Jump to content
Lu99

Palladium

Recommended Posts

Lu99
Posted

Palladium wurde bis jetzt noch kaum diskutiert hier (oder täusche ich mich).

 

Charts bei Kitco: http://www.kitco.com/charts/livepalladium.html

 

Der Preis war jetzt ein Weilchen so ziemlich am Boden. Seit September steigt der Kurs, es ging von etwa 200 USD auf 300 USD. Was denkt ihr, ist das der Anfang eines "starken" aufwärts... oder nur ein kleiner Peak?

 

Ciao Lu

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Jetzt dürfte der Zeitpunkt gekommen sein, um Palladium zu kaufen.

 

Der Kurs steht kurz unter einem sehr wichtigem Widerstand (ca. 335).

Der Aufwärtstrend seit September 2005 ist intakt.

 

Schafft Palladium diesen Widerstand, ist der Weg frei bis ca. 441 - das wären immerhin +30%.

Danach könnte es sogar Richtung 700 gehen - das wird aber eine Weile dauern.

 

Onassis

post-1350-1143390642_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Lu99
Posted

Naja, es ist sicher kein schlechter Zeitpunkt,

 

aber meiner Meinung nach gab es bessere, z.B. mitte, ende Feb. (kleine Konsolidierung). Ich denke dass ein Nachhaltiges überschreiten von 350 noch ein paar Wochen daueren wird, deswegen würde ich (wenn mein Zerti nicht schon +49% anzeigen würde :D ) auf einen "schwachen Tag" warten, 330 oder 320 wird der Preis schon noch werden...

 

Aber danke @ Onassis für deine professionelle Darstellung...

Share this post


Link to post
Anja Terchova
Posted

Jezt haengt es zwischen 330 und 340 rum, aber der Chart sieht so aus als koente es bald durchbrechen

Share this post


Link to post
Thomas
Posted

heute intraday schon 10% im Roten, was bringt denn gerade den Palladium-Kurs ins Rutschen?

Ist ja schon hammerhart.

Share this post


Link to post
yogitrader
Posted
Palladium wurde bis jetzt noch kaum diskutiert hier (oder täusche ich mich).

 

Charts bei Kitco: http://www.kitco.com/charts/livepalladium.html

 

Der Preis war jetzt ein Weilchen so ziemlich am Boden. Seit September steigt der Kurs, es ging von etwa 200 USD auf 300 USD. Was denkt ihr, ist das der Anfang eines "starken" aufwärts... oder nur ein kleiner Peak?

 

Ciao Lu

 

Hi,

solange der Trend aufwärtst geht, kaufen - Gewinne laufen lassen. Mit Stopps absichern.

Am besten ist dann natürlich, wenn mann dann bei fallenden Märkten Leerverkäufe tätigt und so auch noch Gewinne mitnimmt.

Share this post


Link to post
DerFugger
Posted
solange der Trend aufwärtst geht, kaufen - Gewinne laufen lassen. Mit Stopps absichern.

Am besten ist dann natürlich, wenn mann dann bei fallenden Märkten Leerverkäufe tätigt und so auch noch Gewinne mitnimmt.

 

Boah, ey !

 

Auf die Idee muss man erstmal kommen.

 

Danke für den Tipp; warum wird einem in diesem Forum so eine plausible Strategie nicht schon mal früher mitgeteilt ?

 

:)

Share this post


Link to post
Leo
Posted
Boah, ey !

 

Auf die Idee muss man erstmal kommen.

 

Danke für den Tipp; warum wird einem in diesem Forum so eine plausible Strategie nicht schon mal früher mitgeteilt ?

 

:)

 

 

Ich dachte, dass ist Allgemeinbildung... :D

 

Nee, Anteile zu verkaufen, die man nicht besitzt, ist ein bissel riskant, wie ich meine?!

Da kann man ja auch gleich Aktien auf pump kaufen.. hm.. das ist es..

 

Du musst Aktien auf pump kaufen und gleichzeitig nen Leerverkauf tätigen.. :thumbsup:

Share this post


Link to post
yogitrader
Posted
Ich dachte, dass ist Allgemeinbildung... :D

 

Nee, Anteile zu verkaufen, die man nicht besitzt, ist ein bissel riskant, wie ich meine?!

Da kann man ja auch gleich Aktien auf pump kaufen.. hm.. das ist es..

 

Du musst Aktien auf pump kaufen und gleichzeitig nen Leerverkauf tätigen.. :thumbsup:

 

Hallo,

ich dachte, wenn einer eine Frage hat, dann gehören auch die Grundmittel des Aktienhandels hierein.

