Jump to content
Madame_Q

Das (einfache) Depot von Madame_Q

Recommended Posts

Bast
Posted
Am 6.1.2021 um 15:31 von Madame_Q:

Mit Bitcoins hatten wir uns bis zum Jahresende nicht viel beschäftigt. Das haben wir nun getan und es überzeugt uns zumindest so viel, um obiges zu tun.

Als ich von der Entscheidung gelesen habe, dachte ich erst, Dein Account sei gehackt worden. Was sind die Argumente dafür, in Bitcoin zu investieren - und das auf einem absoluten ATH eines hochvolatilen Assets ohne fundametal value? 

 

Kann es sein, dass Euch ein bisschen FOMO gepackt hat?

Am 6.1.2021 um 15:31 von Madame_Q:

Genauso gut könnten wir uns ein Gemälde kaufen,

Das macht zumindest Freude, wenn's an der Wand hängt...

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 13 Minuten von Bast:

Was sind die Argumente dafür, in Bitcoin zu investieren

Das hatte ich oben erwähnt:

Am 6.1.2021 um 16:08 von Madame_Q:

Wir investieren nicht in Bitcoin, um kurz- oder mittelfristig zu spekulieren, sondern weil wir diesem Thema sehr langfristig durchaus eine Chance geben, dass das mal einen dauerhaften Platz einnimmt auf der Welt.

Passiert das so und es löst sich nicht in Luft auf (was ohne Zweifel sein kann), ist da sehr viel Potential da.

 

vor 13 Minuten von Bast:

und das auf einem absoluten ATH eines hochvolatilen Assets

Es ist uns egal, ob wir bei 5000, bei 20000 oder bei 50000 einsteigen. Es ist einfach eine Wette auf "in 20-30 Jahren weg vom Fenster oder Kurs bei 500t oder noch viel mehr".

 

vor 13 Minuten von Bast:

Kann es sein, dass Euch ein bisschen FOMO gepackt hat?

Ne, aber das Thema kam natürlich vermehrt auf durch PayPal und andere Interessenten.

 

Für 10000 Euro werden wir kaufen samt Cold-Wallet.

Die Summe wird die nächsten Jahre nicht nennenswert Einfluss haben auf unser gesamtes Vermögen oder auch ARERO-Depot. Erwähnen wollte ich es aber trotzdem hier, weil wir es als (wenn auch nur sehr kleine) Diversifizierung betrachten.

Share this post


Link to post
finisher
Posted
vor 9 Minuten von Madame_Q:

Es ist uns egal, ob wir bei 5000, bei 20000 oder bei 50000 einsteigen. Es ist einfach eine Wette auf "in 20-30 Jahren weg vom Fenster oder Kurs bei 500t oder noch viel mehr".

Ich bin echt überrascht. Warum wollt Ihr solche Wetten eingehen? Verstehe ich nicht. 

 

Und wenn es egal ist, wie der Kurs steht, dann ist es doch nicht schlimm noch etwas zu warten und die Entscheidung nicht gleich übers Knie zu brechen? Wenn euch das schwer fällt, denke nach was der Grund ist? Ich tippe auf FOMO, gerade weil Du es so abstreitest, ist das genau *der* Grund.

 

Was genau verführt euch dazu in Bitcoins zu investieren?. Hab Ihr Angst, dass andere Reich werden und ihr dabei zusehen müsst? Dieser Grund ist einer der häufigsten, warum Menschen in total riskante Assets oder in Blasen investieren.

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted

@Madame_Q ist im Grunde ihres Herzens nun einmal eine aktive Anlegerin. Sie braucht das.

Stelle Dir vor, Du siehst immer nur den Kursverlauf des Arero.

 

Zum Glück hat sie bei Erstellung dieses Thread ein ganz bestimmtes Wort in Klammern gesetzt.

Share this post


Link to post
stagflation
Posted · Edited by stagflation
vor 23 Minuten von Madame_Q:

Erwähnen wollte ich es aber trotzdem hier, weil wir es als (wenn auch nur sehr kleine) Diversifizierung betrachten.

 

Die Hinzunahme eines hochriskanten Einzelwerts ist keine Diversifizierung.

