Thomas

DAX - Fundamentalanalyse

6,142 posts in this topic

Posted

Hier ist Platz für jede Art von Kommentierungen des DAX.

Für Chartanalysen des DAX ist dieses Thema gedacht:

https://www.wertpapier-forum.de/index.php?showtopic=8112

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by waynehynes

wie wäre es mal mit ner Kommentierung???

 

also ich möchte hiermal den glorreichen Anfang starten (als Beitrag Nr.10... ich erspar mir meinen "Typisch deutsch" Kommentar... aber es wär mal wieder so weit ;-) ) :

Es war der 22.9.2006: Der DAX knickte um 1,32% ein:

Grund: Getrübte Aussichten für die US-Konjunktur haben den Anlegern am deutschen Aktienmarkt zum Wochenschluss die Kauflaune verdorben. Auslöser der Kursverluste war der starke Einbruch des Konjunkturindex' der Notenbank von Philadelphia. Dies signalisiert nach Einschätzung von Analysten eine Abkühlung der US-Konjunktur, die möglicherweise stärker als erwartet ausfallen könnte. Dies könnte weltweit die Konjunktur bremsen, so dass die Gewinne der Unternehmen nicht mehr so sprudeln wie bisher.

 

Seitdem gab es immer mal wieder viele kleine Rückschläge und insgesamt 5 Rückschläge die größer als 1% waren. Jedoch wurden diese Kursschläge spätestens am übernächsten Handelstag bei hohem Handelsvolumen ausgemerzt... Die Begründung die man von vielen Marktanalysten (nicht verwechseln mit Aktienanalysten) und Maklern hört ist, daß sobald der DAX zurückkommt sofort neues Geld reinfließt... Wie ich finde ein gefährlicher Trend. Die Leute warten nur auf einen günstigen Einstieg um sofort reinzugehen --> dies ist nicht das Verhalten eines langfristigen Anlegers --> sieht man an der niedrigen Volatilität --> imppov müssen diese kurzfristigen Investoren aus dem Markt geschüttelt werden... und zwar asap...

 

Viele Grüße

 

W.Hynes

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das ist doch aber typisch in dieser Phase der Hausse....

 

Alle die, die den grossen Trend seit 2003 nicht mitgemacht haben, oder zwischendurch pausierten, müssen irgendwann mal wieder rein. Und die werden jde Gelegenheit nutzen, um in temporärer Marktschwaäche nachzukaufen bzw. einzusteigen.

 

Man hat das auch über die Feiertage gesehen und gestern lautete die Kommentare an der Börse auch so. Kaum werden ein paar Punkte abgegeben, gibt es frische Einsteiger.

 

Ich finde darin nix verwunderlich oder gefährlich.

 

Ich finde nur, dass diese Phase der Auftakt zur allgemeinen Kaufpanik ist, die in einem mittelfristigen Top endet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Faceman es köntne gefährlich sein weil viele Neueinsteiger noch sehr unsicher sind und enge Stops haben. Hier könnten die großen den kleinen die Suppe versalzen wenn es mal deutlich tiefer als nur 1% runter geht. Dann fliegen die Stops und die kleinen alle samt raus. Dabei werden sicher so viele Stops fliegen, dass es richtig schön runter geht. Die großen können dann in ruhe wieder schön einsammeln und die zittrigen bleiben wieder aussen vor.

 

Wie Crash schon sagte. Vor dem WS sollten wir wahrscheinlich so einen kleinen Rutscher nach unten sehen....wie immer alles nur reine Theorie. Bleiben wir wachsam und gespannt wie es kommt :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

EZB deutet Ende der Zinsschritte an

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren Leitzins angehoben und angesichts einer rückläufigen Inflation indirekt ein Ende des Zinserhöhungskurses angedeutet. EZB-Chef Jean-Claude Trichet sagte, es sei wahrscheinlich, dass die Inflationsrate über eine Periode von 18 bis 24 Monaten unter die Obergrenze der Notenbank von 2,0 Prozent falle.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

die zittrigen bleiben wieder aussen vor

sorry aber die müssen auch raus... Die sind ungesund für den Markt und die sind dafür verantwortlich, wenn der DAX stärker abschmiert...

 

Ich bleibe dabei, daß eine Korrektur beim DAX überfällig ist...

 

 

EZB deutet Ende der Zinsschritte an

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren Leitzins angehoben und angesichts einer rückläufigen Inflation indirekt ein Ende des Zinserhöhungskurses angedeutet. EZB-Chef Jean-Claude Trichet sagte, es sei wahrscheinlich, dass die Inflationsrate über eine Periode von 18 bis 24 Monaten unter die Obergrenze der Notenbank von 2,0 Prozent falle.

Quelle?????

Markt reagiert gar nicht und der BF zuckt nicht mal...

was ich ja schon lange sage... die Inflationsquote war von anfang an Rohstoffpreis getrieben... Seitdem diese stagnieren geht auch die Rate zurück.. Die MWSt-Erhöhung wird die Inflationsrate in der EU sicherlich auch nochmal anheizen, aber das ist für mich nicht nachhaltig und wird die Rate längerfristig nicht beeinflußen (einmaliger Sondereffekt).