Wobei natürlich zu beachten ist, dass, wenn man Leerverkäufe tätigen will, man sich damit schon ausführlich beschäftigen muss.

Yogitrader

Share this post


Link to post
Schwimmer
Posted

Hallo zusammen,

 

ich möchte das Thema Palladium nochmals aufleben lassen.

Derzeit bewegt sich der Kurs auf USD 338,50.

 

Was mich aufmersam hat werden lassen ist nicht der kurzfristige Kursverlauf sondern die Historie des Edelmetalls hinsichtlich des Crashes in 2000. Anfang 2001 ging der Kurs auf knapp unter USD 1100,-.

 

Da ich auf der Suche nach einer Absicherung bei fallenden Märkten bin habe ich nun die offene Frage ob Palladium damals nur aus dem Grund der Kapitalflucht aus anderen Anlagen in das Edelmetall so an Wert gewonnen hatte oder ob der Ersatzstoff von Platin aus anderen Gründen damals so hoch im Kurs stand - und ob man den Effekt evtl. auch auf die Zukunft übertragen könnte. Somit ein Einstieg derzeit durchaus interessant sein könnte. Vielen Dank für sachdienliche Hinweise ;-)

 

Grüße

Schwimmer

Share this post


Link to post
Lu99
Posted

Es gibt eine andere Begründung...

 

Originaltext von:

http://www.palladiumcoins.com/history5.html

A perfect example of this occurred a few years ago. The biggest palladium supplier in the world is Norilsk Nickel in the Russian Federation, and in the year 2000, Norilsks deliveries of palladium became unreliable. The palladium market then was so tight that supply interruptions resulted in huge price surges. Palladium reached a high of $1090 per ounce in early 2001. Palladium is for the moment in oversupply and at less than a quarter of its high, but questions remain with many about future supply reliability.

 

Ciao Lu

Share this post


Link to post
Schwimmer
Posted

Hallo Lu,

 

vielen Dank!

 

Gruß

Schwimmer

Share this post


Link to post
Schwimmer
Posted

Hallo,

 

wenn ich mir die Rohstoffe so anschaue, gibt es derzeit nicht viele Tiefstände. Somit könnte Jim Rogers wohl recht gehabt haben mit seiner Ankündigung 2004 dass eine Hausse ansteht. Na ja, wer zu spät kommt...

 

Aber das Palladium scheint mir hinter den meisten anderen Rohstoffen zurück zu liegen. Wäre das nicht ein guter Einstiegszeitpunkt? Meines Wissens gilt Palladium ja auch als Ersatzwerkstoff für Platin und wenn der Platinpreis gestiegen ist wird die Alternative vielleicht zukünftig auch stärker nachgefragt? Oder ist das Angebot derzeit so dermaßen gut?

 

Vielleicht hilft auch mal die Analyse aus Charttechnischer Sicht? Falls sich Aktiencrash mal hierher verirrt und Interesse daran hat???

 

... wie bekomme ich hier ein Chart eingefügt? Die Vorschau sieht nicht gut aus...

 

Grüße

Schwimmer

Share this post


Link to post
link68
Posted

Auch wenn es gedauert hat - der charttechnische Ausbruch ist geschafft.

 

Hier könnte jetzt eine schöne Rally bevorstehen :thumbsup:

 

Chartanalyse

Share this post


Link to post
Anja Terchova
Posted

Bei Palladium als Rohstoff hat der Chart jetzt eine intresante Entwicklung, weil im Juli ist der Kurs von so 420-470 USD auf unter 300 USD gefallen aber jetzt geht es wieder noch aben.

 

Mit Google und Alltheweb finde man aber fast nichts zum Palladium Markt, nur alte Sachen von 2006 und noch älter. Und der Chart allein hilft auch nicht.

Share this post


Link to post
markymark
Posted

Jemand ne Meinung zu Palladium? Ist auch ein konjunkturabhängiges Metall....

 

 

Bewegt sich schon ne zeitlang seitwärts im Zickzack

 

post-6413-0-07527400-1313524406_thumb.png

Share this post


Link to post
Travis Bickle
Posted

Mal was Neues zum Thema Palladium...

 

Auf Zerohedge wird angesichts der neueren geopolitischen Entwicklungen heute etwas Hype um Palladium gemacht: http://www.zerohedge...rolled-russians

 

 

(...)