 

Wenn Ihr zocken wollt: macht das - es spricht nichts dagegen (außer, dass man meistens Geld verliert)! Ich mache das auch manchmal mit kleineren Beträgen. :)

 

Aber bezeichnet einen Zock auch als solchen. Und redet ihn Euch nicht schön, indem Ihr Worte wie "investieren" und "diversifizieren" verwendet.

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 12 Minuten von finisher:

Und wenn es egal ist, wie der Kurs steht, dann ist es doch nicht schlimm noch etwas zu warten und die Entscheidung nicht gleich übers Knie zu brechen?

Haben wir gesagt, wann wir kaufen oder ob jetzt schon?

Wir haben nur entschieden, 10t zu investieren. Das Wallet muss auch erst noch ankommen usw.

Überstürzen werden wir nichts. Es läuft wie gesagt nichts davon.

 

vor 12 Minuten von finisher:

Was genau verführt euch dazu in Bitcoins zu investieren?. Hab Ihr Angst, dass andere Reich werden und ihr dabei zusehen müsst?

Ich drittes Mal erklären sollte doch nicht nötig sein oder?

Es muss nicht jeder verstehen oder es genauso sehen.

vor 7 Minuten von Schwachzocker:

Stelle Dir vor, Du siehst immer nur den Kursverlauf des Arero.

Stimmt. Der ist seit unserem Start einfach nur todlangweilig und hat rein vom Euro-Betrag seit den gut drei Monaten auch kaum etwas bewegt.:rolleyes:

 

vor 7 Minuten von stagflation:

Die Hinzunahme eines hochriskanten Einzelwerts ist keine Diversifizierung.

Sehe ich einfach komplett anders, weil Bitcoin nicht vergleichbar ist mit den meisten "Einzelwerten".

 

vor 7 Minuten von stagflation:

Aber bezeichnet einen Zock auch als solchen. Und redet ihn Euch nicht schön, indem Ihr Worte wie "investieren" und "diversifizieren" verwendet.

Wir haben betont, dass es eine Spekulation ist. Ok, ich gebe zu, dass das Wort "Investition" nicht so ganz passt.

In Sachen Diversifizierung bleibe ich aber dabei. Es ist ein kleiner Baustein, der zugegeben (jetzt noch) extrem klein ist.

Share this post


Link to post
Beginner81
Posted
vor 26 Minuten von Madame_Q:

Überstürzen werden wir nichts. Es läuft wie gesagt nichts davon.

Doch! Der Kurs!

Share this post


Link to post
Lynch
Posted
vor 39 Minuten von Madame_Q:

Haben wir gesagt, wann wir kaufen oder ob jetzt schon?

Wir haben nur entschieden, 10t zu investieren. Das Wallet muss auch erst noch ankommen usw.

Überstürzen werden wir nichts. Es läuft wie gesagt nichts davon.

 

Ich drittes Mal erklären sollte doch nicht nötig sein oder?

Es muss nicht jeder verstehen oder es genauso sehen.

Stimmt. Der ist seit unserem Start einfach nur todlangweilig und hat rein vom Euro-Betrag seit den gut drei Monaten auch kaum etwas bewegt.:rolleyes:

 

Sehe ich einfach komplett anders, weil Bitcoin nicht vergleichbar ist mit den meisten "Einzelwerten".

 

Wir haben betont, dass es eine Spekulation ist. Ok, ich gebe zu, dass das Wort "Investition" nicht so ganz passt.

In Sachen Diversifizierung bleibe ich aber dabei. Es ist ein kleiner Baustein, der zugegeben (jetzt noch) extrem klein ist.

habt ihr schonmal überlegt kryptos zu minen?

Share this post


Link to post
troi65
Posted · Edited by troi65
vor 43 Minuten von Madame_Q:

In Sachen Diversifizierung bleibe ich aber dabei. Es ist ein kleiner Baustein, der zugegeben (jetzt noch) extrem klein ist.

Und ich dachte, Ihr bewegt Euch ( da war doch irgendwann mal was wegen der Tochter  ) hin zu den LifeStrategy-Dingern von Vanguard.

Und sei es nur , um den ( häufig ungeliebten )  Rohstoffanteil des Arero - wenigstens in Richtung 10 % - abzusenken.

 

Ich persönlich habe da jüngst mit ca.  10 k  etwas fürs Fondsvolumen getan ( Variante 60:40 und entgegen dem hiesigen Mainstream selbstverständlich in der ausschüttenden Anteilsklasse ! ).

Die 10 k sind allerdings nur als erster Einstieg aus dem o.g. Zweck gedacht......

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted
vor 8 Minuten von Lynch:

habt ihr schonmal überlegt kryptos zu minen?

Haben wir schon versucht vor einigen Wochen mit unserem alten Amiga 500, aber die Speichererweiterung auf 1 MB war leider kaputt. Deshalb wurde nichts daraus.

 

vor 8 Minuten von troi65:

Und ich dachte, Ihr bewegt Euch ( da war doch irgendwann mal was wegen der Tochter  ) hin zu den LifeStrategy-Dingern von Vanguard.

Das war nur für Vermögenswirksame Leistungen gedacht, aber geht ja erstmal nicht, weil Ebase die Dinger nicht in ihren Bestand aufnimmt.

 

vor 8 Minuten von troi65:

um den ( häufig ungeliebten )  Rohstoffanteil des Arero - wenigstens in Richtung 10 % - abzusenken.

Warum sollten wir? Wir finden den Rohstoffteil bezogen auf unser gesamtes Vermögen (also inkl. Immobilie) eigentlich gar nicht so unpassend. 

 

vor 10 Minuten von troi65:

Ich persönlich habe da jüngst mit ca.  10 k  etwas fürs Fondsvolumen getan ( Variante 60:40 und entgegen dem hiesigen Mainstream selbstverständlich in der ausschüttenden Anteilsklasse ! ).

Passt doch. Ich denke nicht, dass man mit den Life-Produkten von Vanguard viel falsch machen kann (zumindest nicht bei 60/40 oder 80/20).

Share this post


Link to post
troi65
Posted
vor 5 Minuten von Madame_Q:

Warum sollten wir? Wir finden den Rohstoffteil bezogen auf unser gesamtes Vermögen (also inkl. Immobilie) eigentlich gar nicht so unpassend. 

 

Wegen meiner Immo und anderen Anlagen ( wie z.B. ETF-Depot, Einzelaktien und Pfandbrief-ETF ) sehe ich für mich persönlich auch keinen Grund, den Arero runterzudimmen.

Bedenklich stimmt mich eher , dass die Erfinder des Arero in ihrem Buch aus 2020 " Die genial einfache Vermögensstrategie" selbst davon ausgehen, dass  "heutzutage" ein Rohstoffanteil verzichtbar ist.

So wie es eben das neue Vanguard-Konzept vorsieht.

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 13 Minuten von troi65:

Bedenklich stimmt mich eher , dass die Erfinder des Arero in ihrem Buch aus 2020 " Die genial einfache Vermögensstrategie" selbst davon ausgehen, dass  "heutzutage" ein Rohstoffanteil verzichtbar ist.

....wenn man es selbst bauen will mit eigenen ETFs und es nicht zu komplex werden soll (siehe auch Thema BIP im Aktienteil).

Du darfst dem Arero-Team gerne auch mal eine E-Mail schreiben und sie zu diesem Thema befragen. Vermutlich wirst du die gleiche Antwort bekommen wie ich, dass sie das Buch möglichst unabhängig vom ARERO geschrieben haben, aber nach wie vor davon überzeugt sind, dass eine BIP Gewichtung bei Aktien und eine dritte Asset-Klasse wie Rohstoffe definitiv Sinn haben.

 

Meine Meinung zu dem ganzen müsste mittlerweile mehr als bekannt sein. Ich halte es für etwas fragwürdig, einzelne Asset-Klassen sozusagen aufgrund ihrer mittelfristig negativen Rendite (Rohstoffe oder auch weniger zu erwartenden Rendite (IG-Anleihen) einfach "auszusortieren", so dass man letztendlich meistens nur noch bei Aktien oder hoch riskanten Junk-Bonds landet.

