Jump to content
Dork

TECIS Finanzdienstleistung AG

Recommended Posts

optrendite
Posted · Edited by optrendite
Aufgeklärt wie ich bin hab ich dann im Anschluss erstmal was über diese Firma in Erfahrung bringen wollen und bin hier gelandet.

Gut so! :thumbsup:

 

Ich habe mich auch sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt.

Ergebnis:

- Ende 2008: ETF-BIP-Welt-Depot

- Riestervertrag

 

Beim Thema Riester blieben am Ende Debeka Förderrente und rabattierte DWS TopRente Dynamik über (beide von Tecis verteufelt) [EDIT: das letzte Wort zunächst verschluckt!].

Schließlich habe ich mich für letztere entschieden.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

Hallo und willkommen hier,

 

so Leid mir das tut, aber um die Fachtermini wirst du nicht herumkommen. Aber eines gefällt mir sehr gut: Du hast zugehört, es kritisch hinterfragt und machst dir deine eigenen Gedanken. Auch hast du es geschafft die Stickys zu lesen und dir einen ersten Überblick zu verschaffen.

 

Bleib' am Ball und lies dich Stück für Stück in das Thema ein. Es wird nicht immer leicht sein, aber mach es wie ein Buch lesen. Als erstes solltest du dir darüber klar werden wieviel Risiko du bei Kapitalanlagen, denn nichts anderes ist Altersvorsorge, verkraftest. Daher mal angelehnt an einen Test der DIBA folgende Frage:

 

Wenn Sie alle Ihre Ersparnisse ein Jahr lang investieren würden, für welche der folgenden Anlagen würden Sie sich entscheiden? Rendite bei guter Entwicklung bzw. Rendite bei schlechter Entwicklung

3,5 % -3,5 %

12 % -2 %

21 % -7 %

30 % -12 %

 

Was würdest du wählen ? Wie würdest du deine Risikoneigung beschreiben ? Vorher möchte ich, auch ohne weitere Angaben zu haben, nicht in das Thema mit dir einsteigen um dich nicht zu verwirren.

Share this post


Link to post
GlobalGrowth
Posted · Edited by GlobalGrowth
Beim Thema Riester blieben am Ende Debeka Förderrente und rabattierte DWS TopRente Dynamik über (beide von Tecis .

 

irgendwie hab ich an diesem Satz was nicht verstanden...bei der Tecis dürfte man die Debeka Förderrente nicht bekommen, da die Debeka weder mit Mehrfachagenten noch mit Maklern, erst Recht mit Strukturvertrieben zusammenarbeitet...meines Wissens bieten die auch nicht die DWS TopRente an???

Share this post


Link to post
Akaman
Posted · Edited by Akaman
Vorher möchte ich, auch ohne weitere Angaben zu haben, nicht in das Thema mit dir einsteigen um dich nicht zu verwirren.

Das ist ja echt nett von dir, Schnitzel. Ehrlich. Unser aller Dank ist dir sicher! Vielleicht hättest du die anderen User auch gleich mit verwirrt. Und das wäre doch schrecklich gewesen. Also: :thumbsup:

Share this post


Link to post
FFKangoroo
Posted · Edited by FFKangoroo

Danke für die schnelle Antwort und das freundliche Hilfeangebot. Sicher weiss ich, dass ich auf die Fachtermini nicht verzichten kann und mich da auf jedenfall einlesen muss, nur als absoluter Neuling konnt ich selbst bei den Einstiegstexten (ich denke dass sollten die Leitfaden darstellen) alle 2 Sätze Abkurzungen und Fremdwörter im Netz recherchieren was das denn heissen könnte, aber da werd ich wohl durchmüssen.

 

So zum Test der Diba: Als logischstes kommt mir da das Zweite vor. Best Case: 12% Rendite, Worst Case -2 %. Das Erste kommt mir im Vergleich dazu aber am blödesten vor 3,5% haben oder 3,5% verlieren!? Jedoch müsste man doch wissen wie die Wahrscheinlichkeiten für die beiden Fälle stehen, erst das macht doch das Risiko aus, oder irre ich mich da?

 

Also ich denke(fiktive Zahlen):

1. Fall: Zweites Produkt: mit einer Wahrscheinlichkeit von 80% trifft der Fall von +3,5% ein und mit 20% dann -3,5%.

2. Fall: Erstes Produkt: mit einer Wahrscheinlichkeit von 20% auf +12% und 80% -2%.

Ich glaub dann würd ich mir eher doch für den ersten Fall entscheiden. Weil da die aussichten auf Rendite einfach höher sind.

