Erwin

Wann kommt eigentlich der nächste Crash?

2,252 posts in this topic

Posted · Edited by fibo naschi

Wann kommt er, keine weiß es!

 

Kürzlich habe ich den Markus Koch getroffen. Seine Meinung: der Dow geht noch an die 20.000, die Börsen von China stehen am Ende des ersten Drittel des Aufstiegs und vergleicht die dortige Hausse mit der Gold-Hausse der Siebziger und der S&P-Hausse (ich glaube) in den Zwanzigern (gleicher Chartverlauf!). Begründung: hohe Liquidität und immer noch hohe Skepsis in Europa.

Er sieht eine Abkühlung bei US-Immmobilien. Eine Gefahr für Aktien droht aber erst, wenn der US-Arbeitsmarkt einbricht. Sein Geheimtipp: Vietnam

 

ohne Gewähr

Fibo

Share this post


Link to post

Posted

Na wenn der Markus Koch das sagt.....Er glänzt(e) ja auch bei n-tv immer mit seinen vortrefflichen Analysen....

Share this post


Link to post

Posted

ich entdecke in deinen geschriebenen Worten Faceman eine gewisse Ironie?? Wenn ja stimme ich dir durchaus zu... Man muss tatsächlich unterscheiden ob jemand sympathisch ist und sich gut verkauft, was für Markus Koch zutrifft... aber ob er auch das gute Know-how hat ist wieder was ganz anderes....

 

Ich kenne ihn ja (leider) nicht und kann mir nur das selbe Urteil bilden wie ihr auch. Aber vielleicht lerne ich ihn ja beim Fondskongreß kennen... Wobei er da recht gefragt sein wird aufgrund seiner Popularität.. Mein persönlicher Lieblingsbörsenkommentator aus Deutschland ist ehrlich gesagt wenn dann Jens Korte... Sehr kompetent und symphatisch und vor allem realistisch, da er er keine Ahnung hat wie sich die Aktien entwickeln nur weil an der Börse arbeitet.

 

Gruß

W.Hynes

Share this post


Link to post

Posted

Normalerweise springe ich über Artikel wie jenen unten den ich zusammenfasse sofort darüber weg.. Aber ein amerikanisches Magazin hat in der Regel eine sehr gute Nase und ist mit einem Teil der nun folgenden Prognose bisher richtig gelegen.. Der Artikel ist insgesamt 10 Seiten lang und ich fasse das mal kurz zusammen, wobei das glaub ich ähnlich auch in einem deutschen Magazin vor kurzem zu lesen war.

 

 

Bis zur 5. KW (29.1 - 2.2.2007) wird der DAX hervorragend laufen. Wir sehen ein Kursziel von 6.875

Anmerkung: Der Artikel ist vor 3 Wochen gekommen und hat damit nur um 10 Punkte unter dem heutigen Niveau gelegen. In meinen Augen eine super Prognose

 

Jetzt kommen aber die Horrorprognosen:

Man geht von einem Iran-Krieg raus, welcher relativ spontan beginnt, da der Iran sonst mit seinem Arsenal die Militärlager der USA im Irak beschiessen könnte oder für die Öltanker wichtige Straße von Hormus. Eine angebliche Quelle aus einem hochrangigen Militär Israels soll bestätigt haben, dass man mitten in der Vorbereitung ist. Zwischen Anfang März bis Mitte April soll es dann rund gehen.

 

Dies hätte natürlich zur Folge dass die Aktienmärkte kräftig einknicken und die Korrektur dürfte aufgrund des pausenlosen Anstiegs von 5.800 auf 6.900 heftig ausfallen. Der Ölpreis dagegen würde auf jedenfall durch die Decke gehen.

 

Angeblich sprechen diverse Fakten dafür wie z.B. verlegte Flugzeugträger, Ausbau von Militärflughäfen in der Türkei und die Tatsache, daß man auch in Georgien und Aserbaidschan mittlerweile sehr stark besetzt ist.

 

Die Baker-Kommission (früherer Aussenminister USA) hat ja einen Truppenabzug empfohlen. Stattdessen soll das ganze nun um 21.500 aufgestockt wreden. Auch sollen schon Manöver in Israel entsprechend geflogen werden.

 

Das Kursziel sehen die Schreiber bei 5.900 Punkten für den 31.12.2007

 

Ich persönlich glaube nicht an das ganze (siehe Thread: Iran-Krieg im Off-Topic-Bereich)

 

Viele Grüße

 

W.Hynes

Share this post


Link to post

Posted · Edited by HobbyBroker

interessant....

 

meine reaktion auf ein solches ereignis wäre:

 

das komplette aktiendepot ohne rücksicht auf sl direkt auflösen (naja, denke bis ich vom krieg was mitbekomme hat automatisch überall das sl gegriffen) und alle fondssparpläne lasse ich weiter laufen....

 

zumindest brauch ich mir dann keine sorgen um mein depot zu machen.

 

 

gruß,

hobybroker

 

 

edit: das ist ja witzig...... vor ein paar stunden hat gates kriegspläne dementiert.... naja, bin mal gespannt....

 

hier ein artikel:

 

Associated Press

Gates Says U.S. Not Planning Iran War

By LOLITA BALDOR 02.02.07, 12:18 PM ET

 

The extra troops that Iraq promised to send into Baghdad in a new U.S.-Iraqi military buildup are arriving on schedule but in inadequate numbers, Defense Secretary Robert Gates said Friday.Gates was asked at a news conference about Senate testimony on Thursday by the outgoing U.S. commander in Baghdad, Gen. George Casey, who said the arriving Iraqi units have only 55 to 65 percent of their intended troops.

 

"Fifty-five percent probably isn't good enough," Gates said, but he left open the possibility that by the time the Baghdad crackdown begins in earnest the Iraqi combat units will be at full strength.

 

Gen. Peter Pace, chairman of the Joint Chiefs of Staff, who sat beside Gates in fielding questions at the Pentagon, estimated that the arriving Iraqi units are at about 60 percent of their assigned strength.

 

"It needs to be stronger than that," Pace said.

 

Administration officials have said they expect Iraq to meet the pledges it made, as the troop buildup proceeds, but they have not said explicitly what would happen if the Iraqis fall substantially short on troop contributions.

 

"Partly it will depend on how quickly they get back up to strength," Gates said.

 

The defense secretary has publicly held out the possibility of slowing or stopping the flow of additional U.S. troops if the Iraqis fall short, as they have in the past; the Pentagon has announced plans to send five additional Army brigades, totaling 17,500 troops, to Baghdad by May. In addition, about 4,000 Marines are to be sent to western Anbar province.

 

At his news conference, Gates also said that the decision announced in January to send a second U.S. aircraft carrier to the Persian Gulf region does not mean the United States is planning for a war with Iran. He said the purpose was to underscore to U.S. allies as well as potential adversaries that the Gulf is a vital interest to the United States.

 

"Nobody is planning, we are not planning for a war with Iran," Gates said.

 

Gates said the United States' main aim with regard to Iranian influence inside Iraq is to counter what he called networks providing explosives used to make roadside bombs that are powerful enough to destroy a U.S. tank.

 

"Because we are acting against the Iranians' activities in Iraq, it has given rise to some of these talks" of U.S. intentions to attack Iran, he said, adding that there is no such plan.

 

Pace said that over the past month or so, raids against those bomb-supplying networks had netted two Iranians.

 

Gates said it was too soon to say with confidence whether Iranians were involved in the ambush last week in Karbala, in southern Iraq, that left five American soldiers dead. U.S. officials have said in recent days that they are investigating possible Iranian links.

 

"The information that I've seen is ambiguous," he said.

 

Gates also said that U.S. military officers in Baghdad were planning to brief reporters on what is known about Iranian involvement in Iraq but that he and other senior administration officials had intervened to delay the briefing in order to assure that the information to be provided is accurate.

 

Gates opened his news conference by announcing that he has recommended to President Bush that he nominate Navy Adm. Timothy Keating, currently the commander of U.S. Northern Command, to be the next commander of U.S. Pacific Command, replacing Adm. William Fallon, who has been selected as the next commander of U.S. Central Command.

 

Gates said he also recommended that his senior military aide, Lt. Gen. Victor "Gene" Renuart, be nominated to replace Keating at Northern Command.

 

Copyright 2006 Associated Press. All rights reserved. This material may not be published broadcast, rewritten, or redistributed

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: www.forbes.com

Share this post


Link to post

Posted · Edited by DerFugger

Aber ein amerikanisches Magazin hat in der Regel eine sehr gute Nase und ist mit einem Teil der nun folgenden Prognose bisher richtig gelegen.

 

Wer solche Szenarien beschreibt, der zeigt, dass er die amerikanische Innenpolitik nicht so richtig mitverfolgt hat und insbesondere nicht verstanden hat, welche Implikationen der erdrutschartige Sieg der Demokraten auch für die Außenpolitik hat.George Bush ist jetzt schon eine lame duck und auf den Konsens mit den Demokraten angewiesen.Ohne deren Zustimmung läuft haushaltspolitisch nichts mehr und ohne Geld kann man keinen Krieg führen.Und wenn man sich die sich verstärkende Antkriegsstimmung gegenüber der Irakpolitik ansieht, dann liegt nichts ferner als ein weiteres Engagement mit unübersehbaren Folgen für die Weltwirtschaft.Die Demokraten werden den Teufel tun und weiteren Bush-Abenteuern im Nahen Osten zustimmen.Wohin die Reise mit dem iranischen Atomprogramm geht, das hat ja kürzlich der französische Staatspräsident in einem unkontrollierten Augenblick durchblicken lassen, indem er in Hintergrundgesprächen angedeutet hatte, mit der iranischen Bombe können man zur Not auch leben.Man habe die technischen Mittel, sie nur Sekunden nach dem Start noch auf iranischem Gebiet abzuschießen.Zudem sei auch dem Iran klar, dass ein diesbezüglicher aggressiver Akt z.B. gegenüber Israel das Ende des eigenen Landes sein werde.

Share this post


Link to post

Posted

diesbezüglicher aggressiver Akt z.B. gegenüber Israel das Ende des eigenen Landes sein werde

gute Punkte und ich stimme dir eigentlich zu 100% deines Beitrages zu .... nur den zitierten Teil möchte ich anzweifeln. Die Islamisten sind viel zu blöd um um die Ecke zu denken. Die eigenen Konsequenzen sind denen egal denn sie handeln ja im Auftrag Gottes. Und wenn dann ihr Land dem Erdboden gleich gemacht wird sterben sie als Märtyrer und kommen in den Himmel wo 10 Jungfrauen auf sie warten.

 

Gruß

 

W.Hynes

Share this post


Link to post

Posted

...Die Islamisten sind viel zu blöd um um die Ecke zu denken. ....

 

Na, na, na...ich möcht doch sehr um Schuhe bitten.....keine Verallgemeinerungen bitte. Das Gros der Islamisten ist nicht zu blöd um um die Ecke zudenken.....und egeal sind denen die Konsequenzen auch nicht. Vergesst bitte nicht, dass es sich, auch wenn es hunterttausende sind, nur um eine Minderheit handelt, von denen auch noch ein grosser Teil von irgedwelchen Predigern angestachelt wurden....

 

Also ich bitte darum, Verallgemeinerungen zu unterlassen...

Share this post


Link to post

Posted

Der zitierte deutsche Artikel stammt aus dem SmartInvestor Magazin.

 

Übrigens haben sie die letze Maikorrektur schon im Frühling relativ zeitgenau (ich glaube ca. 2 Wochen zu früh) prognostiziert und haben dann im Sommer sehr schnell wieder zum Wiedereinstieg aufgefordert, rückblickend ein perfektes Timing.

 

Sie begründen ihre aktuelle Prognose auch mit charttechnischen Überlegungen zu Elliott Wellen Bewegungen und measured moves.

 

Die Jungs sind ihrer Aussage konsequent treu geblieben und sind Ende dieser Woche short gegangen. Ob das nicht etwas früh war bleibt abzuwarten, insgesamt scheint mir die Kriegsthese auch etwas "verwegen".

 

Grüße

bullerklas

Share this post


Link to post

Posted

naja die geschichte hat schon zu oft gezeigt wie die islamisten denken... ein kurzer blick in die ehemalige udssr lässt teif blicken. man schaue sich nur tadschikistan an. früher von den russen "besetzt" und es gab wirklich alles was man fürs leben braucht. MAn lebte eben Zivilisiert und nachdem die russen weg waren gabs erstmal bürgerkrieg und nun haben die leute teilweise nichtmal fliessend wasser !

 

ich frag mich bei sowas immer was mit den islamisten überhaupt passiert ist. bitte nicht falsch verstehen. aber früher waren die doch die schlausten leute auf der welt. hatten dinge von denen man in europa noch nichts gehört hat. wo ist das alles hin ?

Hat der Fanatismus alles kaputt gemacht ?

 

Wayne wenn ich mir deinen Beitrag so durchlese wäre ein militärschlag durchaus denkbar, oder ? Kein richtiger Krieg aber irgendwas muss man ja gegen den Kerl da unten tuen :(

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Konfuzius

Smart-Investor schreibt:

Der optimale Tag für ein Hoch wäre der kommende Freitag.

 

Wahnsinn, also gestern, genau ins Schwarze getroffen.

 

Der Dax wird als bearisher Keil interpretiert, also eine Umkehrformation, nach Murphy dauert die Ausbildung maximal 3 Monate (Neue Hochs mit abnehmendem Momentum).

 

Regel: Wann immer ein steigender Keil in der Mitte oder am Ende einer Marktbewegung auftaucht lautet die Maxime, dass er bearish ist.

 

Beim Symmetrischen Dreieck erfolgt der Ausbruch i.d.R. zwischen 1/3 und 3/4 der Wegstrecke, wenn es beim aktuellen Kiel auch so wäre, steht der Ausbruch nach unten bevor.

Share this post


Link to post

Posted

Na, na, na...ich möcht doch sehr um Schuhe bitten.....keine Verallgemeinerungen bitte. Das Gros der Islamisten ist nicht zu blöd um um die Ecke zudenken.....und egeal sind denen die Konsequenzen auch nicht. Vergesst bitte nicht, dass es sich, auch wenn es hunterttausende sind, nur um eine Minderheit handelt,

 

Hi,

Wayne hat von Islamisten gesprochen - nicht von Moslems. Da gibt es ja schon einen Unterschied. Und unter den Islamisten sind die Islamisten keine Minderheit, sondern genau 100%!

 

Mal unabhängig davon, daß ich die auch nicht für zu blöd halte. Das Problem ist, daß man als normaler Mitteleuropäer die einfach nicht einschätzen kann. Mag sein, daß die iranische Führung im wesentlichen am Machterhalt interessiert ist und die Atombomben als Lebensversicherung ansieht (so wie die Nordkoreaner). Den Äußerungen nach, traue ich denen es aber genauso zu, daß die durchdrehen und mit Atombomben spielen gehen, egal was die Konsequenzen sind.

Deswegen habe ich keine Sorge, wenn Atomwaffen in den Händen von Amerikanern, Russen oder Chinesen liegen. Bei denen weiß man, daß die sich letztlich genauso wenig nach dem Tode sehnen wie wir, so daß das Gleichgewicht des Schreckens funktioniert hat. Aber wie willst Du jemandem drohen, der es doch sowieso nicht abwarten kann, zu seinen Jungfrauen zu kommen?

 

 

 

von denen auch noch ein grosser Teil von irgedwelchen Predigern angestachelt wurden....

Wenn man sich von so primitiver Hetze anstacheln läßt, wäre das natürlich auch kein Zeichen sonderbarer Intelligenz...

 

Gruß

Sladdi

Share this post


Link to post

Posted

Wenn man sich von so primitiver Hetze anstacheln läßt, wäre das natürlich auch kein Zeichen sonderbarer Intelligenz...

 

Gruß

Sladdi

 

Sladdi, da sind schon ganz andere auf primitve Hetze abgefahren.

 

Gruß

Adolf - sorry, -man natürlich.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Faceman

@Konfuzius:

 

Also wenn du oder der Smart-Investor mit dem Baerishen Keil die Formation meint, die sich seit dem Hoch im November und dem Tief Anfang Dezember gebildet hat, so muss ich leider mitteilen, dass dieser am Donnerstag und Freitag nach oben verlassen wurde.

 

Im übrigen sehe ich diese Formation nicht als Keil. Zum einen ist der Baerishe Keil in der Regel eine Konsolidierung im Abwärtstrend und nur in absoluten Ausnahmen eine Top-Formation mit Umkehrcharakter (s. Murphy, Technische Analyse Seite 155), zum anderen stimmt der Umsatzverlauf nicht. Da für Keile die gleichen Umsatzregeln gelten, wie für Dreiecke, müsste hier innerhalb des Keils bei Abwärtsbewegungen der Umsatz steigen, und bei Aufwärtsbewegungen fallen, um die angebliche Umkehrsituation auch durch das Ausbleiben von Kurstreibern zu verdeutlichen. Insgesamt gesehen sollte der Umsatz innerhalb der Formation fallen und beim Ausbruch sprunghaft ansteigen. Das ist aber gerade nicht der Fall. Die Umsätze sind in den Aufwätsmoves höher als in den Abwärtsbewegungen, was eher für eine Konsolidierung spricht. Zudem nehmen die Umsätze seit einem Drittel des vermeintlichen Keils nicht mehr ab, sondern eher zu bzw. verbleiben auf hohem Niveau.

