Allianz BasisRente StartUp Invest

  • Rente
  • Allianz
  • StartUp Invest

Geschrieben

Moin zusammen!

 

 

Alter 21, ledig, keine Kinder, Renteneintritt hoffentlich vor 67 :D 

War die letzten 2 Jahre dualer Student, hab allerdings gerade nach Abschluss der Ausbildung ein neues Informatik Studium angefangen. Voraussichtlich werden das jetzt in etwa 5 Jahre Bachelor + Master werden.

Einkommen habe ich momentan keins (Eltern), vielleicht bald mal nen Minijob aber nix großes. 

 

Meine Fragen beziehen sich eigentlich nur auf meinen aktuellen BU Vertrag, bzw. ob es da sinnvollere Alternativen gibt. Ich bin einer der typischen Fälle, kostenloses MLP Seminar.. den Rest könnt ihr euch sicher denken. Habe mich da in den letzten Tagen ein bisschen schlau gemacht und bin auf etliche Freds gestoßen bei denen ich eigentlich nie etwas gutes über diese Makler gelesen habe. Bin mir da eigentlich schon relativ sicher dass ich den Vertrag nicht behalten möchte, habe da aber noch ein paar Fragen die ich gerne vorher beantwortet wüsste. Aber erstmal zum Vertrag

 

Allianz BasisRente StartUp Invest

 

vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente 1250€

Berufsgruppe Gute Frage ^^ Finde ich im Vertrag nicht

riskante Hobbys keine

Laufzeit (Beginn / Ende) 01.05.2017 / 30.04.2063

WKN / ISIN des Fonds 50% WKN: ETF110

                                 25% WKN: A0M43X

                                 25% WKN: DWS2F2

Dynamik 10% (wurde gesagt kann ich 2x hintereinander ablehnen, die Klausel finde ich aber im Vertrag nicht)

Befreiung von der Beitragspflicht mit Dynamik von 10% ist auch mit drin

Beitrag Startphase bis 04.2019 32,05€ (muss ich mal nachfragen ob sich die verlängern lässt, sonst steht sowieso fest dass ich den Vertrag loswerden muss, welcher Student kann sich schon 106,84€ leisten?!)

Ab 05.2019 dann dementsprechend 106,84€. 13,56€ Überschuss sind schon abgezogen. 

 

Vorerkrankungen: 

hatte vor ca. 5 Jahren mal nen Bänderriss, ambulante Behandlung im KH

Fructosemalabsorption und Lactoseintoleranz auch im KH getestet

ein paar andere Unverträglichkeiten beim Arzt getestet

Mit den ganzen Sachen (Sprunggelenk sowie auch die Unverträglichkeitsgeschichten hab ich keine Probleme mehr, kann man das irgendwie vom Arzt bestätigen lassen?)

Ich habe im diesem Bogen die behandelnde Ärzte abgegeben, davon dass man ne Krankenakte abgibt hab ich aber vor ein paar Tagen zum ersten Mal gehört, daher hab ich das nicht gemacht. Allein das macht mich schon stutzig. 

 

1. Die Frage ist natürlich überhaupt erstmal ob es Sinn macht den Vertrag zu halten. Was wenn ich (angenommen die Startphase endet in 2 Jahren) im Bachelor bin und mir die über 100€ nicht leisten kann? 

 

Angenommen ich behalte den Vertrag nicht

2. Gibt es irgendwo (kann ab demnächst mit dem Semsterticket in ganz NRW umgurken und bin auch bereit mich mal nen paar h in nen Zug zu setzen) seriöse Beratung? Man kann sich ja offenbar nicht auf diese Makler verlassen. Oder gibt es da vielleicht hier im Forum spezielle Vertragsempfehlungen für Studenten die ihr mir so pauschal nennen könnt? Ich bin seit Tagen am rumlesen aber überall steht was anderes.. die eine Seite sagt Allianz ist für Studenten top, die nächste rät völlig von der Allianz ab. Natürlich nur ein Beispiel. 

 

3. Wie komme ich von MLP weg? Hab echt keine Ahnung wie man sowas kündigt:rolleyes: 

 

4. Könnte ich den Vertrag einfach ohne MLP weiterführen (ändert das was an den Kosten?) und vielleicht den Rentenkram rausstreichen sodass nur die BU über bleibt, oder ist die BU dann zu teuer? Für mich hören sich die Bedingungen eigentlich ganz ok an, vielleicht irre ich mich da aber auch..