Das ist typisches Schielen rein auf die Rendite, ohne andere Aspekte wie Risiko genug zu beachten.

Aber warten wir einfach die nächsten Jahre und Jahrzehnte ab. Dann werden wir sehen, ob sich die ganzen Vermutungen hier (Rohstoffe taugen nix usw) bestätigen.

Share this post


Link to post
McScrooge
Posted
Am 6.1.2021 um 16:18 von Madame_Q:

Danke.

Ich kann in Bezug auf Bitcoin wirklich nur jedem raten, sich sehr vorsichtig (egal, ob positiv oder negativ) zu dem Thema zu äußern, sofern er sich noch nicht wirklich mit dem Ganzen ausführlich befasst hat.


Kennst Du den inneren Wert eines Bitcoin: 0!

 

Zudem ist er ein völliger Energiefresser...

https://de.statista.com/infografik/18608/stromverbrauch-ausgewaehlter-laender-im-vergleich-mit-dem-des-bitcoins/

 

Man kann sich sowas ja kaufen, aber mit Investment hat das für mich jedenfalls nichts zu tun.

 

 

Share this post


Link to post
troi65
Posted · Edited by troi65
vor 31 Minuten von Madame_Q:

Das ist typisches Schielen rein auf die Rendite, ohne andere Aspekte wie Risiko genug zu beachten.

 

Eben !

Deswegen stören mich hier regelmäßig Depotvorsteller, die von IG-Anleihen absehen möchten, weil diese keine Rendite ( mehr ) abwerfen.:o

So what ?

Wenn man dazu jedes mal was im Forum schreiben wollte, müsste man den halben Tag im WPF verbringen.

Das überlass ich lieber der Tagesgeld-Fraktion in diesem Forum; die hat offensichtlich mehr Zeit , ihre Monstranz herumzutragen.

 

Share this post


Link to post
Bast
Posted
vor 14 Stunden von Madame_Q:
vor 14 Stunden von Bast:

Was sind die Argumente dafür, in Bitcoin zu investieren

Das hatte ich oben erwähnt:

Am 6.1.2021 um 16:08 von Madame_Q:

Wir investieren nicht in Bitcoin, um kurz- oder mittelfristig zu spekulieren, sondern weil wir diesem Thema sehr langfristig durchaus eine Chance geben, dass das mal einen dauerhaften Platz einnimmt auf der Welt.

Passiert das so und es löst sich nicht in Luft auf (was ohne Zweifel sein kann), ist da sehr viel Potential da.

Meine Frage war eher, was gerade Bitcoin zu diesem Asset macht - also warum Ihr gerade diesem Thema die Chance gebt. 

Am 6.1.2021 um 16:18 von Madame_Q:

Ein Jahr zurück hatten wir übrigens die gleiche Meinung wie viele hier, aber einfach deshalb, weil wir uns nicht mit dem Thema befasst hatten.

Was genau hat Euch bewogen, Eure Meinung zu ändern?

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 3 Stunden von Bast:

Meine Frage war eher, was gerade Bitcoin zu diesem Asset macht - also warum Ihr gerade diesem Thema die Chance gebt. 

Man muss sehr wenig investieren an Summe und hat trotzdem die Chance, dass dieser anfangs kleine Teil irgendwann größere Wirkung hat. Bei einem Gemälde für 5000 Euro oder auch einem Oldtimer ist das nicht so. Man könnte auch fragen, warum wir nicht Gold als zusätzliches Asset nehmen. Hier wäre die Antwort, weil wir zu viel an Summe investieren müssten, um einen Effekt zu erzielen und über die Rohstoff-Futures ist Gold zumindest mit einem minimalen Effekt schon enthalten.

 

vor 3 Stunden von Bast:

Was genau hat Euch bewogen, Eure Meinung zu ändern?

Das nun angeeignete Wissen und das ist eklatant entscheidend.