 

Wenn man das aber So sieht, dass jeder Prozent Punkt die selbe Wahrscheinlichkeit hat. So hat man bei dem 3,5% Fall eine Fiftiy Fifty Chance (schliesslich hat man 3,5 Prozentpunkte zu jeder Seite) und bei dem +12% Fall eine Wahrscheinlichkeit von 86% (=(12/14)*100),. Hier würde ich den zweiten Fall nehmen. Dabei würd ich dann aber auch noch mit einbisschen Bauchweh den dritten Fall von +21% bedenken, denn da wären es dann noch 75% (=(21/28)*100) und mit -7% gerade noch so im Rahmen, ich glaube aber da müsst ich einen sehr euphorischen Tag haben ^^.

 

Nur der Letzte Fall ist trotz 71% mit zu viel möglichem Verlust behaftet.

 

Ich hoffe ich konnte meine wirren Gedankengänge verständlich ausdrücken.

 

grüße

 

FFKangoroo

 

e: Die Prozentangaben beim letzten Beispiel, beziehen sich auf die Möglichkeit eine positive Rendite zu erwirtschaften. Glaube das hat noch für's Verständnis gefehlt

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted · Edited by Stezo
So zum Test der Diba: Als logischstes kommt mir da das Zweite vor. Best Case: 12% Rendite, Worst Case -2 %. Das Erste kommt mir im Vergleich dazu aber am blödesten vor 3,5% haben oder 3,5% verlieren!? Jedoch müsste man doch wissen wie die Wahrscheinlichkeiten für die beiden Fälle stehen, erst das macht doch das Risiko aus, oder irre ich mich da?

Hallo Kangaroo!

 

Du darfst bei diesem Test auch nicht vergessen (wundert mich, dass Schnitzel das nicht auch erwähnt hat), dass er von einem Finanzdienstleister ist und die Zahlen zu hinterfragen sind.

 

3,5 % -3,5 %

12 % -2 %

21 % -7 %

30 % -12 %

 

Diese Zahlen sind an den Haaren herbeigezogen und mMn nicht zutreffend.

Das Verhältnis stimmt einfach nicht.

Vor allem die letzten drei Reihen machen mir Bauchschmerzen.

 

Ein Anlage die Dir wenn es sehr gut läuft 12%, 21% oder 30% bringt, macht nicht im worst case nur 2%, 7% oder 12% Miese.

Da ist der potenzielle Verlust höher! Und zwar um einiges. Ich denke das hat die Krise gezeigt.

Das sollte Dir klar sein.

Diese positiven Renditen sind kurzfristig sicher machbar, jedoch solltest Du für eine dauerhafte Anlage wissen, dass eine reine Anlage in ein Aktienportfolio in der Vergangenheit langfristig und nach Kosten keine 10% p.a., sondern eher 7-8% gebracht hat. Und das war ein Portfolio ohne Abgeltungssteuer und ohne teuren Versicherungsmantel.

Warum sollte das also zukünftig anders sein?

Ich habe da jetzt keine Quelle, um meine Aussage zu belegen. Sapine hatte vor einiger Zeit aber mal eine mit dieser Aussage gepostet.

Abgesehen davon weiß jeder, der schon etwas länger Geld anlegt, dass ich Recht habe.

Den Renditeversprechen von Finanzdienstleistern ist mit sehr großem Mißtrauen zu begegnen.

 

In diesem Sinne:

Keep up the good work!

Meinen Respekt dafür, dass Du nicht erstmal auf die Fresse fallen musstest, um in finanziellen Dingen Skepsis und Eigenverantwortung zu lernen. :thumbsup:

Bei den meisten ist dies nicht der Fall.

Share this post


Link to post
optrendite
Posted
irgendwie hab ich an diesem Satz was nicht verstanden...bei der Tecis dürfte man die Debeka Förderrente nicht bekommen, da die Debeka weder mit Mehrfachagenten noch mit Maklern, erst Recht mit Strukturvertrieben zusammenarbeitet...meines Wissens bieten die auch nicht die DWS TopRente an???

ooops, jetzt habe ich zur Verwirrung beigetragen.

:blushing:

 

soeben korrigiert:

Beim Thema Riester blieben am Ende Debeka Förderrente und rabattierte DWS TopRente Dynamik über (beide von Tecis verteufelt) [EDIT: das letzte Wort zunächst verschluckt!].

Schließlich habe ich mich für letztere entschieden.

Share this post


Link to post
FFKangoroo
Posted

Mit DIBA konnt ich schon etwas Anfangen, nicht umsonst hatten die wohl den "Dibadibaduuu" Jingle ;) Und wie ich Schnitzel verstanden habe ist das ein Test um die Risiko Freudigkeit zu bestimmen.