 

5. Ich hatte bereits vor dem Allianz Vertrag nen BU Vertrag (MLP: "Das ist sch** das muss neu", zugegeben, der Vertrag war wirklich Mist) Das wäre dann jetzt schon Nr. 3. Irgendwann wirds mir auch zu blöd ständig was neues abzuschließen, kriegen die Versicherungen das mit? Ich erwisch mich ständig bei dem Gedanken das einfach aufzuschieben, aber ich will jetzt endlich mal ne Lösung mit der ich langfristig glücklich sein kann. 

 

 

So ich glaub das reicht erstmal an Infos.. ich hoffe dass ihr mir weiterhelfen könnt und bitte darüber hinwegzusehen dass die ein oder andere Frage vllt schon 100 Mal beantwortet wurde.

 

 

Schönen Gruß

 

Timo 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

1. Zu Grundlagen der BU gibt einen Faden. Ist vielleicht ziemlich viel für einen Anfänger, aber die grundlegenden Dinge und Fallstricke solltest Du erkennen können. --> BU-Sticky

Ein paar Stichpunkte:

- Für einen Studenten am Studienanfang ist eine BU u.U. eine schwierige Sache (was ist überhaupt versichert?)

- Start-Rabatt ist auch nicht sinnvoll, bezahlst Du später wieder drauf.

- Krankenakte sollst Du nicht hinschicken, aber wissen was drin steht

- etc.

 

2. Dein Produkt ist eine Rürup-Rente ("Basis-Rente") mit BU gekoppelt.

Damit hast Du noch ganz andere Probleme, ist für Dich überhaupt nicht zu empfehlen!

--> Rürup-Sticky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Matthew Pryor

Das Thema Basisrente, auch mit BUZ, ist im Forum schon Recht häufig durchexerziert worden. Nimm dir ein wenig Zeit, die entsprechenden Fäden zu lesen, dass dürfte viele Unklarheiten beseitigen. Speziell zur Allianz gibt es bereits einen Faden:

Siehe hier.

Sollten danach noch Fragen offen sein, kann man sich dem immer noch widmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Danke euch schonmal, wieder ein bisschen dazugelernt, aber puh das ist echt nicht so einfach zu durchblicken das Thema. Ich habe einfach mal am Donnerstag ein Telefonat mit meiner MLP "Beraterin" vereinbart, da werde ich sie mal konkret drauf ansprechen dass mir jeder von der BUZ abrät. Bin mal gespannt was sie dazu sagt!

 

vor 3 Stunden schrieb moonraker:

- Für einen Studenten am Studienanfang ist eine BU u.U. eine schwierige Sache (was ist überhaupt versichert?)

Was genau meinst du damit? Bin da aus den Stickys nicht so hundertprozentig schlau geworden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Kiste ist eigentlich äußerst simpel. Allianz BUVs werden für Studenten erst dann zu BUVs, wenn das Studium abgeschlossen ist. Die AVB der Allianz sind zwar für jene im Beruf durchaus in Ordnung, für Studenten aber ein NoGo. Der Anbieter kommt für Studenten schlichtweg nicht in Frage, es sei denn, man hat quasi bereits abgeschlossen und ist nur noch nicht exmatrikuliert (dann wird der Anbieter sogar technisch durchaus interessant ob der Nachversicherungsklausel).

 

Somit sollte sich die Diskussion eigentlich schon lange vor jeder technischen Betrachtung (BUZ oder SBU / Schicht 1,2,3 ... etc. pp.) vollständig erledigt haben.

 

Das BUV in Kombination mit Rürup generell quasi immer und für den Studenten besonders sinnfrei ist, wurde im Forum oft genug vorgerechnet und ausdiskutiert. Aber wie gesagt, bei vorab schon völlig ungeeigneter Anbieterwahl für den Studenten ist das doch quasi völlig irrelevantes Beiwerk.

 

Und bitte nicht MLP-Strukkis automatisch mit Makler gleichsetzen, ich möchte mit denen ganz gewiss nicht in einen Topf geworfen werden.

 

 

 

Studentenklausel - A000620.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden