Nintendo

  • JP3756600007
134 posts in this topic

Posted

Hallo,

 

Ich habe seit einiger Zeit die Nintendo-Aktien im Auge. Aber die Aktie ist wegen dem hohen KGV nicht gerade günstig.

Ich finde Nintendo nicht aus charttechnischen oder fundamentalen Gründen interessant, sondern weil der Verkauf der Nintendo-DS-Konsole sehr gut läuft. Zum Jahresende wird es die Wii zum Kauf geben, die ich ebenfalls für sehr vielversprechend halte.

 

Über weitere, auch andere, Meinungen und Berichtigungen würde ich mich sehr freuen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Finde die Aktie ist klar zu teuer.

Zudem ist die Konkurrenz extrem hart!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sperber

Teuer ist Nintendo zur Zeit, das ohne Frage. Allerdings bin ich ebenfalls kürzlich noch eingestiegen.

 

Nintendo hat mit dem Nintendo DS und dem kommenden Wii zwei sehr interessante Produkte in der Pipeline, die das Zeug hätten zum iPod der Videospielindustrie zu werden. Denn traurigerweise lassen sich Microsoft und Sony nicht mehr viel neues einfallen, als nur an der Hardwareschraube zu drehen. Deren Produkte sind zwar nicht schlecht, aber sie sind teuer und sprechen nur den harten Kern von gut betuchten Videospiel-Enthusiasten an. Wer sich z.B. keinen HDTV Fernseher leisten kann, hat zum Beispiel bei der XBox 360 ständig das Gefühl für teures Geld etwas gekauft zu haben, was er gar nicht voll ausreizen kann. Dieser Folgekosten-Effekt hält viele Ottonormalverbraucher, die sich auch lieber einen mp3-Spieler oder Notebook kaufen, weil diese Dinge eben "in sich vollständig sind", davon ab überhaupt daran zu denken sich eine Videospielkonsole zu solchen Preisen zu kaufen.

 

Wenn Nintendo seine Vermarktungsstrategie erfolgreich durchzieht - nämlich das Wii nicht als Spielkonsole für Spieler sondern als Lifestyle-Produkt für alle zu verkaufen (und sowohl Design, Werbeauftritt und diese gewisse Extravagance des Controllers sprechen dafür), könnte sich das ganze für die einstigen Hersteller von schnöden Spielkarten zum Goldesel entwickeln.

 

Und Aktien mit Phantasie sind genau mein Ding :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Nintendo wird aber an der Hardwareschraube und dem Third-Partie Support scheitern, die Kids wollen nicht nur neue Spiele, sie wollen auch neue Grafik und die bekommen sie nicht auf dem Wii. Der Handheldmarkt lässt sich keinesfalls auf den Konsolenmarkt übertragen. Nintendo hat die letzten 10 Jahre enttäuscht und das wird sich auch nicht ändern. Nach dem kurzen Wii hoch, würde ich wohl verkaufen, wenn ich denn welche hätte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sperber

Kurz und knappe Meinung - aber du übersiehst, dass nicht "Kids" die Konsolen kaufen sondern meistens deren Eltern. Ich wüsste jedenfalls kein "Kid", dass sich die 600 Dollar für eine Sony Playstation 3 aus seinem Taschengeld zusammensparen kann. Die meisten müssen das nehmen, was ihre Eltern preislich als "angemessen" empfinden. Was auch sicherlich ein Grund ist, warum Handheld Konsolen sich überhaupt so gut verkaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Loomit

Kids war vielleicht die falsche Bezeichnung, Sony wird sowieso nicht drumrum kommen den Preis zügig zu senken denke ich mal, MS bietet für 200 weniger dieselbe Power nur eben ohne HD Laufwerk. Natürlich könnte Nintendo damit den richtigen Zug machen, aber die Vergangenheit hat gezeigt das sie immer auf das falsche Pferd gesetzt haben. Es ist ja auch nicht mehr so das die Kids das hauptklientel sind was Videogames betrifft, das sind mittlerweile eher die 20-40 jährigen und die haben das Geld dazu. Abhängen wird eh alles von den Verkaufszahlen und dem Third-Partie Support und genau dort hat Nintendo ganz große Probleme. Momentan zeichnet sich schon wieder ab das Sony und MS den besseren Support haben, was Spiele betrifft und genau darum geht es ja. Mal abwarten, ich bin skeptisch...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Was den Spielspaß und das Preisleistungsverhältnis angeht, hat Nintendo die Nase vorne.

Günstige Nintendokonsolen und der Spielspaß, gerade bei Spielen wie Pokemon, Super Mario und Zelda finden viele Käufer (vor allem unter den kleinen Spielern).

Ich habe selbst diese Spiele und Konsolen von Nintendo verschenkt und weis aus eigener Erfahrung, dass die Kids verrückt danach sind. Der Nintendo DS hat sehr angenehm überrascht und ist besser als die PSP angekommen.

 

Es handelt sich doch um Spielzeug und Nintendo hat bewusst auf den ganzen Schnickschnack verzichtet, um den Preis für die Konsolen niedrig zu halten.

Schon den Preis für die PSP fand ich im Verhältnis zum Nintendo DS viel zu teuer und 650 Euro für eine PS3 sind völlig übertrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

das ist einfach der einstiegspreis bei der PS3 damit sie dann zu wiehnachten in europa wieder schöne preise machen können und die ps3 dann zu weihnachten (wie letztes jahr) in ganz europa nicht mehr lieferbar war. gott sei danke hatten wir noch welche lagernd. da war dann schöne marge drinn :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

moin,

 

soweit ich weiss, will nintendo nu auch die klientel der "alten säcke" mobilisieren, also eine breitere käuferschar, die pc-bildung in dieser altersgruppe nimmt stetig zu, reicht der spieltrieb der >45 jährigen? interessant, denn da hebt sich nintendo von der konkurrenz ja ab.

 

aktuell:

wie seht ihr den einstiegszeitpunkt, dachte so ab 145 euri viell. reinzugehen, trotz kgv. hat jemand ne meinung ??

 

der pater

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das ist schon lang gelaufen. Ja, nintendo scheint diesmal gut anzukommen, ob es das magische i ist das schon dem imac ipod und den ishares zum Erfolg verhalf. Ein Blick auf den Chart verrärt deutlich dass ihr nicht die ersten seid denen das aufgefallen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sperber

*Thread hervorhol*

 

Mittlerweile ist die neue Konsole also weltweit im Verkauf und die aktuellen Zahlen belegen:

 

Die erfolgreichste (nicht-mobile) Spielekonsole des Monats November in den USA ist ... die Playstation 2 (664.000 verkaufte Einheiten)!

 

Soviel erstmal zum Thema "nur die Hardware-Power zählt". Wie ich schon sagte: nicht die Kosnolen-Technik-Freaks machen das große Geschäft aus, sondern die Eltern, die ihren ´Sprösslingen etwas zu Weihnachten schenken wollen - was aber keine tiefen Löcher in die Haushaltskasse reißen sollte.

 

Sony macht also seiner "NexGen"-Konsole Konkurrenz aus dem eigenen Haus - nur an der älteren Hardware wird nicht mehr viel Geld zu verdienen sein und viele neue Spiele für die bisherige Plattform, die Lizenzeinnahmen bringen, werden auch nicht mehr auf den Markt kommen. Den Kunden, der sich jetzt erst eine PS2 gekauft hat, schert das hingegen wenig - denn der Gebrauchtmarkt für deren Spiele ist mittlerweile riesig.

 

Die XBox 360 kommt immerhin auf den zweiten Platz mit respektablen 511.000 Einheiten und schlägt die neue Nintendo Konsole Wii mit 476.000 Einheiten nur deswegen, weil diese erst Ende des Monats auf den Markt kam und die gesamte USA-Lieferung schon an den ersten paar Tagen komplett ausverkauft war. Sonys neues Flaggschiff, welches früher als das Wii auf dem Markt war, dümpelt im November mit 197.000 Einheiten rum ... mehr konnte Sony aber offenbar auch gar nicht liefern.

 

Betrachtet man den Gesamt-Spielkonsolen Markt, so belegt Nintendo übrigens mit seinem Nintendo DS Handheld Platz 1 mit 918.000 verkauften Einheiten im November - und sogar das Vorgängermodell GameBoy Advance verkauft sich mit 641.000 Einheiten immer noch bestens.

 

 

Fazit: Wer immer noch glaubt, Spielekonsolen verkaufen sich nur über die technischen Leistungsdaten, sitzt vermutlich auch noch stur auf seinen IBM-Aktien von 1970 und hat den Apple-iPod-Boom mit verächtlicher Mißachtung gestraft.

 

 

Aktueller Kurs der Nintendo-Aktie: ca. 185 Euro, Tendenz weiter steigend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

*Thread hervorhol*

 

Mittlerweile ist die neue Konsole also weltweit im Verkauf und die aktuellen Zahlen belegen:

 

Die erfolgreichste (nicht-mobile) Spielekonsole des Monats November in den USA ist ... die Playstation 2 (664.000 verkaufte Einheiten)!

 

Soviel erstmal zum Thema "nur die Hardware-Power zählt". Wie ich schon sagte: nicht die Kosnolen-Technik-Freaks machen das große Geschäft aus, sondern die Eltern, die ihren ´Sprösslingen etwas zu Weihnachten schenken wollen - was aber keine tiefen Löcher in die Haushaltskasse reißen sollte.

 

Sony macht also seiner "NexGen"-Konsole Konkurrenz aus dem eigenen Haus - nur an der älteren Hardware wird nicht mehr viel Geld zu verdienen sein und viele neue Spiele für die bisherige Plattform, die Lizenzeinnahmen bringen, werden auch nicht mehr auf den Markt kommen. Den Kunden, der sich jetzt erst eine PS2 gekauft hat, schert das hingegen wenig - denn der Gebrauchtmarkt für deren Spiele ist mittlerweile riesig.

 

Die XBox 360 kommt immerhin auf den zweiten Platz mit respektablen 511.000 Einheiten und schlägt die neue Nintendo Konsole Wii mit 476.000 Einheiten nur deswegen, weil diese erst Ende des Monats auf den Markt kam und die gesamte USA-Lieferung schon an den ersten paar Tagen komplett ausverkauft war. Sonys neues Flaggschiff, welches früher als das Wii auf dem Markt war, dümpelt im November mit 197.000 Einheiten rum ... mehr konnte Sony aber offenbar auch gar nicht liefern.

 

Betrachtet man den Gesamt-Spielkonsolen Markt, so belegt Nintendo übrigens mit seinem Nintendo DS Handheld Platz 1 mit 918.000 verkauften Einheiten im November - und sogar das Vorgängermodell GameBoy Advance verkauft sich mit 641.000 Einheiten immer noch bestens.

Fazit: Wer immer noch glaubt, Spielekonsolen verkaufen sich nur über die technischen Leistungsdaten, sitzt vermutlich auch noch stur auf seinen IBM-Aktien von 1970 und hat den Apple-iPod-Boom mit verächtlicher Mißachtung gestraft.

Aktueller Kurs der Nintendo-Aktie: ca. 185 Euro, Tendenz weiter steigend.

 

 

Guten Abend Sperber,

 

bin nur durch Zufall auf diesen Thread gestoßen. Für Nintendo-Produkte spricht seit jeher

ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem rechnet sich bei Nintendo bereits

der Konsolenverkauf, bei dem Wettbewerber oft ein Defizit in Kauf nehmen, um den Verlust

später über den Verkauf von Spielen wieder auszugleichen.

post-2757-1166207070_thumb.png

In diesem Jahr steigt die Nintendo-Aktie so schnurgerade wie meine Immobilienfonds.

Der einzige Unterschied liegt darin, dass die Nintendo-Aktie um 90% zugelegt hat.

Weiterhin viel Spaß mit der Nintendo-Aktie,

 

Sophomore

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Nintendo schlägt Sony um Längen

 

Die Zahlen aus dem amerikanischen Weihnachtsgeschäft reden eine deutliche Sprache: Nintendo rammt mit seiner Konsole Wii Sonys Playstation 3 unangespitzt in den Boden. Für jede verkaufte PS3 gingen zwei Wii über die Ladentheke. Das liege unter anderem am viel billigeren Preis für das Gerät von Nintendo und an der Tatsache, das die PS3 nur mit einem HDTV-Gerät wirklich ausgereizt werden könne, so das Marktforschungsunternehmen Gartner. Ausserdem seien die Wii-Spiele familienfreundlicher und würden mehr Spass machen, sind die Analysten überzeugt. Anscheinend hat auch bei Nintendo niemand mit diesem Erfolg gerechnet: Der Hersteller hat Lieferprobleme, die laut Presseberichten noch bis im März anhalten könnten. (mag)

(http://www.itreseller.ch/news/NW_single.cfm?nw_ID=27304)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das mit den Lieferengpässen halte ich für gut denkbar. Da ich erfreulicherweise selbst noch eine Wii ergattern konnte (man muss ja auch wissen, in was man investiert), habe ich am Silvesterabend gleich mal ein Feldversuch gemacht und sie als Alternative zu den üblichen Brettspielen angeboten.

 

Es war erstaunlich wie gut Spiele wie Tennis und Bowling sogar bei Gästen ankam, die vorher nie was mit Videospielen am Hut gehabt hatten. Und immer wieder erntete ich auch Erstaunen bezüglich des niedrigen Preises der Konsole. Ich denke Nintendos Rechnung auch ganz neue Kunden zu gewinnen, die sich eigentlich nie für Videospiele interessierten, geht tatsächlich auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by andy

Nintendo erhöht Prognose für laufendes Geschäftsjahr

 

Datum: 10.01.07

Uhrzeit: 10:04

 

TOKIO (dpa-AFX) - Der japanische Spielekonsolen-Hersteller Nintendo hat seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Vor allem dank höherer Absätze des Geräts 'Nintendo DS' werde nun mit einem Überschuss von 120 Milliarden Yen (776 Mio Euro) gerechnet, teilte die Gesellschaft am Mittwoch in Tokio mit. Zuvor war Nintendo für 2006/2007 (bis Ende März) von einem Gewinn in Höhe von 100 Milliarden Yen ausgegangen.

 

Beim Umsatz stellte der Konzern nun 900 Milliarden Yen in Aussicht. Bislang lag die Prognose bei 740 Milliarden Yen. Mit der Spielekonsole 'Wii' hatte die Gesellschaft vor Weihnachten einen weiteren Verkaufsrenner auf den Markt gebracht./FX/mur/sk

Die Nachricht ist ja, wie man am Datum bereits erkenn kann etwas älter.

 

@Sperber: Vollkommen richtig, viele Leute mit denen sich man unterhält sind total begeistert vom Nintendo Wii. Nur leider is schon wieder mal zu spät für mich zum einsteigen, da Nintendo schon mit einer Gewinnanhebung reagiert hat.

 

Das geschätzte KGV 2006 beträgt 341,67!! Deutet auf eine extrem teure Aktie hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das geschätzte KGV 2006 beträgt 341,67!! Deutet auf eine extrem teure Aktie hin.

 

Wo hast die Zahl her? Das KGV dürfte um die 30 liegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Achso. Die Fundamentalkennzahlen bei Onvista sind mit Vorsicht zu genießen. Bei den deutschen Werten sind die meistens richtig, aber bei Auslandswerten oft sehr falsch.

Am besten dann nochmal bei Yahoo checken oder wenn nötig selber nachrechnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Toni

Hier die grobe Fundamentalanalyse (für Langfristanleger) auf

Basis des Geschäftsberichts 2005 in Form des Quicktests:

 

post-834-1168792640_thumb.jpg

 

Sieht ganz gut aus. Bis auf die Eigenkapitalrendite, die schwach ist,

gefallen mir sogar die Rentabilitätskennzahlen:

 

Gesamtkapitalrendite (s.o.) = 12,8%

Eigenkapitalrendite = ca. 9%

Umsatzrendite = ca. 17%

 

Zur Bewertung der Aktie:

 

Bei Onvista ist das KGV sehr sprunghaft, ich weiss nicht, ob das

stimmen kann. Bei Bigcharts.com wird ein aktuelles KGV von ca. 41

angegeben, bei comdirect ein KGVe von ca. 31. Ich habe für 2005

ein KGV von ca. 20 berechnet. Hin oder her, die Aktie ist mittlerweile

zu teuer.

 

Fazit: Na ja.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wobei man bei Nintendo das KGV auch nicht überbewerten sollte. Nintendo ist in erster Linie ein Softwarehersteller. An der Hardware wird zwar (im Gegensatz zur Konkurrenz) auch etwas verdient, aber das große Geld machen die Hersteller von Spielekonsolen traditionell mit den Softwarelizenzen - wobei sie sogar an den Produkten von Drittherstellern die Hände aufhalten dürfen.

 

Anders als im klassich produzierenden Gewerbe, ist die Differenz zwischen Aufwand und Ertrag eines Softwareprodukts eine sehr variable Größe. Ein paar erfolgreiche Hits, und das KGV kann sich bei gleichem Aktienkurs auch mal schnell wieder halbieren.

 

Das Gegenteil davon ist natürlich auch denkbar.

 

Was aber die Phantasie der Anleger bei Nintendo beflügelt ist die mögliche "Aufholjagd" eines ehemals schon für abgeschrieben gehaltenen Mitbewerbers unter den Konsolenherstellern, der dank der Standhaftigkeit zu seiner eigenen Philosophie nun eine überraschende Renaissance erleben könnte.

 

Die Parallelen zu Apple sind dabei nicht zu übersehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

@ Sperber: Da geb ich dir vollkommen recht. Nintendo hat ne super Konsole rausgebracht und erntet langsam die Früchte der harten Arbeit. Nur denke ich ist der Kurs schon fast astronomisch hoch im Hinblick auf das KGV. Die Gewinnwachstumsraten sind gut, aber es sind nicht solche die es evtl. erfordern würde das KGV wieder in ein angemessenes Verhältnis zu rücken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Elvis77

Nintendo hat ein Rekordverdächtiges KUV von 7,5 und ein KBV von 3,9!

Also selbst bei einem doppeltem Umsatz wäre mir das absolut zu teuer, selbst für einen angeblichen Wachstumswert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich würde Nintendo nicht als Wachstumswert bezeichnen - genausowenig wie Apple. Für mich fallen beide Firmen unter die Kategorie "Emotionswerte". Die Leute kaufen die Aktie, weil sie begeistert von der Marke und den Produkten sind, die sie verkörpert - nicht weil sie an die Nachhaltigkeit der Geschäftstätigkeit glauben.

 

Ich gestehe ein, dass ich selbst nach Ablauf der Spekulationsfrist mit eisernem Trailing-Stop-Loss arbeiten werde - anders als bei anderen Positionen, an denen ich tatsächlich an einen 10-Jahres-Rendite-Horizont glaube. Denn auch wenn Nintendo in meinen Augen eine solide Firma mit guten handwerklichen Grundsätzen ist - auf kluge Köpfe gibt es keine Patente und die Konkurrenz hat prall gefüllte Kriegskassen.

 

Wenn der Goodwill der Anleger abkühlt, sehe ich auch keinen Grund die Aktie weiter zu halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die Vernunft siegt doch auf dauer, und die fundamentalen Unkenrufe haben recht behalten:

post-3360-1172254952_thumb.gif

 

 

Zum Vergleich der Japanische Gesamtmarkt:

post-3360-1172255055_thumb.gif

 

Kgv laut Onvista um die 300.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Der Aufwärtstrend bei Nintendo ist ungebrochen und der eingestellte Chart zeigt das Bild nicht richtig, es fehlt bei Onvista der Tageskurs, der gerade bei 210,50€ liegt, also schon wieder auf dem Weg zum alten Hoch.

Am Vergleichschart kann man nur sehen, dass Nintento den Topix bei weitem outperformed hat auf ein Jahr gesehen. Und auf die Zeit schaust du ja, 1-2 Monate sind ja böse. ;)

 

Das KGV liegt übrigens nicht bei 300, ist ein Datenfehler. Sehr hoch bewertet/überwertet ist Nintendo aber in der Tat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now