Jump to content
F87

Wann werden wir das nächste Allzeithoch sehen? (Welt AG)

Wann werden wir das nächste Allzeithoch sehen? (Welt AG)  

174 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

F87
Posted · Edited by F87

Ich gehe von ca. 6 Monaten aus. Es werden unglaubliche Summen in den Markt gepumpt. Wo finden sich diese in den nächsten Monaten wieder? In den Bilanzen der börsennotierten Unternehmen. Dem größten Crash wird meiner Meinung nach die schnellste Rallye der Geschichte folgen.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 37 Minuten von F87:

Crash wird meiner Meinung nach die schnellste Rallye der Geschichte folgen.

da wäre ich mir nicht so sicher.

Heute ist ein sehr guter Tag, wenn man sich die % Steigerungen an den Börsen anschaut. Allerdings kommt jetzt das Ende des ersten Quartals und das zweite beginnt mit weitreichenden geschlossenen Werken und Geschäften und zwar weltweit. und nur, weil in China die Beschränkungen um Hubei gelockert wurden, heißt das nicht, das das auch in anderen Ländern und Regionen so ohne weiteres passieren wird. Es ist momentan nicht abzusehen, welche Firmen das ganze am Ende überhaupt überleben.

und die Bilanzen der anderen kommen auch erst noch.

 

Ps. ich finde das momentan auch etwas makaber darüber nachzudenken.

Share this post


Link to post
F87
Posted

Naja, wenn ich ehrlich bin, glaube ich sogar, dass es schneller als 6 Monate gehen wird. Sobald die erste Nachricht kommt, dass die Fälle in den USA rückgängig sind, es einen Impfstoff oder Medikament gibt, wird man kaum noch rechtzeitig in den Markt einsteigen können. In Deutschland haben wir im übrigen schon keinen exponentiellen Verlauf mehr (vgl. Diagramm). Mal sehen was der DAX macht, wenn die Nachricht von den Medien publiziert wird.

 

 

93317FB3-147E-412B-BA83-8744A15E444B.png

Share this post


Link to post
Slowman
Posted · Edited by Slowman

Ich denke nicht, dass es so schnell gehen wird. Ich denke aber, dass die bekannten "großen" gestärkter aus der Krise hervorgehen werden.

Share this post


Link to post
Janhaft
Posted

Also ich glaube bei -20 bis -70 % sind nicht ganz so nette Quartalsberichte schon in den aktuellen Preisen enthalten. 

 

Aber 6 Monate bis ATH? Das würde teilweise eine +100 % p.a. Rally heißen. Sowas gab's buchstäblich noch nie. Das glaube ich wohl kaum. 3-5 Jahre sind da realistischer. 

Share this post


Link to post
Steve777
Posted
vor 16 Minuten von Janhaft:

Aber 6 Monate bis ATH? Das würde teilweise eine +100 % p.a. Rally heißen. Sowas gab's buchstäblich noch nie.

Das zeigt auch, wie viele hier buchstäblich absolut null Ahnung von der Materie haben. Die Krise hier ist nicht irgendein kleiner Pfurz, der im April/Mai wieder vorbei ist

 

Wir können froh sein, wenn in sechs Monaten bereits der Boden erreicht wurde.

Share this post


Link to post
ShortTester
Posted
Gerade eben von Steve777:

Das zeigt auch, wie viele hier buchstäblich absolut null Ahnung von der Materie haben. Die Krise hier ist nicht irgendein kleiner Pfurz, der im April/Mai wieder vorbei ist

 

Wir können froh sein, wenn in sechs Monaten bereits der Boden erreicht wurde.

Gut so, je mehr Anleger pessimistisch sind, desto eher geht es wieder aufwärts.

Share this post


Link to post
Steve777
Posted · Edited by Steve777

Da halte ich jetzt mal dagegen. Umso mehr Träumer hier noch rumgeistern, die denken, dass wie im September wieder das Allzeithoch erreichen, umso länger wird es dauern;)

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 2 Minuten von ShortTester:

Gut so, je mehr Anleger pessimistisch sind, desto eher geht es wieder aufwärts.

Kannst du das mal etwas genauer erklären? In wieweit können Kleinanleger die Kurse beeinflussen?

vor 1 Minute von Steve777:

Da halte ich jetzt mal dagegen. Umso mehr Träumer hier noch rumgeistern, die denken, dass wie im September wieder das Allzeithoch erreichen, umso länger wird es dauern;)

Och, heute waren es mehr als 8%. Sind in 10 Tagen schon 80% und bis zum September weit über 800%. Nun sei mal nicht so pessimistisch.

Share this post


Link to post
ShortTester
Posted
vor 3 Minuten von odensee:

Kannst du das mal etwas genauer erklären? In wieweit können Kleinanleger die Kurse beeinflussen?

Das übliche Argument. Wenn viele pessimistisch sind, haben viele ihre Aktien schon verkauft und drücken nicht mehr den Preis.

Share this post


Link to post
Janhaft
Posted
vor 1 Minute von ShortTester:

Das übliche Argument. Wenn viele pessimistisch sind, haben viele ihre Aktien schon verkauft und drücken nicht mehr den Preis.

Ich glaube wenn irgendein Random Pensionsfund einen Knopf drückt, hat das einen signifikanteren Impact als alle Retailinvestoren zusammen..

Share this post


Link to post
sigmabe
Posted · Edited by sigmabe
1 hour ago, F87 said:

In Deutschland haben wir im übrigen schon keinen exponentiellen Verlauf mehr (vgl. Diagramm).

Man sollte sich schon damit beschäftigen, was dort aufgetragen ist, wenn man sowas verbreitet.

 

Ein Hinweis des RKI: "Bei der Darstellung der Neuinfektionen pro Tag wird das Meldedatum verwendet, also das Datum, an dem das GA Kenntnis von dem Fall erlangt und ihn als solchen elektronisch erfasst." Der "Rückgang" ist im wesentlichen der Meldeverzug.

Das sieht man auch, wenn man beachtet, wie sich die neuen Fälle (Quelle: RKI/ESRI Dashboard) verteilen.

Share this post


Link to post
yggde
Posted
vor einer Stunde von F87:

Deutschland haben wir im übrigen schon keinen exponentiellen Verlauf mehr (vgl. Diagramm)

 

Dem widerspreche ich mal, die Gesundheitsämter kommen mit dem Melden nicht mehr hinterher! Nach Update des Dashboards sieht man nun, wie sich die "neu" gemeldeten Fälle auf die letzten Tage verteilen:

grafik.thumb.png.0110a70bb98d2a16dd0daaff1ff1f949.png

Share this post


Link to post
F87
Posted

Die Verzögerung der Meldung von den Gesundheitsämter bezieht sich auf die Zahlen von Sonntag.

Share this post


Link to post
ShortTester
Posted
vor 13 Minuten von yggde:

Dem widerspreche ich mal, die Gesundheitsämter kommen mit dem Melden nicht mehr hinterher! Nach Update des Dashboards sieht man nun, wie sich die "neu" gemeldeten Fälle auf die letzten Tage verteilen:

 

Und wo ist hier jetzt der exponentielle Verlauf?

Share this post


Link to post
F87
Posted · Edited by F87

Den exponentiellen Verlauf gibt es nicht.
 

Ich finde die Rolle der Medien wirklich schwierig. Der Rückgang der Zahlen wird nirgends publiziert. Dafür wird bspw. am Sonntag eine Fake-Meldung bzgl. ausfallender Fußballspiele von Prof. Drosten hinter einer Pay-Wall als Schlagzeile genommen. Traurig sowas.

 

Randnotiz: Der Dow ist fast 10% im plus. Ich weiß, das heißt nichts. Trotzdem ist die Volatilität beispiellos.

Share this post


Link to post
yggde
Posted · Edited by yggde
Korrektur exponentielles Wachstum
vor 30 Minuten von F87:

Die Verzögerung der Meldung von den Gesundheitsämter bezieht sich auf die Zahlen von Sonntag.

Eben nicht! Die neu gemeldeten Fälle verteilen sich jeden Tag auf die vergangen Tage, das zeigt ja die neue Grafik nun sehr deutlich.
 

 

vor 30 Minuten von ShortTester:

Und wo ist hier jetzt der exponentielle Verlauf?

Hier geht es doch um die neuen Fälle, die tlw. mit hoher Verzögerung gemeldet werden, daher wird das exponentielle Wachstum erst viele Tage später sichtbar, an der Gesamtzahl ist das schon viel deutlicher zu sehen.
grafik.thumb.png.5e00a495c7beb991bd76d73942856b30.png

Share this post


Link to post
F87
Posted
vor 1 Minute von yggde:

Eben nicht! Die neu gemeldeten Fälle verteilen sich jeden Tag auf die vergangen Tage, das zeigt ja die neue Grafik nun sehr deutlich.
 

 

Hier geht es doch um die neuen Fälle und die Gesamtzahl wächst exponentiell:
grafik.thumb.png.5e00a495c7beb991bd76d73942856b30.png

Die Kurve einer e-Funktion sieht anders aus.

Share this post


Link to post
Janhaft
Posted
vor 2 Minuten von yggde:

Eben nicht! Die neu gemeldeten Fälle verteilen sich jeden Tag auf die vergangen Tage, das zeigt ja die neue Grafik nun sehr deutlich.
 

 

Hier geht es doch um die neuen Fälle und die Gesamtzahl wächst exponentiell:
grafik.thumb.png.5e00a495c7beb991bd76d73942856b30.png

Google mal bitte e-Funktion, Logarithmus und exponentielles Wachstum..

Share this post


Link to post
yggde
Posted
vor 6 Minuten von Janhaft:

Google mal bitte e-Funktion, Logarithmus und exponentielles Wachstum..

Ja klar, auch die neuen Fälle wachsen exponentiell, aber die Sichbarkeit wird extrem verzerrt, da die Ämter zu spät melden (siehe gelbe Anteile der Balken), war ungenau ausgedrückt.
 

Share this post


Link to post
F87
Posted

Bei der DKB kann man keine Kauf-Order aufgrund Überlastung mehr abgeben. Auch nicht per Telefon.

Share this post


Link to post
Noch_Neu_Hier
Posted
vor 6 Minuten von F87:

Bei der DKB kann man keine Kauf-Order aufgrund Überlastung mehr abgeben. Auch nicht per Telefon

Freue dich, es werden noch Kaufkurse kommen.

Share this post


Link to post
mike4001
Posted

Interessanter fände ich auch die Frage ob zumindest 50, 60 oder 70% des Kursverfalls durch eine Rally schnell wieder gut gemacht werden.

 

Das würde vielen auch erstmal reichen um die massiven Verluste einzudämmen, wenn zb. der Dow Jones wieder zügig auf 26.000 steigen würde nachdem wir ein wirksames Medikament haben und die Geschäfte und Fabriken wieder alle offen sind usw.

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 15 Minuten von mike4001:

Interessanter fände ich auch die Frage ob zumindest 50, 60 oder 70% des Kursverfalls durch eine Rally schnell wieder gut gemacht werden.

Deutlich interessanter fände ich die Antwort :rolleyes:

Share this post


Link to post
Limit
Posted · Edited by Limit

Ich sehe es so, bevor nicht ein Impfstoff oder zumindest ein wirksames Medikament gefunden wird, dürften Kurssteigerungen nicht nachhaltig sein. Anschließend wird man sehen müssen wie groß der Schaden ist. Ist dieser nicht zu groß, könnte es rasch wieder hoch gehen. Das dürfte allerdings auch regional unterschiedlich sein. Dauert es zu lange bis ein Mittel gefunden wird, wird eine Krise fließend in die nächste übergehen und dieser könnten dann nicht nur Menschen, sondern auch ganze Staaten zum Opfer fallen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...