Jump to content
Montecristo

ETF-Depot für Kinder: Einmalkauf pro Jahr oder besser Sparplan?

Recommended Posts

Montecristo
Posted

Hallo,

ich habe drei Kinder, 6, 8, 12 und wollte mich jetzt endlich mal darum kümmern, für die ein ETF-Depot anzulegen. Die Hauptfrage im Moment ist, ob ich das lieber über einen Sparplan machen soll oder über normale Depots in denen ich dann immer für ca. 2k 1x im Jahr eine Order absetze (so habe ich das immer bisher mit meinen ETFs gemacht).

 

Ziel ETF im Moment wäre der Vanguard FTSE All-World.

 

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Einschätzung geben könntet zu:

 

1. Jährlicher Einmalkauf oder Sparplan? Es ist so, dass ich im Moment nur max. 2k auf einmal investieren könnte, daher würde ich bei der Einmalkaufvariante erstmal ein Depot für ein Kind eröffnen und wenn die nächsten 2k da sind das nächste Depot für das nächste Kind und so weiter. Am Ende wird dann alles aufgeteilt.

2. dem von mir gewählten ETF. Gibt es empfehlenswerte Alternativen?

3. Wo das Depot eröffnen? Ich selbst habe mein Depot bei der Diba, habe aber auch ein Konto bei der DKB. 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 2 Minuten von Montecristo:

1. Jährlicher Einmalkauf oder Sparplan? Es ist so, dass ich im Moment nur max. 2k auf einmal investieren könnte, daher würde ich bei der Einmalkaufvariante erstmal ein Depot für ein Kind eröffnen und wenn die nächsten 2k da sind das nächste Depot für das nächste Kind und so weiter. Am Ende wird dann alles aufgeteilt.

wenn es jetzt Drillinge wären, alle gleich alt, könnte man sagen, ein Depot und es wird aufgeteilt.

Aber bei max. 6 Jahren Unterschied bei 3 Kindern, würde ich schon für jedes ein eigenes Depot machen und auch die Einzahlungen gleichmäßig vollziehen.

 

also mache jährlich auf jedes einzelne Depot eine einmalige Sparplan Ausführung von 700€.

 

vor 5 Minuten von Montecristo:

2. dem von mir gewählten ETF. Gibt es empfehlenswerte Alternativen?

es ist relativ egal, ob jetzt ein MSCI World oder ein Vanguard All-World. Hauptsache breit anlegend.

Share this post


Link to post
Montecristo
Posted · Edited by Montecristo

Ja ich will schon für jeden ein einzelnes Depot, nur wird das halt schrittweise passieren (weil ich das Geld nicht auf einmal habe). 

 

(bei angenommener Einmalzahlungsvariante)

Share this post


Link to post
Mvp
Posted

Der ETF passt - ansonsten die Kosten vergleichen zwischen Sparplan und normaler Ausführung. Ohne Angaben zu deinem Depotanbieter kann hier nicht weiter geholfen werden. 

 

Der Fairness halber würde ich auch alle Depots mit einem entsprechend geringeren Betrag gleichzeitig starten. 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 19 Minuten von Montecristo:

nur wird das halt schrittweise passieren (weil ich das Geld nicht auf einmal habe). 

ja was denn nun?, Du schreibst doch in deinem ersten Beitrag von 2k 1x im Jahr.

Dann mache doch lieber jeweils 700€ 1x im Jahr in jedes der 3 Depots.

Share this post


Link to post
Aktie
Posted

Mich irritiert eher, wie das für die Kinder halbwegs gerecht ablaufen soll. Wenn du für alle jährlich gleich viel einzahlst und jeweils zum 18. aufhörst, hat der 12jährige aber ganz schönes Pech. Wie wärs, wenn du für alle eine Gesamtsumme an Einzahlungen festlegst und dann entsprechend die Sparpläne aufteilst? Z.B. 20.000 Euro pro Kind, bei 6 Jahren für Kind eins 3334 Euro/Jahr, bei 10 Jahren für Kind zwei 2000 Euro/Jahr, bei 12 Jahren für Kind drei 1666 Euro/Jahr?

Share this post


Link to post
Montecristo
Posted

Mir geht es nicht so sehr um die gerechte Verteilung, das bekommen wir schon irgendwie hin. Eher die Frage, welches Setup besser ist. Bei einem Betrag von nur 700 Euro wären die Orderkosten ja schon ein gehöriger Anteil. Daher die Idee mindestens immer 2k auf einen Schlag zu investieren. So würde die Kostenquote gering bleiben. Oder eben stattdessen Sparplan.

 

Wie geschrieben, Depotanbieter habe ich noch nicht entschieden. 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 3 Minuten von Montecristo:

Bei einem Betrag von nur 700 Euro wären die Orderkosten ja schon ein gehöriger Anteil.

Wenn das deine größte Sorge ist, nimm einen kostenlosen Sparplan Aktion ETF und führe diesen jeweils einmalig aus. 

 

oder eröffne die Depots bei der DKB, da kostet dich jede Sparplan Ausführung, egal wie hoch, 1,50€.

Share this post


Link to post
Montecristo
Posted · Edited by Montecristo

Gibt es denn den Vanguard irgendwo als Sparplan?

 

DKB schau ich mir an, habe da auch schon ein Girokonto.

Share this post


Link to post
Aktie
Posted
vor 14 Minuten von Montecristo:

Gibt es denn den Vanguard irgendwo als Sparplan?

