Jump to content
Chemstudent

Verschiedene Indexkombinationen

Recommended Posts

Chemstudent
Posted

Ich wollte vor allen Dingen auf den Kostenaspekt bei an und Verkauf der ETF zu sprechen kommen.

Gerade wenn man vorhat im Alter häufiger Anteile zu verkaufen, könnte es ja Sinn machen weniger Produkte zu besparen.

So kann man beim "Verzehr" dann immer nur lediglich ein Produkt verkaufen, statt mehrere beziehungsweise anschließend wieder Gewichten zu müssen. Aus diesem Grund erscheint mir die Lösung mit nur einem oder zweiProdukten durchaus attraktiv.

 

Da sich beim Verkauf durch aus höhere Summen ergeben können, wenn man diese regelmäßig tätigt, finde ich diesen Aspekt gar nicht so irrelevant oder?

 

Was den Pazifik Anteil betrifft, so habe ich gesehen das ist doch ETFs gibt ohne einen Japan Anteil (Ex Japan).

Ansonsten mache ich mir nur wenig Gedanken um Bruchteile der Gewichtung

 

Wie gesagt, ich sehe das Problem nicht. Der 4 ETF-Ansatz hat eigentlich kaum Vorteile, eine "bessere / genauere" Abbildung des ACWI GDP liegt nicht vor.

Sofern also die 4-ETFs in den laufenden kosten nicht signifikant billiger sind, wäre die 3 ETF Variante durchaus zu bevorzugen, bequemer wäre sie alle mal.

 

Bei steigenden Sparraten bzw. Depotvolumen könnte man ja ggf. darüber Nachdenken, ob man weitere Anlageklassen hinzunimmt oder einfach z.B. mehrere ETFs für einen Index (z.B. MSCI World), um eine Anbieterdiversifizierung zu erreichen.

Share this post


Link to post
chrizzy
Posted

Vielen Dank. Ich lese gerade parallel mehrere Threads zu dem Thema, die im Endeffekt alle auf eine nahezu gleiche bzw ähnliche abbildung zielen.

Einzig und allein die Frage nach dem richtigen Euro stoxx, Europe bzw EMU ETF scheint nicht geklärt zu sein.

 

Ich rechne mir es mal durch, ob es sich lohnt, noch einmal auf eine 3er Lösung umzuschwenken, die 4er Variante ist ja in sich nicht "schlecht".

Share this post


Link to post
Hellerhof
Posted · Edited by Hellerhof

Einzig und allein die Frage nach dem richtigen Euro stoxx, Europe bzw EMU ETF scheint nicht geklärt zu sein.

 

Doch ist sie, schau mal hier rein und die darauf folgenden Beiträge an. Den "richtigen ETF" gibt es ohnehin nicht, aber wenn man weiß was man will kann man einen passenden ETF wählen. :thumbsup:

 

Ob man nun Europe oder EMU wählt ist eine Geschmackssache, die Pro und Cons wurden ja mehrfach (ohne weiteren Erkenntnisgewinn) ausgetauscht.

Share this post


Link to post
kafkaesk93
Posted

Könntest du mir verraten woher du die Daten für den GLOBAL SOVEREIGN INDEX hast? smile.gif

 

Die hätte ich nämlich auch gerne...wink.gif

 

Gruß kafkaesk93

Share this post


Link to post
otto03
kafkaesk93
Posted
thumbsup.gifthumbsup.gif Dankeschön!

Share this post


Link to post
HerrXetra
Posted

Nachbildungen einer Aktien Regionen-BIP Anlage mit:

 

2 Indexlösung (MSCI World / EM) (In den Grafiken der Differenzen als Index2 bezeichnet)

3 Indexlösung (MSCI World / Europe / EM) (In den Grafiken der Differenzen als Index3 bezeichnet)

4 Indexlösung (MSCI North America / Europe / Pacific / EM) (In den Grafiken der Differenzen als Index4 bezeichnet)

 

post-8776-0-59943200-1413923301_thumb.png

 

 

Hallo Chemstudent

 

ich würde mich freuen wenn du die Grafik mit aktualisierten Daten, also einschließlich der Korrektur, noch mal hochladen würdest.

