Jump to content
JustLuckNoSkill

CD Projekt Red S.A.

Recommended Posts

SilenceTaste
Posted · Edited by SilenceTaste
vor 10 Stunden von Dandy:

Hier sieht man schön, wieso die Investition in einzelne Spielehersteller so problematisch ist. Ein großer Blockbuster-Titel verschlingt Unmengen an Geld und macht das Unternehmen auf Gedeih und Verderb von dessen Erfolg abhängig. Ich glaube zwar schon, dass Cyberpunk ein Erfolg werden wird, aber es ändert nichts daran, dass die Ungewissheit immer mitschwebt. Nun hat Projekt Red mit GOG noch ein anderes heißes Eisen im Feuer, das die Sache etwas schwerer zu beurteilen macht, aber es ändert nichts an der Grundaussage.

 

Spielehersteller sind, abgesehen von Ausnahmen, ein bisschen wie Modeunternehmen: Mal läuft es extrem gut, dann wieder schlecht und man muss jederzeit mit einer plötzlichen Pleite und einem Aufkauf rechnen. Daher sollte man sich überlegen, die Branche nicht vielleicht lieber über einen Fonds abzudecken oder zumindest mehrere Positionen verschiedener Spielehersteller zu halten. Die Branche halte ich an sich für hochinteressant, denn inzwischen ist hier mehr Geld im Spiel als in der Filmbranche. Auf die einzelnen, langfristigen, Gewinner setzen zu wollen, halte ich aber für extrem schwierig. Ich habe schon so viele erfolgreiche Studios kommen und gehen sehen.

 

Eine interessante Besonderheit bei Projekt RED ist GOG.com. Allerdings ist der Ergebnisbeitrag dieses Segments noch nicht wesentlich für das unternehmen und fiel im letzten Quartal auch relativ gering aus. Insofern schwierig zu sagen, wohin die Reise geht. Für mich aber noch der interessanteste Teil. Es gibt inzwischen aber auch massive Konkurrenz bei diesen Spieleshops, wobei GOG noch mal in einer etwas eigenen Nische sitzt.

 

Hab mich nicht intensiv mit Projekt Red auseinander gesetzt aber so weit ich das sehe, trifft das mit den Blockbuster Titeln etc. tatsächlich eher auf Project Red zu oder? Das Problem sehe ich bei den großen anderen Gaming-Schmieden nicht, da gibt es teilweise über jahrzehnte gestandene erfolgreiche Spielefranchises und davon teilweise mehrere..mal abgesehen von den Neuentwicklungen. Bin deshalb auch in EA, Take Two, Activision Blizzard und Ubisoft drin (Tencent ist hier wohl eher nur zu nem Bruchteil zu zählen) und hab von Projekt Red abgesehen. Da ich das hier tatsächlich zu sehr an einige wenige Blockbuster gekoppelt halte. Bei den anderen hingegen sehe ich die Gefahr nicht so sehr. Aber vielleicht liege ich da auch komplett falsch.

 

 

Share this post


Link to post
Doomer
Posted · Edited by Doomer

Die Verkaufszahlen sind ja ohne Zweifel großartig. Es ist aber sehr realistisch, dass sich CDPR damit ihren starken Brand-Name ruiniert haben. Habe die letzten Tage selbst bisschen CP2077 gespielt (am PC) und das so zu veröffentlichen, ist schon eine Frechheit. Fast ironisch, weil gerade CDPR die letzten Jahre keine Gelegenheit ausgelassen haben, um genau das bei anderen Entwicklern/Publishern zu kritisieren und sich selbst auf den höchsten moralischen Podest zu stellen. Wenn man sich mal die Stimmung im Cyberpunk-Reddit anschaut, wird CDPR mit dem Release viele Kunden und noch mehr "Good Will" einbüßen.

 

Andererseits ist das Gedächtnis der "Gaming-Kundschaft" bekanntlich ja aber kurz. 

Share this post


Link to post
Coucy
Posted · Edited by Coucy
On 12/11/2020 at 5:45 PM, Reinsch said:

Ja, das CP2077 ein finanzieller Flop wird war ja quasi ausgeschlossen. Durch den Hype und die ganzen Vorbestellungen war das recht gut kalkulierbar.

 

Die Fragen sind nun:

 

1. Wie erfolgreich wird es genau? Witcher 3 hat ja jahrelang die Kassen klingeln lassen, zuletzt erst mit dem Release auf der Switch. Kann das nochmal wiederholt werden?

2. Wie gut hält der Titel den Erwartungen stand? Kann er die Grundlage für den Hype eines nächsten Spiels liefern, oder ziehen sich Fans skeptisch zurück?

 

Ich persönlich würde auch keine Wette auf ein einzelnes Studio abgeben, schon gar nicht auf eins, das quasi mit einem Titel steht oder fällt. Die Branche ist einfach sehr trendanfällig, und es hat sich ja gezeigt dass selbst große Namen schnell mal in Ungnade fallen können...

 

Ich finde CDP wegen GOG interessant: https://en.wikipedia.org/wiki/GOG.com - Die haben aber auch nicht die beste Zeit.

Wobei das Geschäft wieder besser läuft, als letztes Jahr:  https://seekingalpha.com/article/4391610-cd-projekt-s-otglf-ceo-adam-kicinski-on-q3-2020-results-earnings-call-transcript

Eine Wette darauf, dass die Dinge langfristig so bleiben, würde ich aber in der Tat auch nicht machen.

Share this post


Link to post
InvestNiffler
Posted

Der Zug in dem Game Store Bereich ist doch eigentlich schon abgefahren mit Steam an vorderster Front. Sehe hier nicht, warum das für großen Wachstumsschub sorgen sollte langfristig.

Interessant wäre hier z.B. auch mal wie die Kundenstruktur aussieht, da ja GOG mal als "Retro" Platform gedacht war. Vielleicht würde man mich also noch damit anziehen, aber mein derzeit 18 jährigen Cousin? Was soll der mit den ganzen Titeln aus den 2000ern (oder noch älter...)?

Klingt für mich bestenfalls nach Nische.

Share this post


Link to post
3mg4
Posted
Am 11.12.2020 um 20:30 von InvestNiffler:

Sind mittlerweile alle seine Videos auf diesem Niveau?

Ist zwar Off Topic und darf gerne gelöscht werden. 

Empfinde ich ähnlich, weniger Qualität, mehr Marktschreierei. Aber gut die YouTube Welle muss geritten werden, und irgendwann hat man halt alles durch. Seit der HaarOP und neuen Frau hat es angefangen mit dem langsamen Abstieg :lol:

Share this post


Link to post
Reinsch
Posted

Dass in GoG die Zukunft steckt (in einer Retroplattform, höhö...) glaube ich auch nicht. Seit Jahren fristen die ein Nischenleben. Wie schon gesagt, wie groß ist denn wirklich der Markt für Retrospiele, gegenüber Blockbuster- und Indiegames? Gerade wo die meisten der Klassiker für wenig bis nix zu haben sind...

 

Epic hat es, allem Hass zum Trotze, geschafft, innerhalb kürzester Zeit zur Nummer zwei neben Steam aufzuschließen. Mit Exklusivtiteln, Gratisspielen etc. Bei GoG kommt eher nix...

Share this post


Link to post
TWP17
Posted

Also für mich war dieses am Donnerstag-Abend entscheidend (wenn ich nur Traden wollte, hätte ich bei über 100€ bereits am Montag verkauft; so bei 83€): Cyberpunk 2077: Warum wir eine Kaufwarnung für PS4 & Xbox One geben (gamepro.de)

 

Das es beim Release eines Spieles zu Day One Patches kommt, ist langsam leider das Normalste der Welt leider geworden. Wer aktuell auch mit Systemeinführungen zu tun hat, kennt die Prio 3 Thematik oder die Einführung mit Workarounds. Hatte mich so auch noch Anfang der Woche nicht gekümmert (auch andere Spiele sind am Anfang wegen Fehlern erstmal abgewertet worden), wenn aber eine der größten deutschen Spielzeitschriften eine explizite Kaufwarnung für fast 40% der vorbestellten Versionen macht, sprechen wir hier von einer anderen Thematik. Zusätzlich hat der letzte Patch scheinbar sogar Sachen "verschlimmbessert".

