Jump to content
Ziesel

Ist das der Anfang eines Börsencrashs?

Recommended Posts

Ziesel
Posted

Ich bin grad am überlegen ob das nicht schon zu heftig für ne normale Korrektur ist. Ich denke es gibt auch so viele Aktien die grad überhitzt sind, die ganzen Solartitel, Deutz, usw..

 

Ich ringe grad mit mir ob ich long gehen soll. Bis jetzt bin ich wenn die Indizes stark gefallen sind (DAX und Nikkei Ende Januar z.B.) long gegangen und hab immer bombige Gewinne gemacht, aber ist das jetzt wieder die gleiche Situation?

 

Gruß

Share this post


Link to post
Toni
Posted

Wieso zu heftig für eine normale Korrektur, der DAX hat doch erst

5% korrigiert. Eine normale Korrektur geht IMO bis 10% runter.

 

Also haben wir noch Platz nach unten... :blink:

Share this post


Link to post
Ziesel
Posted
Wieso zu heftig für eine normale Korrektur, der DAX hat doch erst

5% korrigiert. Eine normale Korrektur geht IMO bis 10% runter.

 

Also haben wir noch Platz nach unten... :blink:

 

Woran machst du fest ds eine "normale" Korrektur 10% sein muss? Meine Angst ist eher das die Nebenwerte noch weiter fallen und für eine schlechte Marktstimmung sorgen, der Dax hat noch am wenigsten Prügel gekriegt.

 

Gruß

Share this post


Link to post
delubac
Posted

Es ist immer das selbe, kaum gehts mal ein paar Tage abwärts geht wieder das Weltuntergangsszenario los.

Solche Bewegungen sind doch ganz normal.

Wartet noch ein paar Tage, bis sich charttechnisch Beruhigung zeigt und dann gibts wieder was zu verdienen.

 

2000 hatten wir ganz andere Voraussetzungen, eine riesen Blase an Unternehmen die de facto nur aus ungedecktem Buchwert bestanden. So siehts heute nicht aus.

 

Ruhig Blut wünscht: delubac

Share this post


Link to post
Sperber
Posted

Der DAX kann natürlich eine Kehrtwende vollziehen - das Potenzial dafür hat sich in den letzten Jahren allmälich angesammelt, denn trotz der guten Unternehmenszahlen steht die deutsche Wirtschaft immer noch auf wackeligen Brettern.

 

Aber er wird wohl kaum innerhalb eines Monats 30% oder so verlieren. Das werden die Optimisten zu verhindern wissen.

 

Auf den gegenwärtigen steilen Abgang wird mit Sicherheit nochmal ein Anstieg kommen. Wer jetzt panisch verkauft wird sich in ein paar Tagen vielleicht deswegen in den Hintern beißen. Lieber abwarten bis ein klarer Trend ersichtlich wird und evtl. auf etwas von dem Gewinn, den man noch letzten Monat hätte realisieren können, verzichten.

Share this post


Link to post
Ziesel
Posted

Beim Dax hat die 5800 gehalten, deswegen ich bin jetzt auch wieder massiv long.

 

Es ist aber leider trotzdem so das die Märkte langsam heißlaufen,wenn man schaut wie gut die Nebenwerte seit Jahresanfang gelaufen sind. Wir hatten schon lange keine größere Korrektur mehr.

 

Ich würd sagen einfach mal abwarten was die Woche noch so bringt 8-)

Share this post


Link to post
reza
Posted

Wir sind am Anfang von einem Handelstag... nur weil gerade die 5800 noch steht, muss das nichts heißen. Nach der TA gibts keine Unterstützung, die diesen Kurs halten kann, womit es zu einer langsamen Konsolidierung gen 5600 kommen könnte. CCI60 und Directional sind auch nicht gerade.... auf Nordkurs. Richtig mehr wissen wir heute eod...

Share this post


Link to post
Faceman
Posted

Nchdem intraday die 5850 gefallen sind, gibts tatsächlich erst bei ca. 5640 wieder eine solider Unterstützung, von daher könnte man schon darauf kommen, dass jetzt gerademal eine kleine technische Korrektur der Abwärtsbewegung läuft. Sorgen macht mir auch die ungeheure Dynamik, mit der das ganze abläuft, solche hätt ich mir mal be einem Ausbruch nach oben gewünscht, leider vergebens....