 

Was ich noch fragen könnte: Ich hab jetzt am Freitag ein weiteren Termin bei Ihm im Büro, um die Auswertung des SitLabs zu besprechen. Was kann man so für Argumente aufbringen, um aufzuzeigen dass das Angebot für den Allerwertesten ist. Meint Ihr ich kanns mitnehmen um es gegenzuprüfen? So dass wir es dann hier besprechen können ?

 

Grüßle

 

FFKangoroo

Share this post


Link to post
Sven82
Posted

Termin absagen und schriftlich bestätigen lassen, dass kein Kontakt mehr gewünscht wird PUNKT

 

Alles andere ist Zeitverschwendung

Share this post


Link to post
_stigma_
Posted · Edited by _stigma_

Mitnehmen kannst du es, falls es dich interessiert. Angebote sollte man ohnehin immer prüfen.

 

Für Argumente sind solche Leute mEn nicht wirklich empfänglich. Da wird alles irgendwie hingebogen, daß es zu den eigenen Vorstellungen passt (mir hat ein Strukki mal erzählt, die DWS für für jeden Kunden einen eigenen Fonds auflegen...).

 

Oder den Tip des Vorposters beachten. Sehe ich genauso.

Share this post


Link to post
optrendite
Posted · Edited by optrendite
Termin absagen und schriftlich bestätigen lassen, dass kein Kontakt mehr gewünscht wird PUNKT

 

Alles andere ist Zeitverschwendung

 

Wenn du Zeit und Lust hast, die Jungs sachlich & fachlich auszuhebeln, geh hin. Lass dir ein PIB (ProduktInformationsBlatt) des empfohlenen Produkts aushändigen. Bei mir waren die Kosten unverschämt hoch und die Argumente dazu hatten komediantische Züge...

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted · Edited by Stezo
Und wie ich Schnitzel verstanden habe ist das ein Test um die Risiko Freudigkeit zu bestimmen.

Um Deine Risikofreudigkeit zu erkennen, must Du aber auch mit realistischen Zahlen und nicht mit positiv verfälschten konfrontiert werden. ;)

 

Ich würde zu dem Termin, falls Du nichts besseres zu tun und sowas noch nicht mitgemacht hast, hingehen.

Dann weißt Du in der Zukunft, womit Du es zu tun hast, wie diese Strukkis arbeiten.

Jedoch würde ich als Newbie nicht probieren "sie sachlich und fachlich auszuhebeln".

Das kann auch schnell nach hinten losgehen.

Wenn Du zu wenig Argumente hast, überzeugen sich dich am Ende noch mit ihren Halbwahrheiten.

Hör Dir den Kram an, hinterfrage alles(!) und geh nach Haus, ohne etwas unterschrieben zu haben.

 

Die fondsgebundene Rentenversicherung kommt bestimmt. ^_^

Share this post


Link to post
optrendite
Posted
Ich würde zu dem Termin, falls Du nichts besseres zu tun und sowas noch nicht mitgemacht hast, hingehen.

Dann weißt Du in der Zukunft, womit Du es zu tun hast, wie diese Strukkis arbeiten.

Jedoch würde ich als Newbie nicht probieren "sie sachlich und fachlich auszuhebeln".

Das kann auch schnell nach hinten losgehen.

Wenn Du zu wenig Argumente hast, überzeugen sich dich am Ende noch mit ihren Halbwahrheiten.

Haste recht!

Hör Dir den Kram an, hinterfrage alles(!) und geh nach Haus, ohne etwas unterschrieben zu haben.

Die fondsgebundene Rentenversicherung kommt bestimmt. ^_^

... und nimm das PIB mit, poste es hier.

Share this post


Link to post
FFKangoroo
Posted
Um Deine Risikofreudigkeit zu erkennen, must Du aber auch mit realistischen Zahlen und nicht mit positiv verfälschten konfrontiert werden. ;)

 

Das sagt vielleicht der gesunde, analytische Menschenverstand, ich glaube aber 'n Psychologe sagt was anderes. Die testen ja auch Irgendetwas mit Tintenklecksen (Rohrschach Psychodiagnostik) ;)

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted

Häh?

Share this post


Link to post
GlobalGrowth
Posted
... und nimm das PIB mit, poste es hier.

 

da bin ich bei der Analyse dabei :lol:

Share this post


Link to post
FFKangoroo
Posted · Edited by FFKangoroo
Häh?

Naja um rauszubekommen wie jemand tickt muss man Ihn nicht direkt danach fragen, wäre ja plump. Man kann da auch drauf kommen indem man Ihn bestimmte andere Sachen fragt, á Ist das Glas halb voll oder halb leer. Oder man hällt im Kleckse hin. Oder man erfindet Zahlen und denkt sich eine Aufschlüsselung aus, um rauszubekommen ob jemand Risikofreudig oder -avers ist.

 

Psychologen halt.

 

Und ja ich denke das gerade hinter dieses Test ein Psychologo, von mir aus auch Wirtschaftspsychologe gesteckt hat, sonst wären die Zahlen ja net so verkehrt ;)

 

grüße

FFKangoroo

Share this post


Link to post
FFKangoroo
Posted

Hmm, ich würd ja aber schon gern wissen was die Diba oder Schnitzel zu meiner Risikofreudigkeit sagt ...

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted

Entscheidend ist, wie Du Deine Risikofreudigkeit einschätzt.

Wie gehst Du mit Verlusten um bzw. wie würdest Du mit ihnen umgehen.

Ehrlichkeit zu sich selbst ist hier zwingend erforderlich.

Wenn Du sagen kannst, wieviel Prozent Verlust für Dich verkraftbar sind und Dir keine schlaflosen Nächte oder finanzielle Schwierigkeiten bescheren, kann man anhand dieser Zahlen die passenden Anlagen raussuchen.

Share this post


Link to post
FFKangoroo
Posted · Edited by FFKangoroo

Naja in Prozent kann man das meiner Meinung nicht ausdrücken. Wenn ihch 10% von 100€ verliere würd ich sagen na gut, was solls. wenn es aber 10% von 10.000 oder 100.000 sind würd ich mich schon tierisch ärgern. Und letzteres sind ja die Dimensionen bei denen es in der Altervorsorge geht. Ich würd mich aber auch eher Risikoavers sehen. deren Test hat auch ergeben 3 von 10 Punkten bei der risiko Freudigkeit.

 

Ich war übrigens bei dem Termin. Also die Leute waren ganz nett und schienen auch recht kompetent, soweit ich das beurteilen konnte ^^

 

Empfohlen wurden mir eine risiko Lebensversicherung(Tarif 930) und Berufsunfähigkeitsversicherung(Tarif 40) von Swiss Life

 

Und Von der Stuttgarter die Flex Rent Invest bzw. von der Gothar flexible Privat vorsorge nach Tarif Tarif FR09-2E41M

 

Und für das Erreichen kurzfristiger Ziele: DWS Rendite Optima Four

 

Und wie schauts aus?

 

e: und für Später die Rürup Rente. kommt aber momentan wegen zu wenig Steuerzahlung oder so nicht in Frage.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted · Edited by Schnitzel

ein paar Fragen, die mir im Kopf schwirren nach deinen Angaben und sry, hab im Moment nicht so viel Zeit

 

1. Warum ne Risikolebensversicherung ? Hast du Frau und / oder Kinder abzusichern oder ist das ne gekoppelte risiko LV mit Zusatz-BU ?

2. Warum ausgerechnet Swisslife ? Was hat er dir zur BU gesagt ? Was hat er dich gefragt bezüglich Vorerkrankung ? Alternativmöglichkeiten etc. ?

3. Stuttgarter....hmm, wenn ich mich richtig an das letzte Datenblatt erinnere zahlen die ziemlich gute Provisionen bei der Vermittlung. Die Finanzkennzahlen von dem Laden kenn ich nicht.

4. Bei der Gothaer ist mich noch nicht klar welches Produkt du da hast. Die hat Gothaer in der Auswahl: klick Dem Kürzel nach zu urteilen handelt es sich hier aber um eine fondsgebundene Versicherungspolice

5. DWS Rendite Optima Four ist ne Katastrophe ! Ich zitiere aus der Anlagestrategie

 

Anlageziel ist eine von Zins- und Währungsschwankungen weitgehend unabhängige geldmarktnahe Wertentwicklung in Euro. Dazu investiert der Fonds vorwiegend in variabelverzinsliche Anleihen sowie Kurzläufer mit niedrigen Kupons und Termingelder. Aktives Laufzeitenmanagement im kürzeren Segment.

 

Die Performance auf 1 Jahr +3,2 % und auf 3 Jahre 9,9 %

 

Zusammenfassung:

 

Ich habe ehrlich gesagt den Eindruck, dass du hier als unerfahrener Kunde mächtig zahlen darfst und die Produkte als solche für den eigentlichen Zweck nicht oder nur bedingt geeignet sind. Vor allem der DWS-Fonds ist en Krampf. Da kannst du dein Geld auch einfach auf's Tagesgeldkonto packen und gut ist. Bringt bei entsprechenden Banken genauso viel, aber ohne weitere Kosten. Mehr schreib' ich nicht, sonst reg' ich mich nur wieder auf.