 

Denke hier wird grade viel Goodwill kaputt gemacht, auch da CDP sich bisher als "Anders" verkauft hat und dadurch auch eine höhere Bewertung als die Peer ( P/E Ratios: Ubisoft; EA, ACT oder Take2) gerechtfertigt wurde. Finde ich schade, da ich eigentlich mir auch hätte vorstellen können die Aktie länger zu halten, nun warte ich zur Risikominimierung aber erstmal ab (Wiedereinstieg nicht ausgeschlossen)

Share this post


Link to post
Coucy
Posted

...Zudem CDP auch wohl noch den Android-Releasetermin des "Witcher"-Ablegers "Thronebreaker" verpasst haben, der wohl noch vor dem Weihnachtsgeschäft 2020 geplant war. Auch das wird die Jungs kräftig kosten, denn auch das war eine verpasste Chance sondersgleichen. Vollkommen unabhängig von den Zahlen selbst leider gar keine gute Figur, die der sonstige Branchenliebling da gerade abgibt.

Share this post


Link to post
Coucy
Posted
12 hours ago, InvestNiffler said:

Der Zug in dem Game Store Bereich ist doch eigentlich schon abgefahren mit Steam an vorderster Front. Sehe hier nicht, warum das für großen Wachstumsschub sorgen sollte langfristig.

Interessant wäre hier z.B. auch mal wie die Kundenstruktur aussieht, da ja GOG mal als "Retro" Platform gedacht war. Vielleicht würde man mich also noch damit anziehen, aber mein derzeit 18 jährigen Cousin? Was soll der mit den ganzen Titeln aus den 2000ern (oder noch älter...)?

Klingt für mich bestenfalls nach Nische.

 Aber wie viel man aus dem Geschäft noch rausholen kann, durchaus mal eine Frage wert: Laut Wikipedia macht GOG im Schnitt 15% des Umsatzes von Steam. Das ist wie mit BitCoin und Ethereum; schön, dass es auch die kleineren Ableger gibt, aber man weiß halt, wer das echte Geschäft macht. :narr:


Habe selbst ein, zwei Mal dort eingekauft. Gute Erfahrung, und guter Support selbst für obskurere Titel, wie das von mir schwer geliebte "Betrayal in Antara". In Zeiten von Abandonware und Klon-Konsolen aber wahrscheinlich kein Money-Monster. Sollte es GOG freilich mal gelingen, eine handyfähige Mutter-App zu basteln, die das Spielen der verschiedenen DOS-Titel sicher und verlässlich auf Android erlaubt - dann wäre hier sprichwörtlich "Polen offen". :vintage: Auf so einen Clou hoffe ich noch - aber ich glaube nicht daran. 

Share this post


Link to post
alex08
Posted

Autsch, das ist dann schon eine Hausnummer. Ggf. Geld zurück für die Last Gen Versionen.

 

@CyberpunkGame: https://t.co/jtF5WKCiro

Share this post


Link to post
Dorfkind87
Posted
vor 7 Minuten von alex08:

Autsch, das ist dann schon eine Hausnummer. Ggf. Geld zurück für die Last Gen Versionen.

Kurs reagiert entsprechend. Aktuell 62,50 € / - 17% (vor wenigen Tagen noch bei 100 €)

Share this post


Link to post
Quapman
Posted

Bin bei 71,x eingestiegen und dachte, dass die Bugs damit eingepreist waren. 
Spiel scheint ja inhaltlich überwiegend zu überzeugen. 

Hoffe, dass die Verkaufszahlen mit den NextGens entsprechend gut werden, da ich wohl jetzt nachkaufen werde. 

Share this post


Link to post
finisher
Posted
vor 19 Minuten von alex08:

Autsch, das ist dann schon eine Hausnummer. Ggf. Geld zurück für die Last Gen Versionen.

 

@CyberpunkGame: https://t.co/jtF5WKCiro

 

vor 11 Minuten von Dorfkind87:

Kurs reagiert entsprechend. Aktuell 62,50 € / - 17% (vor wenigen Tagen noch bei 100 €)

 

Kann mich auch irren, aber ich sehe das so:

  • Die Playstation 4 und Xbox One Versionen laufen ja auch mit den NextGen Konsolen. Gamer, welche vor haben sowie bald Ihre veraltete Spielkonsole in eine NextGen zu tauschen, werden Cyberpunk nicht umtauschen.
  • Playstation 4 und Xbox One Gamer, welche nicht vorhaben sich eine NextGen zu kaufen, können das Spiel jetzt umtauschen. Aber was dann? Auf Cyberpunk verzichten? Ich denke eher, dass dann fast alle im Austausch die Google Stadia Version kaufen werden.

Also im groben und ganzen werden die Verkaufszahlen dadurch nicht leiden.