 

Alles in Allem ist das für mich keine Keil...

Share this post


Link to post

Posted

Sladdi, da sind schon ganz andere auf primitve Hetze abgefahren.

 

Gruß

Adolf - sorry, -man natürlich.

 

Ich habe ja auch nie behauptet, daß Mitteleuropäer an sich intelligenter sind.

 

Gruß

Sladdi

Share this post


Link to post

Posted

@ parti

 

Das ist ein sehr komplexes Thema, ich beschäftige mich gerade beruflich damit.

 

Die Muslime (ich würde nicht Islamisten sagen) haben die wissenschaftlichen und kulturellen Erkenntnisse z.B. der Griechen, Inder, Chinesen aufgegriffen und enorm weiterentwickelt.

 

Angespornt durch ein damals wissenschaftsfreundliches Umfeld im Islam (die Wissenschaften, Kunst, Kultur usw werden im Islam ganzheitlich zur "Schönheit der Schöpfung" gezählt) und geeint durch den gemeinsamen Glauben hat sich der Islam in nur einem Jahrhundert vom mittleren Osten bis nach Südspanien und Asien ausgebreitet.

 

Im christlichen Europa herrschte hingegen lange Zeit ein wissenschaftsfeindlicher und fanatischer Glaube vor, der in den Kreuzzügen gipfelte. Bald assimilierte der "Westen" jedoch große Teile des islamischen Wissens auf viele Arten, z.B. durch die Kreuzzüge oder durch die Einnahme der spanischen Universitäten. Vom Osten bedrängten die Mongolen das osmanische Reich, das sich hiervon nie wieder erholen sollte. Übrigens stand auch Europa für einen kurzen Moment fast wehrlos vor der Zerstörung durch die Mongolen.

 

Durch die einsetzende Säkularisierung und beginnende Renaissance erblühte aber bald die Kultur in Europa. Als ein sehr wichtiges Beispiel sei hier nur die Verbreitung des Buchdrucks in Europa genannt. Im Islam wird eher die mündliche Wiedergabe der heiligen Schrift und die Kalligraphie "verehrt", und insofern wenig Begeisterung für den Buchdruck gezeigt.

 

Ebenso wichtig wie das geistige Umfeld war aber auch die geopolitische Verschiebung des "Mittelpunktes" der bekannten Welt durch die Entdeckung Amerikas. Hier war das westliche Europa schon allein geographisch deutlich besser positioniert als das osmanische Reich und konnte über die Missionierung und auch Ausbeutung der Ländereien sich einen ganz erheblichen Machtvorsprung sichern.

 

Wir sollten den Muslimen dankbar sein, das sie das Wissen der Antike über das "dunkle" Mittelalter gerettet haben, und wir heute davon profitieren können.

 

Leider hat in der islamischen Welt eine Reformation wie sie bei uns in der Renaissance einsetzte noch nicht stattgefunden.

 

Ich hoffe, das hat den Thread jetzt nicht zu sehr vom Thema abgelenkt.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by �-man

Ich habe ja auch nie behauptet, daß Mitteleuropäer an sich intelligenter sind.

Gruß

Sladdi

 

Und was sagt uns das? Weltweit waren und sind alle gleich be-scheuert. Es ist nur eine Frage des Wohlstands und zum kleinen Teil noch der Allgemeinbildung.

Einen vollgefressenen Löwen wirst du nicht zur Jagd überreden können - einen hungrigen schon.

 

Gruß

-man

 

P.S. Be-scheuert, sonst kommt be*********.

Share this post


Link to post

Posted

Einen vollgefressenen Löwen wirst du nicht zur Jagd überreden können - einen hungrigen schon.

Siehst du das ist auch der Grund warum ich in der Regel max. 30% Aktien halte.

 

@bullerklas

interessanter und guter Beitrag

Share this post


Link to post

Posted

Siehst du das ist auch der Grund warum ich in der Regel max. 30% Aktien halte.

 

Auch da passt der Spruch wie die Faust aufs Auge.

 

Es grüßt

ein nur noch selten jagender -man

Share this post


Link to post

Posted

Siehst du das ist auch der Grund warum ich in der Regel max. 30% Aktien halte.