Share this post


Link to post
xfklu
Posted · Edited by xfklu

Verschiedene Kombinationen von Aktien und Gold mit jährlichem Rebalancing

Depot-Strategie           Aktien-Anteil   Gold-Anteil   10 Jahres-Renditen   Monatliche Kursschwankungen
Nur Aktien (MSCI World)   100%              0%          9.68% (Mittelwert)   4.25%
Maximale Rendite           79%             21%          9.95% (Mittelwert)   3.69%
Maximale Mindestrendite    64%             36%          3.60% (Minimum)      3.51%
Minimales Risiko           57%             43%          9.69% (Mittelwert)   3.49%
Nur Gold                    0%            100%          7.03% (Mittelwert)   4.73%

World_und_Gold.jpg

Share this post


Link to post
Chirogue
Posted

Nachbildungen einer Aktien Regionen-BIP Anlage mit:

 

2 Indexlösung (MSCI World / EM) (In den Grafiken der Differenzen als Index2 bezeichnet)

3 Indexlösung (MSCI World / Europe / EM) (In den Grafiken der Differenzen als Index3 bezeichnet)

4 Indexlösung (MSCI North America / Europe / Pacific / EM) (In den Grafiken der Differenzen als Index4 bezeichnet)

 

post-8776-0-59943200-1413923301_thumb.png

 

-> Die Varianten nehmen sich im Beobachtungszeitraum nicht viel.

 

Die Differenzen der rollierenden Renditen zum MSCI ACWI GDP nehmen zwar - wie zu erwarten - in der Reihenfolge "2 Indexlösung > 3 Indexlösung > 4 Indexlösung" ab, aber nicht wirklich sonderlich erheblich.

Dennoch gibt es durchaus deutlichere Unterschiede zwischen der 2 Indexlösung ("70/30") und der 3 bzw. 4 Indexlösung. Man erkennt deutlich, dass die 3 Indexlösung schon sehr nahe an der 4 Indexlösung ist. Hierbei sei insb. auf die Differenzen der rollierenden 5 Jahresrenditen zwischen "Index 2 - Index3" und "Index2 - Index4" sowie im Vergleich dazu "Index3-Index4" verwiesen. (rechte untere Grafik)

 

Also:

Die 3 Indexlösung verhält sich sehr ähnlich zur 4 Indexlösung. Hingegen ist die 2 Indexlösung mit größeren Abweichungen behaftet.

 

-> Wer sich keine 4 Regionen etFs ins Boot holen will bzw. kann, sollte schauen, dass er 3 die Regionen ETFs bekommt. :)

 

Hallo Chemstudent,

 

zunächst einmal vielen Dank für den tollen Thread!!

 

Ich habe eine Frage bzgl. dem Europe Teil. Du schlägst hier ja den MSCI Europe vor um möglichst nahe an das 4ETF Depot ran zu kommen.

Ich hatte vorerst vor, auf den Europe Stoxx 600 zu setzen um mein 3ETF Depot aufzubauen, macht das zum normalen MSCI Europe einen großen Unterschied?

Holzmeier schreibt in diesem Thread sogar, dass ein Europe Stoxx 600 Small genommen werden kann. Hierbei steigt doch aber die Gesamtvolatilität meines Depots, oder sehe ich das falsch? Aus historischen Daten haben die Small Caps jedoch eine sehr gute Rednite erzielt...

Share this post


Link to post
Leonhard_E
Posted

 

Hallo Chemstudent,

 

zunächst einmal vielen Dank für den tollen Thread!!

 

Ich habe eine Frage bzgl. dem Europe Teil. Du schlägst hier ja den MSCI Europe vor um möglichst nahe an das 4ETF Depot ran zu kommen.

Ich hatte vorerst vor, auf den Europe Stoxx 600 zu setzen um mein 3ETF Depot aufzubauen, macht das zum normalen MSCI Europe einen großen Unterschied?