Was wo sparplanfähig ist, findest du entweder direkt bei deinem Broker oder bei Plattformen wie extraetf oder justetf.

Share this post


Link to post
kallext
Posted

Ich persönlich würde 1x im Quartal jedes Depot besparen. Sparpläne auf den MSCI World gibt es viele kostenlose, so dass die Häufigkeit der Besparung keine zusätzlichen Kosten mit sich bringt. Dafür ist das Geld länger investiert und hat somit eine höhere erwartete Rendite.

Auch bzgl. der Fairness finde ich das besser, als die Depots der Kinder zu unterschiedlichen Zeiten zu befüllen. Im Worst Case kaufst du für einen immer zu Höchstkursen und bei einem zu Tiefstkursen.

Share this post


Link to post
Montecristo
Posted

Na ja man kann ja alle Depots immer dritteln dann bleibt es gerecht. 

Aber Danke für die Tips. Beim Vanguard gefällt mir, dass noch mehr Werte drin sind.

Share this post


Link to post
Montecristo
Posted · Edited by Montecristo

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Vanguard FTSE All-World UCITS ETF  und Vanguard FTSE All-World UCITS ETF - (USD) Accumulating (ISIN: IE00BK5BQT80)?

 

Share this post


Link to post
west263
Posted

der eine ist ausschüttend und der andere thesaurierend.

Share this post


Link to post
Montecristo
Posted

ah Danke. Die Währung ist aber bei beiden US Dollar oder?

 

Share this post


Link to post
alsuna
Posted
vor 12 Stunden von Montecristo:

Die Währung ist aber bei beiden US Dollar oder?

Kurze Antwort: Ja.

 

Wenn es mittlerweile schon absolut unüblich geworden ist, dass Anleger den Prospekt lesen, so sollte jeder doch wenigstens die Übersichtsseite des Fondsanbieters zu seinem Produkt lesen.

In deinem Fall:

Vanguard FTSE All-World UCITS ETF ausschüttend

Vanguard FTSE All-World UCITS ETF thesaurierend

Share this post


Link to post
Montecristo
Posted

Da hast du natürlich Recht. War eine etwas impulsive Frage.

Ich denke Sparplan DKB wäre im Moment die beste Option, wenn es wirklich dieser ETF sein wird

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 17 Minuten von Montecristo:

Ich denke Sparplan DKB wäre im Moment die beste Option, wenn es wirklich dieser ETF sein wird

ob jetzt die beste Option sei mal dahin gestellt, es ist auf jeden Fall für einen Sparplan momentan die günstigste.

Share this post


Link to post
Montecristo
Posted

Was würdest du denn bevorzugen? Die Variante mit der Einmahlzahlung? (wie gesagt, Gerechtigkeitserwägungen außen vor)

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 5 Minuten von Montecristo:

Was würdest du denn bevorzugen?

, das ist schon in Ordnung, der Vanguard und auch die DKB.

Share this post


Link to post
Bast
Posted
vor 5 Stunden von Montecristo:

Die Variante mit der Einmahlzahlung?

Wenn Du das Geld gerade liquide hast: Einmalzahlung ist statistisch besser, im Moment natürlich evtl. psychologisch fordernd.  Ein Sparplan senkt auch nicht das Risiko - das Risiko senkt man über die Asset Allocation. 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 7 Stunden von Montecristo:

Was würdest du denn bevorzugen? Die Variante mit der Einmahlzahlung?

die Frage habe ich tatsächlich etwas falsch gelesen.

Ich würde an deiner Stelle einmal jährl. 3 Depots mit je 700€ befüllen, (Gerechtigkeit mal außen vor). Wenn die Zeit gekommen ist für den ältesten, kann man sich immer noch hinsetzen und erklären, warum wieso weshalb alle den gleichen Betrag im Depot haben und er nicht mehr als die anderen, da älter. Wie ihr das dann regelt und möglicherweise ausgleicht, da habt ihr ja noch ein paar Jahre Zeit zum überlegen. :D

Share this post


Link to post
Merol Rolod
Posted

Wenn die spätere Aufteilung kein Problem ist, dann würde ich gar keine drei Depots machen. Ist doch unnötiger Krampf und verursacht unter Umständen höhere Kosten.

Share this post


Link to post
Aktie
Posted
vor 28 Minuten von Merol Rolod:

Wenn die spätere Aufteilung kein Problem ist, dann würde ich gar keine drei Depots machen. Ist doch unnötiger Krampf und verursacht unter Umständen höhere Kosten.

Dann aber natürlich nicht auf Namen eines Kindes, sondern auf den eigenen Namen. Finde ich gar nicht schlecht. Man verliert zwar den Sparerpauschbetrag der Kinder, aber hier gehts ja eh nicht um riesige Summen und man spart evtl. Transaktionskosten und Lebenszeit.

Share this post


Link to post
Merol Rolod
Posted
vor 9 Stunden von Aktie:

Dann aber natürlich nicht auf Namen eines Kindes, sondern auf den eigenen Namen.

:thumbsup:

Gerade im Hinblick auf die spätere ggf. notwendige Neuaufteilung wäre das Führen auf die Namen der Kinder nicht ganz ohne Risiko und unter Umständen diskussionsfördernd, um es mal euphemistisch auszudrücken. Wer sagt denn, dass die lieben Kleinen später das Geld rausrücken, wenn umverteilt werden müsste? ;)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.