Jump to content
tom1956

Sinnhaftigkeit von Staatsanleihen für Privatanleger

Recommended Posts

Goldenboy16
Posted

Hallo zusammen und danke für die Antworten.

auf die Schnelle habe ich einen Hinweise bei Check24 gefunden, dass je Bank 100k über den ESF abgesichert sind. Vielleicht kann das nochmal jemand bestätigen? https://www.check24.de/tagesgeld/fragen/hoechstgrenze-gesetzliche-einlagensicherung/

 

Share this post


Link to post
vanity
Posted

Selbstverständlich.

 

Zitat

Der Entschädigungsanspruch ist der Höhe nach begrenzt auf 100.000 Euro pro Person und pro Kreditinstitut. Zudem haben Einleger für mindestens sechs Monate nach Einzahlung einen Rechtsanspruch auf die Entschädigung von Einlagen bis zu 500.000 Euro, wenn die Einzahlung mit bestimmten Lebensereignissen zusammenhing – etwa dem Verkauf einer Privatimmobilie, einer Heirat oder einer Abfindung für Arbeitnehmer.

 

Das Zitat stammt von den FAQ auf der EdB-Seite, die sollten das wissen. Allenfalls müsste man darauf achten, was als ein Kreditinstitut gilt (bei der Rabo z. B. ist die Rabodirect in einem Topf mit den anderen Einheiten).

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted
vor einer Stunde schrieb west263:

die Einlagensicherung zählt nicht pro Bank sondern pro Land. Wenn Du jetzt also schon drüber bist, musst Du in verschiedene Länder verteilen.

 

Interessante Aussage, aber kontrafaktisch.

Share this post


Link to post
Goldenboy16
Posted

Vielen Dank, denke die Sache ist damit geklärt.

Aktuell tendiere ich damit eher zu der Alternative mit mehreren Konten. Ist halt bisschen Papierkram aber was soll’s. Hat sonst noch jemand eine Idee? Meint ihr das beide Alternativen gleich sicher sind?

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 1 Stunde schrieb Ramstein:

Interessante Aussage, aber kontrafaktisch.

ok, da hatte ich dann eine falsche Info im Hinterkopf.

Ich war der Meinung, das die Sicherung pro Land, alle Guthaben bis 100.000€ begrenzt wäre. Da lag ich falsch.

 

Danke für den Link.

Share this post


Link to post
bondholder
Posted · Edited by bondholder
vor 5 Stunden schrieb Goldenboy16:

Aktuell tendiere ich damit eher zu der Alternative mit mehreren Konten. Ist halt bisschen Papierkram aber was soll’s. Hat sonst noch jemand eine Idee? Meint ihr das beide Alternativen gleich sicher sind?

Für mich besteht keine Veranlassung, die Zahlungsfähig- und Willigkeit des deutschen Genossenschaftssektors (Sicherungseinrichtung des BVR) sowie der Sparkassengruppe (Das Sicherungssystem der Sparkassen-Finanzgruppe) in Bezug auf Einlagen [ohne Nachrangabrede] in Zweifel zu ziehen.

 

P.S.: Um wie viele Millionen geht es denn?

Share this post


Link to post
Goldenboy16
Posted

Guten Morgen!

Es wären im Moment 200k mit denen ich über der Obergrenze bin. Eventuell verkaufe ich demnächst noch eine Eigentumswohnung (ich glaube die Zeiten dafür sind gut und solche Preise wird man lange nicht mehr sehen) und dieses Geld würde ich auch gerne parken, bis es an den Börsen mal wieder kräftig nach unten geht.

Könnte natürlich auch kurzlaufende US Staatsanleihen kaufen und hoffen, dass der Dollar wieder an Stärke zunimmt, aber das wäre dann wieder Spekulation ;)

Share this post


Link to post
bondholder
Posted · Edited by bondholder
vor 3 Stunden schrieb Goldenboy16:

Es wären im Moment 200k mit denen ich über der Obergrenze bin.

Bei solchen Summen habe ich keinerlei Bedenken, alles auf einem Tagesgeldkonto zu lassen. Ich würde mir eines aussuchen, bei dem keine Negativzinsen oder Kontogebühren berechnet werden.

Beispiel aus der Sparkassengruppe: Tagesgeldkonto der 1822direkt

Share this post


Link to post
Goldenboy16
Posted

Danke, Bondholder! Schaue ich mir an.

Share this post


Link to post
Relich
Posted
11 hours ago, Goldenboy16 said:

Guten Morgen!

Es wären im Moment 200k mit denen ich über der Obergrenze bin. Eventuell verkaufe ich demnächst noch eine Eigentumswohnung (ich glaube die Zeiten dafür sind gut und solche Preise wird man lange nicht mehr sehen) und dieses Geld würde ich auch gerne parken, bis es an den Börsen mal wieder kräftig nach unten geht.

Könnte natürlich auch kurzlaufende US Staatsanleihen kaufen und hoffen, dass der Dollar wieder an Stärke zunimmt, aber das wäre dann wieder Spekulation ;)

Gehört zwar nicht in diesen Thread rein, aber: 

 

Du kannst bei beliebig vielen Banken ein Konto haben und da jeweils 100k parken. Bei der Summe, um die es sich handelt, sollte das noch übersichtlich sein. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...