 

Jetzt muss auch ich leider mit einer Fortsetzung der Korrektur bis ca. 5640-60 rechnen....

Share this post


Link to post
DerDude1980
Posted

...aber da der DAX die Striche, die man in seinen Verlauf reinmalen kann, nicht kennt, könnte er auch einfach bei 5700 mal wieder umdrehen und unseren technischen Freunden damit Bremsspuren der Freude und Verwunderung in die Hose zaubern...man weiß es nicht genau...Abwarten bringt Gewissheit... ;P

Share this post


Link to post
Suertudo
Posted

Tagestief heute immerhin 5.785,14 , also schon einmal unter 5.800. Aber wie schon gesagt wurde gibt es nicht wirklich so eine Blase, wie es sie zur Jahrtausendwende gab. Hinter Titeln wie SolarWorld stehen ja wirklich expansive Hochtechnologiefirmen, die global aktiv und durchaus auch gewinnträchtig sind. Das Potenzial ist da, auch die Rekordzahlen der Dax-Unternehmen bestätigen das.

Share this post


Link to post
Faceman
Posted

Wen interessieren denn die Zahlen....? Klar ist, dass sich diese in den letzten Tagen und Wochen nicht bzw. kaum geändert haben, trotzdem stiegen die Kurse bzw. fallen jetzt gerade... An den Zahlen kann das wohl kaum liegen...

Share this post


Link to post
mr.horeb
Posted

nur weil der dax mal ein bisserl korrigiert, ist es noch kein crash...

 

denkt mal optimistisch: je tiefer die kurse desto höher - ceteris paribus- die dividendenrendite :thumbsup:

 

kritisch wird es nur, wenn es länger so weiter geht. wobei ich mich noch nicht entschieden habe, wie lange "länger" wirklich ist...

 

 

gruß

horeb

Share this post


Link to post
lizardking
Posted

also auf die wienerboerse sehe ich jedenfaqlls nur noch Rot, schaut crashig aus gut daß ich im Moment nirgend drinnen hänge--

Share this post


Link to post
Faceman
Posted

Wenn wir noch 2 stunden länger gehandelt hätten, wäre der One-Day-Reversal noch geglückt.... Alle Achtung. Der Dax hat sich im Tagesverlauf wacker geschlagen... Meines Erachtens ist das jedoch trotzdem nur eine Korrektur der letzten zweieinhalb Tage gewesen. Wir sehen die 5650 noch, denke ich...

Share this post


Link to post
DerDude1980
Posted

Wenn's die nächsten Tage noch was weiter runtergehen sollte, dann schmeiß ich schonmal kräftig die Fonds-Sparpläne bei ebase an. ^^

Share this post


Link to post
crosplit
Posted

Wenn die Kurse massiv fallen heißt es shoppen gehn!

Share this post


Link to post
DerDude1980
Posted

Zwei Dumme, ein Gedanke, was crosplit? ;-)

Share this post


Link to post
crosplit
Posted

Ich kaufe natürlich nicht irgendwelche Aktien die 30 oder 50 Prozent gefallen sind.

Habe immer einige im Visier. (Beobachte den Markt jeden Tag)

Die Fundamentalwerte wie KGV, Buchwert pro Aktie, Eigenkapitalquote, Gewinnwachstum der letzten Jahre müssen stabil sein...positive Zukunftsperspektive incl.

Vor einem richtigen crash sind wir aber weit entfernt...

Share this post


Link to post
Faceman
Posted

Ja das sehe ich auch so...Zunächst werden wir etwas nach oben konsolidieren, die letzten Tage waren doch heftig steil runter, aber gestern Mittag/Nachmittag gab es schon wieder einen Lichtblick. Es wird aber nur maximal bis knapp über 6000 Punkte gehen, danach sehe ich die 5600....

Share this post


Link to post
Anja Terchova
Posted

Einzelne Werte sind schon extrem gefallen, nicht blos in Europ, auch in den USA: Der Chart von United Airlines UAL sieht garnicht schoen aus :(

Share this post


Link to post
reza
Posted

Und das hat jetzt mit dem Topic genau was zutun?

Share this post


Link to post
Cornwallis
Posted

Ich persönlich glaube nicht an einen Börsencrash. Ich denke einfach, dass der DAX nur nicht richtig über die 6000 rüber will, auch wenn's zwischenzeitlich schon ganz gut aussah.

Ich persönlich bin schon vor einigen Wochen mit einem Put auf dieses Szenario vorbereitet gewesen. Habe da bei kurz über 5900 gekauft und mich schon fast tot geärgert, dass er scheinbar nach ein paar Tagen schon über die 6000 war und ruck zuck auch schon bei 6100 stand.

Bleibt für die Shorter unter uns zu hoffen, dass er soweit fällt, dass schöne Gewinne purzeln und für die Hausse-Spekulanten... tja da gibt's keine Hoffnung mehr. Stichwort: Zinserhöhung, frühes Ausscheiden bei der WM, ...

 

MfG

Cornwallis

Share this post


Link to post
Faceman
Posted
... frühes Ausscheiden bei der WM, ...

 

Du hast ja echt die Ahnung....In welcher Wettfiliale hast du denn getippt....?

Share this post


Link to post
BananaJoe
Posted

Erstmal einen wunderschönen guten Morgen an alle und ein großes Lob für dieses tolle Forum!

 

Zum Thema: Ich bin leider in der unglücklichen Situation genau vor der aktuellen "Kursschwäche der internationalen Finanzmärkte" mein Depotvolumen erhöht zu haben. Das erste was ich mitansehen musste, war also wie mein Depotvolumen schrumpfte und schrumpfte. Das ist natürlich mehr als ärgerlich, zumal ich gerade eine neu von mir augeklügelte Asses Allocation umgesetzt habe.

Nun frage ich mich, wie ich aus den starken Kursverlusten, doch noch etwas positives machen kann.

Meiner Meinung nach hieße dies, nocheinmal zusätzliche Mittel zu mobilisieren und mittels dessen Einmalanlagen in die entsprechenden Fonds zu tätigen.

Wenn ich die Bearbeitungszeit durch meine Depotbank berücksichtige, denke ich, dass ich in einigen Fällen schon heute die benötigten Transaktionen tätigen sollte. Dies ergibt sich für mich aus der Verfolgung der Fondskurse und den Prognosen aus dem Handelsblatt heute morgen.

Seht ihr das ähnlich, oder geht ihr von einem kürzzeitigen Seitwärtstrend aus, der nur einem weiteren Fall vorausgeht. Mir ist klar, dass hier nur Prognosen und keine verbindlichen Voraussagen getroffen werden können. Es geht mir lediglich darum zu erfahren, wie ihr mit der Marktsituation umgeht und was ihr von meinem geplanten Vorgehen haltet.

Ich bedanke mich schonmal im Voraus für jeden Kommentar und wünsche euch einen schönen, erfolgreichen Tag!

 

Gruß

André

 

Kurz zu meiner Asset Allocation:

 

Global bin mit ich mit dem MG Global Basics, Global Leaders und dem Templeton Growth(EUR)Fund aufegstellt.

Ausserdem halte ich Anteile eines BRIC-, ASIEN-, und Europafonds.

Die Emerging Markets decke ich mit einem Lateinamerika-, Osteuropa-, und Chinafonds ab.

Share this post


Link to post
crosplit
Posted · Edited by crosplit

Hä, was für starke Verluste???

 

Wann bist du eingestiegen vor 2 Wochen?

Wir haben zur Zeit lediglich eine kleine Kurskorrektur.

 

Ich an deiner Stelle würde lieber noch ein paar Monate warten...

Kann sein das die Kurse weiterhin fallen, sogenannte Sommerflaute.

Also schon nach so kurzer Zeit Einmalanlagen zu tätigen ist nicht empfehlenswert.

 

Starke Kursverluste gabs von 2000 bis Anfang 2003 als der DAX von 8000 auf fast 2000 Punkte fiel.

Dann innerhalb kürzester Zeit gings bis 4000 hoch.

2004 gabs eine Seitwärtsbewegung bei ca. 4000Punkten.

Seit 2005 haben wir eine richtige Hausse.

Gruß

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...