Welche REIT-ETFs empfehlenswert und steuereinfach?

77 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

REITs sind von der Unternehmenssteuer befreit, solange sie 90% der Gewinne ausschütten.

Im Gegensatz zu allen anderen Anlageklassen fallen dafür aber höhere Quellensteuersteuersätze für ausländische Kapitalanleger an!

 

https://www.iww.de/astw/archiv/-quellensteuer--abweichende-steuersaetze-fuer-ausschuettungen-von-reits-f52004

(Link ausgeborgt:)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Altair

Habe einige REITs im Depot und kann nicht bestätigen dass hier höhere QSt anfällt. Wurde bisher exakt gleich besteuert wie US-Aktien auch, also effektiv sogar eine geringerer Steuerbelastung als deutsche Aktien wg. der Anrechnung auf Soli. 

Seit der Reform werden sie nun wie Fonds behandelt (mir unverständlich), dennoch hat sich die Steuerbelastung nicht erhöht.

 

EDIT: Gerade mal die Dividendenabrechnung von Februar 2019 von Realty Income herausgesucht. 

Netto:Brutto = 0.7368 = entspricht Steuerbelastung von 26,32%.   (hier sei noch erwähnt dass mein Broker für alle Ausschüttungen in 2018 noch Korrekturbuchungen durchgeführt hat und so pro Ausschüttung nochmal ein Kleinbetrag extra gutgeschrieben wurde, sodass die tatsächliche Steuerbelastung wohl noch niedriger wäre sofern diese Korrekturbuchungen 2019 ebenfalls erfolgen).

 

Bei deutscher Aktie im Vergleich, KapESt + Soli = 26,375% 

 

Also letztlich ein (minimaler) Besteuerungsvorteil für die US-REITs  bzw. jedenfalls kein Nachteil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden