Jump to content
Kezboard

Quality Investing Langfristdepot

Recommended Posts

Kezboard
Posted

Danke für die Diskussion. Ich gucke meistens, dass am Ende mehr rauskommt, als ich Anfang des Jahres und im Laufe des Jahres reingesteckt habe :thumbsup:

Share this post


Link to post
Totti3004
Posted
vor 44 Minuten von Kezboard:

Ich gucke meistens, dass am Ende mehr rauskommt, als ich Anfang des Jahres und im Laufe des Jahres reingesteckt habe

Und wenn du dafür auf den IZF guckst, hast du auch die korrekte Zahl. 

Share this post


Link to post
Kezboard
Posted

So, es wird mal wieder Zeit für ein

 

Update per 31.07.2020

 

Corona hat uns nach wie vor im Griff und die Börsen steigen trotzdem munter weiter. Im Juli wurde deswegen nichts für den Aktienteil des Depots nachgekauft. Hier und da wurde ein wenig mit dem Shortdax-ETF rumgespielt. Eine Anleihe im Depot wurde vorzeitig gekündigt (Fresenius Medical Care US Finance II 4 1/8). Das freiwerdende Geld wurde bislang noch nicht reinvestiert. So sieht es derzeit aus im Depot:

 

depot.thumb.jpg.e8207e97fe4bf2244071610f1d0275bd.jpg

 

dashboard.thumb.jpg.74f1351eb0aaef6fc08c64caac0d52ce.jpg

 

performance2.thumb.jpg.0ddb2b2022e83cf541fd7c063216e66c.jpg

 

Da die Depotperformance weiter rückläufig ist, habe ich mich mal auf die Suche nach einem Schuldigen gemacht und konnte die aktuelle Dollarschwäche als Sündenbock ausmachen. D.h. real würde ich jetzt Geld verlieren, wenn ich meine USD-Bestände verkaufen und in EUR zurück transferieren würde. Da ich das aber nicht vor habe und mein USD-Teil ja weiterhin bestehen bleibt, habe ich mir einmal die Entwicklung meiner USD-Bestände gesondert angesehen:

 

usd-depot.jpg.0dd539301f0287d6a7b083f665c6f66f.jpg

 

Ende März habe ich einen größeren EUR-Betrag auf das Konto überwiesen und in USD getauscht. Seitdem wurden fast jeden Monat Aktien und anfangs auch weitere Anleihen gekauft. Das Gesamtvolumen in USD ist seitdem kontinuierlich gestiegen. Ich komme auf eine Veränderung von +15,5% seit Ende März 2020.

 

D.h. aus meiner Sicht ist die aktuelle Rendite-Darstellung verzerrt, obwohl sie in der Tat die aktuelle Entwicklung darstellt, nur halt aus der Sicht eines EUR-Anlegers. Da ich allerdings dauerhaft zweigleisig unterwegs sein will, muss ich mir hier ggf. was einfallen lassen. Hat jemand diesbezüglich ggf. eine Idee oder ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann ich irgendwo in Portfolio-Performance die Basiswährung einstellen bzw. verhindern, dass die USD in EUR umgerechnet werden? Ansonsten müsste ich zwei getrennte Depots führen, mal schauen.

 

Soweit dazu. Ob ich im August noch mal nachkaufen werde, steht derzeit noch in den Sternen. Vielleicht warte ich auch erst noch bis Oktober, es stehen ja jetzt die tendenziell schwächeren Börsenmonate an. Und so ein Crash im Herbst, das wär ja was ... :-*

 

Bis demnächst!

Share this post


Link to post
Kezboard
Posted · Edited by Kezboard

Man soll ja nicht nachtragend sein ...

 

Nachtrag:

 

Anbei die Übersicht der bislang in diesem Jahr aufgelaufenen Dividenden und Kupons. Zinsen gab es glaube ich irgendwann vor 5 Jahren das letzte Mal (vielleicht erinnert sich wer).

 

div2020.jpg.f85da26c6f0093c955a0b647bb0c0ff2.jpg

 

Was zu beachten ist: da es sich bei den Anleihen um US-Bonds in einem USD-geführten Depot handelt, werden die Kuponzahlungen vor Steuern ausgewiesen. Bei den US-Aktien wird zumindest eine Quellensteuer abgezogen.

 

Und hier zur besseren Einordnung die Entwicklung der letzten Jahre. Um es mit den Worten eines Mitforisten auszudrücken: "die Summe ist schon doppelt so hoch als im Vorjahr und es kommen ja noch fünf Monate" :P

 

diventw.jpg.ae77bfbc5142d08b1d4ec44a09656b25.jpg

Share this post


Link to post
Kezboard
Posted

Update per 31.08.2020

 

Was gibt es zu berichten? Es ist nicht viel passiert. Der Shortdax-ETF wurde in einem günstigen Moment etwas reduziert. Ansonsten wurden munter Dividenden und Zinsen kassiert.

 

Im Depot sieht es wie folgt aus:

 

depot.thumb.jpg.eed40e2e9642d87c59250816067477dc.jpg

 

dashboard.thumb.jpg.c8c99b9aa43bd51cc7c94f6de232212f.jpg

 

performance.thumb.jpg.2947b3471bfa09e99a3a74e17f241ecf.jpg

 

Tja die Performance in EUR ist offenbar weiterhin unterirdisch, was dem schwachen USD und dem großen Exposure des Depots in eben jener Währung geschuldet ist. Betrachtet man die Entwicklung des USD-Teils allerdings durch die US-Brille, ergibt sich folgendes Bild:

 

usd-depot.jpg.15d2abc6e24d9a58f7b95dcb6f4bb089.jpg

 

Seit dem 31.03.2020 hat sich der USD-Teil um 17,95% erhöht. Ich vermute, ich werde nicht drumherum kommen, das Depot zweigeteilt in Portfolio Performance zu führen - einmal für den EUR-Teil und einmal für den USD-Teil. So jedenfalls ergibt das für mich keinen Sinn ...

 

Hier noch die Entwicklung der Zins- und Dividendeneinnahmen:

 

div2020.jpg.e4845438c1a51cafb528f883bc9b8f84.jpg

 

diventw.jpg.47987e41de55f7f3123bf44e2d88f511.jpg

 

Mit dem nächsten Monat sollten die Rekorde der Jahre 2013 und 2013 eingestellt werden. Und dann sind es ja immer noch 3 Monate bis zum Jahresende ;)

Bis denne mal!

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...