen gesteckt werden. FMC muß auch kein Dividendepapier sein. Dafür gibts andere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

FMC muß auch kein Dividendepapier sein. Dafür gibts andere.

Beispiele?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von markymark

FMC muß auch kein Dividendepapier sein. Dafür gibts andere.

Beispiele?

 

Wenn ich mein Depot nehme, dann Drillisch (8,1%) und Freenet (7,6%) für 2011.

 

Im Dax beispielsweise eine Münchener Rück.Hier habe ich gestern ebenfalls eine erste Position genommen.

Eine Dt Telekom oder E.on als vernünftiges Dividendenpapier überzeugt mich hingegen nicht. .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

FMC steht mal wieder auf ATH. Auch hier wieder ein schönes Beispiel wie sich kontinuierliches profitables Wachstum auf die Performance auswirken kann. Und trotzdem ist FMC historisch immer noch vernünftig bewertet. Wenn FMC weiterhin so zuverlässig profitabel wachsen kann sind entspr. Kurssteigerung langfristig gesehen die logische Folge.

 

blau = 10% p.a. - die Dividenden dürfen gedanklich noch hinzugerechnet werden.

 

 

post-12545-0-98686200-1342517454_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

blau = 10% p.a. - die Dividenden dürfen gedanklich noch hinzugerechnet werden.
Diese Kurve wurde zwei Mal nach unten durchbrochen, und beide Male wurde der Gewinn der vorangegangenen 4-5 Jahre dabei vernichtet. Beim nächsten Zacken nach unten würde ich das Papier wieder kaufen - also ungefähr für ein KGV von 14.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Stoxx

Von FMC gibt es: 2 Titel, von welcher FMC 'reden' wir hier?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Von FMC gibt es: 2 Titel, von welcher FMC 'reden' wir hier?

FMC ist "Fresenius Medical Care", nicht "Fresenius SE".

 

Freseinus SE (Börsenwert 16.5 Mrd. Euro) hält 31% der Aktien von Fresenius Medical Care (Börsenwert 17,5 Mrd. Euro), betreibt daneben aber noch andere Aktivitäten. Beide Unternehmen sind im DAX notiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Von FMC gibt es: 2 Titel, von welcher FMC 'reden' wir hier?

 

 

Sieht man doch schön aus dem Organigramm:

 

Organigramm_key_data_d_03_2012.pdf

 

Fresenius ist der gesamte Gesundheitskonzern mit den einzelnen Sparten. FMC ist der Dialysespezialist mit Produkten u. Dienstleistungen.

 

 

http://www.fresenius.de/39.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gesunkener Gewinn trotz gesunkener Steuerquote, u. a. wegen höheren Zinsbelastungen; das ist ein bisschen wenig für ein KGV von fast 20, meinte der Markt. Zudem ist die Muttergesellschaft deutlich niedriger bewertet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

fmc ist deutlich profitabler als der fresenius-konzern. und hat m.e. das bessere u. staerkere geschaeftsmodell u. marktstellung. helios muss man m.e. nicht unbedingt haben. das ist nur meine meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Mithrandir77

fmc ist deutlich profitabler als der fresenius-konzern. und hat m.e. das bessere u. staerkere geschaeftsmodell u. marktstellung. helios muss man m.e. nicht unbedingt haben. das ist nur meine meinung.

 

auch der Mutterkonzern ist nicht schlecht, aber hatte mich ebenfalls für FMC entschieden und jetzt nochmal aufgestockt

welches Unternehmen enttäuscht in diesem Quartal denn nicht (in der Branche hat es Glaxo härter getroffen und sie sind unglaublich stark in den Schwellenländern)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Glücklicherweise gibt es solche Verfehlungen der Marktprognose. Das eröffnet immer mal Möglichkeiten. Bei Werten wie FMC darf man nicht vergessen, dass der Markt bereits hohe Wachstumsraten eingepreist hat und bei negativen Abweichungen deutliche Korrekturen eintreten können...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von b.p.

hi,

beim jetzigen Niveau wars für mich ein buy.

hab zugeschlagen bei 52,1

langfr. Unterstützung bei 51,5 wurde heute erreicht und drehte nun etwas nach oben ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von b.p.

hi,

 

Anlayse von Godmode Trade,

http://www.finanznac...-ag-co-kgaa.htm

jedoch sehe ich das anders,

der langfristge Trend ist noch intakt.

post-18564-0-30415000-1352210720_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

FMC hat die letzten Wochen ja durchaus etwas federn lassen nachdem sich der Kurs ja fantastisch entwickelt hat ueber die Jahre. Ich sehe mir das Unternemen derzeit genauer an und ich glaube dass der Kurs gar kein so schlechter Einstiegszeitpunkt ist. Die Bewertung ist noch immer hoch, aber ich rechne damit dass das Unternehmen dies auch in einem sonst schwierigen wirtschaftlichen Umfeld rechtfertigen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

jedoch sehe ich das anders,

der langfristge Trend ist noch intakt.

Wenn Du den logarithmischen Chart verwendest (und für langfristige Charts solltest Du das tun), dann sieht die Sache anders aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Karl, kannst du uns den mal posten und deine Analyse dazu geben? Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

post-20305-0-29731900-1352775183_thumb.png

 

Die Geschwindigkeit des Anstiegs in 2009 und 2010 (blauer Trend, das waren immerhin auch +50% in einem Jahr als Erholungs-Rallye nach der Lehman-Katastrophe für den Gesamtmarkt) hat inzwischen deutlich nachgelassen; auch die grüne Linie (das sind 20% Kursanstieg pro Jahr) konnte in 2012 nicht gehalten werden.

Pessimistisch betrachtet könnte FMC sich seit 2012 sogar in einem Seitwärtstrend befinden, der durch die rote Unterstützung markiert wäre und dessen Obergrenze wir durch das Doppel-Top in 2012 bei knapp 60 gesehen haben könnten. (Von der KGV-Bewertung der FMC würde mich das nicht wundern, die gab es schon mal billiger als derzeit.)

 

Wenn überhaupt, dann sind wir optimistisch betrachtet noch in einem violett eingezeichneten, seit 2011 flacher steigenden Trend (dessen Steigung ich an den drei Tops festmachen würde, an der Unterseite ist derzeit nur Luft vorhanden) und dort ziemlich an der unteren Grenze. 51 wäre dann derzeit sogar eine doppelte Unterstützung (sowohl für den Trend als auch für die mögliche Seitwärtsbewegung seit 2012); umso negativer würden Chartisten vermutlich einen Bruch dieser Unterstützung sehen.

 

Wenn man einen ungebrochenen langen Aufwärtstrend für FMC sehen will, dann muss man den Chart über eine viel längere Zeitspanne verwenden:

post-20305-0-78569500-1352776179_thumb.png

Innerhalb dieses blauen Trends würden wir uns ziemlich in der Mitte befinden. Die untere Trend-Begrenzung läge dann bei etwa 41 , also 20% tiefer als der aktuelle Kurs. Das würde eine KGV-Komprimierung von 18 auf 14,5 bedeuten - und zu diesem Preis fände ich FMC sehr attraktiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn man einen ungebrochenen langen Aufwärtstrend für FMC sehen will, dann muss man den Chart über eine viel längere Zeitspanne verwenden:

post-20305-0-78569500-1352776179_thumb.png

Innerhalb dieses blauen Trends würden wir uns ziemlich in der Mitte befinden. Die untere Trend-Begrenzung läge dann bei etwa 41 , also 20% tiefer als der aktuelle Kurs. Das würde eine KGV-Komprimierung von 18 auf 14,5 bedeuten - und zu diesem Preis fände ich FMC sehr attraktiv.

 

Ich denke durch Obamas Gesundheitsreform ist der Kurs nach unten hin abgesichert. Obama wird nicht das einizige große Reformwerk, das er in der 1 Amtszeit durchbekommen hat, wieder opfern wollen.

Zudem ist FMC in einen langfristigen Wachstumsmarkt engagiert. Sollte allerdings der Kurs, wie Du sagst Richtung 41 Euro zurückgehen, und die Gewinne einigermaßen stabil bleiben, wäre FMC ein starker Kauf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von cityhopper

Jetzt warn wir dann schon einige male knapp dran an der 51er Marke. Wie stehen die Chancen, dass die mal reisst und der Kurs dann noch etwas nachgibt? Halte die Aktie wie oben beschrieben fuer interessant aber etwas agressiv bewertet..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden