Jump to content
marimari

Ziemlicher Börsenfrust - brauche mal Hilfe und Tipps

Recommended Posts

marimari
Posted

Hallo zusammen, bin eigentlich stille Mitleserin, habe mich aber nun mal angemeldet weil der Frust bei mir inzwischen echt tief sitzt. 

 

Zur Lage: ich habe bzw. hatte 30tausend Euro zum investieren (jetzt nur noch 20t) aber dazu später mehr.

 

Das Geld wurde letztes Jahr im Juli frei und seitdem beschäftige ich mich damit wie ich es anlegen kann, in Aktien das war schnell klar. Bin also Börsenanfängerin, aber mir war auch schnell klar das die Kurse im letzten Jahr mir alle zu hoch vorkamen, viele warnten damals schon das es mal eine fällige Korrektur geben kann, ich habe also nix gemacht (die einzige richtige Entscheidung bisher), die Korrektur kam ja dann überraschend schnell und heftig mit Corona . 

 

Als der Dax dann bei 8500 Punkten stand, hatte ich schon das Gefühl jetzt kaufen zu können, habe für ein paar Aktien Kauflimits gesetzt , die aber oh was ein Pech allesamt nicht erreicht wurden , bei 2 Aktien wurden diese um nur wenige Cent verpasst, z.B. bei Walt Disney ist mein Kaufauftrag an 22 Cent gescheitert (!!) und bei Allianz an 65 cent, bei anderen um ein paar Euro, aber naja nach heutigem Stand hätte ich einfach kaufen sollen und keine Limits setzen , damals waren das alles Top Kaufkurse

 

Aber ich tröstete mich damit das es eh noch mal runter geht (ha ha), aber der Dax ging auf 9000, auf 10000, auf 11000 ... der Dow ebenso rauf rauf rauf, und ich dachte jedesmal das kann doch nicht sein, als wäre Corona nie passiert, jede schlechte Nachricht endete in weiteren Kursfeuerwerken, ich habe also weiterhin nichts gemacht, weil ich immer dachte es muss doch noch mal einen Rücksetzer geben ... 

 

zwischendrin dann war ich doch einmal mutig ... und habe voll ich die Scheixxe gegriffen, ich habe vermutlich den einzigen Tech-Wert weltweit erwischt der nicht neue Allzeithoch erreicht sondern gnadenlos abstürzte, tja 10t Euro sind in Wirecard gelandet zu einem Kurs von 132 Euro, prima, (die heutige Entwicklung bei Wirecard setzt dem ganzen noch die Krone auf, ist auch der Grund warum mein Frust noch grösser ist und ich jetzt hier mal schreibe) . Mir ist mittlerweile auch klar das ich viel zu viel in einen Einzelwert gesteckt habe. 

 

Naja nun stehen wir fast bei 13000 Dax Punkten, und mein Denken ist das gleiche wie schon vorher "man wäre doch schön blöd jetzt noch zu kaufen", ... heisst übersetzt wahrscheinlich stehen wir im Juli bei 14000 Punkten ...

 

allerdings traue ich mich trotzdem nicht ... was ich mache, es wird eh falsch laufen, wenn ich jetzt kaufe, kommt wahrscheinlich doch der erhoffte Rücksetzer, oder nicht?

 

Bin mittlerweile total verunsichert, Frust sitzt tief, die komplette Erholung verpasst und einmal ein totaler Griff ins Klo, was mache ich jetzt mit den 20t Euro, wie würdet ihr die jetzt anlegen, alle Aktien auf meiner Watchlist sind jetzt im Grunde unkaufbar, da entweder auf Allzeithoch oder nur knapp unter der Vor-Corona Zeit. Depot fett im Minus. Mit ETFs habe ich mich auch schon beschäftigt, ist aber das gleiche Problem, viele sind doch schon wieder viel zu hoch, und ein monatlicher Sparplan kommt leider nicht in Frage, weil ich eh kein regelmässiges Einkommen habe und im Moment gar kein Einkommen, arbeite in der Eventbranche und habe im Moment vieeel Zeit, ich will die Summe direkt investieren und keinen monatlichen Betrag. 

 

Welche Werte sind denn jetzt noch nicht überteuert? Würdet ihr jetzt weiter abwarten, aber es ist ja auch keine Lösung das Geld ewig auf dem Girokonto zu belassen. 

Danke schon mal , wer das bis jetzt alles durchgelesen hat ... :-)

 

Was soll man denn jetzt blos machen??

 

 

Share this post


Link to post
alex08
Posted

Lies dich doch erst einmal ein. Stelle dir Fragen wie Einzelwerte vs. Fonds, Anlagehorizont usw. 

Share this post


Link to post
dutchcapitalist
Posted
vor 26 Minuten von marimari:

Aber ich tröstete mich damit das es eh noch mal runter geht (ha ha), aber der Dax ging auf 9000, auf 10000, auf 11000 ... der Dow ebenso rauf rauf rauf, und ich dachte jedesmal das kann doch nicht sein, als wäre Corona nie passiert, jede schlechte Nachricht endete in weiteren Kursfeuerwerken, ich habe also weiterhin nichts gemacht, weil ich immer dachte es muss doch noch mal einen Rücksetzer geben ... 

 

Naja nun stehen wir fast bei 13000 Dax Punkten, und mein Denken ist das gleiche wie schon vorher "man wäre doch schön blöd jetzt noch zu kaufen", ... heisst übersetzt wahrscheinlich stehen wir im Juli bei 14000 Punkten ...

 

allerdings traue ich mich trotzdem nicht ... was ich mache, es wird eh falsch laufen, wenn ich jetzt kaufe, kommt wahrscheinlich doch der erhoffte Rücksetzer, oder nicht?

 

Welche Werte sind denn jetzt noch nicht überteuert? Würdet ihr jetzt weiter abwarten, aber es ist ja auch keine Lösung das Geld ewig auf dem Girokonto zu belassen. 

Danke schon mal , wer das bis jetzt alles durchgelesen hat ... :-)

 

Was soll man denn jetzt blos machen??

Wer so denkt, wird nie den Markt betreten. Du hoffst auf einen weiteren Crash und wartest und wartest. Es gibt drei Optionen: Entweder läuft der Markt seitwärts (du wirst den Markt also nicht betreten, da dein Orderpreis nie erreicht wird), Option 2 der Markt startet richtig durch (du wirst den Markt nicht betreten, da dein Orderpreis nie erreicht wird) und Option 3 es gibt einen Crash (du wirst den Markt betreten, da dein Orderpreis erreicht wurde). Ich nehme an du willst langfristig investieren. Du hast noch 20'000 Euro, damit lässt sich etwas schönes zusammenstellen. 40% ETFs, 20% Einzeltitel, 20% Cash und 20% Gold oder etwas wertstabiles, das wäre mein Richtwert, es ist aber dein Geld, also auch deine Entscheidung. Entweder kannst du jetzt hoch pokern und wartest bis zur 2. Welle und hoffst auf einen Crash, dann hast du sehr günstige Preise an der Börse. Aber es kann auch schief gehen und im schlimmsten Fall bzw. im besten Fall kommt es gar nicht zu einer zweiten Welle und dann wären die Kurse teurer. Ich finde die Preise sind momentan immer noch attraktiv solange sie niedriger als der Precrash Preis ist.

Share this post


Link to post
bondholder
Posted · Edited by bondholder
vor 3 Stunden von marimari:

und ein monatlicher Sparplan kommt leider nicht in Frage, weil ich eh kein regelmässiges Einkommen habe und im Moment gar kein Einkommen, arbeite in der Eventbranche und habe im Moment vieeel Zeit, ich will die Summe direkt investieren und keinen monatlichen Betrag.

Netter Trollversuch.

 

vor 3 Stunden von marimari:

aber es ist ja auch keine Lösung das Geld ewig auf dem Girokonto zu belassen.

Wenn ich in der Eventbranche "arbeiten" würde und "im Moment gar kein Einkommen" hätte [anders formuliert: "in der Eventbranche zur Zeit nicht arbeite"], würde ich das Geld wohl auf ein Tagesgeldkonto legen.

Share this post


Link to post
HansK
Posted

Ziemlich eindeutig ist das ein Trollbeitrag. Welcher Anfänger steckt denn 10k ausgerechnet in Wirecard und in nichts anderes...

Share this post


Link to post
M4G
Posted

10t ist wirklich etwas zu viel. Ich kann den Frust der Dame jedoch durchaus nachvollziehen da ich auch in WC investiert bin. Marimari warte einfach ab. Warren Buffet hat mal gesagt dass das Geld an der Börse von den Ungeduldigen zu den Geduldigen wandert. 

Share this post


Link to post
bia05
Posted

Wieso als Anfängerin gleich in Einzelaktien investieren? Und wieso auch noch in Wirecard, die eine hohe Volatilät hat? Setze dir mal ein Sparplan in einen Welt-ETF auf, Vanguard All World ist z.B immernoch unter dem Hoch aus dem Januar/Februar 

Share this post


Link to post
Talisker
Posted
vor 4 Stunden von marimari:

Das Geld wurde letztes Jahr im Juli frei und seitdem beschäftige ich mich damit wie ich es anlegen kann,

Für den sehr unwahrscheinlichen Fall, daß dies kein Trollversuch ist: Nach dieser Zeit der Beschäftigung sollte eigentlich wenigstens klar sein, daß man nicht auf gut Glück derart große Anteile des Vermögens in einen beliebigen Einzelwert steckt, der einem gerade günstig erscheint. Da der Post wirklich alles triggert, was man im WPF nur triggern kann, werde ich auf keine weitere Diskussion eingehen. Du kannst Dich mit der Anlage in ETFs beschäftigen, dazu gibt es im Forum sehr gute Stickies/Threads. Mit dem restlichen Geld machst Du währenddessen keine Experimente mehr.

Share this post


Link to post
Marklam
Posted

Ich verstehe es ehrlich gesagt nicht, falls es kein Troll ist.

Bei den Lows im März war dir noch alles zu teuer, und dann kaufst du, im April, als es schon wieder gur hochgegangen ist gerade einen der volatilsten (deutschen) Einzelwerte als erstes Wertpapier überhaupt?

Keine Ahnhng was dich da geritten hat, aber da passt doch einiges nicht zusammen.

 

Ich habs schonmal in nem anderen Thread bezüglich Limits gelesen: Machen die par cenr oder der eine Euro die Aktie jetzr wirklich zu teuer? Du hättest die Limits ja auch rausnehmen können. Wenn du sagst bei 50€ kaufe ich und dann sind wie bei 50,22 macht das den Braten fett?

Ich hoffe du hast was für die Zukunft gelernt wenn es kein Troll ist.

Weiterhin alles gute:)

 

Share this post


Link to post
marimari
Posted

danke an dutchcapitalist, es liegt dann offenbar an meinem Denken das "falsch" ist, irgendwann muss man handeln, klar, aber wenn man einmal komplett falsch liegt, dann ist man danach noch unsicherer, selbst vor 2 Wochen gab es noch eine gute Möglichkeit bei der Allianz einzusteigen bei Kursen um 140 rum. Habe mich nach meinem Wirecard Disaster nicht getraut, wo Allianz jetzt steht sieht man ja. 

 

Es lässt mich aber schon etwas ratlos zurück das ich in mehreren  folgenden Beirägen als Troll bezeichnet werde. Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht, dann habt ihr nicht genau gelesen, ich habe doch geschrieben das ich wenig Erfahrung an der Börse habe und  jetzt (im nachhinein) festgestellt das ich mehrere Fehler begangen habe, was wahrscheinlcih als Anfänger normal ist aber eben auch viel Frust hinterlässt, weil ich dachte ich wäre "intelligenter". 

 

Dabei hatte ich ja sogar teilweise die richtige Idee als der Dax weit unter 9000 Punkte war zu kaufen, aber anstatt einfach zu kaufen habe ich zu niedrige Kauflimits gesetzt, weil mal ehrlich zu dem Zeitpunkt haben doch viele vermutet das es noch weiter runter gehen kann. Das das schon die Tiefpunkte waren konnte zu dem Zeitpunkt keiner ahnen und ich wollte halt möglichst Tiefstkurse haben, was aus heutiger Sicht Quatsch ist, da man diese nur mit Glück erreicht. 

 

Das ich bei einer Gesamtsumme die ich investieren möchte von 30t gleich 10t in Wirecard habe, habe ich jetzt selbst festgestellt das das Unsinn war, aber zu dem Zeitpunkt war ich überzeugt von Wirecard, das war noch vor dem KPM Bericht. Wie schon gesagt ich ärgere mich selbst maßlos darüber und kann es mir jetzt nicht mehr erklären, das Geld habe ich abgehakt, bzw. werde es aussitzen. Verkaufen werde ich auf gar keinen Fall bei soviel Verlust im Moment. Von allen Aktien auf meiner Watchlist hätte ich in jede andere investieren können und wäre jetzt dick im Plus, nur Wirecard ist abgestürzt, wäre es anders gelaufen, hätte ich hier wahrscheinlich gar nicht gepostet und weiter still mitgelesen. 

 

Dann noch mal was zu meinem Einkommen, ja ich arbeite in der Eventbranche und rechne damit das ich bis Herbst oder gar bis Jahresende kein Einkommen habe, allerdings habe ich Rücklagen, und damit sind nicht die 30t bzw. 20t gemeint die ich anlegen möchte. Ich verbrauche im Moment meine Rücklagen. Gar kein Einkommen war tatsächlich falsch, weil ich einen Nebenjob mache, der bringt aber nicht viel. 

 

Der Frust sitzt insgesamt tief, das hatte ich ja schon geschrieben, komplette Aufwärtsbewegung verpasst und einmal voll in Klo gegriffen,  und das hat mich veranlasst hier um Hilfe zu bitten, wie ich die verbleibenden 20t sinnvoll anlegen kann. Ich bin kein Troll, es ist einfach einiges schief gelaufen

 

 

 

Share this post


Link to post
Ken_Tucky
Posted

Bei mehreren Versuchen auf dem Tiefpunkt an den zu hohen Limits gescheitert, aber der Kauf von Wirecard zu 132 Euro (wobei das Tief fünf Wochen davor bei < 85 Euro lag!) klappt einwandfrei?

Share this post


Link to post
marimari
Posted

Habe ich auch bereits im ersten Posting geschrieben, irgendwann war mir klar das es nicht mehr runter geht und dann war ich einmal "mutig" und habe gekauft, war halt auch wieder falsch, bzw. die falsche Aktie

 

Und warum sollte ich das hier erfinden? Es ist halt alles scheisse .... hatte auf Tipps und Hilfe gehofft, ehrlich gesagt bin ich ziemlich ernüchtert das auch das hier wieder nichts wird

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 12 Minuten von marimari:

hatte auf Tipps und Hilfe gehofft

Die hast du ja auch bekommen:

vor 8 Stunden von Talisker:

Du kannst Dich mit der Anlage in ETFs beschäftigen, dazu gibt es im Forum sehr gute Stickies/Threads.

 

Share this post


Link to post
bia05
Posted

Nochmal die Frage wieso investiert du mit Null-Wissen in eine Einzelaktien und nicht in einen Fond/ETF??

Share this post


Link to post
krett
Posted
vor 29 Minuten von marimari:

Habe ich auch bereits im ersten Posting geschrieben, irgendwann war mir klar das es nicht mehr runter geht und dann war ich einmal "mutig" und habe gekauft, war halt auch wieder falsch, bzw. die falsche Aktie

 

Und warum sollte ich das hier erfinden? Es ist halt alles scheisse .... hatte auf Tipps und Hilfe gehofft, ehrlich gesagt bin ich ziemlich ernüchtert das auch das hier wieder nichts wird

ETF Sparplan.

 

Wenn du dich fast ein Jahr mit Geldanlage beschäftigst und dann trotzdem 1/3 deines Geldes in eine hoch spekulative Einzelaktie steckst, solltest du von allem was nicht ETF oder Berkshire heißt die Finger lassen, denn irgendwie hast du ein paar grundlegende Dinge nicht verstanden. Deine Unfähigkeit zum Timing schreit außerdem nach Sparplan. War ich deutlich genug?

 

Wer an der Börse ist um schnell reich zu werden, wird verlieren, von solchen Leuten kommt meine Rendite :)

Share this post


Link to post
kleinsparer
Posted · Edited by kleinsparer

20k würde ich in nicht weniger als 10 Einzelwerte stecken. Also maximal 2k pro Wert. Jede Position würde ich auch in mehr als einer Tranche aufbauen, also weniger als 1k pro Kauf.

 

Das kostet zwar mehr Gebühren aber man kann mit diesen kleinen Beträgen trotzdem einen Einstieg finden auch wenn die Kurse hoch sind. Zudem ist ja auch einiges überkauft und die Kurse werden sich auch wieder etwas abkühlen in den nächsten Tagen. Da würde ich dann anfangen ein zwei Sachen von der Watchlist zu kaufen, also vielleicht so 1,5k.

 

Also  würde ich einfach mit den Werten auf der Watchlist weitermachen. Würde das Budget auch nicht voll in den nächsten sechs Monaten investieren sondern was zurückhalten um die Gesamtentwicklung abzuwarten.

 

Habe es selbst eigentlich noch schlechter gemacht im Crash da ich schon gute Werte gekauft hatte. Habe sie aber dann mit durchschnittlich etwas Verlust wieder rausgehauen da ich dachte ich bekomme sie noch billiger. Da habe ich mich nicht an den Plan gehalten. Der Verlust dürfte zwar jetzt wieder ausgeglichen sein da ich nach dem obigen Vorgehen dann im Mai wieder bisschen gekauft habe aber bin im Moment weniger investiert als im Januar. Nach obigem Vorgehen werde ich dann die nächsten Monate weiter Positionen von meiner Liste aufbauen aber wohl bis zu 50% zurückhalten.

Share this post


Link to post
marimari
Posted · Edited by marimari

Vielleicht war es missverständlich ausgedrückt, ich habe mich nicht andauernd seit einem Jahr mit der Börse beschäftigt, seit Juli letztes Jahr hatte ich das Geld zum anlegen zur Verfügung, habe mir die Börse immer mal wieder angeguckt, in Forum gelesen und bin zu dem Schluss gekommen das die Kurse alle zu hoch sind und eine Korrektur schon irgendwann kommt, habe erst mal nichts gemacht und mich auch nicht ständig damit beschäftigt. Dann kam Corona, ab da habe ich mich wieder mehr mit der Börse beschäftigt. 

 

Warum habe ich soviel in einen Einzelwert investiert? Vielleicht weil ich unerfahren bin, Anfänger, weil ich einfach Fehler gemacht habe? Kann ich ansonsten hinterher auch nicht erklären , und hinterher ist man sowieso immer schlauer. Aber das alles habe ich doch schon beschrieben. Habt ihr, als ihr neu an der Börse wart, gleich alles richtig gemacht? Und Wirecard kam mir nicht als "hochspekulativ" vor, ist immerhin ein Dax Unternehmen, aber hinterher ... 

 

 

P.S. danke kleinsparer, nur 2tausend pro Wert habe ich mir auch gedacht, es ist sinnvoller breiter zu streuen, aber die Frage ist halt welche Werte man jetzt nach dem Kursfeuerwerk besonders nach dieser Woche überhaupt noch kaufen kann?

Share this post


Link to post
krett
Posted · Edited by krett

Wenn du Wirecard nicht als spekulativ angesehen hast, hast du dich offensichtlich zu wenig mit der Materie beschäftigt. Oder schlimmer: Du hast dich genug beschäftigt, es aber nicht verstanden.
 

Wie gesagt, entweder ETF Sparpläne oder das was @kleinsparer geschrieben hat, wobei du dir gut überlegen musst ob du dafür die nötige Disziplin hast, kleinsparer hatte die ja auch nicht und hat Verluste gemacht.

 

Sammele mit ETF Sparplänen mal einige Jahre Erfahrung und schau in der Zeit ob du es durchhältst mindestens einmal die Woche Wirtschafts- und Börsennachrichten zu lesen. Wenn nicht, gehe nicht auf Einzelaktien.

 

ETF Sparpläne sind langweilig, man kann damit nicht über Nacht 30% Gewinn machen und wirklich mitfiebern kann man auch nicht. Das ist die nüchterne Welt der meisten Kleinanleger. Der Arbeitsalltag eines Polizisten ist auch mehr der eines Mädchen für alles, als der eines Fernsehpolizisten.

 

Share this post


Link to post
Merol Rolod
Posted

Zeig uns doch mal bitte deine Watchlist. :)

Share this post


Link to post
marimari
Posted · Edited by marimari

Microsoft

Apple

Google

SAP

Allianz

Münchener Rück

Bayer

BP

Royal Dutch Shell

Danaher

3M

Coca Cola

Pepsi

P&G

Amazon

Nestle

Johnson&Johnson

Stryker

Tanger Factory Outlet

Realty Income

Texas Instruments

Cisco Systems

Electronic Arts

Henkel

Volkswagen

BBBiotech

Walt Disney

Netflix

Paypal

Samsung

Siemens Healthineers

Omega Healthcare

Ebay

Lufthansa

Sixt

Prudential Financial

Mc Donalds

Danaher

Fielmann

Basf

Infineon

Visa

Mastercard

 

 

 

 

Share this post


Link to post
kleinsparer
Posted
vor einer Stunde von marimari:

aber die Frage ist halt welche Werte man jetzt nach dem Kursfeuerwerk besonders nach dieser Woche überhaupt noch kaufen kann?

Gold und Silberminen sind gesunken, haha, ne Spaß.

 

Das Hauptproblem ist wenn man denkt man muss jetzt unbedingt was machen. Das ist nur ganz selten notwendig und richtig und auch nur dann wenn man hohes Risiko gegangen ist. Also zb. bei Wirecard da hätte man zwischendurch die Notbremse ziehen können und die Position reduzieren können.

Ansonsten kommt da meist nicht Gutes bei rum, also zb. auch wieder wie der Wirecard Kauf. Also wenn man den Drang verspürt jetzt irgendwas handeln zu müssen sollte man am Besten erst mal gar nichts machen und wenn der Drang dann noch größer wird dann erst recht nicht.

 

Bei den Werten auf der Watchlist kannst Du aber im Grunde auch ETFs kaufen.

Share this post


Link to post
Tradeoff
Posted

Wer hat kein Lehrgeld bezahlt an der Börse? Denk dir nix, dass gehört dazu. Du hast dich halt gleich mit nem 5-stelligen Betrag aus der Deckung gewagt - shit happens.

 

Zieh jetzt die richtigen Lehren draus für dich (wie will ich mit Limits umgehen, wie ist meine Haltung zu markettiming, wie möchte ich mit Einzelaktien umgehen, wir definiert sich meine Risikotoleranz) und du hast die Verluste bald wieder drin.

Share this post


Link to post
morini
Posted · Edited by morini

@ marimari: Du hast auf jeden Fall viele Top-Unternehmen (vor allem die genannten US-Unternehmen) in deiner Watchlist.

 

Von den genannten Unternehmen ist sicherlich so gut wie alles weniger riskant als die Wirecard, deren Aktie ich mir leider auch gekauft habe, allerdings für ca. 105 Euro, was dennoch keine gute Entscheidung gewesen ist, wie man im Nachhinein sieht.

 

Noch ein Ratschlag: Falls du nicht bereits bei einem Billig-Broker wie Smartbroker, Trade Republic, justTrade oder Gratis-Broker sein solltest, dann würde ich an deiner Stelle dort ein Depot eröffnen, da die Ordergebühr beispielsweise bei Smartbroker selbst bei einem Ordervolumen von 1000 oder 2000 Euro nur minimal ins Gewicht fällt (lediglich 1 Euro bei einer Order über Lang & Schwarz). Smartbroker bietet übrigens so gut wie alle Handelsplätze an, was wirklich super ist, während Trade Republic, justTrade oder Gratis-Broker in dieser Hinsicht sehr eingeschränkt sind.

 

Vielleicht wären ETFs für dich das Beste, zumindest für den Anfang.

Share this post


Link to post
jogo08
Posted

@marimariNach welchen Kriterien hast du denn deine Watchlist aufgestellt? Wäre mir, grade als Anfänger, viel zu umfangreich, aber ich bin auch Fondsanleger, von daher ohnehin nicht meine Baustelle.

Ich kann mich aber prinzipiell den Antworten einiger User anschließen -> ETFs und Sparplan. Wenns einfach bleiben soll, dann den Vanguard FTSE Developed World, wenns differenzierter sein soll, dann die Anlageregionen mit mehreren ETFs abbilden, also für Nordamerika, Europa, Asien Pacific und Emerging Markets. Beim Vanguard hast du übrigens etliche AGs von deiner Watchlist mit drin.

Ich investiere übrigens im Aktienbereich nach der Verteilung des Arero, aber das nur nebenbei.

Share this post


Link to post
McScrooge
Posted

Ich sehe tatsächlich das Problem in den gesetzten Kauflimits.

 

Ich tendiere daher eher dazu, deine Investsumme in 3 Bereiche zu teilen, die du nach und nach in den Markt bringst. Du erwischt so zwar nie den günstigsten Kurs, aber kommst in den Markt.

 

Bei mir hat das nun dazu geführt, dass es für meine dritte Tranche derzeit zu hoch erscheint, aber ich habe einen Großteil investiert.

 

Du kommst halt nicht immer gleich in alle Wunschaktien, aber anfangen sollte man schon, denn sonst steht man nur am Rand und schaut dem steigenden Markt zu.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.