Jump to content
Robert7788

Russland-Anleihen

Recommended Posts

geier007
Posted

Die DKB hat die Zinsgutschrift für die 4,6 % RZD Anleihe wieder storniert

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
Am 7.3.2022 um 11:58 von suckofitall:
Zitat

der russische Finanzminister Anton Siluanow ... sagte, dass Russland seine Schulden in Rubel bedienen werde, solange die westlichen Sanktionen wegen des Einmarsches in die Ukraine den Zugang zu Fremdwährungen blockierten. ... [Rechtlich muss] Russland die am Mittwoch fällig werdenden Zinszahlungen von 117 Millionen Dollar in der amerikanischen Währung und nicht in Rubel vornehmen. ... Wenn die Zahlung aber nur in Rubel erfolgt und sich daran nach Ablauf der 30-tägigen Nachfrist nichts ändert, stellt dies einen Zahlungsausfall dar.

Hier der vollständige FAZ-Artikel.

Share this post


Link to post
geier007
Posted

Die DKB hat die Zinsen für die

 

RZD CAPITAL PLC
4,6 % EO-LN PRT.NTS 14(23)RUS.RAILW

 

heute mit Wertstellung 11. 03. gutgeschrieben (die ursprüngliche Gutschrift vom 07. 03. war ja storniert worden). 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
Am 14.3.2022 um 19:42 von Schildkröte:

[Rechtlich muss] Russland die am Mittwoch fällig werdenden Zinszahlungen von 117 Millionen Dollar in der amerikanischen Währung und nicht in Rubel vornehmen. ... Wenn die Zahlung aber nur in Rubel erfolgt und sich daran nach Ablauf der 30-tägigen Nachfrist nichts ändert, stellt dies einen Zahlungsausfall dar.

Zitat

„Wir haben das Geld, wir haben die Zahlung geleistet“ ... Offen bleibt, in welcher Währung Russland die Zinszahlung überwiesen hat.

...

Die Europäische Union hat am Dienstag den führenden Ratingagenturen die Bewertung von Anleihen des russischen Staates und von dortigen Unternehmen untersagt. ... Dieser Schritt sei mit internationalen Partnern abgesprochen worden, insbesondere mit den USA.

Quelle: FAZ 

Share this post


Link to post
basti_
Posted

Ich verstehe das zweite Zitat nicht? Sitzen die meisten Ratingagenturen nicht sowieso in den USA, inwiefern kann die EU hier Vorgaben machen bzw was sind diese Vorgaben überhaupt wert?

Was genau bringt es den, wenn es kein Rating mehr für russische Staatsanleihen gibt? Die Anleihen unatrativ machen, weil institutionelle Anleger die Anleihe ohne Rating nicht handlen dürfen o.ä.? Wäre ein schlechtes Rating oder default nicht besser?

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

Es gibt auch sonst genug Anleihen ohne Rating, was nicht per se schlecht ist bzw. im Zuge von Subprimekrise 2007, Finanzkrise 2008 und Eurokrise ab 2010 haben die Rateagenturen sich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

 

Da übrigens gerade der deutschsprachige Ableger von Russia Today wieder empfangbar ist, hier die Äußerung vom russischen Finanzminister im Original-Wortlaut:

Zitat

"Ein Default liegt vor, wenn Verpflichtungen nicht erfüllt werden können. Die Russische Föderation verfügt über das notwendige Geld auf Fremdwährungskonten und es besteht eine entsprechende Kapazität zur Zahlung in Rubel. Aber die Aktionen der westlichen Länder haben dazu geführt, dass unser Devisenkonto blockiert wurde. Deshalb liegt es nicht an uns, ob wir unsere Verpflichtungen in Fremdwährung erfüllen können oder nicht. Wir haben das Geld. Wir haben die Zahlung geleistet. Jetzt liegt der Ball zunächst bei den US-amerikanischen Behörden."

 

Share this post


Link to post
Geldhaber
Posted · Edited by Geldhaber
vor 9 Stunden von Schildkröte:

Die Europäische Union hat am Dienstag den führenden Ratingagenturen die Bewertung von Anleihen des russischen Staates und von dortigen Unternehmen untersagt. ... Dieser Schritt sei mit internationalen Partnern abgesprochen worden, insbesondere mit den USA.

[Hervorhebung durch mich]

vor 8 Stunden von basti_:

Ich verstehe das zweite Zitat nicht? Sitzen die meisten Ratingagenturen nicht sowieso in den USA, inwiefern kann die EU hier Vorgaben machen bzw was sind diese Vorgaben überhaupt wert?

Was genau bringt es den, wenn es kein Rating mehr für russische Staatsanleihen gibt?

@basti_Die Antwort auf die Frage bezüglich EU und US-Ratingagenturen findet sich schon im Zitat. 

 

Was den Zweck dieser Maßnahme anbelangt, so vermute ich, dass man sich Zeit erkaufen will. Die Feststellung des Zahlungsausfalls des russischen Staates und von russischen Unternehmen durch Ratingagenturen hätte zur Folge, dass westliche Gläubiger (Banken) plötzlich große (Buch-) Verluste erleiden würden. Also wird einfach keine Bewertung durch Ratingagenturen mehr vorgenommen. 

Außerdem ist dieser Zahlungsausfall ohnehin nur technischer Natur und zu einem späteren Zeitpunkt könnte noch eine Zahlung in USD erfolgen. 

 

Edit: Lt. FAZ-Artikel soll durch die fehlenden Bewertungen (Ratings) allerdings der Druck auf Russland weiter erhöht werden. 

Ob die fehlenden Bewertungen die Feststellung des Zahlungsausfalls verhindern oder verzögern, weiß ich nicht. 

Share this post


Link to post
Andreas R.
Posted

Nein, natürlich verhindert ein fehlendes Rating keine Feststellung des Zahlungsausfalls.

Aber viele Investoren dürfen nur Bonds mit einem bestimmten Rating (meist Investment Grade) kaufen.

Kein Rating, wieder einige Abnehmer weniger.

Share this post


Link to post
bondholder
Posted

Viele institutionelle Investoren haben Richtlinien, die Anleihen ohne bzw mit zu niedrigem Rating ausschließen. Diese Marktteilnehmer müssen russische Staatsanleihen nun verkaufen.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

Na, das hört sich doch ganz nach Zarenanleihen 2.0 an. Blöd nur, wenn man wegen der Sanktionen keine russischen Wertpapiere kaufen kann. Letztlich handelt es sich ja "nur" um einen "technischen Ausfall". Russland wird sich mit seinen Gläubigern möglicherweise dahingehend einigen, dass die Coupons später ausgezahlt werden, wenn die Sanktionen (hoffentlich) wieder zurückgenommen werden - selbstverständlich in Dollar und nicht in Rubel. Problematischer wird es, wenn die Sanktionen länger bestehen und Russland auslaufende Anleihen ablösen möchte (Umschuldung) bzw. neues Fremdkapital aufnehmen will. Zum einen ist das dann schlichtweg nicht möglich. Zum anderen ist es deutlich teurer, da die Ratings bestimmt nicht sofort wieder auf das Niveau von vor dem Einmarsch in der Ukraine angehoben werden.

 

 

Update:

Zitat

Laut Marktteilnehmern haben mehrere Besitzer von Anteilen russischer Dollar-Anleihen im Volumen von 117 Millionen Dollar die fälligen Zinszahlungen Russlands nun erhalten. ... "Der Coupon wurde entgegen meinen Erwartungen gezahlt, und in Dollar", sagte ein Marktteilnehmer der Nachrichtenagentur Reuters.

...