 

Edit: Rürup ist auch wieder was mit langen Verträgen und daher sehr üppigen Provisionen.

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted · Edited by Stezo
Ich habe ehrlich gesagt den Eindruck, dass du hier als unerfahrener Kunde mächtig zahlen darfst und die Produkte als solche für den eigentlichen Zweck nicht oder nur bedingt geeignet sind. Vor allem der DWS-Fonds ist en Krampf. Da kannst du dein Geld auch einfach auf's Tagesgeldkonto packen und gut ist. Bringt bei entsprechenden Banken genauso viel, aber ohne weitere Kosten. Mehr schreib' ich nicht, sonst reg' ich mich nur wieder auf.

 

Edit: Rürup ist auch wieder was mit langen Verträgen und daher sehr üppigen Provisionen.

:thumbsup:

 

Was ist an Finger weg von Strukkis so schwer zu verstehen?

Share this post


Link to post
FFKangoroo
Posted

Keine Angst ich hab noch nichts unterschrieben, will mir natürlich ein ganzheitliches Bild vorstellen können, , Zu Schnitzels Fragen:

1: Jop es war eine Risiko LV mit Zusatz BU, aber ne Frau und Kind gibt es nicht. Monatsbeitrag für dieses Paket ist 22,39 evtl etwas mehr, nach genauer Durchgabe der Krankenakte.

2: Er hatte mir zuerst die Nürnburger LV genannt weil ich in dem Sitlab irgendiwe etwas mit Ansparplan und Auszahlung angekreuzt hatte, davon würd er mir aber abraten denn man sollte das trennen und mir eine günstigere Versicherung raussuchen. -> Stuttgarter

3: Die Tecis meint die kriegen von jedem Unternehmen das die vermitteln den selben betrag nur so können die unabhängig im sinne Ihrer Vertragspartner sein. So die Aussage vom Mitarbeiter

4: Hmm, so genau weiss ich das auch nicht kann unr sagen dass es diese Nummer da ist.und mit dem Fondgebunden hast du recht! es sind fonds aus dem Alte und neue Welt 2009 basket der Tecis, wenn ich das richtig verstanden habe.

5: Hmm, wenn das so ist aber sind die Tagesgeld Konten zinsen gerade am fallen? Und das DWS hat das SitLab ausgespuckt, weil ich aber ein giro Konto habe das bis 1500 mit 3% verzinst hat er mir gesagt ich solle lieber vorerst da bleiben und nur den Überschuss da anlegen um nicht auf 1% fallen. Doch dein tagesgeld Vorschlag hört sich gut an, hab mich nur noch nicht damit beschäftig.

 

So bin schlafen

 

Gn8

Share this post


Link to post
Hawaii
Posted · Edited by Hawaii
3: Die Tecis meint die kriegen von jedem Unternehmen das die vermitteln den selben betrag nur so können die unabhängig im sinne Ihrer Vertragspartner sein. So die Aussage vom Mitarbeiter

Das ist richtig, aber nur aus Sicht der einzelnen Berater Verkäufer!

Was genau in der tecis-Zentrale mit Vertragspartnern verhandelt wird, wissen die Berater Verkäufer aber wohl eher nicht.

Da weit mehr als die Hälfte der Provisionen in der Zentrale bzw. der Struktur hängen bleiben haben die ja schließlich ein Interesse daran insg. hohe Provisionen zu erzielen.

 

Und: tecis gehört zum AWD, der wiederum großteils zur SwissLife, und alles sind AGs die im Normalfall dem shareholder value verpflichtet sind, nicht den Kunden mit besonders günstigen und provisionsarmen Tarifen...

 

Zitat tecis-Webseite:

"Aus der Produktpalette [...] kommen bei tecis nur diejenigen Produkte in die engere Auswahl, deren Leistungsfähigkeit sichergestellt ist."

 

Ich unterstelle jetzt einfach mal: "Leistungsfähigkeit" = hohe Provision für tecis :rolleyes:

Wie "unabhängig" dieser Auswahlprozess stattfindet, kann sich wohl jeder an 5 Fingern abzählen...

 

(wobei es IMHO zugegebenermaßen auch noch viel schlechtere Angebot als die von tecis gibt...)

 

Grüße

Alex

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

was verstehen die genau unter "Leistungsfähigkeit" ?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.