Performancemessung Lelands Alpha

  • Performance
  • Portfoliotheorie
  • CAPM
  • Lelands Alpha
  • Beta
  • Optionsstrategien

Posted

Liebe Forumsmitglieder,

 

ich schreibe gerade an meiner Abschlussarbeit und habe da Thema "Lelands Alpha - Performancemessung bei indexbasierten rollierenden Optionsstrategien. Dazu ist auch eine Empirie erforderlich. Es ist gefordert, dass ich die Performance des DAX jeweils mit dem DAXplus Covered Call Index und dem DAXplus Protective Put Index vergleiche. Der Vergleich soll über das Performancemaß "Alpha" gehen, wobei einerseits das CAPM-Alpha im Vergleich zum modifizierten Alpha von Leland zu nutzen und zu bewerten ist. Nun bin ich mir unsicher, ob ich die Fachaufsätze korrekt verstanden und die Formeln für die Empirie korrekt in Excel umgesetzt habe und hoffe hier im Forum auf Hilfe.

 

Ich habe in der beigefügten Datei folgende Daten über Thomsen Reuters geladen:

 

- monatliche DAX-Werte

- monatliche Werte des DAXplus Covered Call

- Werte des risikofreien Zinssatzes

 

Laut meinem Betreuer rechne ich mit diskreten Renditen.

 

Die Formeln für die Erhebung der jeweiligen Performancemaße (CAPM und modifizierte Gleichungen nach Leland) sind im Excel-Sheet enthalten. Kann jemand beurteilen, ob ich das Alpha und Beta im CAPM sowie das b, das modifizierte Alpha und modifizierte Beta von Leland richtig verstanden habe? Ich stutze ob der Ergebnisse, da nach der Theorie das Leland Alpha geringer sein müsste als das von Jensen auf Basis des CAPM. Vielleicht habe ich auch die Rechenweise des b bzw. des modifizierten Beta nicht richtig verstanden, insbesondere wie ich die Cov (Rp, - (1+RM) ^-b) bzw. Cov(RM; -(1+RM)^-b) berechne. 

 

Vielen Dank vorab - irgendwie stehe ich aktuell total auf dem Schlauch...

 

VG Keram02

Alphaberechnung .xlsx

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Frag deinen Betreuer, ob deine Berechnungsmethode so in Ordnung ist. Wenn ja, keine schlafenden Hunde wecken.

Ansonsten sieht man durch "scharfes Hinsehen", dass das Jensen Alpha wohl 0 beträgt. Siehe dazu auch:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Vielen Dank - mein Betreuer meint, ich müsse die Berechnung nochmals prüfen, gibt mir aber keinen weiteren diesbezüglichen Tipp...

 

VG Keram02

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now