Holzmeier schreibt in diesem Thread sogar, dass ein Europe Stoxx 600 Small genommen werden kann. Hierbei steigt doch aber die Gesamtvolatilität meines Depots, oder sehe ich das falsch? Aus historischen Daten haben die Small Caps jedoch eine sehr gute Rednite erzielt...

 

Wo schreibt er das?

 

Sehe das nicht. Er schriebt von Small Caps, nicht von "Europe Stoxx 600 Small".

 

Was genau kann man aus den historischen Kursen für die Zukunft ableiten?

Share this post


Link to post
Chirogue
Posted

Hallo Chemstudent,

 

zunächst einmal vielen Dank für den tollen Thread!!

 

Ich habe eine Frage bzgl. dem Europe Teil. Du schlägst hier ja den MSCI Europe vor um möglichst nahe an das 4ETF Depot ran zu kommen.

Ich hatte vorerst vor, auf den Europe Stoxx 600 zu setzen um mein 3ETF Depot aufzubauen, macht das zum normalen MSCI Europe einen großen Unterschied?

Holzmeier schreibt in diesem Thread sogar, dass ein Europe Stoxx 600 Small genommen werden kann. Hierbei steigt doch aber die Gesamtvolatilität meines Depots, oder sehe ich das falsch? Aus historischen Daten haben die Small Caps jedoch eine sehr gute Rednite erzielt...

 

Wo schreibt er das?

 

Sehe das nicht. Er schriebt von Small Caps, nicht von "Europe Stoxx 600 Small".

 

Was genau kann man aus den historischen Kursen für die Zukunft ableiten?

 

Du hast recht, er meinte Small Cap. Und mir ist sehr bewusst, dass man aus der Vergangenheit nichts für die Zukunft ableiten kann. Dennoch hatten Small Caps eine höhere Volatilität sowie Rendite...

Aber vielen Dank, dass Du so gut auf meine Frage eingegangen bist!

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Ich würde eher fragen, wie es bei einem Beginn 1975 oder 1980 aussehen würde.

Share this post


Link to post
Mvp
Posted

Ich würde eher fragen, wie es bei einem Beginn 1975 oder 1980 aussehen würde.

 

Mein Link

 

 

Der obere Teil ist ganz interessant mit netten Grafiken, danach kommt irgendwas mit Holz und Gold :D

Share this post


Link to post
MarcelRamon
Posted

Das es ja immer noch keinen ausschüttenden MSCI ACWI IMI gibt - wie und mit welcher Gewichtung baue ich diesen Index mit einem MSCI World als Hauptbestandteil nach?

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

Das es ja immer noch keinen ausschüttenden MSCI ACWI IMI gibt - wie und mit welcher Gewichtung baue ich diesen Index mit einem MSCI World als Hauptbestandteil nach?

 

77.4% World

12.2% World SC

_9.1% EM

_1.4% EM SC

Share this post


Link to post
MarcelRamon
Posted · Edited by MarcelRamon

Das es ja immer noch keinen ausschüttenden MSCI ACWI IMI gibt - wie und mit welcher Gewichtung baue ich diesen Index mit einem MSCI World als Hauptbestandteil nach?

 

77.4% World

12.2% World SC

_9.1% EM

_1.4% EM SC

 

Wie so oft von dir exakt und schnell auf den Punkt gebracht. Danke thumbsup.gif

Share this post


Link to post
donkey_63
Posted

Ich würde eher fragen, wie es bei einem Beginn 1975 oder 1980 aussehen würde.

 

Mein Link

 

 

Der obere Teil ist ganz interessant mit netten Grafiken, danach kommt irgendwas mit Holz und Gold :D

 

Dieser Artikel kam mir irgendwie bekannt vor. Und tatsächlich: Swedreo hat diesen Witz vor etwa einem Jahr ziemlich auseinandergenommen:

http://www.etf.com/s...ming?nopaging=1

 

It’s interesting to note Pension Partners’ use of the R2K to represent small-cap funds, because it’s well-known that there are problems with that index-problems that have allowed active managers to front-run the indexers. This led to poor returns on the index, and eventually most index funds (such as Vanguard’s small-cap fund) abandoned the use of that benchmark.

 

Und weiter:

Further, thanks to financial innovation, investors can now access less-liquid, small-cap equities indirectly through low-cost index funds and ETFs. These regime changes also help explain why the equity risk premium is now lower as well. However, we should not be surprised that there has been a small-cap premium. And we should continue to expect one in the future.

 

Insgesamt ein interessanter Artikel.

Viel Spass beim Lesen.

 

 

 

Share this post


Link to post
mathx
Posted · Edited by mathx
Am ‎22‎.‎10‎.‎2014 um 07:26 schrieb Chemstudent:

Anbei die Grafik mit:

Index1 = MSCI ACWI GDP

Index2 = 50% World / 20% EMU / 30% EM

Index3 = 50% World / 20% Europe / 30% EM

Index4 = 30% NA / 30% Europe / 10% Pacific / 30% EM

 

Kombinationen Regionen BIP Gewichtung2.png  758   350 kB

 

-> Im Sinne einer MSCI ACWI GDP Gewichtung wäre das 3er Modell mit EMU statt Europe sogar etwas näher am ACWI GDP als das 4er Modell. (Siehe die Differenz der rollierenden 5-Jahresrenditen in der Mitte)

 

Wer also mehr GDP haben will nimmt EMU, wer mehr die Mischung zwischen MCap und BIP haben will nimmt Europe.

"on the long run" wird sich das alles nicht viel nehmen, insb. wenn man bedenkt, dass die obigen Darstellungen nur den Aktienanteil berücksichtigen. Wenn ich dazu jeweils noch z.b. Bonds nehme, also den Aktienanteil verringere, schlagen sich unterschiede natürlich noch geringer durch.

 

Hallo Chemstudent,

 

vielen Dank für Deine Graphiken - die sind wirklich sehr aufschlussreich. Ebenso die nachfolgende Diskussion mit unterschiedlichen Sichtweisen.

Ich bin derzeit bei einer 70/30 (World/EM)-Aufteilung und habe aber nun eine Depotgröße erreicht, bei der ich auf 3-ETF umstellen möchte.

Die ETF auf den MSCI World und EM sind soweit klar. Beim Europaanteil wurde hier sowohl Europa als auch Eurozone beleuchtet und diskutiert.

 

Wie schaut es aber mit Europe ex UK aus?

Ich favorisiere derzeit den Vanguard FTSE Developed Europe ex UK (https://www.justetf.com/de/etf-profile.html?query=IE00BKX55S42&groupField=index&from=search&isin=IE00BKX55S42). Damit würde die UK-Gewichtung ebenfalls passen. Zudem ist der ETF günstig und hat eine sehr gute TD.

Share this post


Link to post
tmjaea
Posted
Am 4.1.2019 um 11:11 von mathx:

 

Hallo Chemstudent,

 

vielen Dank für Deine Graphiken - die sind wirklich sehr aufschlussreich. Ebenso die nachfolgende Diskussion mit unterschiedlichen Sichtweisen.

Ich bin derzeit bei einer 70/30 (World/EM)-Aufteilung und habe aber nun eine Depotgröße erreicht, bei der ich auf 3-ETF umstellen möchte.

Die ETF auf den MSCI World und EM sind soweit klar. Beim Europaanteil wurde hier sowohl Europa als auch Eurozone beleuchtet und diskutiert.

 

Wie schaut es aber mit Europe ex UK aus?

Ich favorisiere derzeit den Vanguard FTSE Developed Europe ex UK (https://www.justetf.com/de/etf-profile.html?query=IE00BKX55S42&groupField=index&from=search&isin=IE00BKX55S42). Damit würde die UK-Gewichtung ebenfalls passen. Zudem ist der ETF günstig und hat eine sehr gute TD.

 

und, ists der etf geworden oder ein anderer, und wenn ja warum?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...