Unterdessen senkte die US-Ratingagentur S&P ihre Bewertung für die Kreditwürdigkeit von Russland noch tiefer in den Ramsch-Bereich. Die Note für langfristige Fremdwährungsanleihen liegt nunmehr bei bei "CC" nach "CCC-"

Quelle: manager magazin

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
Zitat

Nachdem russische Staatspapiere nun in Moskau wieder in den Handel genommen wurden, gingen Anleger auf Abstand. Bedenken über einen Zahlungsausfall treiben die Renditen in die Höhe. ... Die Rendite russischer Staatsanleihen mit zehn Jahren Laufzeit kletterte am frühen Nachmittag um 210 Basispunkte auf etwa 14,4 Prozent. Zweijährige Anleihen stiegen auf 15,3 Prozent. ... Das Land bediente zwar in der vergangenen Woche seine Dollar-Anleihen und zahlte Zinsen im Gesamtvolumen von 117 Millionen Dollar. In den kommenden Wochen werden aber um ein Vielfaches höhere Beträge fällig. ... Bis zum Monatsende muss Russlands Kuponzahlungen im Gesamtvolumen von 615 Millionen Dollar leisten. Am 4. April folgt dann die Rückzahlung einer ausgelaufenen Anleihe im Volumen von zwei Milliarden Dollar.

Quelle: FAZ

 

Zitat

Nach Angaben des russischen Finanzministeriums vom [heutigen] Dienstag ist eine weitere Zinszahlung für eine Fremdwährungsanleihe an die Gläubiger überwiesen worden. Die fälligen Zinsen von insgesamt 65,63 Millionen Dollar sollen für die bis 2029 laufende Staatsanleihe demnach vollständig gezahlt worden sein. Die Überweisung sei über die US-Bank JP Morgan Chase abgewickelt worden ... Am Dienstag kündigte S&P an, bis zum 15. April alle ausstehenden russischen Bewertungen zurückzuziehen. Damit werde der Mitte März von der EU ausgerufene Bann umgesetzt.

Quelle: FAZ

Share this post


Link to post
suckofitall
Posted

Seit heute sind meine beiden Staatsanleihen A1HR1J und A1HFLY fast auf 0 gefallen :shock:

 

Sind in Rubel, ich denke ich kann die abschreiben ? Was meint Ihr ?

Share this post


Link to post
moonraker
Posted

Auf Ariva.de wird für beide der letzte Handel an deutschen Börsen am 1.3. angezeigt.

Ein aktueller Kurs von 0 kann dann auch einfach ein Anzeigeproblem bei Deinem Broker sein.

 

Wie ich es sehe, kannst Du aktuell sowieso nicht verkaufen. Ob und wann sich die Anleihen irgendwann wieder berappeln kann man schwer vorhersagen. Auch mangels Alternative würde ich sagen, einfach abwarten; Abschreiben musst Du die noch lange nicht (siehe damals Griechenland).

 

Share this post


Link to post
Ritter Kunibert
Posted
vor 12 Stunden von suckofitall:

Seit heute sind meine beiden Staatsanleihen A1HR1J und A1HFLY fast auf 0 gefallen :shock:

 

Sind in Rubel, ich denke ich kann die abschreiben ? Was meint Ihr ?

Müsste bei dem nächsten Kupontermin denn nicht der Rubel rollen -sprich der Kupon ausgezahlt werden? Bei der A1HFLY müsste das doch der 7.8. sein.

Share this post


Link to post
novum
Posted

Dass die Werte auf 0 gesetzt wurden, kann ich auch bestätigen (DKB). Ich würde das allerdings weniger auf die "Ausfallwahrscheinlichkeit" schieben, sondern eher damit begründen, dass die Anleihen derzeit schlicht nicht handelbar sind und es daher keine aktuellen Kurse gibt. Statt einen "veralteten Kurs" vom 01.03. o.ä. anzuzeigen, wird dann die 0 eingesetzt.

 

Ich hoffe sehr, dass es hier nicht zu einem Totalausfall kommt....

Share this post


Link to post
bondholder
Posted · Edited by bondholder
Am 25.3.2022 um 22:56 von suckofitall:

Seit heute sind meine beiden Staatsanleihen A1HR1J und A1HFLY fast auf 0 gefallen :shock:

Wertpapiere, die nicht an Börsen notiert sind, werden in der Depotübersicht bei den meisten Banken nicht berücksichtigt bzw mit Wert "Null" angegeben.

 

Am 25.3.2022 um 22:56 von suckofitall:

Sind in Rubel, ich denke ich kann die abschreiben ?

Du kannst sie zur Zeit an keinem deutschen Börsenplatz verkaufen.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
Zitat

Wegen der internationalen Sanktionen sind russische Staatsanleihen in Rubel derzeit vom Handel ausgesetzt. Aber Rubel-Anleihen anderer Institutionen,  wie beispielsweise der Weltbank oder der Europäischen Investitionsbank, seien weiterhin regulär handelbar, sagt Furkert. Generell könnten Anleger an der Börse die Anleihen gar direkt in Fremdwährungen handeln. Das bedeutet, eine russische Anleihe kann direkt in Rubel gekauft und verkauft werden. Aktuell ginge das aber nicht. Wegen der Sanktionen seien Rubel-Zahlungen innerhalb der EU nicht möglich und daher auch eine Abwicklung von Anleihen in Rubel nicht gewährleistet. 

 

Die Alternative: Anleger können Rubel-Anleihen weiter in Euro handeln, indem die Anleihe zum aktuellen Kurs des Währungspaars Euro-Rubel umgerechnet wird. Dabei sind Anleger natürlich dem Währungsrisiko ausgesetzt, sagt Furkert. Oder der Währungschance. Endlich, genau das haben wir gesucht. Und das bei nahezu ausgeschlossenen Totalausfallrisiko: Weltbank und Europäische Entwicklungsbank genießen die höchste Bonität: AAA.

Quelle: WiWo

 

Zitat

Russland hat nach Darstellung des Finanzministeriums auch die dritte fällige Zinszahlung für eine Fremdwährungsanleihe seit Beginn der Invasion in der Ukraine geleistet. Ein Coupon in Höhe von 102 Millionen US-Dollar auf eine 2035 fällige Fremdwährungsanleihe sei an die National Settlement Depository, ein russischer Wertpapierverwahrer, überwiesen worden, teilte das russische Finanzministerium am Dienstag mit. Von dieser zentralen Verwahrstelle wird das Geld in der Regel an die internationalen Gläubiger weitergeleitet. Mit der Überweisung habe das Finanzministerium seine Verpflichtungen aus den Anleihebedingungen "vollständig" erfüllt, hieß es weiter.

Quelle: manager magazin 

 

Zitat

Die russische Eisenbahn hat eine Zahlung auf eine Frankenanleihe nicht geleistet. Eigentlich hätte die staatliche Gesellschaft bereits am 14. März 2,1 Mio. Fr. an ihre Gläubiger zahlen müssen. ... Die Anleihe hat eine Karenzzeit, in der der Schuldner seinen säumigen Verpflichtungen noch nachkommen kann. Diese Frist ist am Dienstag, 29. März, abgelaufen. ... Der Verweis auf «rechtliche und regulatorische Verpflichtungen innerhalb des Korrespondenzbankennetzes» deutet darauf hin, dass vor allem die Sanktionen der Grund für den Zahlungsausfall sind, nicht ein Kapitalmangel. Bereits vergangene Woche hat der Stahlkonzern Severstal den Zahlungsausfall des ersten russischen Unternehmens seit Beginn des Angriffskrieges gemeldet.

Quelle: FuW

Share this post


Link to post
Cat für Kater
Posted
Am ‎27‎.‎03‎.‎2022 um 01:52 von bondholder:

Wertpapiere, die nicht an Börsen notiert sind, werden in der Depotübersicht bei den meisten Banken nicht berücksichtigt bzw mit Wert "Null" angegeben.

 

Du kannst sie zur Zeit an keinem deutschen Börsenplatz verkaufen.

Sind Depotüberträge bei Rubel-Anleihen wie A1HFLY zur Zeit möglich - werden sie von Banken angenommen und ausgeführt mit entsprechender Verlustanrechnung?