Wobei ich auch ehrlich bin: Ich habe große Sympathie für die Studie des Ifo-Instituts welche einen europaweiten Aufschwung bis 2010 vorhersehen... Dies würde wieder steigende Zinsen impletieren...

 

Gruß

W.Hynes

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by reza

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die deutschen Standardwerte tendieren am Mittag uneinheitlich und müssen ihre anfänglichen Kursgewinne größtenteils abgeben. Aktuell verliert der DAX (Xetra: Nachrichten) 0,08 Prozent auf 6.603,48 Punkte, während der MDAX (Xetra: Nachrichten) 0,02 Prozent auf 9.354,83 Zähler abgibt. Hintergrund für die abwartende Haltung vieler Investoren sind die am Nachmittag in den USA anstehenden Konjunkturdaten. In den USA stehen heute die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die Verkäufe bestehender Häuser, das Verbrauchervertrauen,der Einkaufsmanagerindex Chicago sowie der EIA Ölmarktbericht zur Veröffentlichung an.

 

An der Spitze des DAX rangiert die Aktie des Industriekonzerns Siemens. Am Vormittag hat die Tochter SBS gemeinsam mit dem amerikanischen Technologiekonzern IBM von der Bundeswehr einen milliardenschweren Großauftrag erhalten. Anleger honorieren diese Nachricht mit einem Aufschlag von mehr als 1 Prozent. Ebenfalls gefragt sind die Anteilsscheine von BMW (Xetra: 519000 - Nachrichten) und FMC (NYSE: FMC - Nachrichten) , die mit Aufschlägen von 0,5 bzw. 0,3 Prozent mit an der Spitze liegen. Die Aktie des Software-Konzerns SAP muss hingegen einen Teil ihrer anfänglichen Zugewinne wieder abgeben und legt aktuell knapp 0,3 Prozent zu, Der Finanzchef des Walldorfer Softwareriesen hatte zuvor in einem Zeitungsinterview auch für die kommenden Jahre zweistellige Zuwachsraten in Aussicht gestellt. Gefragt sind außerdem die Anteilsscheine der Deutschen Börse, der Deutschen Post und die von ThyssenKrupp (Xetra: 750000 - Nachrichten) , welche ebenfalls moderate Zugewinne vorweisen können.

 

Am unteren Ende des DAX rangiert aktuell mit einem Minus von fast 0,9 Prozent die Aktie von METRO (Xetra: 725750 - Nachrichten) . Größere Kursabschläge müssen derzeit außerdem die Anteilsscheine von HRE, Infineon (Xetra: 623100 - Nachrichten) und ALTANA (Xetra: 760080 - Nachrichten) hinnehmen. Die Aktie des Automobilherstellers Volkswagen, deren Tochter AUDI einem Pressebericht zufolge die konzerneigenen Renditeziele für das Jahr 2006 übertroffen hat, tendiert aktuell ebenfalls leichter und verliert knapp 0,3 Prozent.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich bleibe dabei, daß eine Korrektur beim DAX überfällig ist...

 

Stimme dir voll und ganz zu, aber erst marschieren wir noch bis 6800.

 

Immerhin sind jetzt die Umsätze dünn. Wenn wir noch eins zwei Pünktschen machen, vor dem Jahreswechsel, oder auch die erste Woche danach, dann müssen ab mitte Januar etliche die Weihnachts-Performance nachholen, das wird die Kurse weiter puschen....

 

Ich glaube aber auch nicht, dass wir bis in den Frühling hinein steigen. Für wahrscheinlicher halte ich, dass wir 2007 ein "miserabeles" Frühjahr bekommen. Und das wird womöglich schon im Februar losgehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

aber den Werbungs-Thread-zerschieß Link kannst schon rausnehmen oder Reza ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

aber den Werbungs-Thread-zerschieß Link kannst schon rausnehmen oder Reza ?

 

Nicht gemerkt, done. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hach damit ist mein ästhetisches Wohlbefinden gerettet!

 

Hier was über Ätsch-Fonds faz Artikel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by parti

sorry aber die müssen auch raus... Die sind ungesund für den Markt und die sind dafür verantwortlich, wenn der DAX stärker abschmiert...

 

Ich bleibe dabei, daß eine Korrektur beim DAX überfällig ist...

 

Seh ich genauso. Nur die Harten kommen in den Garten und dafür müssen erst die Weichen alle rausgeschüttelt werden. Diesmal sind wir ja natürlich alle vorbereitet :rolleyes::blink:

 

 

@Faceman

 

so genau kann das sicher niemand sagen. Köntne mir sogar vorstellen, dass wir etwas über die 6800 gehen und es dann richtig scheppert. Knapp über 6800 werden sicher nochmal viele kleine Fische kommen und die Haie werden sie auffressen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

...Ja sicher....knapp über 6800 sind auch 6800...zumindest mittelfristig....