Die erhöhte Präsenz in den Medien und auch im Bekanntenkreis hat dazu geführt, dass wir uns wirklich ganz genau beschäftigt haben mit der Materie, wie das genau alles funktioniert, wo die Fragezeichen liegen und was möglich/nicht möglich ist. Die Schlussfolgerung muss dann am Ende jeder selbst daraus ziehen. Wir sagen, dass da unglaubliches Potential da ist, wissen aber auch, dass es von heute auf morgen verpuffen kann und alles weg ist.

Es ist ein sehr schwieriges Thema, aber daher hatte ich ja geschrieben: Wer sich nicht wirklich genau damit beschäftigt hat, kann eigentlich nicht mitreden und sollte auch vorsichtig sein, Meinungen abzugeben (weder positiv noch negativ).

Share this post


Link to post
rolasys
Posted
vor 35 Minuten von Madame_Q:

Wer sich nicht wirklich genau damit beschäftigt hat, kann eigentlich nicht mitreden und sollte auch Vorsichtig sein, Meinungen abzugeben (weder positiv noch negativ).

also ich finde das ziemlich widersprüchlich alles....

 

einseits schreibst du hier:

 

 Am 6.1.2021 um 16:08 von Madame_Q:
Am 6.1.2021 um 16:07 von Schwachzocker:

Gibt es da einen Ratgeber mit dem Titel "In fünf Tagen zum Bitcoin-Experten"?

Nö, aber es gibt einen Unterschied zwischen "nicht viel" und "gar nicht".

 

und jetzt schreibst du "wer sich nicht wirklich genau damit beschäftigt hat". Da finde ich schon die Frage von @Schwachzockernach einem Ratgeber "in 5 Tagen zum Bitcoin Experten" berechtigt (ich habe keinen gefunden).

 

Nimm es mir nicht übel, aber ihr redet es euch schön. Es ist nichts anderes als Zockerrei, genau wie du in einem anderen Thread schreibst:

vor 35 Minuten von Madame_Q:

Ich sehe es so:

Spielsucht und das Nicht-Zugeben-Wollen, dass man nicht besser ist als andere (damit haben viel tatsächlich ein riesen Problem), sind die Hauptgründe, warum man nicht einfach nur stur passiv investiert.

 

Nun gut, bei den Anfangs erwähnten Summen ist das Spielgeld, kann man dann auch machen, aber ich finde schon, dass man sich dass dann als eine Spielsucht auch so zugestehen sollte. Denn selbst wenn man die ganze Bitcoin und (viel wichtiger) Blockchain Sache so halbwegs verstanden hat, es ist heute unmöglich vorrauszusagen, welche Anwendungsgebiete und welche Zukunft das Ganze hat. Und wenn man das nicht kann, ist es reine Zockerei und Roulette. (genauso wie es damals Amazon und Microsoft war). (wie gesagt kann man machen, ich selbst bin in einer entssprechenden Aktie, ist aber für mich wirklich reine Spielerei und ich sehe das dann auch so)

 

Zuletzt sollte man für sich aber auch noch eine andere Frage beantworten können. Was ist, wenn der Bitcoin wirklich in zwei Jahren bei 150000 Dollar steht? Verkauft ihr dann oder wollt ihr mehr? Es ist immmer so die lebensferne Legende, wer damals in Amazon investiert hätte, wäre heue mehrfacher Millionär. Ja schon, die viel wichtigere Frage ist aber, wer hätte die Aktie so lange gehalten und nicht schon bei 200 000 Buchgewinn verkauft (zumal es ja öfter auch massive Einbrüche gab) Genau diese Acherbahnfahrt kauft man sich mit den Bitcoin ein, ist nicht für jeden etwas. 10 000 Euro zu verlieren ist leicht (wenn es aber mal 150000 Euro sind, ist es auch bei euer Depotgröße kein Spielgeld mehr und die Nerven muss man haben, wenn von 150000 dann nur noch 1000 übrig sind)

 

Wenn man jetzt sagt, diese Zahlenspielereien sind doch Träume, mag sein, aber ansonsten braucht man nicht in den Bitcoin zu gehen. Und wenn man ehrlich ist zu sich selbst, sind genau diese Aussichten der Grund für diesen Hype.

 

 

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor einer Stunde von rolasys:

also ich finde das ziemlich widersprüchlich alles....