 

weil du angst hast ,dass du irgendwann mal hunger leiden musst wenn die aktien nicht so gut laufen ? :lol:

 

@ bulle.

 

danke für die aufklärung. ebenfalls ein sehr interessantes thema. könnte man auch tage lang drüber reden.

aber ich denke dass ist auch das ziel des islam und die diktatur hat es uns immer wieder gezeigt. je dümmer das volk gehalten wird desto gläubiger und fanatischer wird es.

 

Wie Nietzsche sagte: "Der Fanatismus ist die einzige 'Willensstärke', zu der auch die Schwachen gebracht werden können"

Share this post


Link to post

Posted

Hi Crashfreunde,

 

obwohl ich noch keinen Börsencrash erlebt habe, steigt doch mein Interesse an diesem Thema enorm oder math. gesprochen exponentiell!

 

Dagegen hat meiin Daddy crashmässig schon ausreichend Erfahrung gesammelt und ich provoziere ihn in diesen Tagen mit der Frage damit, ob nun unmittelbat ein neuer Crash bevorsteht.

 

Seine Antwort daraufhin möchte ich gerne mitteilen, auch wenn sie vielleicht für den einen oder anderen unsinnig erscheint. Also er sagt. Wann ein Crash kommt, weiß niemand, sonst wäre es ja kein Crash.

 

Das ist im Vergleich etwa so, wie mit dem Gewitter, der Wetterdienst hat eins angekündet, du weiß es kommt bestimmt, aber wo nun der Blitz (Crash) einschlägt kann dir niemand vorher sagen.

 

Es braucht ergo immer einem Auslöser für einen Crash. Was könnte dieser sein?. Meinem Daddy fallen in ersten Stelle die katastrophale wirtschaftliche Lage in den USA ein und damit verbunden politisch natürlich der dümmste und schlechteste US-President aller Zeiten "Dubya" Bush.

 

Nun mag man ja denken, das sei vielleicht leichtsinnig, einfach törrisch oder (grob) fahrlässig von mir dahingestellt, aber ich möchte beides durch zwei ( es gibt sicherlich 100te) aktuelle Artikel untermauern:

 

1. Zum baldigen Krieg-Iran

 

und

 

2. Das Platzen der "Bubble"

 

Wobei zugegeben der Iran-krieg unsicher ist, dagegen das Platzen der Blase gewiß!

 

Dagegen kann der Krieg sehr schnell kommen und damit den Crash auslösen, die Kreditblase noch längere andauern, bis sie platzt und den Dollar und Weltwirtschaft nach unten reißt.

 

Was kann man dagegen tun?, fragte ich daraufhin meinen Daddy. Auch hier die Antwort: Gegen den Blitz beim Gewitter hat man den Blitzableiter erfunden und zieht zudem vorher die Stecker aus der Anschlußdose vom Fernseher, PC etc.

 

Und für die Börse und dein Depot heißt das im Vergleich, alle Papiere verkaufen und Cash halten oder sich mit Puts und Shorts gegen den Einbruch "versichern". Vorbei letzteres immer nur gegen eine Prämie zu haben ist, aber gegen den drohenden Verlust leicht zu verschmerzen ist.

 

Gut und schön, das mit den Puts und S´horts habe ich noch nicht voll begriffen, aber das es keine 100% Sicherheit gibt, schon. Ich will da noch dazu lernen und wäre da für eure Hilfe echt dankbar.

 

Jeder muß da wohl selbst handeln und für sich entscheiden. Nur generell gesagt, quasi als Fazit gilt wohl wie bei der Gesundheit, auch hier der alte Spruch: "Vorbeugen ist besser als Heilen".

 

Also macht was daraus, oder lasst es einfach treiben, äh bleiben...

 

Es grüßt

die (neue) Gesundsheits- oder Vorbeugungsministerin

GG :lol:

Share this post


Link to post

Posted

Na, haben unsere Herren Admins heute wieder eine zittrige Hand, die immer den "Löschen"-Button erwischt? :D

Share this post


Link to post

Posted

Bei deiner Ausdrucksweise musst du dich über die Konsequenzen des Löschens nicht wundern.

 

Grüße, et3rn1ty.

Share this post


Link to post

Posted

Dann ändert doch mal:

Eine Zensur findet grundsätzlich nicht statt. Wir werden Inhalte ausschließlich dann editieren oder löschen, sofern diese gegen die Benutzungsordnung verstoßen oder verboten sind.

 

in den Forums-Regeln ab.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now