 

Die 6800 sehe ich als Kursziel an, das heisst wir können sie entweder knapp nicht erreichen, oder knapp übertreffen. Es wäre schon höchst komisch, wenn die 6800 punktgenau stehen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Weiß jemand, warum alle DAX-Charts im Internet (Deutsche Börse, Börse Stuttgart, Onvista, Finanznachrichten, eBase, DAB-Bank, ...) heute um kurz nach 14:00 aufhören? Wurde der Handel heute früher beendet? Oder einfach ein technischer Defekt und die Techniker sind alle im Urlaub? Ein Meldung habe ich zumindest nirgends gelesen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Der Handel wurde heute bereits um 14h beendet. Es sein den Händlern auch gegönnt. :lol:

 

Grüße, et3rn1ty.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Cyber-Shadow

Ach so, danke, mich hat gewundert, dass im Handelskalender nichts davon steht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by reza

dpa-afx

US-Notenbank/Minutes: Inflation unkomfortabel hoch

Mittwoch 3. Januar 2007, 20:33 Uhr

 

 

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die meisten Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses der US-Notenbank (FOMC) haben im Dezember die Inflation als "unkomfortabel hoch" bezeichnet. Die Mitglieder seien sich einig, dass die Inflationsrisiken der größte Grund für Sorgen sei und weitere Zinserhöhungen möglich seien, teilte die US-Notenbank in ihrem am Mittwoch veröffentlichten Protokoll zu ihrer Sitzung am 12. Dezember mit. Eine weitere geldpolitische Verschärfung sei möglich. Die US-Notenbank hatte im Dezember ihren Leitzins bei 5,25 Prozent belassen.

 

Die US-Notenbank betonte jedoch, dass trotz der vorherrschenden Inflationssorgen sowohl höhere als auch

niedrigere Zinsen möglich seien. Die Entscheidung hänge von dem Ausblick für Inflation und Wirtschaftswachstum ab. Die nächste Zinsentscheidung ist für den 31. Januar terminiert.

 

Der Ausblick der Notenbank hat sich laut dem Protokoll im Vergleich zum Oktober kaum verändert. Das Wirtschaftswachstum sei jedoch einen Hauch schwächer als erwartet ausgefallen.

 

Fast alle Mitglieder des FOMC sahen die Wahrscheinlichkeit, dass die Abkühlung am Häusermarkt zu einem niedrigeren Wachstum in der nahen Zukunft führen werde. Im weiteren Verlauf sei jedoch eine weitere Verwässerung der Folgen zu erwarten. Über die Auswirkungen der Abkühlung am Immobilienmarkt herrsche aber Unsicherheit. Ein Überspringen auf den Konsum könnte offensichtlicher werden, besonders wenn die Hauspreise deutlich zurückgehen sollten.

 

Source: http://de.biz.yahoo.com/03012007/36/us-not...tabel-hoch.html

 

Ws. auch für den Dax nicht uninteressant, gut möglich das es Ende des Monats die Entscheidung gibt.

 

Dax L&S bei 6640. huihui

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by RED-BARON

1. wenn die Amis nicht so viel drucken würden ...

2. so zeigt sich es mal wieder, die Sparpläne sind drin und die Kassierer kassieren :D

Gruß RB

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kann der Dax ja morgen mal etwas Dampf ablassen.... ich seh' die 6.200 schon in greifbare Nähe rücken.... B)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das schaut nicht gut aus . Kaum telefoniert man ein bisschen schon geht der Dax in die Knie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Der eine geht kacken, der andere telefonieren.... also mal mit ein bisschen mehr Konzentration bei der Sache, bitte :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

wishi, falls es dich beruhigt, ich habe meinen stuhlgang eigentlich mittlerweile auf vormittags, so zwischen 10.30 und 11.00 uhr getimed ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by RED-BARON

mein trading-kanditat ist jedenfalls, wie alle Aldi-Artikel heute in der Werbung noch mit ohne 19% MwSt :D,

fast wieder auf Einstiegslevel. Mal VORSICHTIG die Hand ausstrecken ... wkn ******

Gruß RB

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

BarGain, Du meintest wohl von-bis und nicht zwischen.... :P ..... dann gib' fein acht, dass Du morgen nix verpasst.... B)

 

***10:30 DE/Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA),

PK zum Thema: "Die wirtschaftliche Lage und Perspektive in

Deutschland und für den Großhandel - Ergebnisse der

aktuellen BGA-Unternehmerumfrage", Berlin

***11:00 EU/Eurostat, Verbraucherpreise Eurozone Dezember (Vorabschätzung)

PROGNOSE: +1,9% gg Vj

zuvor: +1,9% gg Vj

***11:00 FR/OECD, Länderbericht zur Eurozone, Paris

***11:00 IT/Verbraucherpreise Dezember (vorläufig)

PROGNOSE: +0,1% gg Vm/+1,9% gg Vj

zuvor: +0,1% gg Vm/+1,8% gg Vj

 

 

*** kennzeichnen Termine mit herausragender Bedeutung :-"

 

Da die US-Börsen mittlerweile im Plus geschlossen haben, kann ich mir das mit den 6.200 wohl wieder abschminken.... :'( ..... das geht mir heute auch alles zu schnell..... :-"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kannst dir ja nen Heimatfilm zu beruhigung anschauen. Früher waren die Mädels viel heißer...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now