Nein, aber du hast falsch oder nicht komplett gelesen.

Meine Antwort auf Schwachzocker hatte sich rein auf das hier bezogen:

Am 6.1.2021 um 15:31 von Madame_Q:

Mit Bitcoins hatten wir uns bis zum Jahresende nicht viel beschäftigt. Das haben wir nun getan und es überzeugt uns zumindest so viel, um obiges zu tun.

 

Dass Bitcoin eine Spekulation/Wette ist, hatten wir schon von Anfang an betont. Von mir aus nennt du es auch Zockerei. Unter einer Zockerei verstehe ich aber kurzfristige Aktionen. Das wollen wir nicht so machen.

Daher betonen wir hier immer wieder, dass wir es nicht als schnelle Zockerei angehen, sondern wirklich einfach als eine kleine Wette, die man wirklich sehr lange Zeit laufen lässt (von mir aus sollen unsere Kinder dann entscheiden, wann sie davon etwas verkaufen, wenn es denn dann überhaupt noch existiert). Es ist auch einfach interessant, dieses Thema zu beobachten und was daraus wird und nebenbei ist es eine minimale Diversifikation, weil es sich völlig unabhängig von unseren anderen Assets entwickelt (letzteres mag nicht jeder so sehen, keine Frage).

 

Ich wollte das nie so schreiben, weil es wahrscheinlich gleich wieder protzig oder angeberhaft aufgenommen werden könnte hier (wäre ja nicht das erste Mal und beim ein oder anderen ist der Neid irgendwie dann doch nicht zu verschleiern), aber ich sage es jetzt trotzdem mal geradeaus:

Glaubt hier jemand wirklich, dass uns rein vom Geldbetrag her interessiert, ob unsere 10.000 Euro Bitcoin sich in den nächsten zwei Jahren verdoppeln oder verdreifachen auf 20 oder 30 oder 50t Euro bei einem aktuellen Gesamtvermögen von über einer Millionen Euro? Wir sind mit dem Arero aktuell über 60.000 Euro im Plus und wissen absolut zu schätzen, wie viel Glück wir hatten bisher, dass das so gelaufen ist seit Ende September. 

Auch dürft ihr mir glauben, dass uns Gesundheit und andere Dinge mittlerweile deutlich wichtiger sind als das blöde Geld. In erster Linie legen wir unser Geld nur deshalb so gestreut an, um es unseren Kindern zu erhalten und nicht, um massiv Rendite zu erzeugen. Wären unsere Kinder nicht, würden mein Mann und ich es wohl einfach komplett aufbrauchen und gar nicht investieren. Nur weil hier im Forum gefühlt nicht gerade wenige, rein geldgierige User unterwegs sind, muss das nicht heißen, dass wir genauso ticken, nur weil unser Depot/Vermögen groß ist.

 

Insgesamt ist das Forum hier eine tolle Sache, aber manchmal würde ich mir etwas mehr Verständnis und weniger unnötige Angriffe wie "ihr redet euch alles schön" wünschen. Ich kann jede Meinung verstehen, aber die Formulierung und Art und Weise ist auch ein Teil, an den man denken sollte.

Aus mehreren PMs weiß ich aber Gott sei Dank, dass mein Thread hier für einige einen echten Mehrwert bietet und das ist zumindest schön zu hören.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 31 Minuten von Madame_Q:

 

Insgesamt ist das Forum hier eine tolle Sache, aber manchmal würde ich mir etwas mehr Verständnis und weniger unnötige Angriffe wie "ihr redet euch alles schön" wünschen. Ich kann jede Meinung verstehen, aber die Formulierung und Art und Weise ist auch ein Teil, an den man denken sollte.

Auch das hat @Madame_Q selbst in der Hand.

 

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
vor 37 Minuten von Madame_Q:

...

Glaubt hier jemand wirklich, dass uns rein vom Geldbetrag her interessiert, ob unsere 10.000 Euro Bitcoin sich in den nächsten zwei Jahren verdoppeln oder verdreifachen auf 20 oder 30 oder 50t Euro bei einem aktuellen Gesamtvermögen von über einer Millionen Euro?...

Ja, glauben wir! Sonst würdest Du Dich ja an anderer Stelle nicht so anstellen wegen ein paar Euro.

Am 1.9.2020 um 09:37 von Madame_Q:

Ich selbst würde nie als RK1 die von Kommer empfohlenen Kurzläufer mit Negativ-Rendite ins Depot nehmen, da können sich noch so viel Sicherheit geben....

 

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 7 Minuten von pillendreher:

Auch das hat @Madame_Q selbst in der Hand.

Wenn du damit meinst, dass mein Ton auch nicht immer zu jederzeit 100% höflich ist, dann gebe ich dir recht. Ich entschuldige mich aber sofort dafür, wenn ich merke, dass das unangebracht war. 

vor 3 Minuten von Schwachzocker:

Sonst würdest Du Dich ja an anderer Stelle nicht so anstellen wegen ein paar Euro.

Wo z.B. außer bei dem Thema mit den Anleihen?

 

Das sagt der, der selbst sein RK1 bei der Rabobank hat, anderen aber ständig einhämmert, dass das Einlagensicherungssystem von Banken nicht viel taugt.

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted

 

vor 2 Minuten von Madame_Q:
vor 3 Minuten von Schwachzocker:

Ja, glauben wir! Sonst würdest Du Dich ja an anderer Stelle nicht so anstellen wegen ein paar Euro.

Wo z.B. außer bei dem Thema mit den Anleihen?

Nirgendwo, außer bei dem Thema mit den Anleihen.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 4 Minuten von Madame_Q:

Wenn du damit meinst, dass mein Ton auch nicht immer zu jederzeit 100% höflich ist, dann gebe ich dir recht. Ich entschuldige mich aber sofort dafür, wenn ich merke, dass das unangebracht war. 

 

Sorry war nicht auf deinen Tonfall bezogen, sondern:

Muss ich (wenn ich das nicht will)

- ein Musterdepot mit 100% Arero aufmachen (wenn mein Ewigkeitsplan, daran nichts zu verändern sowieso feststeht)?

- jede Kleintransaktion (= Bitcoin) hier zur Diskussion stellen?  (Ich würde es einfach machen, wenn ich davon überzeugt bin und nicht posten - wozu?)

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 5 Minuten von pillendreher:

Ich würde es einfach machen, wenn ich davon überzeugt bin und nicht posten - wozu?

Dachte, das wäre der Sinn von Musterdepots hier ;)

Wenn ich mir den Thread so durchlese, scheint es übrigens mehr Belehrungen "von oben herab" und Vorwürfe des "aggressiven Verhaltens" zu geben, wenn sie ihre Entscheidungen verteidigt - für mich ein typisches Beispiel für den Sexismus hier im Forum.

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted
vor 3 Minuten von pillendreher:

jede Kleintransaktion (= Bitcoin) hier zur Diskussion stellen?  (Ich würde es einfach machen, wenn ich davon überzeugt bin und nicht posten - wozu?)

Da hast du vermutlich recht.

Vielleicht war das ein Fehler.

Wir hätten es einfach so machen sollen ohne Posten. Ich dachte einfach, ich poste hier jede Entscheidung offen und ehrlich. Vielleicht werde ich das ändern, aber dann wäre der Sinn des Threads hier nicht mehr so ganz gegeben finde ich und dieser war nicht, zu verfolgen, wie sich 100% Arero entwickeln, sondern anderen vielleicht etwas zu helfen, dass man es nicht zu kompliziert machen muss und wie die Gedanken dazu sind, dass man sich am Ende so entscheidet und nicht einen Eigenbau mit zehn ETFs/Bankkonten halten muss.

 

Mein Thread soll weder die Performance unseres Depots genau verfolgen ( sonst würde ich ja monatlich in Zahlen die Entwicklung genau posten), sondern eher auch andere Aspekte betrachten (Psyche, Aufwand etc), welche auch sehr Einfluss auf das Verwalten von viel Geld haben können.

vor 5 Minuten von hattifnatt:

typisches Beispiel für den Sexismus hier im Forum.

Wie meinst du das?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...