And here’s something most people don’t know: most of the world’s palladium is mined in Russia.

Since October 2013, Palladium prices have had a moderate boost—about a 5.3% increase in five months.

But given what’s happening in Russia, prices could soar. In fact, with trade sanctions looming, palladium could be taken off the world market indefinitely.

As the following chart shows, palladium has just broken out to a new 52-week high and is showing strong upward momentum.

(...)

 

 

So wirklich überzeugt mich die Kernthese aber nicht, denn nach Daten vom USGS trägt Russland nichtmal die Hälfte der globalen Förderung:

 

USGS Mineral Yearbook 2012

 

Global mine production of palladium decreased by 6% to 200,000 kg,

with Russia and South Africa accounting for 41% and 37%,

respectively, of production, and Canada and the United States accounting for 6% each.

 

Hier gibt's noch Zahlen für 2013, hat sich nichts wesentliches geändert.

Share this post


Link to post
Maciej
Posted

So wirklich überzeugt mich die Kernthese aber nicht, denn nach Daten vom USGS trägt Russland nichtmal die Hälfte der globalen Förderung:

Hab auf Anhieb nur diesen Artikel gefunden, aber ich habe das auch schon von weniger parteiischer Seite gehört: Russland hat in den letzten Jahren noch eine nicht unerhebliche Menge Palladium aus zusätzlichen Lagern exportiert. Diese Lager scheinen nun fast leer zu sein oder man will aus anderen Gründen keine Lagerbestände abbauen, sodass (wenn überhaupt) nur noch das neu geförderte Metall auf den Markt käme.

 

Überhaupt hält sich der Palladiumkurs die letzten Monate oder Jahre wesentlich stabiler als die anderen Edelmetalle. Charttechnisch bahnt sich außerdem gerade ein Ausbruch an. Bleibt also definitiv weiter auf meiner Watchlist. :)

Share this post


Link to post
Maciej
Posted

Ja ja, so schnell kann es gehen. Gestern kratzte Palladium noch an der Hürde zum Ausbruch aus der dreijährigen Seitwärtsphase, heute ein kräftiger Kursrutsch. Als Gründe wurden eine sich abzeichnende Einigung bei den seit Monaten andauernden südafrikanischen Minenstreiks genannt. Eine Rückmeldung der Gewerkschaft auf das Angebot der Minen soll schon morgen erfolgen. Dann könnte es ggf. nochmal ein gutes Stück nach unten gehen. Eine Korrektur, mindestens bis in den Bereich um 770 USD, wäre nach dem Lauf seit Jahresbeginn auch durchaus angebracht.

Share this post


Link to post
Sladdi
Posted

Der Preisverfall bei Platin und Palladium hat allerdings nun die Eignung dieser Metalle als Kapitalanlage in Frage gestellt,

 

Hi,

 

ich finde, daß war ein schwacher Artikel von der FAZ (die meiner Meinung nach schon seit Jahren abbaut). Inwiefern begründet ein aktueller Preisverfall einer Sache Zweifel an dessen Eignung als Kaptalanlage. Nach der Logik würden sich Aktien auch nicht als Kaptalanlage eignen, nur weil man sich gerade in einem Bärenmarkt befindet. Es kommt eben u.a. auch auf den Anlagehorizont an.

 

Gruß

Sladdi

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

@ Sladdi:

Danke für Dein Feedback! Ja, der Artikel ist enttäuschend knapp und auch inhaltlich muss man dem Autor nicht zwangsläufig folgen. Wenn ich mir den langfristigen Chart für Palladium anschaue, erkenne ich jedoch schon eine starke Korrelation mit den gängigen Aktienindizes bzw. der allgemeinen Konjunktur. Zur Diversifizierung trägt Palladium als Ergänzung zu Aktien demnach nur bedingt bei (Gegenmeinung?). Auch wenn entspr. Diskussionen schon zigmal im Forum geführt wurden: Für Privatanleger, um auf die Argumente des Autoren zurückzukommen, eignen sich Edelmetalle meines Erachtens in physischer Form als Absicherung für den Worst Case.

 

Interessant finde ich darüber hinaus folgenden (ebenfalls knappen) Artikel: http://www.finanzen....-Platin-4529871

Platin kommt überwiegend bei Diesel-Motoren zum Einsatz, Palladium hingegen bei Benzinern. Da Diesel-Fahrzeuge nun möglicherweise aufgrund des Abgasskandales von VW ("Dieselgate") absatzmäßig unter Druck geraten könnten, wäre es eine Überlegung wert, mittels Palladium auf einen Schwenk zu Benzinern zu wetten.