 

 

Share this post


Link to post
alex08
Posted · Edited by alex08

Dann empfehle ich dir, dir die installed bases an PS4 und Xbox One-Konsolen anzuschauen und das mit der Zahl der sich im Umlauf befindlichen Next Gen zu vergleichen. Sowie die Lieferengpässe zu berücksichtigen.

 

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted

Hypetrain dem es nicht gerecht wurde. Das Vertrauen ist erstmal gesunken. Und das Preist der Markt eben jetzt für die Zukunft ein. Zweifelsohne ist CP jetzt schon im Plus bei 8 Millionen Kopien. Es ist der stärkste Day-One Sale ever. Die Zahlen werden gut sein und Potential wenn ausreichend nachgebessert wird, was wieder zur Erholung führen wird. Aber alles sehr ungewiss. Das mag die Börse eben nicht. Für nen kurzen Zock über 6 Monate könnte es interessant werden, gerade weil die Next Gen ab Ende Frühjahr dann auch ordentlich verfügbar sein sollen.

Share this post


Link to post
brandungsfels
Posted

Will auf einen Zock einsteigen aber der Spread ist bei TR bei ~3% und jetzt seh ich dem Kurs beim Steigen von der Seitenlinie zu, Schade:huh:

Share this post


Link to post
Garth
Posted

Ok ich konnte heute nicht widerstehen... hab 100 Aktien zu etwas über 62 Euro gekauft. Mal schauen ob ich das bereue...

 

Bin aber grundsätzlich von den Produkten und auch von cyberpunk bisher begeistert (Spiele allerdings auf der Series x). Das Spiel hätte gleich exklusiv auf der nextgen erscheinen sollen das wäre „ehrlicher“ gewesen!

Share this post


Link to post
Doomer
Posted
vor 4 Stunden von finisher:

 

 

Kann mich auch irren, aber ich sehe das so:

  • Die Playstation 4 und Xbox One Versionen laufen ja auch mit den NextGen Konsolen. Gamer, welche vor haben sowie bald Ihre veraltete Spielkonsole in eine NextGen zu tauschen, werden Cyberpunk nicht umtauschen.
  • Playstation 4 und Xbox One Gamer, welche nicht vorhaben sich eine NextGen zu kaufen, können das Spiel jetzt umtauschen. Aber was dann? Auf Cyberpunk verzichten? Ich denke eher, dass dann fast alle im Austausch die Google Stadia Version kaufen werden.

Also im groben und ganzen werden die Verkaufszahlen dadurch nicht leiden.

 

 

Die PS4 und Xbox One Leute spielen jetzt schon kein Cyberpunk, weil man das weder optisch noch von der Performance überhaupt als "Spiel" bezeichnen kann. Und die, die die NextGen-Konsolen sowieso kaufen werden, sind mit ihrem Refund ebenfalls besser beraten. Dann müssen sie nämlich nicht dem Entwickler vertrauen, der ihnen zuvor fast schon kriminell ins Gesicht gelogen und ein nicht funktionierendes "Spiel" verkauft hat. Zudem können sie es dann, wenn sie eine NextGen-Konsole haben, wohl mittlerweile günstiger kaufen.

Share this post


Link to post
Lehmann
Posted
vor 21 Stunden von finisher:

Also im groben und ganzen werden die Verkaufszahlen dadurch nicht leiden.

Das nicht, aber trotzdem die Erlöse.

Denn ich würde jetzt einen Refund beantragen und später (günstiger) das Spiel wieder kaufen.

Dann am besten die PS4 bzw. Xbox One Version die ja ohnehin auf PS5 und XBSX/S laufen wird.

 

Hier mal ein Gameplay Trailer für die PS4 wie es beworben wurde:

 

Könnte man schon False advertising nennen.

 

Bin gespannt wo die Reise hingeht für die CPR Aktie.

Share this post


Link to post
alex08
Posted

Dazu auch: CEX in UK hat die Ankaufpreise von 36 auf 24 Pfund gesenkt.

Share this post


Link to post
oktavian
Posted
Am 2.1.2020 um 09:34 von Schildkröte:

Vielen Dank für die sehr ausführliche Vorstellung! :thumbsup: Das ist eine Branche außerhalb meines Universums, da extrem zyklisch und vor allem sehr schnelllebig. Ich habe mal einen kurzen Blick auf die Zahlen gewagt:

 

EPS:

2016: 2,62

2017: 2,01

2018: 1,09

2019e: 0,87

2020e: 19,1

2021e: 13,3

 

KGV:

2016: 19,9

2017: 48,3

2018: 134

2019e: 322

2020e: 14,6

2021e: 21,1

 

Sieht sehr volatil aus.

