Jump to content
tomkyle

Langweiliges ETF-Depot

Recommended Posts

Goon
Posted

Ich erkenne sehr große Parallelen in deinem Portfolio sowie innerhalb deines Anlageverhaltens im Vergleich zu mir.

Explizit wirkt es auch so, als würdest du (teilweise auch wie ich) dezent unter FOMO leiden... ;-)

 

Kann es sein - da es auch vom Alter her passen würde - dass deine Käufe von Alibaba und Xiaomi dezent von AllAktien bzw. Instagram generell beeinflusst waren oder ist es deine eigene Wette auf die asiatischen Werte?

 

Ansonsten hoffe ich, dass du weiterhin schreibst und weitermachst. Ich lese deine Updates immer sehr gerne - eben weil ich da einige Parallelen sehe!

Share this post


Link to post
tomkyle
Posted · Edited by tomkyle
Am 16.11.2020 um 18:16 von Goon:

Ich erkenne sehr große Parallelen in deinem Portfolio sowie innerhalb deines Anlageverhaltens im Vergleich zu mir.

Explizit wirkt es auch so, als würdest du (teilweise auch wie ich) dezent unter FOMO leiden... ;-)

 

Kann es sein - da es auch vom Alter her passen würde - dass deine Käufe von Alibaba und Xiaomi dezent von AllAktien bzw. Instagram generell beeinflusst waren oder ist es deine eigene Wette auf die asiatischen Werte?

 

Ansonsten hoffe ich, dass du weiterhin schreibst und weitermachst. Ich lese deine Updates immer sehr gerne - eben weil ich da einige Parallelen sehe!

Danke für die netten Worte! Ich bekenne mich hiermit auch zur FOMO. "Fear of missing out" kannst du auch generell aufs Geldanlegen beziehen, man hat ja Angst, keine Rendite mit seinem gesparten Geld zu erzielen. ;)
Auf Anregungen für Aktienkäufe stoße ich eigentlich nur in diesem Forum, habe kein Instagram und finde die meisten Youtube-Videos auch nicht informativ genug. Der hier im Forum erzeugte Hype hat mich auch schon zu manchen Käufen hinreißen lassen (Shell, Fresenius).

  

Am 16.11.2020 um 18:08 von Pfennigfuchser:

Ich könnte mir vorstellen, dass Deine Einzelaktienpositionen noch etwas schelchter als tatsächlich aussehen weil die Transaktionskosten bei der Größe (oder besser Kleine) der Positionen übermäßig zu Buche schlagen. Mal interessehalber, wie hoch sind die im Einzelaktiendepot?

Du machst ja deinem Namen alle Ehre. ^_^Die Transaktionskosten liegen bei ca. 0,9%, bin bei der ING (4,90€ + 0,25%) und kaufe meist um 1000€ pro Order ein.

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
Am 31.3.2018 um 15:08 von tomkyle:

Das ganze soll eine Art Monatsbuch für meine Anlage sein, welches ich mit Hilfe von Portfolio Performance führen möchte.

Die Idee gefällt mir, vllt mache ich sowas auch mal, aber bei ist es wahrhaft sehr langweilig ;)
Hab mir deinen Thread gerne durchgelesen , ist spannend sowas über Jahre als Unbeteiligter durchzulesen, du als Autor hast da wiederum einen ganz anderen Bezug....

Share this post


Link to post
Pfennigfuchser
Posted
vor einer Stunde von tomkyle:

Du machst ja deinem Namen alle Ehre. ^_^Die Transaktionskosten liegen bei ca. 0,9%, bin bei der ING (4,90€ + 0,25%) und kaufe meist um 1000€ pro Order ein.

Naja, mir waren halt die Einzalaktienpositionen für 300 oder 400 aufgefallen, da machen Kauf und Verkauf dann schon mal 3% aus. Sooo wenig ist das nicht. Aber, zugegeben, in absoluten Zahlen Spielgeld. Wobei, ok, wenn ich genauer hinsehe, waren diese Positionen beim Kauf auch deutlich größer. Das ist dann eben Künstlerpech.

 

Hintergrund: ich trade sehr (!) wenig, und war überrascht, als ich in PP sah, wieviel an Gebühren trotzdem zusammengekommen ist.

Share this post


Link to post
tomkyle
Posted · Edited by tomkyle

Jahresabschluss

 

Ein interessantes Börsenjahr neigt sich seinem Ende zu. Den Corona-bedingten Kurseinbruch haben die meisten Indizies zum Ende des Jahres wieder aufgeholt. Noch ist nicht viel von steigenden Arbeitslosenzahlen oder Insolvenzen zu lesen, aber die Übertragungssaison wird noch bis März/April andauern. Bis dahin werden in Deutschland die Risikogruppen geimpft sein, aber Deutschland hängt insgesamt hinter Ländern wie den USA hinterher, da es sich zu wenige Impfdosen gesichert hat, um alle Impfbereiten versorgen zu können.

Interessant war für mich auch, wie dramatisch die Berichterstattung und das allgemeine Empfinden der Pandemie im Frühjahr (erste Welle) war, aber wie müde oder genervt man der zweiten Welle begegnet, obwohl die "Inkfetionszahlen", die weiterhin täglich im Radio und TV heruntergeleiert werden, deutlich alarmierender sind. Entsprechend verwundert bin ich auch, dass die Kurse nur im Frühjahr wirklich eingebrochen sind und es keinen "Zweite-Welle-Kursrutsch" gab, stattdessen aber ein großes Aufjauchzen über den BioNTech/Pfizer-Impfstoff. Dass die Börse nicht (zumindest für den Laien erkenntlich) logisch arbeitet, hat sich dadurch für mich exemplarisch bewiesen.

 

Jahresrendite seit 1.1.2020 (berechnet von Portfolio Performance)

                               IZF (%)   TWROR (%)

Gesamt                    3,9             2,4

ETFs                        9,4             4,4

Aktien                    -4,5          -13,6

 

Wertentwicklung FTSE All-World inkl. Ausschüttung: 4,4% (Zahlen von justetf.com)

Die Zahlen sprechen (wieder einmal) für die ETFs und gegen meine Aktienauswahl. Aber ETFs sind sooo langweilig :tdown:

Spaß beiseite: Im Großen und Ganzen (abgesehen von den Wertentwicklungen) konnte ich mein "Vermögen" im Jahr 2020 um 30% steigern und habe bereits die Kosten für das Master-Programm bezahlt. Im nächsten Jahr steht ein Jobwechsel für meine Facharztweiterbildung an, einen neuen Vertrag habe ich noch nicht unterschrieben, allerdings werde ich sehr wahrscheinlich am Ende des Monats weniger Netto haben, so dass ich die Sparrate nicht werde halten können.

Größere Ausgaben in der Zukunft werden erst in den nächsten 2-5 Jahren auf mich zukommen (Kinder? Niederlassung? Immobilie?), weshalb ich bis dahin möglichst viel sparen (!= investieren) möchte.

 

Ich bedanke mich für eure Aufmerksamkeit, alle konstruktiven Beiträge im gesamten Forum und wünsche allen einen guten Start ins neue Jahr!

 

 

/edit: Zeitraum der nachfolgenden Screenshots sind ab Beginn des Depots (März 2016)

 

fürsforum.jpeg

 

vermögensaufstellung.jpeg

Share this post


Link to post
Goon
Posted

Meine Entwicklung sieht relativ analog zu deiner aus.. Die ETFs haben sich fast schon dogmatisch, normal entwickelt, während meine Einzelaktienauswahl dezent hinterher hinkt. Ansonsten hoffe ich, dass du weiterhin ab und an deine Updates postest und wünsche dir weiterhin alles Gute! :)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...