Share this post


Link to post
Sladdi
Posted

Für Privatanleger, um auf die Argumente des Autoren zurückzukommen, eignen sich Edelmetalle meines Erachtens in physischer Form als Absicherung für den Worst Case.

 

Hi,

 

sehe ich ähnlich. Man kann natürlich als Privatanleger entscheiden, ob man lieber mit Rohstoffen oder Aktien arbeitet. Ich glaube, daß die Bewertung von Aktien einfacher ist, weil weniger externe Faktoren eine Rolle spielen (Streiks in fernen Ländern, Entwicklung einzelner Minen, das Wetter etc.), aber das kann jeder halten wie er will.

 

Platin kommt überwiegend bei Diesel-Motoren zum Einsatz, Palladium hingegen bei Benzinern. Da Diesel-Fahrzeuge nun möglicherweise aufgrund des Abgasskandales von VW ("Dieselgate") absatzmäßig unter Druck geraten könnten, wäre es eine Überlegung wert, mittels Palladium auf einen Schwenk zu Benzinern zu wetten.

 

Da sich Palladium in Platin chemisch ähnlich sind, gehe ich davon aus, daß sich auch Platin für Benziner-Kats einsetzen läßt. Insofern wäre ein Preisanstieg von Palladium dadurch gebremst, daß man es durch Platin ersetzen würde. Außerdem ist noch gar nicht klar, inwiefern der Absatz von Diesel-Fahrzeugen überhaupt einbricht. Ich würde diese Spekulation nicht eingehen.

 

Gruß

Sladdi

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted · Edited by Cai Shen

Dieselmotoren mit Umwelt-Vodoo, also 3-Wege-Kat plus Partikelfilter plus Abgasrückführung etc, haben den größten Anteil am Gesamtmarkt in Europa, dem Markt mit dem geringsten Wachstum.

Amerikaner und Asiaten bevorzugen Benziner, ein Einbruch der Verkäufe dieselbetriebener Fahrzeuge dürfte sich nur gering auswirken.

 

Bisher trieben den Platin- und Palladiumpreis eher Ängste um die knappe Versorgungslage, da bereits seit 2012 die Nachfrage das Angebot überwiegt, 2014 durch ausgedehnte Streiks ein Peak im Nachfrageüberhang sichtbar ist, die Entwicklung sinkender Lagerbestände in den Prognosen jedoch bis ungefähr 2016/17 fortgeführt wird.

Die Größe und Elastizität der Lagerkapazitäten sind noch weniger bekannt als beim Gold, man kann jedoch grob geschätzt davon ausgehen, dass der Markt der Platinmetalle nur ca. 1/10 des Volumens vom Goldmarkt entspricht.

Er ist dadurch zwar einerseits wenig attraktiv für die Big-Player auf den Finanzmärkten, jedoch in Sondersituationen extrem anfällig für Spekulanten, wie man 2014 am Beispiel Südafrika und 2015 bei VW sieht!

 

Wirklich nachvollziehbar ist der plötzliche Preisanstieg letzter Woche genauso wenig wie der übertriebene Preisverfall seit Juni 2015.

Relativ gesehen benötigt ein Dieselaggregat 65% Pt und 30% Palladium, während die Abgasbehandlung beim Benziner ungefähr 10% Platin / 80% Palladium / 10% Rhodium im Kat enthält.

 

Absolut gesehen sind im Benziner-Kat 3g Platinmetalle, im Diesel v.a. durch den zusätzlichen Partikelfilter insgesamt 8g Edelmetalle im Abgastrakt!

Mal kurz überschlagen schlummern demnach beim Diesel 5 g Platin und 2,5 g Palladium gegenüber 2,5g Palladium beim Benziner

 

Ein geringerer Platinpreis ist meiner Meinung nach begründet, ein höherer Palladiumpreis einzig durch einen Shift in der Motorenausstattung nicht.

Aber ich sollte aufhören, die Märkte verstehen zu wollen. :'(

Share this post


Link to post
Maciej
Posted

Der Palladiumpreis hat aus meiner Sicht die Oberkante des sehr langfristigen Trends erreicht. Die Wharscheinlichkeit auf fallende Kurse in den nächten Jahren ist m.E. nun also deutlich höher als weiter steigende Kurse:

 

xpdusd.png.ec8bf3e14a71132ebeca3cec562f9cd8.png

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.