 

 

Also einfach als spekulative Beimischung kaufen? Charttechnisch ist der langjährige Auwärtstrend nach wie vor intakt.

Wie kommst du auf die Zahlen? Das KGV ist über 100.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted
vor 20 Minuten von oktavian:

Wie kommst du auf die Zahlen? Das KGV ist über 100.

Meine Quelle ist verlinkt und mein von Dir zitierter Beitrag im Übrigen fast ein Jahr alt. Dass sich mittlerweile die Fundamentaldaten bzw. Analystenschätzungen geändert haben, ist nicht mein Problem.

Share this post


Link to post
oktavian
Posted
vor 54 Minuten von Schildkröte:

Meine Quelle ist verlinkt und mein von Dir zitierter Beitrag im Übrigen fast ein Jahr alt. Dass sich mittlerweile die Fundamentaldaten bzw. Analystenschätzungen geändert haben, ist nicht mein Problem.

Sagt ja auch keiner. Habe den Link übersehen. Wie realistisch sind denn die forward estimates derzeit? 20er KGV wäre OK. Nach den Schätzungen bricht der Gewinn dann 2022 auch nicht stark ein. Ich kann das hier schwer einschätzen. Die Story ist ganz interessant. Durch die ganzen pre-Sales werden die ja schon ordentlich in dieses Jah Umsatz buchen. Bin mal auf die Rückstellungen für die Rückgabe gespannt oder ob das schon alles 2020 abgewickelt wird.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

Werfen wir mal einen aktuellen Blick auf EPS und KGVs:

 

EPS:

2017: ___2,01

2018: ___1,09

2019: ___1,74

2020e: 16,70

2021e: 18,30

2022e: 14,90

 

KGV:

2017: __48,3

2018: _134,0

2019: _161,0

2020e: _17,8

2021e: _16,2

2022e: _19,9

 

Quelle: marketscreener

 

Analystenschätzungen sind natürlich immer mit einer gewissen Unsicherheit behaftet, was auf solch spekulative Werte ganz besonderd zutrifft.

Der Gewinnanstieg von 2019 auf 2020 ist enorm. Anschließend erwarten die Analysten allerdings kein hohes Wachstum mehr, sondern eher Stagnation. Hierzu könnten sich vielleicht User äußern, welche das Unternehmen und deren Produkte näher kennen.

Ein KGV von unter 20 ist für einen Wachstumswert günstig. Wenn denn weiter von Wachstum auszugehen ist.

Mir schwebt da gerade Apple vor Augen. Die Aktie war mit KGVs von knapp unter 20 ebenfalls (scheinbar) lange Zeit günstig. Dies lag/liegt möglicherweise an der hohen Abhängikeit vom iPhone. Ergo scheint ein entspr. Sicherheitsabschlag eingepreist (gewesen) zu sein gegenüber den rein fundamentalen Wachstumsraten (eigentlich) angemessenen KGVs.

Hier handelt es sich um einen polnischen Spieleentwickler. Diese Branche ist sehr schnelllebig.

Charttechnisch scheint der langfristige Aufwärtstrendkanal noch intakt zu sein, jedoch wird gerade erneut die Unterstützungslinie getestet.

Im Wesentlichen ist die Aktie wohl eine Wette darauf, dass das Unternehmen wieder auf die Wachstumsspur zurückfindet. Andernfalls könnte sich die Aktie als value trap erweisen.

Share this post


Link to post
oktavian
Posted

Ich frage mich einfach z.B. bei Cyberpunk 2077: Diese zukünftigen DLC Verkäufe sind dann hochmargig? Was für cash flows sind da möglich? Irgendwann soll multiplayer kommen - wird das dann ein Abomodell mit tollen Margen und regelmäßigen/stabilen cash flows? Was haben die so in der Pipeline. Ich kann das nicht bewerten.

Im Prinzip sind doch die Verkäufe derzeit eher "lumpy" wie eine Softwarefirma die alle paar Jahre Lizensen verkauft (worst case:blockbuster flop) und das könnte mehr Richtung Abo gehen (best case). Dass überhaupt ein englischer conference call stattfand zeigt auch eine Investorennähe, was nicht typisch ist für kleine polnische Firmen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...