Jump to content
Dandy

Halbleiterunternehmen

Recommended Posts

krett
Posted

Sehe ich im großen und ganzen genauso. Ich wollte auch keinen Weltuntergang vorhersagen.

 

Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass z.B. die Aktie von Nvidia nochmal um 50% oder so nachgeben wird.

Share this post


Link to post
lowcut
Posted
vor 46 Minuten von krett:

Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass z.B. die Aktie von Nvidia nochmal um 50% oder so nachgeben wird.

Das wäre für mich ein Grund einzusteigen. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Owl
Posted

image.thumb.png.4d447608f4ad4cf4768c4079c33e95a1.png

Share this post


Link to post
Metasom
Posted

100 Milliarden an einem Standort durch TSMC. Unglaublich welche abartigen Mengen an Kapital investiert werden... Schöne Übersicht 

Share this post


Link to post
Dandy
Posted

Ja, schwindelerregend. Leider werden aber wieder die Fehler gemacht, die früher auch schon immer im Halbleitermarkt gemacht wurden: Übersubventionierung. Letztlich führt das zu Überkapazitäten, Preiskrieg und letztlich der Vernichtung von staatlichen Unsummen. Diesmal ist es besonders heftig, weil sowohl in den USA, in Europa, China, Japan, Korea und Taiwan massivst subventioniert wird. Diese Investitionen durch entsprechende Käuferpreise bei den Chips reinzukriegen, wird tendenziell unmöglich sein, denn dafür liefern die fortgeschrittensten Prozesse leider inzwischen auch noch zu geringe Vorteile. 5 nm ist beispielsweise etwas energiesparender als 7nm, aber nicht wesentlich. Auch die Flächenskalierung ist eher bescheiden, im Vergleich zu früheren Prozessschritten. Das wird sich noch verschärfen bei 3nm und darunter. Heißt: Enorm viel Aufwand für relativ geringen Nutzen beim Kunden. Nur ganz wenige der absolut kompetitivsten Branchen, wie High-End CPUs, GPUs und ein paar sehr spezielle (und teure) ASICs, werden dafür überhaupt in Frage kommen und auch nur dann, wenn es wenigstens noch halbwegs Geld einbringt.

 

Der technologisch Führende mag dabei noch gutes Geld machen (TSMC zum Beispiel), aber sobald es mehr als einen oder gar zwei weitere Konkurrenten gibt, werden die entsprechend geschaffenen Kapazitäten die Preise runieren und die immensen Investitionen nicht oder nur nach sehr langer Zeit wieder einfahren. Ich bin sehr skeptisch, was diese Bewegung angeht. Vermutlich wird es noch ein paar gute Jahre für die Branchengrößen geben (TSMC, Samsung und evtl. Intel), aber das Ende vom Lied kann ich mir jetzt schon vorstellen.

 

Eigentlich sollten sich Staaten aus sowas raushalten, aber bei Halbleitern ist es immer wieder der politisch-strategische Teil, der in Planwirtschaft und damit letztlich im ökonomischen Desaster endet.

Share this post


Link to post
Metasom
Posted · Edited by Metasom
vor 10 Minuten von Dandy:

Diese Investitionen durch entsprechende Käuferpreise bei den Chips reinzukriegen, wird tendenziell unmöglich sein, denn dafür liefern die fortgeschrittensten Prozesse leider inzwischen auch noch zu geringe Vorteile.

TSMC hat aktuell einen ROIC von ca. 20%. Wenn die Margen einbehalten werden und die Wettbewerbslosigkeit besteht, generiert alleine der eine Standort 20 Milliarden per anno. Wahnsinn.  

vor 10 Minuten von Dandy:

Der technologisch Führende mag dabei noch gutes Geld machen (TSMC zum Beispiel), aber sobald es mehr als einen oder gar zwei weitere Konkurrenten gibt, werden die entsprechend geschaffenen Kapazitäten die Preise runieren und die immensen Investitionen nicht oder nur nach sehr langer Zeit wieder einfahren. Ich bin sehr skeptisch, was diese Bewegung angeht.

Ich würde eher behaupten, dass die Preissetzungsmacht von TSMC noch erweitert wird, falls es kein Manöver von China gibt.

vor 10 Minuten von Dandy:

Eigentlich sollten sich Staaten aus sowas raushalten, aber bei Halbleitern ist es immer wieder der politisch-strategische Teil, der in Planwirtschaft und damit letztlich im ökonomischen Desaster endet.

Solche Subventionierungen sind die richtige Art. Damit wird wenigstens "Value" für alle Mitarbeiter erschaffen und der Staat sackt sich immer einen Anteil in Form von Steuern ein. Mir fallen hierbei viel schlimmere Arten von Subventionierung ein, die Werte des Staates vernichten. Es darf nur nichts dazwischenkommen, ob politisch oder wirtschaftlich. 

Share this post


Link to post
Dandy
Posted

Sorry, aber ich glaube du hast nicht wirklich verstanden, was ich geschrieben habe. Ich rolle das jetzt nicht noch mal von vorne auf. 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
Zitat

Mit der Aufsicht auf eine weniger restriktive geldpolitische Gangart setzen die US-Technologieaktien ... die Rallye fort. ... Wie die untenstehende Tabelle mit den schlechtesten und besten Nasdaq-100-Aktien seit Mitte Oktober zeigt, sind vor allem Chiptitel im Aufschwung gefragt. Mit ASML, Nvidia, Lam Research, KLA-Tencor, Applied Materials, Advanced Micro Devices (AMD) und Microchip Technology stammen gleich sieben der zehn Aktien aus dieser Branche. ... Trotzdem sollte man sich nicht auf Chipaktien stürzen: Die weltweiten Halbleiterumsätze werden 2022 nur um vier Prozent wachsen und 2023 wegen der Verschlechterung der Weltwirtschaft um 3,6 Prozent zurückgehen, prognostizierte der Marktforscher Gartner

Quelle: cash.ch 

Share this post


Link to post
Tordal
Posted

Deswegen ASML, den Schaufelhersteller für die Halbleiterbranche :-)

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
Zitat

Trendforce beziffert den Preisrückgang für NAND-Speicherbausteine auf 20 bis 25 Prozent im Jahresschlussquartal. Ähnlich gesunken sind die Preise für DRAM-Speicher. Für das erste Quartal dieses Jahres erwartet Trendforce einen Preisrückgang für NAND-Elemente um 10 bis 15 Prozent. Der Marktpreis für die Wafer-Platten zur Herstellung von NAND-Speichern habe schon Kostenniveau erreicht. Die südkoreanische Export-Import Bank ... prognostiziert für das Gesamtjahr einen Preisverfall für DRAM- und NAND-Chips um 35 und 11 Prozent. ... Die schlechte Marktlage begünstigt Spekulationen über weitere Fusionen in der Branche. Western Digital aus den Vereinigten Staaten und Kioxia haben nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg Gespräche über einen möglichen Zusammenschluss wieder aufgenommen.

Quelle: FAZ

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted
Zitat

EU-Parlament bläst zur Aufholjagd bei Chipfertigung

Die Weichen für den europäischen „Chips Act“ sind gestellt. Damit wird auch der Weg für Staatshilfen in Milliardenhöhe für neue Halbleiterfabriken frei. Das EU-Parlament will zudem den Export von Fachwissen nach China unterbinden.

Hier der vollständige FAZ-Artikel.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...