 

Steht bei der Verlustanrechnung die "Null" im Wege auch bei Überträgen

Share this post


Link to post
Undercover
Posted
vor 18 Minuten von Cat für Kater:

Sind Depotüberträge bei Rubel-Anleihen wie A1HFLY zur Zeit möglich - werden sie von Banken angenommen und ausgeführt mit entsprechender Verlustanrechnung?

 

Steht bei der Verlustanrechnung die "Null" im Wege auch bei Überträgen

Das solltest du besser unterlassen.

Wenn es bei einem entgeltlichen Übertrag keinen regulierten Börsenkurs gibt dann werden als Ersatzbemessung 30 % vom Wert als Gewinn versteuert.

Nichts mit Verlustanrechnung sondern das krasse Gegenteil.

Share this post


Link to post
Undercover
Posted
vor 13 Minuten von Latscher:

Wie seht ihr denn die Meldung ?

 

Was soll man da groß sehen?

Wenn Putin nicht wie vereinbart zahlt ist das ein Ausfall.

Dann gibt es für lange Zeit kein Geld mehr aus dem Ausland für Russland.

 

Schon erstaunlich wie jemand sein Land so mit Ansage gegen die Wand fährt.

Ich dachte mal Erdogan sei gut dabei.

 

Was das jetzt soll weiß ich auch nicht. Erst möchte er Rubel für das Gas haben.

Und jetzt will er Schulden mit Rubel bezahlen.

Alles irgendwie konfus und unlogisch.

Entweder ist der Mann nur noch von unfähigen Speichelleckern umgeben oder eben wirklich verrückt geworden.

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 2 Stunden von Undercover:

Entweder ist der Mann nur noch von unfähigen Speichelleckern umgeben oder eben wirklich verrückt geworden.

Exhibit A:

B334444F-E3CE-44E7-BA74-731132C9F8D6.jpeg.440243106d791249e3957805282f13dc.jpeg 

 

Exhibit B:

AE1D98B3-126B-4D04-A426-564117A227AE.thumb.jpeg.74e1b234c9ef8ab5033e97d856b8e118.jpeg

Share this post


Link to post
Geldhaber
Posted · Edited by Geldhaber
vor 3 Stunden von Undercover:

Was das jetzt soll weiß ich auch nicht. Erst möchte er Rubel für das Gas haben.

Und jetzt will er Schulden mit Rubel bezahlen.

Alles irgendwie konfus und unlogisch.

Ja, das erscheint nun wirklich unlogisch. 

Im Handelsblatt-Artikel (s.o.) steht 

Zitat

Das Finanzministerium in Washington hinderte die russische Regierung daran, die fälligen Zahlungen aus den bei US-Banken gehaltenen Devisenreserven zu leisten, was bislang noch möglich war. Die US-Großbank JP Morgan Chase hat bisher die russischen Zahlungen als Korrespondenzbank abgewickelt. Sie wurde nun vom Finanzministerium gestoppt, wie es in Finanzkreisen heißt.

Damit soll der Kreml zu einer Entscheidung gezwungen werden: die Dollar, auf die er im Inland zugreifen kann, entweder für Zahlungen an seine Gläubiger zu nutzen oder sie für andere Zwecke wie die Finanzierung des Kriegs einzusetzen und eine Staatspleite zu riskieren.

„Russland muss sich entscheiden, ob es die verbleibenden wertvollen Dollar-Reserven aufbraucht oder neue Einnahmen erzielt – oder ob es in Verzug gerät“, sagte ein Sprecher des US-Finanzministeriums.

Russland könnte den Schuldendienst leicht in Dollar leisten, denn es nimmt durch die Verkäufe von Oil und Gas doch Devisen ein, will aber lieber Rubel. 

Wahrscheinlich handelt es sich einfach um Machtspielchen. 

 

Edit: Wieder mal Leezeilen oben und unten im Zitat entfernt @Thomas.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...